Suche Reifenwärmer zur leihgabe für 120 und 200er Reifen

136 Beiträge in diesem Thema

Hallo Gemeinschaft.

Hätte am 11.8 und am 12.8 ein Rennstreckenwochenende am Panoniaring.
Leider bin ich totoal unentschlossen was ich mit den Reifen mache, entweder mit den Supercorsaar V3 (Panigale V4 Reifen) fahren oder auf die Slicks umsteigen.
Nur habe ich keine Reifenwärmer und keine Ahnung wie das Wetter wird.
Nun habe ich mich gefragt ob hier jemand so nett wäre mir seine Wärmer gegen ein kleines Entgeld zu leihen.
Nur für die Tage.
War noch nie auf der Rennstrecke und habe daher noch keine eigenen Wärmer....
Hätte mit den Wärmern mehr vertrauen und höhere Flexibilität was die Reifenwahl angeht.
Würde Sie auch wenn gewünscht selbst abholen für ein Kennenlernen.
Könnte ein eintgeld als ausgleich anbieten  oder auch einen Carbon Federbeinschutz oder einen Carbon Kettenspritzschutz für die 1199 Panigale als Austausch für die Leihgabe.
Beide Teile wie Neu.
Original Ducati Performance.
Bilder kann ich hochladen.
Komme aus Tirol, Innsbruck land.
Wäre toll wenn sich jemand melden Könnte.

Lg armin



 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb Wuzel:

Hallo Gemeinschaft.

Hätte am 11.8 und am 12.8 ein Rennstreckenwochenende am Panoniaring.
Leider bin ich totoal unentschlossen was ich mit den Reifen mache, entweder mit den Supercorsaar V3 (Panigale V4 Reifen) fahren oder auf die Slicks umsteigen.
Nur habe ich keine Reifenwärmer und keine Ahnung wie das Wetter wird.
Nun habe ich mich gefragt ob hier jemand so nett wäre mir seine Wärmer gegen ein kleines Entgeld zu leihen.
Nur für die Tage.
War noch nie auf der Rennstrecke und habe daher noch keine eigenen Wärmer....
Hätte mit den Wärmern mehr vertrauen und höhere Flexibilität was die Reifenwahl angeht.
Würde Sie auch wenn gewünscht selbst abholen für ein Kennenlernen.
Könnte ein eintgeld als ausgleich anbieten  oder auch einen Carbon Federbeinschutz oder einen Carbon Kettenspritzschutz für die 1199 Panigale als Austausch für die Leihgabe.
Beide Teile wie Neu.
Original Ducati Performance.
Bilder kann ich hochladen.
Komme aus Tirol, Innsbruck land.
Wäre toll wenn sich jemand melden Könnte.

Lg armin



 

Wenn du noch nie auf der Renne warst, wuerde ich erstmal von Slicks Abstand nehmen - es geht ja nicht nur darum, dass du die Reifen (mit den Waermern) auf Temperatur bringst - du musst die Temperatur auf der Strecke auch halten. Wenn dir die Reifen zu sehr abkuehlen geht es auch mit dem Grip runter ...

Die Super Corsa bieten mehr als genug Grip.

2 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Trotzdem aber auf jeden Fall reifenwärmer!

sparst du dir 2-3 runden warmfahren pro Turn!

2 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Keine Shnung wie du so unterwegs bist, aber ich war dieses Jahr auch das erste Mal auf der Renne. Der Supercorsa SP war für mich völlig ausreichen und bietet mehr als genug Grip für Neulinge auf der Renne.

Reifenwärmer habe ich mit für ca. 180€ neu gekauft. Umschaltbar 60/80 Grad.

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb V2 Leitwolf:

Trotzdem aber auf jeden Fall reifenwärmer!

sparst du dir 2-3 runden warmfahren pro Turn!

Das stimmt. Und für den Kopf ist das auch gut. :::::;)

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb adi1204:

Das stimmt. Und für den Kopf ist das auch gut. :::::;)

Dem Reifen auch. Der normale SC hält auch länger wenn er auf Temperatur bleibt...

