Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

Schaltwelle klemmt, kein Limastecker, Spezialwerkzeug Eigenbau

14 Beiträge in diesem Thema

Servus zusammen,

meine Alte macht mal wieder Probleme. Neulich beim zurück schalten von 4 auf 3 ging der Gang nicht mehr rein und der Schalthebel blieb in der Mittelstellung eingeklemmt. 

Glücklicherweise gings bergab und ich konnte noch bis zur nächsten Kfz-Werkstatt rollen. Dort untergestellt und am nächsten Tag abgeholt. 

Hab schon öfter gehört das die Rückholfedern der Schaltwelle brechen können und sich das ganze deshalb verklemmt.

Da ich keinen Abzieher für den Lima-Deckel hab musste ich mir selbst einen anfertigen. Für 10 Minuten Arbeit funktioniert das Teil super.

Schwungradmutter mit nem Schlagschrauber gelöst. Gang war natürlich keiner drin :D

 

Nun sagt mir das WHB ich soll den Limastecker vom Hauptkabelbaum abstecken. Allerdings gibts den Stecker bei mir nicht. 

Also musste ich den Stator vom Lima-Deckel demontieren und am Bike hängen lassen. An sich kein Problem, aber warum fehlt der Stecker? Ist das bei der SF bewusst so gemacht?

Bei der SF vom Kollegen ist der Stecker auch nicht vorhanden.

 

Nun war die Schaltwelle frei und bereit zum demontieren. 

Ausgebaut und siehe da, keine Feder gebrochen und auch sonst sieht alles in Ordnung aus. Also hab ich die Welle wieder eingebaut und es hat nix mehr geklemmt.

War zwar etwas eigenartig, aber egal da ja nix kaputt ist. Meine Vermutung war das diese Haken der Schaltwelle sich irgendwie auf der Schaltwalze verklemmt haben.

 

Der Zusammenbau muss leider noch warten, da das Haltwerkzeug fürs Schwungrad noch in der Mache ist und Ölfilter wird auch erst die Tage kommen.

Foto 20.04.18, 15 40 15.jpg

Foto 20.04.18, 16 35 17.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 31 Minuten schrieb wastlol:

 

....

Nun sagt mir das WHB ich soll den Limastecker vom Hauptkabelbaum abstecken. Allerdings gibts den Stecker bei mir nicht. 

 

Der Stecker ist links unter Deinem Heck. Im Gegensatz zur 1x98 ist das Kabel relativ lang.

Kontrollier den bei der Gelegenheit mal, der verschmort gerne, mir sind incl. meiner 3 Fälle bekannt.

Gruß

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da gibt es eine Einstellung Schaltwalze zu Hacken Schaltwelle, wenn die nicht stimmt kommt es vor, dass sich das Ganze verklemmt.

ScreenShot005.jpg

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Den Stecker werd ich dann mal suchen und prüfen, aber da find ich es fast angenehmer den Stator abzuschrauben als das ewig lange Kabel raus zu ziehen.

Die Einstellung hab ich laut WHB vorgenommen, sodass die Markierungen fluchten.

 

 

Schaltwelle.jpg

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum baust du denn den Stator vom Deckel ab??

Hättest doch den Deckel mit Stator auf die Bierkiste legen können.;)

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So weit hab ich natürlich nicht gedacht :D

Hab nun das gekaufte Werkzeug doch behalten, da ich zu faul war eins nachzubauen.

 

Allerdings war ich vom Werkzeug nicht sonderlich begeistert. 

Hab mir ordentlich Riefen ins Schwungrad gemacht beim anziehen.

Die Schraube vom Werkzeug hat sich dann auch verabschiedet :(

 

WhatsApp Image 2018-04-27 at 15.40.15 (1).jpeg

WhatsApp Image 2018-04-27 at 15.40.15.jpeg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier noch ein Bild vom Schwungrad. 

Mein Mechaniker meinte das ist unbedenklich im Bezug auf Unwucht. 

Wollte mir allerdings hier nochmal ne Meinung dazu einholen. 

493C9159-B21F-400C-A23A-F0DDA1B5E8DC.jpeg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hier noch ein Bild vom Schwungrad. 

Mein Mechaniker meinte das ist unbedenklich im Bezug auf Unwucht. 

Wollte mir allerdings hier nochmal ne Meinung dazu einholen. 

493C9159-B21F-400C-A23A-F0DDA1B5E8DC.thumb.jpeg.4b2c5b69cfa625cf3ac209e2b01f4321.jpeg

Ich würde mir wegen der paar Kratzer keinen Kopf machen. Ausserdem ist das Metall ja nicht weg, es ist nur etwas verdrückt, also weiterhin gleich schwer.

Gesendet von meinem D5503 mit Tapatalk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist da nur eine Bohrung im Schwungrad? Ich dachte da wären zwei und in jedes ginge ein Stift/Schraube rein?

Gruss

Kai

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meins wurde vom Mario abgedreht. Deswegen gibts da keine Bohrung. 

Nächstes mal mach ich einfach auf beiden Seiten ne Kupfermutter drauf dann sollte nix passieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja da kann aber dann das Werkzeug nichts dafür... Also mit einem Serienschwungrad wird wohl schon funktionieren denke ich?

Kai

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja dumm von mir. Hätte mir eigentlich auffallen sollen.

Wenigstens ist kein Lehrgeld angefallen (dance)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also heute alles zusammen gebaut und Flüssigkeiten aufgefüllt. 

Dann bei der Probefahrt nach 500 Meter wieder das gleiche Spiel. Beim Runterschalten wieder zwischen den Gängen stecken geblieben.

Also werd ich den Motor morgen nochmal öffnen und weiter nach dem Fehler suchen. Allerdings hab ich keinen Plan wo das Problem liegen könnte. 

Falls jemand nen Tipp hat woran es liegen könnte wäre ich super dankbar. 

Die Schaltwelle sieht heile aus. Auch die Federn sind ganz. Und die Schaltwalze lässt sich auch frei bewegen.

Am Getriebe kanns meiner Ansicht nach nicht liegen, da sich die Gänge im Stand durchschalten lassen und auch auf die 500 Meter hat es sich ganz normal schalten lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

Ich hatte genau das auch. Bei mir war dis Kralle die in die Schaltwelle greift etwas verschlissen. Habe das Teil incl Federn gewechselt, dann ist die Mechanik wie neu und schaltet super. Kostet auch nicht viel. Gibt es irgendwo einen Beitrag zu, müsste im 1198 Unterform sein.

Viel Erfolg

David

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0