Jump to content

Silberrücken

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    509
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

714 Excellent

6 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über Silberrücken

  • Rang
    Ellenbogenschleifer
  • Geburtstag 05.02.1966

Profil Informationen

  • Geschlecht
    Male
  • Hobbies
    :-)

Profile Fields

  • Fahrzeug
    959 Corse

Letzte Besucher des Profils

1.927 Profilaufrufe
  1. Silberrücken

    Hitze

    @tobi88: Die beiden hinteren Zylinder schalten jedoch im Leerlauf und bei nicht gezogener Kupplung ab. Im Stop and Go Betrieb muss immer wieder der Leerlauf eingelegt und die Kupplung losgelassen werden. Sonnst kocht die V4 im Stand noch schneller Lieber Gruss Paolo
  2. @Nils: Komm doch auf den Punkt. Ich nenne Ducs wie Beamer mein Eigen. Mit einer hatte ich! Schwierigkeiten. Das war offensichtlich ein Einzelfall und Ducati hat mir einen komplett neuen Motor spendiert. Mit dem Beamer hatte ich noch viel mehr „Herausforderungen. Angefangen von „über ein Jahr verspätet“ Ich kenne diverse V4-Treiber, welche ausser dem Thema Schaltautomat keine Probleme haben. Schreib doch bitte, was und warum alles ausgetauscht werden musste. Für Trolling ist es doch die falsche Jahreszeit. Lieber Gruss Paolo
  3. @Dr. Nos Sorry, offtopic. Bist Du dir mit dem Gabelüberstand, welcher im Film sichtbar ist, vorausgesetzt, es handelt sich um eine Gabel in Originallänge, wirklich sicher? 😳 Lieber Gruss Paolo
  4. @Schwarzwild: Ciao Thomas Schreib doch, wie schon einmal angeregt Ducati mit der konkreten Frage betreffend deinen Endschalldämpfer an. Was nützt Dir in der nächsten Kontrolle, dass dein Schrauber meinte 😉 @Basstler: Der Akra an @Schwarzwild V4 ist ein Reflektionsschalldämpfer. Wenig bis keine Tendenz zum lauter werden. Der ABE-Akra am Moped von Thomas ist, sofern die Klappe korrekt funktioniert, gemessen nicht gefühlt, nicht lauter als der Serien-Endschalldämpfer. Im Fahrbetrieb ist der ABE-Akra sogar leiser. Off Topic: 😉 Paxisbeispiel Mugello: Man hörte bei den V4 mit OEM-Auspuff oder ABE-Akra fast nur die Airbox. (Ich schreibe nicht von Ducatis mit Racinganlagen) 😉 Das dritte Moped (schwarz 😉) ist meine V4R mit ABE-Akra. Beim Schwenk der Kamera, ist parallel zur Airbox auch ein Zischen hörbar. Das kommt aus dem Auspuff bei Vollast/Hoher Drehzahl. Der Auspuff staut wie verrückt 😬 Wechsel 5/6 Gang kurz vor dem Schwenk. Daher der Drehzahlsprung. Die Screamer sind alle wesentlich lauter. Die V4 im Stand zu messen zeigt leider nicht die Realität. Eine Serien-S1000RR war auf Start-Ziel gemessen 5-6 dB lauter. Im Stand 8 dB leiser 😉 IMG_0749.MOV Lieber Gruss Paolo
  5. Silberrücken

    DDA+

    Ciao Mirko Alles klar. Hatte den Kontext nicht genau verstanden. Um es ganz korrekt zu schreiben: Der Schaltautomat war in Ordnung, nur der Ducati-Tester konnte damit nicht umgehen, weil die Signalfolge nach dem Wechsel auf Umkehrschaltung gedreht war. (Jetzt gehts dann von vorne los 😉 Lieber Gruss Paolo
  6. Silberrücken

    DDA+

    Hat es auch nicht. Steht wo? Lieber Gruss Paolo
  7. Silberrücken

    DDA+

    @RolandH.: Auf deiner letzten Zeichnung ändert sich die „Fussbewegung“. Zuerst drückst Du, dann ziehst Du für den gleichen Schaltvorgang. Wenn Du als Referenz jedoch den Fuss nimmst und auch nach dem Wechsel der Anlenkung die gleiche!!!!!!! Fussbewegung machst, was ich bis Dato immer geschrieben habe, dreht sich die Kraftrichtung. Lieber Gruss Paolo
  8. Silberrücken