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde mal behaupten der reifen bleibt sicher auf Temperatur.

Fahre Tag für Tag immer besser und 65grad reifentemleratur schaffe ich auf der Landstraße auch immer bei normalem Wetter.

Wohne aber nicht gleich nach einer Kurve sodass der reifen noch frisch heiß ist. Haha

Würde schon gerne auf einen reifenwärmer setzen!

Bremsen liebe ich und hänging off wird auch immer geschmeidiger.

Eine für wenig Geld kaufen möchte ich nicht da ich vl ab negstes Jahr nur mehr renne fahre.

Überlege zumindest stark darüber.

Hab das im Gefühl die Rennstrecke ist mein Leben.

Und dann ürde ich gleich einen gscheiden Wärmer kaufen der mehr Optionen bietet...

Daher meine leihgabefrage

Gesendet von meinem G8141 mit Tapatalk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstes Mal Rennstrecke ? Da reicht für die allermeisten ein Tourensportreifen wenn nicht gerade 30 grad und mehr sind. Ab dem Punkt wo ein Slick sinnvoll ist, hat das fahren auf der Landstraße überhaupt nichts mehr mit dem fahren auf der Rennstrecke zu tun. Da suchst du schon auf dem Weg zur Kurve deinen Marker für den Einlenkpunkt, weißt genau wo du den Anker werfen musst, versuchst ganz exakt deinen Scheitelpunkt zu setzen usw.

So fährt ja keiner auf der Landstraße ...

Selbst der SuperCorsa SP ist wahrscheinlich schon überdimensioniert. Rosso Corsa 2, S21 usw. wären völlig ausreichend!

Wenn du das absolute supertalent bist, soll’s ja geben, dann ok ... ansonsten hat ein Slick in der Praxis beim ersten Rennstrecken fahren ausschließlich Nachteile. Ist so!

Da du ja aber eh den SC drauf hast, lass den halt drauf. Den musst du nicht mit decken beackern aber wenn du willst schadet es nicht. Brauchst halt welche die auch die Temperatur regeln können. 80C könnte bisschen zu viel sein....? Vielleicht auch nicht.

Viel Spaß aufm Kringel! Es macht wirklich süchtig! :D Lass es am Anfang langsam angehen. :)

2 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe selbst auch mit einem Slick angefangen. Musst dir ja keinen Dunlop kaufen, der nur bei einem kleinen Zemperaturfenster arbeitet.

Mit einem Pirelli Superbike SC1,2 oder Metzeler K1,2 kann man auch als Anfänger starten. Die sind gutmütig und Temperaturunempfindlich. Sehe die Gefahr eher mit einem Straßenreifen, wenn du anfängst beherzt Gas zu geben und die Reifen dann überhitzen können. Lies mal im racing4fun.de die Themen dazu. Hier gibt es schon sehr viele Erfahrungswerte.

Nur zu Info. Die Reifen erwärmen sich auch mei normalen abrollen, bzw. bremsen. Schlangenlinien etc. sind nicht unbedingt erforderlich.

Ich komme ja aus Salzburg und wenn du zum Pan fährst, kommst du bei mir fast vorbei. Könnte dir meine HSR Reifenwärmer leihen, wenn du willst. Die heizen aber auf ca. 85°C auf und sind nach unten nicht regulierbar.

