Jump to content

F4R_Rider

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    157
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

92 Excellent

1 Benutzer folgt diesem Benutzer

Über F4R_Rider

  • Rang
    Knieschleifer
  • Geburtstag 29.01.1981

Contact Methods

  • Website URL
    https://youtu.be/TzQPqeiMf5Y
  • Skype
    Radeon_xt

Profil Informationen

  • Geschlecht
    Male
  • Hobbies
    Kraftsport, Technik, Motoren, Tuning, Motorräder

Profile Fields

  • Fahrzeug
    MV Agsuta F4R ABS

Letzte Besucher des Profils

319 Profilaufrufe
  1. @greeco-k MaxSpeed hatte darauf geantwortet. ja, habe nicht beide zitiert. Weiter oben war es das Thema. wenn dann diese Aussagen dazu kommen, dann haben wir um die Ohren fliegende Motoren und haufenweise Treads wie: Ich habe die Klappen geschlossen, nun ist mein Motor tot.
  2. Danke, dass mit den 77-82db kenne ich auch. Hier ist aber auch eine weit kleiner Drehzahl bei der Messung nötig bzw. wird gefahren, als die für die Standgeräuschmessung, wodurch die Klappen "manipulieren" und die Lautstärke nach unten drücken. Oftmals fahren die Motorräder bei dieser Messung mit nur 3500rpm, Klappe geschlossen, für den Motor nicht schädlich in diesem Drezahlbereich. Mir geht es oben um die Aussagen, einfach die Klappen dauerhaft schliessen und gut ist. Und das ist Fakt, das es den Motor in kürzester Zeit zerstört. Und bei der Standgeräuschmessung soviel Drehzahl vorhanden ist das die Klappen ohnehin offen sind. Über das Abnahme Messverfahren wurde bisher nicht diskutiert. Ich bezog mich lediglich auf die Standgeräuschmessung denn wir stehen vor dem Problem, dass wir die Motorräder leiser bekommen müssten falls das alles so kommt.
  3. dann habt Ihr mit der Pani und deren Endtopf einfach Pech gehabt. Defekte Klappen stehen offen durch die Rückholfeder. Das ist ein Sicherungssystem für genau solche Fälle. Die Frage bei deinen genannten defekten Klappen ist aber auch: Seilbruch = Klappe offen, Stellmotor defekt wodruch die Klappe die Stellung nicht verändert: in Welcher Stellung war die Klappe? Komplett offen? oder 50-50? Eines kann ich dir sagen, komplett geschlossen zerstört den Motor! Gerne nimmst Du an einer Ausfahrt teil und deaktivierst deine Auspuffklappen, dauerhaft geschlossen. Darfst sogar von meinem Handy aus den ADAC anrufen. Sorry, das sagt dir jeder Tuner und war mehrfach Thema bei mit egal ob am Auto (R8 auf manuelle Klappen umgerüstet: sollen sie bei neustart den Motors immer offen oder geschlossen sein) oder gerade wieder an der MV. Beide Tuner betonten das Problem bei geschlossenen Klappen und hohen Drehzahlen. Dafür muss man aber auch kein Held sein um sich vorstellen zu können, was bei nur noch 30% Abgasdurchsatz vor der Klappe mit Hitze und den Abgasen passiert die in den Brennraum zurückdrücken da sie wegen zu hohem Gegendruck nicht mehr entweichen. Der druck steigt nicht nur Richtung Auspuffausgang an sondern im gleichen direkt am Motorausgang bzw. in den Brennraum. Kannst aber auch hinterfragen was mit der Leistung passiert. Was macht denn eine SC Komplettanlage das hier am Ende mehrere zusätzliche PS drin stecken. Die Klappe schliessen ist sicher nicht die Lösung. Hier scheint aber auch viel Geld für neue Motoren übrig zu sein nun, dass wird aber gemessen und das ist was aktuell zählt! Standgeräusch bei Drehzahl XY und hier sprechen wir von neuen Begrenzungen. Und hier ist die Drehzahl so hoch das der Hersteller die Klappen öffnen muss oder zumindest Teilöffnen. Daher ist es nicht zum Tricksen das sie leiser wäre für eine Zulassung nach Richtlinien. 108DB hätten selbst ohne Klappe nie eingetragen werden dürfen wenn wir ehrlich sind. Da bringen die Klappen 0,0! Und nochmal, die DB im Fahrgeräusch bei 10.000rpm sind irelevant denn es Zählt die oben genannte Vorgabe und hier verursachen die Klappen keine Änderung. Aber gerne darfst du mit dauerhaft geschlossenen Klappen fahren, dann ist sie in kürzester Zeit bei 0DB Vollgas angekommen. 10.000 Euro +- für einen neuen Motor hast sicher auch liegen? Kurzum, die Klappe ist nicht zum tricksen und muss ab einer gewissen Drehzahl wegen Staudruck und Hitzeentwicklung am Ausgangsventiel geöffnet werden.
  4. F4R_Rider

