Jump to content

Silberrücken

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    471
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

673 Excellent

5 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über Silberrücken

  • Rang
    Rastenschleifer
  • Geburtstag 05.02.1966

Profil Informationen

  • Geschlecht
    Male
  • Hobbies
    :-)

Profile Fields

  • Fahrzeug
    959 Corse

Letzte Besucher des Profils

1.738 Profilaufrufe
  1. @Dr. Nos Ein bischen dumpfer, nicht lauter! Lieber Gruss Paolo
  2. Hier ein Bild der aktuellen Version an einer 916-V4. Ihr könnt den Kragen direkt am Übergang Carbon/Endrohr sehen. Kein überstehendes Endrohr mehr. Ebenso ist die Carbon-Fläche reduziert sowie das Logo-Design angepasst. Offensichtlich war die Überdeckung im Kontext der darunter entstehenden Wärme so ungünstig, dass die Aufhängungen abgebrannt wurden. Mit den auf den „obenstehenden“ Bildern ersichtlichen Folgen. Ganz abgesehen, dass sich imho diese Version vom Endrohr-Shape viel besser ins Motorrad integriert als die Vorgängerversion. Lieber Gruss Paolo
  3. @HosCh030: Und nein, es gibt keine Papiere dazu. Das ist auch korrekt so, weil ein Ducati Original-Teil. Im Bereich der E-Nr. steht sogar Ducati. Bei der ersten wie bei der zweiten Version steht es auch noch auf den Carbon-Blenden. Siehe Bild: Und Ihr könnt auch sehen, warum der Auspuff geändert wurde 😉😂 Hätte weh getan, wenn dies in Schräglage ganz unters Hinterrad gekommen wäre. Ein perfektes Skid-Pad 😉 Lieber Gruss Paolo
  4. @HosCh030: Achtung, der abgebildete Auspuff ist die alte Version, welche wegen thermischen Problemen so nicht weiter verkauft wird. Es gibt eine neue Teilenummer. Der Auslass der neue Version hat im Bereich der Kohlefaserteile einen Kragen: Die Bilder auf der Ducati-Seite entsprechen der alten Version. Siehe Bild „neue“ Version. Die Endrohre stehen nicht mehr hinten raus. Die Kohlefaserabdeckung ist nun kleiner und hat ein geändertes Logo-Design. Lieber Gruss Paolo
  5. @MusterMax: Fahrersitz demontieren, dann solltest Du auf der in Fahrtrichtung linken Seite gegen die Heckverkleidung blickend den OBD-Stecker sehen. Lieber Gruss Paolo
  6. @daves: Du hast eine Nachricht mit der von Dir gewünschten Antwort 😉 Lieber Gruss Paolo
  7. Ciao Stephan Wir haben beide teures Lehrgeld bezahlt. Lieber Gruss Paolo
  8. Ciao Stephan Das wird sich auf Dauer nicht ausgehen. Die Leitung wird es gegen den Kühler drücken wenn die Gabel voll einfedert und jede noch so kleine Lenkerbewegung wird zu „schaben“ der Bremsleitung führen. Bitte entschuldige, aber die Leitungsführung vor der Gabel durch ist sagen wir mal „unschön“. Darum hatte ich an meiner V4R das T-Stück über dem Kotflügel mit einer „geflogenen“ Aufhängung montiert. Montiere das T-Stück an der unteren Gabelbrücke und dann kannst Du die Leitungen wie gewollt mit dem dem von Dir gewünschten Bogen nach aussen verlegen. Die Leitung musst Du dazu ändern. Und wie Du auch auf den V4R Bildern im Eingangspost sehen kannst, musste ich ja auch die Stäubli-Anschlüsse wechseln, weil der Anschlusswinkel einfach nicht passte. Nachfolgend ein Bild der gleichen Anschlüsse jedoch mit T-Stück unterhalb der Gabelbrücke. Lieber Gruss Paolo PS: Nicht gleich schlagen wegem dem Bild 😉😂
  9. @Dr. Nos: Genau das meinte ich. Lieber Gruss Paolo
  10. Aus der Werkstattanleitung 😉 Lieber Gruss Paolo
  11. @Dr. Nos: Heikel wenn Du solche Ratschläge gibst. Einfach festziehen? Die Schrauben kriegt "Mann" nicht so einfach wieder raus, wenn der Kopf einmal abgerissen ist 😉 Da werden sogenannte Dehnschrauben eingesetzt (nur 1x zu verwenden) Diese müssen mit 3-3,5Nm festgezogen werden, dies setzt schon mal einen sehr präzisen Drehmomentschlüssel voraus. Da ist nix mit "Gefühl" Danach 90° weiter drehen (Dies wie immer bei Raumtemperatur) Die Dichtungsmassen-Dicke ist ebenfalls genau vorgeschrieben und sollte im Idealfall 1,5mm dick und unterbrechungsfrei aufgetragen sein. Und die Anziehsequenz ist ebenfalls vorgegeben. Wenn in diesem Bereich Schrauben lose sind empfiehlt es sich, die Ursache heraus zu finden. Zumal Ölverlust an dieser Stelle dem Hinterrad-Grip nicht wirklich zuträglich ist. (Planlage der Ölwanne zum Motorgehäuse, usw.) Wenn ich jedoch sehe, wie "Mann" völlig schmerzbefreit mit Hammer und Hebeisen Teile an einer Panigale demontiert, nur weil "Mann" 4 Muttern nicht lösen will..."schmunzeln"...aber jedem wie es beliebt 🙂 Lieber Gruss Paolo
  12. @TTurbonetix: Lohnt sich nicht. Du „verspielst“ damit den Hauptvorteil, welcher belüftete Titanbremskolben mit sich bringen. Nämlich die massiv geringere Wärmeleitfähigkeit von Titan gegenüber Alu und der daraus resultierenden geringeren Wärmeübertragung in die Bremszange. Lieber Gruss Paolo
  13. Neben besserer Thermik wird sich die Krümmerlänge ganz sicher nicht als Nachteilig für den Drehmomentverlauf erweisen 😃👍 ...für mich die erste Lösung, welche auch optisch passt. Und von hinten gesehen sauber und schlank am Moped. @Olli 23: Schönes Moped 😎 Lieber Gruss Paolo
  14. @desmoandi: Die Leitungen sind im Bereich der Stäubli-Kupplungen sehr steif, darum die gefederte Aufhängung. Die Leitungslänge sieht auf den Bilder „dramatischer“ aus als es ist. Vom ABS-Modulator bis zum T-Stück habe ich das original Ducati Bauteil verwendet, weil es als Formstück perfekt passte. Die Stäubli-Kupplungen und die DLC beschichteten Titankolben sind zwischenzeitlich an einer anderen „Baustelle“ verbaut 😂 Lieber Gruss Paolo
  15. Ich auch 😎 Lieber Gruss Paolo
×
×
  • Neu erstellen...