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Endlich jemand der mcih versteht :D
@amade meistens höre ich nur was ich nicht kann und was ich nicht machen sollte als anfänger.
Klar ist die Frage generell etwas hochgestochen aber ich möchte wirklich alles geben und dafür arbeite ich jetzt schon sehr fleißig an mir.
Habe gerade gemerkt dass mein Vorderreifen an der Flanke nach 1500km langsam das Ende segnet (zumindest bis zum Indikator), bis zum Rennwochenende müssten also sowiso neu Reifen her.
Jetz hätte ich gedacht ich nehme die Superbike Sliks da die einen breiteren Bereich zeigen wo sie Abschmieren sollten...
Und sie sind generell weicher wie die Michelin von der Karkasse.
Hab ich so aus dem Race4fun forum :P
Weitere Reifen und details werde ich mir noch genauer reinsaugen!
Wenn du Wirklich damit einverstanden wärst wäre ich dir EXTREMST Dankbar, WIRKLICH EXTREMST DANKBAR!!!
Natürlich sollen beide Seiten was davon haben!
Meld mich bei dir

Herzlichsten danke im voraus
lg armin
 

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Wuzel:

Habe gerade gemerkt dass mein Vorderreifen an der Flanke nach 1500km langsam das Ende segnet 
 

vor 3 Stunden schrieb Wuzel:

 

Auf der Renne wirst du - wenn du so schnell bist, wie du zu sein glaubst - dann schon den 4. Satz montiert haben.

Wenn du nicht mehr in der Krabbelgruppe bist, ist es in jedem Falle sinnvoll Reifenwärmer und etwas schwarzes mit Grip zu fahren - bei allen Veranstaltern, die ich kenne, musst du da aber als Neuling ersteinmal den Instruktoren folgen, um die Linie zu lernen - da hast du bei den ersten 3-4 Sessions keine Chance die Reifen warm zu halten ...

Keine Ahnung wie es in D läuft - hier lässt dich als Neuling keiner so einfach auf die Strecke - viel zu gefährlich für die anderen, egal wie ausgeprägt dein Selbstbewusstsein über die eigenen Fähigkeiten ist.

Und in die schnellen Gruppen muss man sich hier hocharbeiten - da geht es um mehr als nur beherztes Drehen am Gasgriff und Spass am Bremsen haben ...

Und auf der Renne sind eine Menge Leute, die alles andere als Nasenbohrer sind.

Ich wünsche,dir jedenfalls viel Spass und berichte mal wie es war, inkl. Rundenzeit

 

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich war dieses Jahr das erste Mal in Most und der erste Turn war Instruktor geführt (wollt ich ja so, um die Linie kennenzulernen). Bin den geführten Turn auch mit Slicks gefahren (Metzeler Racetec rr Slick). Was ich sagen will ist, dass man ohne Probleme nen geführten Turn fahren kann, ohne dass der Slick gefühlt schwächelt.  Wichtig! Luftdruck prüfen und ggf. anpassen....

Also @Wuzel, wenn du Slicks fahren willst, tu es und hab Spass. Aber wie amade schrieb, nicht unbedingt Dunlop :P

 

2 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten Morgen @Wuzel,

ne ganz andere Frage, wie klappt das eigentlich mit deinem 60-er V3 Hinterreifen auf der Straße? 

PM wg Carbon folgt;)

Grüße Thomas

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zitat

Endlich jemand der mcih versteht :D
@amade meistens höre ich nur was ich nicht kann und was ich nicht machen sollte als anfänger.
Klar ist die Frage generell etwas hochgestochen aber ich möchte wirklich alles geben und dafür arbeite ich jetzt schon sehr fleißig an mir.

 Na ja, ein wenig hört sich das für mich so an, wie „ich höre halt das,was ich will; was nicht in mein Bild passt, blende ich aus“.

Keiner hier will die vorschreiben, was zu tun ist, sondern gibt nur seine Sicht der Dinge wieder. Es sind in aller Regel Erfahrungen, die andere vor dir gemacht haben. Freilich kannst du all diese auf die Seite schieben und deine eigenen machen. So ist das halt mit der Jungend, glauben alles besser zu wissen 😜

