Jump to content

bu2tler

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    38
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

9 Neutral

Über bu2tler

  • Rang
    Kurvenschneider

Profil Informationen

  • Geschlecht
    Male

Profile Fields

  • Fahrzeug
    1299 S

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Das Ventilspiel wird auf den richtigen Wert eingestellt. Das steht ausser Frage. Morgen einmal beim Freundlichen vorsprechen, ob die erforderlichen Shims vorrätig sind. War als Information gedacht. Und mich würde interessieren, wie die Erfahrungen von Anderen sind. Martin
  2. Moin, der Plan, meine Neuerwerbung (3 Jahre / knapp 17K) mit dem vorgesehenen 36 Monatsservice "mal eben" fit für 2020 zu machen hat ja nun bekanntlich grössere Herausforderungen mit sich gebracht. Im Ergebnis habe ich beschlossen, wenn ich schon dabei bin, das volle Gedeckt zu machen. Also auch das Ventilspiel messen und Ventile einstellen. Bei beiden Zylindern ist das Ventilspiel am Auslass Schliesskipphebel ausserhalb der Toleranz. Beim stehenden Zylinder dazu noch das Ventilspiel des Auslass Öffners ebenfalls ausserhalb der Toleranz. Wie sind eure Erfahrungen? Gruß Martin
  3. Da würde ich mich dann anschließen 😀
  4. Das Entfernen der Buchsen bei mir lässt eher nicht darauf schließen, dass hier Loctite im Einsatzt war. Das WHB zur 1299 schweigt sich zur Gabel an dieser Stelle ja vornhem aus. Bei der 1199 wird für das Einsetzten der Buchsen auch kein Hinweis auf den Einsazt von Loctite gegeben. Wie handhabt ihr das?
  5. Als Frischling lese ich das hier mit grossem Interesse. Beim Recherchieren bin auch ich auf Tuneboy gestossen und habe es als Mittel der Wahl auserkoren. Was ich mich frage ist, nutzt hier jemand Tuneboy mit zwei Breitband Lambdasonden und den damit verbundenen Möglichkeiten? Viele Grüße Martin
  6. Was sind die Empfehlungen für den Ersatz der Buchsen? Originalteile von Ducati oder Alternative, z.B. K-Tech? Viele Grüße Martin
  7. Gut sieht das nicht aus. Und die Wahrscheinlichkeit ist m.E. sehr hoch, den Motor zur Diagnose öffnen zu müssen. Was Du zuvor machen könntest: https://de.oelcheck.com/analysen/pruefverfahren/
  8. Stimmt, danke! Allerdings hat die Gabelkappe für die Federvorspannung eine SW32. Erledigt.
  9. @lunschi Siehe meinen Eingangsbeitrag: die Mutter lässt sich eben nicht lösen. Und da hoffentlich nun klar ist, wo die Herausforderung liegt, freue ich mich über konstruktive Hinweise.
  10. so ganz abwegig ist das m.E. nicht...
  11. Moin, bei meinem Neuzugang erlebe ich ja die eine oder andere Überraschung und mache, da ich nichts fand, hier mal ein neues Thema auf. Zum richtigen Einstellen des Ölstands beim Gabelölwechsel ist der Ausbau der Feder nicht von Nachteil. Nun hatte ich das so verstanden: Nach dem Abschrauben der Kappe die Feder herunterdrücken um den "Federteller" zu entlasten. Jetzt die Mutter (SW19), die den Federteller hält, quasi von Hand los schrauben. Et voila, lässt sich die Feder herausziehen. Problem: die Mutter lässt sich nicht lösen. Frage: wo kann gegengehalten werden? Oder habe ich einen grundsätzlich falschen Ansatz? Viele Grüße Martin
  12. Danke! Ich dachte mir das schon fast. Da aber überall 155 ccm stand, dachte ich fragen ist eine gute Idee 🙄 @lunschi 3 Jahr / knapp 17 k
  13. Moin, ich bin gerade hinreichend verwirrt. Angegeben ist als Füllmenge 155 ccm (=ml) pro Holm. Herausgeflossen sind gut 350 ml. Was ist denn jetzt richtig? Viele Grüße Martin
  14. bu2tler

    Kettenradträger

    Kurzer Zwischenstand. Bisher waren alle Versuche, den Träger von der Achse zu bekommen, leider ohne Erfolg. Hat noch jemand eine Idee? Sonst bleibt als letzter Ausweg, der mir aktuell einfällt, nur die Zerstörung des Trägers - in der Hoffung, dass die Achse dann soweit unbeschädigt ist, dass nur ein neuer Kettenradträger erworben werden muss.
  15. Moin, m.W. werden die oberen Buchsen (z.B. Öhlins FG ), so wie von Dir vermutet, mit Loctite 601 gesichert. Aber vielleicht kann das jemand bestätigen. Viele Grüße Martin
×
×
  • Neu erstellen...