    Hallo aus Esslingen

    Wirklich klasse Ausfahrt und ein toller Haufen an Motorrad Verrückten die sich hier getroffen haben. Ein perfekter Tag bis auf.... das fehlende Mittagessen 😜 Gut das ich noch das Weisswurstfrühstück hatte 😁 Tempo das @schwobablitz vorgelegt hat war für mein aktuelles können genau richtig, dauerhaft gefordert aber noch im grünen Bereich. auf jeden Fall hab ich gesehen, das ich da noch kräftig nachlegen muss. Gerne bald eine erneute Ausfahrt, aber dann mit Mittagessen. 😁😁 und, einen neuen Hinterreifen gibts schon morgen für die Dame, in 200/55/17. wollen wir am Sonntag nochmal? oder Freitag? oder Donnerstag?? Noch habe ich diese Woche Urlaub.
  5. Also, Klappe zu bedeutet kapitaler Motorschaden! Der Abgasdruck kann nicht entweichen und was glaubt Ihr schieben die Kolben bei 10.000rmp und darüber so raus? Welche Hitze dabei entsteht. Meine MV wird bei 6.800 rpm gemessen, 101db. Jedoch sind bei dieser Drehzahl die klappen komplett OFFEN! Also vertuschen sie nichts und ich kann auch sagen, dass bei wohl allen Bikes die Klappen bei einer Messdrezahl von 6000rpm offen sind. Klappen öffnen weit vor der Messdrehzahl. Die Klappen sind drin, damit das Fahrzeug in unteren Drehzahlen leiser ist, bei 3.000 - 4.500rpm. Natürlich zwecklos bei den Honks die meinen in 1. Gang durch Dörfer zu fahren. Die originalen Schalldämpfer lassen sich auch noch weiter dämmen. Besseres Material, max füllen. Da gehen noch einige DB nach unten. nur bei der Panigale müssen es 10db sein die man dämpfen muss und das wird eher schwer. Nach der Dämmung zum Tüv und abnehmen lassen, Papiere umtragen lassen.
  6. Danke für den Denkanstoss. Wenn die originale nicht stark vorgespannt wird vom Werk aus, sollte das gehen. Schau mein Bild oben an. Um die Spannmutter drauf zu bekommen, sind ja weit mehr Gewindegänge verfügbar da wir die freien Gewindegänge + die 90% der Gewindegänge der Spannmuttern rechnen müssen. Also eigentlich bis kanpp zu Federbeginn. Ich denke schon, das es zum Einbauen reicht. Mal sehen, sollte kommende Woch da sein. Wäre schade wenn ich umsonst alles ausbauen müsste.
  7. Ich hab mit der Öhlins Vertretung telefoniert. Er hat bei Öhlins Schweden angefragt. Die mussten erst die Daten zusammentragen was mehrere Tage dauerte. Die F4 Feder ist auf 90kg ausgelegt. Daher wohl nur die 75er Feder die mir angeboten wird. Die nächste wäre eine 85er in der Grösse. Mir fehlen für 95kg etwa 25mm bei der originalen Feder was ich über Vorspannung rausholte. Jedoch komme wohl 10kg Montur dazu, 105kg dürfte ich (aktuell) fahrfertig haben. Hier ist wohl der Gedanke, das 25-30mm bei der originalen fehlen, dazu das zusätzliche Körpergewicht (10kg Montur).Wenn sie nun um 30mm vorgespannt wird wäre es die original Position und ich würde die fehlenden 15kg Körpergewicht über die 8N mehr kompensieren. So der Händler. Es sind 18 Gewindegänge bei Originalsetup freiliegend über der Spannschraube. Also reicht es sicher zum Einbauen. Ich habe sie nun bestellt. Hoffe bis Ende kommender Woche ist sie da. Werde weiter berichten.
  8. Das ist die Antwort eines Öhlins Dealer: 21066-21 mit 75N/mm. Diese Feder ist 30mm länger, die Vorspannung müsste auf das Mindeste eingestellt werden. Was sagst du dazu?