Also es führen letztlich alle Weg nach Rom. Jeder hat so seine Besonderheiten, Vor- und Nachteile. Aber eines ist gewiss, einen Slick um auf der Rennstrecke zu fahren, brauchst du nicht zwingend. Selbst bei reichlich Talent möchte ich mal so frei behaupten, dass du beim ersten Mal am Pan kaum in Regionen vordringst, die einen Supercorsa SP an seine Grenze bringen. Auch die Frage ob mit Reifenwärmer oder ohne ist aus meiner Sicht überbewertet. Wenn du mal die Gelegenheit haben solltest, einen Troy Corser oder Jürgen Fuchs mit nicht geheizten Profilreifen fahren zu sehen, wirst du mit hoher Wahrscheinlichkeit an deinem Verstand und Talent zweifeln. Ich denke, 1-2 Runden zum Aufwärmen sind gar nicht so verkehrt, wenn man sich hier auf die korrekte Linienwahl und Einprägung der Bremspunkt konzentriert. Das sofortige Losballern in der Hoffnung Spizenzeiten in den Asphalt zu brennen, ist eher kontraproduktiv.

Deine Eingangsfrage ist ja nun gelöst, also bleibt nur dir viel Spaß zu wünschen und immer schön sitzen bleiben 😊👍

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

V3 hinten und vorne klappt super.

Kann nichts negatives berichten.

Solltest nur vorne und hinten den v3 nehmen.

Da beide an die Kontur fom superbike angepasst sind und so besser zusammenpassen als vorne v2 und hinten v3...

Weder abs noch tc spinnt rum.

Alles reagiert sauber.

Spielraum mit kleinerem Ritzel und Termignonianlage ist auch genug.

Du hast vollkommen recht.

Es klingt wirklich so als wären mir die Meinungen erfahrenerer Fahrer nicht wichtig.

Aber ist ist eigentlich genau das Gegenteil der Fall.

Ich halte sehr viel von Meinungen anderer.

Daher bin ich auch viel im www. Unterwegs um Meinungen einzuholen.

Ich möchte also keine Meinungen ignorieren aber ich bilde mir aus dem gehörten und dem gelesenen meine eigene Meinung.

Und an dieser Meinung halte ich fest bis ich sie weiterbilden und ausbauen kann.

Ich veranstallte nicht um sonst einen echt großen Aufwand um mich für die Strecke perfekt vorzubereiten.

Hab mir extra angeeignet ohne kupplung runter zu schalten.

Damit ich beim starken ankern die Finger nicht an der kupplung habe und stabiler bleiben kann.

Zudem habe ich rasten und hebel perfekt eingestellt und auf gp shift umgebaut.

Brempads sind die z04 eingelegt welche ich eh noch nachbestellen muss.

Das Fahrwerk ist sicher gut abgestimmt und die Geometrie hab ich mir auch angepasst.

Lenkstummelwinkel erweitere ich auch gerade um noch besser auf der renne agieren zu können.

Unnötiges habe ich fom bike abgebaut, so dass ich gerade noch das pickerl bekommen habe.

Zb fahre ich ohne Hupe, das Gewicht muss ja so gering wie möglich bleiben.

Ich arbeite Tag für Tag an mir um zb das hanging off und weiteres zu verbessern.

Die Aktion im Schräglagenthread ist kein zufälliges Ausprobieren gewesen, einfach das Bike mal in 50grad schräglage abzustellen.

Das Dient alles an mir zu arbeiten.

Den panoniaring kenne ich auch schon zimlich auswendig und ich eigne mir immer mehr über Linienführung, bremsen und beschleunigen an.

Den ganzen Aufwand betreibe ich nur um das beste geben zu können.

Ich nehme gerne den direkten Weg um unnötiges zu überspringen.

Wir leben im 21 Jahrhundert.

In meinen Augen muss ich nicht mit sporttourrenreifen auf die Rennstrecke fahren nur weil das viel machen.

Damit ich die gleiche Wandlung durchmachen und Erfahrung sammeln kann bis ich zu slicks greifen sollte.

Ich kann doch auch von den Erfahrungen anderer lernen, ihre Berichte studieren und dort einsteigen wo ich es für mich sinnvoll sehe.

Das habe ich auch mit der panigale gemacht, immerwieder höre ich Dinge die nicht funktionieren können weil das keiner macht.