    DDA+

    Ihr seid zu geil Leute 😂👍 Erfrischend wie Ihr es schafft, meine Aussagen zu verdrehen und aus dem Kontext zu reissen 😂 Ich schreibe die ganze Zeit von: Bei identischer Fussbewegung und geänderter Anlenkung an Schalthebel dreht der Kraftfluss auf das Gestänge/Shifter. Und nichts anderes. Nun ich lass es bleiben. Mehr als einen technischen Detailbeschrieb geht nicht. Nicht interpretieren, sondern lesen. Lieber Gruss Paolo
  9. Silberrücken

    DDA+

    @9to10 Danke für die Zeichnung welche meine Aussage, dass sich bei gleicher Fussbewegung die Kraft!!! (Zug/Druck) und die Drehrichtung dreht ☺️ wenn an der Fussraste/Schalthebel anders angelenkt wird, wunderbar aufzeigt 😉 Bitte bring den Kontext meiner Aussagen nicht durcheinander 😉 Kontext ist ebenfalls nach wie vor meine Antwort auf Mirkos Frage betreffend mein Posting vom 24.05.2019. Ich schrub... Gleiche! Fussbewegung (Unterster roter Pfeil auf deiner Zeichnung) erzeugt nach dem Wechsel der Anlenkung an der Fussraste (Von z.B. rot Anlenkung 1 in Fall deiner Zeichnung Druck nach blau Anlenkung 2, in diesem Fall Zug) eine gedrehte Kraft auf das Schaltgestänge, den Shifter und eine gedrehte Richtung an der Schaltwelle/Schaltwalze. In Beispiel deiner Zeichnung dreht die Schaltwelle/Schaltwalze wenn der Fuss (roter unterster Pfeil) „drückt“, und die Anlenkung 1 zur Anwendung kommt im Uhrzeigersinn. Das Gestänge und der Shifter werden unter „Druck“ gesetzt. Bei identischer Fussbewegung (roter unterster Pfeil auf deiner Zeichnung) und unter Anwendung von Anlenkung 2 dreht die Schaltwelle/Schaltwalze in Gegenuhrzeigersinn, das Gestänge und der Shifter werden „Zug“ ausgesetzt. Die Kraft-Richtung dreht sich. Die Dreh-Richtung der Schaltwelle/Schaltwalze dreht sich ebenfalls. Die blauen Pfeile auf deiner Zeichnung weisen übrigends in die falsche Richtung. Denn die Referenz ist der Fuss (Roter unterster Pfeil auf deiner Zeichnung) Ziel ist ja, mit identischer Fussbewegung hoch statt runter zu schalten. Und nur die Kraft-Richtung an der Schaltwelle/Schaltwalze ist für das Schalten relevant. Und diese wird wie in deiner Zeichnung illustriert gedreht, wenn man Anlenkung 1 gegen Anlenkung 2 wechselt und der Fuss nach wie vor die gleiche Bewegung macht. Ergo muss die elektrische Schaltung ebefalls gedreht werden, weil statt Cut-Off eine Blipper-Funktion und umgekehrt erfolgen muss. Die V4 erkennt das selbst und wechselt die beiden Funktionen selbstständig. Und früher musste man z.B. ein Kabel wechseln, welches die Funktion des Shifters drehte. Zitat aus vorangegangenem Posting: Ein Wechsel der Anlenkung des Schaltgestänges vor oder hinter den Drehpunkt an der Fussraste, führt immer zu einem Wechsel der Kraft Zug/Druck am Schaltgestänge. Ausnahme: Nicht jedoch, wenn man die Anlenkung an der Schaltwelle wechselt, durch drehen des Hebels um 180 Grad an der Schaltwelle/Schaltwalze, sofern genügend Platz vorhanden ist. Dann ändert sich die Kraft-Richtung auf das Gestänge und den Shifter nicht, jedoch die Drehrichtung der Schaltwelle/Schaltwalze. Und trotzdem muss auch in diesem Fall die Shifter-Funktion gedreht arbeiten, weil auch dann beim z.B. Hochschalten Blipper statt Cut-Off einsetzen würde. Sei mir nicht böse, ich versuche doch nur möglichst präzise in der verwendeten Terminologie zu sein. 😂 Nochmals danke für deine Zeichnung 👍 Lieber Gruss Paolo
  10. Silberrücken