  9. Wenn wir nun beim Reifen sind: kurzum, das Ergebnis NACH DER GEOMETRIEEINSTELLUNG änderte sich doch massivst zum Guten also wars mal nicht der Reifen. Aaaaber, ich überlege nach dem Satz RC2 den M9 Metzelner zu testen. Der sollte mega sein, gut kleben und Metzelner K3 war ein Traum den ich über viele Sätze (Schnitt 1500km) über 17.000km gefahren bin, höchst zufrieden.
  10. Das Thema Reifen ist hier sicher nicht das Problem. Bitte exakt den Eingangstread lesen, wie massiv der Lenkimpuls gegeben werden musste. Das hat definitiv nichts mit dem Reifen zu tun. Ein sehr spitzer Reifen, und das wäre der Conti Sport und Raceattack, lässt sich besser und schneller umlegen. Wenn das Bike jedoch ab einer gar nicht so hohen Schräglage sich nicht weiter legen lässt ausser richtig bewusst den Innenlenker nach vorn zu schieben, dann liegt das Problem an anderer Stelle. zudem ist der Pirelli RC2 für ein recht gutes Handling bekannt. Jetzt kann man sich über den RS, RS+ streiten. der Reifen schloss, egal in welchem Test immer im Schlussfeld ab und ist definitiv kein Referenzreifen. Der Michelin Power Race von 2012 war in Chile bei 35 Grad der Einzige Reifen den ich stark am schmieren hatte und den ich vorzeitig demontierte. Weder Race Attack noch K3 hatte ich Probleme. Die Werbebvideos hören sich immer toll an, was der Michelin kann, die richtigen Reifentests sagen dazu anderes. Ich möchte sehr stark behaupten, es war ein Geometrieproblem da ich massivste Verbesserung habe mit den selben Reifen. In wie weit evtl der Lenkungsdämpfer eingespielt hat, teste ich kommendes Wochenende.
  11. Ich habe versucht so viel wie möglich auf einmal umzusetzen da ich nicht ewig Zeit zum Testen habe. LD habe ich unter anderem komplett geöffnet. Werde ihn aber mal wieder komplett schliessen und berichten.
  12. Also, ich habe von den Mittelwert eingestellt und hinten den max Wert. Damit müsste ich hinten um weitere 5mm rauf aber mehr vorspannen möchte ich nicht. Eine Feder habe ich bei Öhlins angefragt, damit werde ich feinjustieren. Aber, zum bisherigen Problem: Lenkimpuls. Habe die letzten zwei Tage etwas testen können. Nicht 100% ausgiebig aber sie geht so viel geschmeidiger in Kurven, reagiert nun auch ohne mit dem Körper zuerst vorzugeben. Stabilität finde ich echt gut und da steckt definitiv noch einiges an Einstellpotential in der Geometrie. Das Fahren macht weit mehr Spass und kommt an das ran wie es sein soll. Schon mal danke an all eure Ideen, Tipps etc. Ich werde noch weitermachen und berichten.
  13. Ja, dass stimmt. Aber mit der Vorspannung, unabhängig ob die Feder mein Gewicht zu 100% abkann, lässt sich die Geometrie einstellen. Mit mehr kann ich derzeit nicht arbeiten und um zumindest das Anfangsproblem ausfindig machen zu können, wird das wohl ausreichen. Für den LS Betrieb wirds wohl reichen sonst hätten 50% der Fahrer ein unfahrbares Gerät. Viele wiegen 90...100kg. Der Test eben zeigte auch, dass sich sehr viel verändert hat. Sie legt sich anderst, kommt mir vorn gerade zu weich vor. Zum einen empfinde ich sie für besser, zum anderen kommt sie mir wackeliger vor. Aber, es geht in die richtige Richtung. Die Strecke auf der ich das gut testen kann ist mir für heute zu weit weg. Kommendes Wochenende dann...
  14. Hier die Geometrieeinstellung
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn du dich hier anmeldest hast du die Datenschutzerklärung und die Foren Regeln gelesen!