Doch ich mach das alles und wenn ich mich richtig einschätzen kann funktioniert das auch in der Regel.

Vor der panigale bin ich 50ccm 2ps mopeds gefahren.

Und was soll ich sagen.

Beste Entscheidung die ich hatte gleich dort anzufangen wo ich mich am Ende sehen will.

Und wenn ich das Bike nicht ordnungsgemäß auf der renne bewege, um wirklich ans Limit zu gehen bräuchte ich doch keine 200ps starke Diva.

Ich liebe Dinge die das Limit erweitern.

Und ich Kämpfe dafür mich dort zu sehen wo ich mich sehen will.

Dinge zu erreichen die ich mir eben vorgenommen habe.

Natürlich fahre ich anfangs langsam und erste Runde instruktor.

Ich starte auch in der langsamen Gruppe kann mich aber hocharbeiten.

Wie hoch ich es schaffen werde ist ungewiss.

Ob die Rennleitung und der Verkehr auf der Strecke meine Gedanken zulässt oder nicht ist dahingestellt aber I kann am Ende des Renntage behaupten ich habe alles gegeben.

Ich war vorbereitet und mehr wurde einfach nicht möglich.

Kenne also verschleißbilder und ansonsten einiges.

Natürlich kenne ich alles nur in der Theorie.

Und dafür könnt ihr mich ruhig abstempeln.

Aber ich arbeite an mir, und das ist immerhin das wichtigste im Leben.

Die Praxis lerne ich noch kennen und erfahrungsgemäß funktioniert einiges in der Theorie anderst, aber ich verstehe dann die Zusammenhänge und lerne doch wieder schneller dazu....

Also ob ich den Reifen nun ausnütze oder nicht in der Theorie fühle ich den Reifen brauchen zu müssen und nicht zu wollen damit ich gut aussehe.

Viele verdienen Respekt auf der renne, und ich werde so die ein oder andere Erfahrung mit den schnelleren Jungs machen, aber solange ich überholt werde kann ich mich neu orientieren und dagegenhalten.

Möchte nicht einfach nur mitschwümmen mit der Masse.

Für mich ist motorradfahren keine Freizeitbeschäftigung die einfach nur Spaß macht sondern knall harter Sport.

Und den Sport will ich verdammt nochmal auf der letzten Rille auskosten.

Dafür stehe ich mit meinem Namen [emoji14]

Daher bitte weiter mit allen Meinungen.

Am 13.8 stellt sich heraus ob ich recht behalte oder mich entschuldigen sollte.

Die Zeit stelle ich natürlich online.

Stehe dazu.

Möchte also keinen auf die pelle rücken oder seinen Meinung nicht akzeptieren...

Bilde mir nur meine eigenen Gedanken.

Danke jungs

LG armin

Gesendet von meinem G8141 mit Tapatalk

4 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du bist ein sehr interessanter Mensch, Armin. Sehr gesundes Selbstbewusstsein und absolut den richtigen Biss um was zu erreichen. Gerade in der heutigen Zeit immer seltener anzutreffen...

 

Meine Empfehlung ist auch den Pirelli Superbike zu nehmen. Du scheinst dich gut genug vorbereitet zu haben, wenn der Reifen zu kalt wird halt etwas mit dem Luftdruck spielen...

 

Ich habe in Most jemanden kennengelernt der seine 1299er das erste Mal auf der Renne bewegt hat und am Ende nen Klumpen mit nach Hause genommen hat weil er es nicht besser wusste. Zeit war 1:53,..., das finde ich dann schon schnell und geht eher in Richtung fortgeschrittene Fahrleistung...der Supercorsa SP hats jedenfalls nicht mehr mitgemacht...

 

Im schlimmsten Fall fährst du die Superbike Reifen halt kaputt weil die Temperatur/Luftdruck nicht passt. Aber der Reifen kann definitiv mehr als du...

 

In dem Fall rate ich dir: Hör auf dein Bauchgefühl! 