    DDA+

    @9to10: Ein Wechsel der Anlenkung des Schaltgestänges vor oder hinter den Drehpunkt an der Fussraste, führt immer zu einem Wechsel der Kraft Zug/Druck am Schaltgestänge. Ein Wechsel der Anlenkung an der Getriebewelle erzeugt keinen Wechsel der Kraft am Schaltgestänge, jedoch ändert sich die Funktion des Shifters. Blipper und Cut-Off-Funktion müssen wechseln. Trotzdem dreht die Schaltwalze im Getriebe in die andere Richtung. Davon war bis Dato nicht jedoch die Rede und war nicht Gegenstand von Mirkos Frage. Dann reden wir nicht mehr von einer geänderten Anlenkung an der Fussraste, sonder an der Schaltwelle. Ganz anderes Thema. Dann benötigte man früher ein Kabel welches nichts anderes machte, als die erforderliche Funktionsumkehrung des Shifter zu ermöglichen und schaltet im Shifter Druck zu Zug und umgekehrt, obwohl in diesem Fall die Kraft beim Schaltgestänge nicht wechselt. Wenn ich jedoch auf eine Frage von @Schleicher eine Antwort auf mein eigenes Posting gebe, welches sich auf die V4 bezieht, ist mein Posting absolut korrekt. Der Ducati-Tester war in 2019 nicht in der Lage, den Test ohne Fail durchzuführen, wenn die Schaltung gedreht wurde. Bei den V4 lernt des Steuergerät nach dem Drehen der Anlenkung an der Fussraste, (Zug wird zu Druck und umgekehrt) dass die Funktion Zündunterbrechung/Blipper getauscht werden muss. Das Steuergerät erkennt, dass sich die Getriebewalze im Kontext des beaufschlagten Schalters im Shifter geändert hat. Nach ein paar Mal schalten ist das Thema gegessen. Trotzdem würde mich sehr interessieren, wie der erwähnte Umbausatz für die 1299, welcher absolut keinen Kontext zu Mirkos Frage an mich hat, aussieht. Nur um zu verstehen wie das geht. Vielen Dank für euren Input. Lieber Gruss Paolo
  11. Silberrücken

    DDA+

    @9to10Jetzt wird‘s spannend. Egal welche Fussrastenanlage eine Schaltumkehr herbei führt, am Schaltautomat wechselt entweder Druck auf Zug oder umgekehrt, wenn die Schaltwalze nach der Umstellung in die gleiche Richtung dreht. Das ist doch genau wie vorher beschrieben. 😉 Bei identischer!!! Betätigung des Schaltautomates dreht die Schaltwalzenrichtung, oder bei gleicher Schaltwalzenrichtung wechselt die Betätigung am Schaltautomat z.B von Zug auf Druck Jetzt klar? 😉 Lieber Gruss Paolo
  12. Silberrücken

    DDA+

    Auf die Gefahr hin, mich zu wiederholen. Bei Schaltumkehr dreht sich die Schaltwalze bei identischer Betätigung des Schaltautomates in die andere Richtung! Ergo stimmt das erwartete Ergebnis im Tester nicht. Klar jetzt? Lieber Gruss Paolo
  13. Silberrücken

    DDA+

    Ciao Mirko Du hast Dir die Antwort soeben selbst gegeben. Der Tester erwartetet im Test bei Betätigung des Schalters im Schaltautomat eine entsprechende Veränderung des Getriebepositions-Sensors. Zumindest Stand 2019 konnte der Tester mit der gedrehten und darum „unerwarteten“ Kontext Sensorschalter/Getriebepositionssensornicht umgehen. Lieber Gruss Paolo
  14. Silberrücken

    Auspuff mit ABE

    Im Video wird die neue ABE-Version gezeigt. Die Endrohre stehen nicht heraus. Der Kragen schliesst bündig ab. Stopt das Video und zoomt ins Bild, wenn der Auspuff im richtigen Winkel steht 😉 Dann ist es eindeutig zu erkennen. Lieber Gruss Paolo
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn du dich hier anmeldest hast du die Datenschutzerklärung und die Foren Regeln gelesen!