 

Gruß Florian

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das wirst du jetzt nicht hören wollen, aber ich bin ein wenig irritiert. Deine Ambitionen sind dir unbenommen und eine Portion Ehrgeiz ist auch ganz gut. Aber so Aussagen „nicht Freizeitbeschäftigung sondern knallharter Sport“ sehe ich nach vielen Jahren Rennstrecke ein wenig kritisch. 

Keiner von uns hier bekommt für das ganze Geld und am Montag nach dem Rennwochenende interessiert sich keine Sau für deine Rundenzeiten. Das Hobby ist teuer und birgt gewisse Risiken. Leider immer wieder auch Leute, die sich ziemlich überschätzen und vor lauter Ambitionen sich und andere gefährden. 

Ich kenne dich nicht und möchte (und darf) mir daher kein Urteil erlauben. Ich bitte dich aber zu bedenken, dass der Großteil der Fahrer vielleicht weniger ehrgeizig ist. Wenn du das so ernst nimmst, dann solltest du dich ggf. für entsprechende Rennserien interessieren.  

Ich wünsche dir viel Erfolg

3 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

BellundDonner danke extrem nett, möchte mich nur irgendwie immer etwas weiterbilden... Lg

Pirelli hinten und vorne? Michelin?...

9to10 dachte du schreibst etwas schlimmeres da du schon angekündigt hast, dass ich das nicht höhren will.

Alles kein Problem und ich nehme keinen etwas böse weil er anderer Meinung ist.

Jeder hat seine eigenen Meinung und die sollte er auch vertreten.

Und zu deinen Worten:

Ist alles korrekt und find ich gut.

Möchte keinen abschießen oder abträngen.

Mich selbst in Gefahr bringen oder das Bike ins Grüne befördern.

Wenn ich es schaffe am Ende jedes Tages in der Gruppe zu fahren I der ich von der Fahrweise und Zeit reinpassen dann kann ich nur zufrieden sein.

Und auch wenn ich in der langsamen Gruppe Hengen bleibe weil ich das ganze total falsch eingeschätzt habe bin ich am Ende des Tages glücklich.

Denn ich habe trotz all dem mein bestmögliches versucht.

Und das ist mir am wichtigsten.

Vor langer Zeit habe ich zu mir gesagt, wenn du etwas machst dann mach es richtig!

Somit habe ich bei den berufswettbewerben mitgemacht und herausgefunden dass nicht immer der beste gewinnt sondern der ehrgeizigste.

Zu Gewinnen gibt es auf der rennstrecke da wo ich fahre eher nichts, außer am zweiten Tag das kleine Rennen und vl eine Medaille.

Aber der wahre Gewinn ist die Erfahrung die ich mitnehmen werde.

Gesendet von meinem G8141 mit Tapatalk

3 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schau mal noch nach dem Racetec RR Slick. Der reagiert sehr gut auf nicht richtig eingestellte Fahrwerke und Druck. Is auch paar Eus günstiger als der Pirelli aber darauf kommts ned an...

Versteif dich nicht zu sehr aufs schnell sein sondern einfach locker bleiben. Dann bist du automatisch schneller!

Oben bleiben und viel, viel Spaß. Bin auf deinen Bericht gespannt!

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke DaRio, schau ich mir noch an.
Ansonsten habe ich mich für den Superbike SC2 vorn und SC1 hinten festgelegt.
Wetter wird recht warm, 32°C 12h Sonne, wolkenlos.
Habe nur einen Satz Felgen, sonst könnte ich hinten vormittags den SC2 und Nachmittags den SC1 fahren.
Denke aber dass der Asphalt schnell erwärmt wird.
Hoffe nur mir reist die Pelle am Anfang nicht auf.
Zusätzlich hoffe ich dass ich 2Tage mit dem Satz schaffe...
Heftig sind die Pirellis schon, so für das erste mal..(also sollten wiederum 2 Tage schon gehen).
Bin die 60er Kontur schon gewohnt, also tu ich mir da vl einen gefallen.
Auf temperatur halten stell ich mir aber wirklich nicht einfach vor.
lg gn8




 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Stunden schrieb Wuzel:

Und wenn ich das Bike nicht ordnungsgemäß auf der renne bewege, um wirklich ans Limit zu gehen bräuchte ich doch keine 200ps starke Diva.

It's not the bike, it's the rider - heute ist das mal  wieder eindrucksvoll gezeigt worden: Einer der Nachwuchssteppkes (12? Jahre alt) hat auf seiner 250er etliche der Leute in der schnellen Gruppe nassgemacht . Man konnte heute auch als Sozius/Sozia bei einem Ex-Rennfahrer (keine Ahnung in welcher Serie er aktiv war) auf einer serienmaessigen MT-10 mitfahren - der Jung war auf dem Ding, inkl. Sozius auch schneller als viele der Leute in der schnellen Gruppe. Das ist aber auch nicht wirklich verwunderlich, da er sich halt normalerwise noch eine Stufe hoeher in der Expert-Gruppe bewegt ...

Wenn du 200PS am Limit bewegen kannst, solltest du ja problemlos unterhalb der Supersport Zeiten bleiben - ich bin mal gespannt ...

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Werde versuchen einiges rauszuholen um für mich die schnellste Zeit zu schaffen die ich eben handeln kann.

Hoffe ich habe das Glück anfangs hinter erfahrenen Racern zu fahren damit ich mal sehe was geht und was nicht.

Mal sehen was sich ergibt.

Hätte jetzt eine Kompromisslösung was die Reifen angeht..

Vormittags fahre ich am ersten Tag die supercorsa mit reifenwärmern.

Dann kann ich gegebenenfalls je nach reifenbilder das Fahrwerk nachstellen, mit grip experimentieren und die Strecke kennen lernen.

Wenn es dann nachmittags eher zu warm wird für den corsa ziehe ich die superbike slicks auf.

Reicht die Zeit um zwischen den turnes die gummi zu wechseln?

Hab da keine Ahnung. Haha

LG

Gesendet von meinem G8141 mit Tapatalk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tut mir leid, aber ich verstehe die ganze Aufregung nicht! Du fährst das erste Mal auf einer Rennstrecke und erzählst uns was von guten Zeiten fahren und Hupe ausbauen wegen Gewicht??? Ernsthaft? Keine Ahnung wie schnell du bist, aber wenn du nicht mal die Strecke kennst sollte man als Anfänger erstmal locker bleiben, nicht auf Zeiten fahren, sondern erstmal versuchen die Runde sauber zu fahren. Wenn es unbedingt Slicks sein sollen, dann nimm Hausfrauenslicks wie z.B. CompK oder ähnliches. Die haben ein großes Temperaturfenster, was sicherlich gut für dich geeignet wäre. 

Finde hier wird die Suppe etwas zu heiß gekocht! Denk dran, dass du nicht um den WM-Titel fährst, sondern das dort Hobby-Racer unterwegs sind, die aus Spaß fahren und heil nach Hause kommen möchten. 

6 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Stunden schrieb 9to10:

Das wirst du jetzt nicht hören wollen, aber ich bin ein wenig irritiert. Deine Ambitionen sind dir unbenommen und eine Portion Ehrgeiz ist auch ganz gut. Aber so Aussagen „nicht Freizeitbeschäftigung sondern knallharter Sport“ sehe ich nach vielen Jahren Rennstrecke ein wenig kritisch. 

Keiner von uns hier bekommt für das ganze Geld und am Montag nach dem Rennwochenende interessiert sich keine Sau für deine Rundenzeiten. Das Hobby ist teuer und birgt gewisse Risiken. Leider immer wieder auch Leute, die sich ziemlich überschätzen und vor lauter Ambitionen sich und andere gefährden. 

Ich kenne dich nicht und möchte (und darf) mir daher kein Urteil erlauben. Ich bitte dich aber zu bedenken, dass der Großteil der Fahrer vielleicht weniger ehrgeizig ist. Wenn du das so ernst nimmst, dann solltest du dich ggf. für entsprechende Rennserien interessieren.  

Ich wünsche dir viel Erfolg

So ist es! (ok)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe jetzt nicht alles gelesen, aber stress dich doch nicht mit solchen Feinheiten für ambitionierte Racer. Lern erstmal die Strecke und dein Bike auf selbiger kennen. Slicks halte ich für verkehrt, da du die nicht auf Temp. halten wirst und schon bist du im Nachteil zu Semistreettyres ala Corsa SP.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Irgendwo muss ich doch meine Energie reinstecken, Freundin habe ich ja keine haha.

Gesendet von meinem G8141 mit Tapatalk

2 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zitat

Wenn du 200PS am Limit bewegen kannst, solltest du ja problemlos unterhalb der Supersport Zeiten bleiben - ich bin mal gespannt ...

Wenn du die 200 PS am Limit bewegst, dann bist du hier und bei so gut wie jeder Hobbyveranstaltung fehl am Platz. In die Nähe von Limit ist am Pannonia, wenn du deutlich unter 2:00:00 unterwegs bist. So 1:55 bis 1:56 sollte es schon sein, damit es Limit wird.

Also wenn du 2 Tage  Rennstrecke fährst und das hinten mit einem SC1 machen willst, dann erübrigt sich das Thema Reifenwärmer und jegliche Diskussion. Denn dann schwuchtelst du nur rum und dein Bike langweilt sich zu Tode (ich übertreibe ein wenig).

Ich verstehe sowieso nicht, warum du den SC1 nehmen willst. Nimm den SC3, da hast du 90-95% der Performance und kommst ggf. Über die 2 Tage. Ich nehme den SC3 immer als Standard und dann den SC1 fürs Rennen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wiso sc1, habe einfach besseres übern den sc1 gelesen bei den hohen Temperaturen als über den sc3.

Erfahrungswerte habe ich selbst keine, daher kann ich nur lesen und zuhören.

Es fahren einige sc3, zumeist aber nur vorne...

Sollte ich die renne öfters besuchen kann ich immernoch deiner Empfehlung folgen und mal testen was mir besser liegt.

Sc2 und sc1 ist aber schon in Auftrag gegeben...

Ich mõchte lernen das Bike am Limit zu bewegen.

Einfach Aufsteigen und nach dem ersten mal am Ring mit einer 1:56 Zeit absteigen wierd nicht funktionieren.

Bei meiner Fahrweise komm ich vl auf 8 turns mit dem Reifen.

Sollte ich wirklich anfangs den sp fahren dann müsste der slick nur mehr 6 oder sogar 5 turns halten.

Und die sollten schon möglich sein.

8 turnes schätze ich als nicht machbar ein.

Dass der reifen bei 1:56 nur einen halben Tag lang funktioniert ist mir auch bewusst.

Aber die Zeit werde ich niemals schaffen...

Gesendet von meinem G8141 mit Tapatalk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb Wuzel:

Dass der reifen bei 1:56 nur einen halben Tag lang funktioniert ist mir auch bewusst.

Aber die Zeit werde ich niemals schaffen...

Welche Zeit hast du dir denn als fuer dich realistisches Ziel gesetzt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zitat

Einfach Aufsteigen und nach dem ersten mal am Ring mit einer 1:56 Zeit absteigen wierd nicht funktionieren.

Diese Zeiten waren ironisch gemeint. Die wirst du nicht bei ersten Mal und nicht bei zweiten oder dritten Mal erreichen. Wir sprechen hier von Zeiten eines Jonas Folger oder Marcel Schrötter mit Serienmaschine im Rahmen eines gewöhnlichen Rennstreckentrainings.

aber bei all deinen Ambintionen willst du jetzt ernsthaft sagen, du fährst mit einem Slick auf so ein Rennwochenende? Passt nicht ins Bild. Einen in Reserve dabei sollte man schon haben, der wird ja nicht schlecht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden