Jump to content

Schwarzwild

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    94
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

76 Excellent

Über Schwarzwild

  • Rang
    Spätbremser
  • Geburtstag 21.05.1965

Profil Informationen

  • Geschlecht
    Male

Profile Fields

  • Fahrzeug
    Panigale V4 Speciale Magnesium, BMW HP4 Comp. + R1250R HP

Letzte Besucher des Profils

411 Profilaufrufe
  1. "Ritter, die Burgen überfallen"??? Nicht alles was hinkt ist ein Vergleich!
  2. Das beruhigt mich ja, dass sich nicht gleich Hunderte von euch beworben haben! 🙄
  3. Ich war Montag in Zolder, und hatte meine Süße mit den "Achsdingern" fixiert. Und was soll ich sagen, total easy! Ein Haken in die Anhängeröse, einen in die Ringmutter der Achsfixierung, die Gurte nur mäßig angezogen, fertig! Moped stand wie ne Eins. Zurzeit sehe ich keinen Grund sie anders zu sichern!
  4. Korrekt! Wobei ich bei dem „Ohne den Lärm wollen viele eine (…) Rennmaschine doch gar nicht fahren.“ schon ein bisschen gezuckt habe. Extra laut ist ja (meiner Meinung nach) nicht automatisch „geiler Sound“. Ich persönlich finde meine V4 einfach zu laut, und fahre, egal ob Renne oder Straße ausschließlich mit Gehöhrschutz. Ganz ehrlich, das kann es doch nicht sein. Und wenn jemand vom Industrie-Verband Motorrad, auf das Problem angesprochen, sagt: „…wenn die Motorradfahrer sich zwischen einer leisen und einer lauten Maschine entscheiden sollen, kaufen sie die Laute!“, sollte dieser sich mal eine andere Frage stellen: Was wäre denn wenn wir wirklich die Wahl hätten, zwischen zwei identischen Motorrädern. Einziger Unterschied, die eine richtig schöner Race-Sound, aber eben leise genug um auf allen Rennstrecken willkommen zu sein, die andere nahezu gleicher Klang aber eben viel Lauter mit den daran hängenden Problemen. Von welchem Motorrad werden die wohl mehr verkaufen??? Ich habe mich für meine V4 entschieden nicht weil sie so laut ist, sondern trotz dass sie so laut ist. Natürlich bin ich die vorher Probe gefahren, und habe die Lautstärke wahrgenommen. Aber ich wollte sie dennoch unbedingt habe, einfach weil es zurzeit kein geileres Moped gibt. Klar ist, es geht auf Dauer nur miteinander! Aber wie man den Entwicklern moderner Motorräder klar macht, dass man auch ein verträglich leises Rennmotorrad kaufen würde, weiß ich auch nicht. Da sollten wir uns insgesamt vielleicht ein wenig mit Aufschreien zurückhalten, wenn eine straßentaugliche Rennmaschine wieder knapp über der 200 Kilo Marke liegt. Weil der „Lärmbegrenzer“ nun mal etwas Umfangreicher ausfällt. Immer noch besser als gar nicht fahren, oder auf der Renne an den Messstellen den Hahn zu zu machen!
  5. Da hast du leider Recht. Überhaupt nicht lustig! Ich will ja den Teufel nicht an die Wand malen, aber hast du eine Rechtschutz-Versicherung. Da kannst du dir vielleicht etwas Rückendeckung holen. Ich mache morgen mal ein paar Fotos, wie das aussehen muss. Hatte sich "dein" Händler noch gemeldet?
  6. Hi, gerade habe ich bei meiner mal nachgeschaut, was das Kabel da so macht. Ich wusste nicht, dass das eine Problemzone sein kann. Obwohl ich schon ein paar mal meine Reifenwärmer aufgezogen hatte, ohne dabei besonders umsichtig zu sein, liegt das Kabel akkurat in seiner Halterung. Wenn es bei dir derart durchgeschliffen ist, kann es nur an einer werksseitig fehlerhaften Verlegung gelegen haben. Und ist somit, unstrittig Garantie! Vielleicht hast du bei deinem ersten Anruf auch nur den falschen (oder unmotivierten) Mitarbeiter erwischt. Alles andere wäre, ohne sich das Moped mal angeschaut zu haben, eine Frechheit! Meine V4 habe ich, obwohl Neufahrzeug, von privat gekauft. Trotzdem ist mein Händler "sehr" bemüht. Ich drück dir die Daumen, dass du schnell wieder auf deine Bella kommst ... LG Thomas
  7. So, zumindest habe ich eine Aussage von einem BMW Mitarbeiter der die Neumotorräder auspackt, und somit weiß wie die geliefert werden. Dieser meinte, dass wenn man die Federelemente - egal ob elektronisch geregelt oder nicht - zu weit nach unten spannt, die Ventile auf Dauer Schaden nehmen. Wenn die Federgabel bis kurz vor Block eingetaucht ist, sind die Ventile so gut wie geschlossen um die Dämpfung straff zu halten. Auf der Strecke ist die Gabel maximal ein paar Sekunden in diesem extremen Bereich, z.B. Ende Parabolika-Hockenheim. Die Stöße die auf die gestauchte Gabel wirken, dauern somit auch nur ein paar Sekunden an. Wenn das Moped aber über Stunden(!) auf dem Anhänger in diesen Bereich zusammen gestaucht ist, kommen die Stöße, die wären der Fahrt auf das Voderrad wirken, ungedämpft bei den Ventilen an. Und das soll eben nicht so gut sein. Man hat mir dringen davon abgeraten, die Federelemente mit "Ratschen".-gurten zusammen zu ziehen. Also entweder so wenig wie möglich in die Federn ziehen, oder über die Achsen fixieren. Mit der Elektronik hat das, laut diesem Mitarbeiter, nichts zu tun!
  8. Danke, mehr wollte ich doch garnicht wissen! Genau das haben mir hier schon mehrere bestätigt. Allerdings werde ich wohl in Zukunft über die Achsen bzw. vorne über die Bremszangenaufnahmen verzurren. Scheint mir einfacher, und verkleidungsschonender.
  9. So, hat sich erledigt. Laut Ducati Configurator ist der Akra-Schalldämpfer mit meiner Artikelnummer für EU4 Zertifiziert und Zugelassen! (Das Foto zeigt allerdings immer noch die alte Version)
  10. Ich hatte ja selber vorher gegoogelt, aber nichts gefunden. In der Bedienungsanleitung steht, dass der "Höhenstandssensor" die "korrekte Fahrlage" durch Erhöhung der Federvorspannung wieder herstellt. Keine Ahnung ob der das nur während der Fahrt macht oder schon im Stand bei stehendem Motor. Ist aber auch egal, ich probiere es eh nicht aus. Die eigendliche Frage war aber auch, ob da was dran ist, dass man "elektronische" Fahrwerke für den Transport nicht in die Federn ziehen soll. Ich selbst sehe da nähmlich keinen Zusammenhang.
  11. Meine R1250R hat einen "Fahrlagenausgleich". Heißt, dass das Fahrwerk bei eingeschalteter Zündung erkennt ob zusätzliches Gewicht (Gepäck oder Sozia) das Heck runter drückt. Sollte dies der Fall sein, wird das Heck automatisch wieder so weit nach oben gedrückt, bis die normale Fahrwerkshöhe erreicht ist. Ich werde es nicht ausprobieren, was wohl stärker ist, die Zurrbänder oder die Dämpferverstellung. Aber ich bin mir sicher, dass das Ergebnis dieses Versuches nicht unter Garantie läuft ...
  12. Tja, hab´ ich mich auch gefragt. Ich dachte immer dass der Öldruck sich, wenn die Gabel einmal eingefedert ist, nicht erhöht bleibt. Wie auch immer, ich werde das in Zukunft mit den "Achsspannern" machen. Den Kollegen auf EBAY-Kleinanzeigen habe ich bereits angeschrieben, ob er die auch für die R1250R machen kann. Wenn nicht, muss mir einer von euch zwei Hülsen drehen 😬! Besten Dank in die Runde, hat mir weiter geholfen!!! LG Thomas
  13. Ein Gruß in die Gemeinde! Gestern habe ich erfahren, dass man Mopeds mit elektronisch geregelten Fahrwerken beim Verzurren auf dem Anhänger "nicht" in die Federn ziehen darf. Angeblich gehen dann, auf Dauer, die (Regel.-)Ventile kaputt. Kann dazu jemand etwas sagen? Und hatt jemand von euch Erfahrung mit den Transportsicherungssystemen die über die Hohlachsen der Räder befestigt werden? Danke schon einmal für die Rückmeldungen!!! Liebe Grüße, und schönen Abend noch Thomas
  14. Hi, und herzlich willkommen!! Gratulation zum richtigen Motorrad. Schon eingefahren? 😉 Grüße aus dem "Pott"! LG Thomas
  15. Moin ... zum Moped fahren habe ich mir die KINDprotect pro machen lassen. Die V4 ist mir auf Dauer zu laut, gerade auf der Rennstrecke. Klar ein "Maiden"- Konzert klingt auch besser ohne Stöpsel im Ohr. Aber bei 2-3 Konzerten im Jahr kann man die drei Tage Tinitus rechtfertigen. Wenn du aber 3-4 mal in der Woche V4 fährst, hast du Dauerklingeln im Ohr. Das kann´s dann auch nicht sein. Die "Schaumstöpsel", die Monkey beschrieben hat, sind zum Schlafen (weil deutlich besserer Tragekomfort) mit Sicherheit besser geeignet! Zum Fahren auf der Strecke, oder erst Recht im öffentlichen Straßenverkehr, finde ich sie eher nicht so gut. Sie machen einfach "Alles" leiser! Heißt, du kannst deine eigene Drehzahl nur schlecht akustisch beurteilen, du hörst den Krankenwagen deutlich zu spät, und Unterhalten ist auch nur bedingt möglich. Die "KIND" kann ich mir nachts nur schwer vorstellen, dafür sind die zu hart (im Gegensatz zu den Schaumstöpseln). Aber auf dem Moped filtern die wirklich nur die Lärmspitzen heraus. Ich hatte mir die Silikon Variante mit den „Schwarzen“ Filtereinsätzen bestellt. Abgebucht wurden 152,- €! Auf der Renne finde ich die wirklich gut, obwohl ich gedacht hatte, dass die leiser sind. Aber nach dem Fahren hatte ich nicht das typische Geklingel in den Ohren. Auf der Straße ist es mit der Geräuschkulisse auch angenehmer mit den KINDstöpseln. Allerdings merkst du, wenn du 2 Std. oder mehr unterwegs warst, dass du leichte Druckstellen an den Ohreingängen hast. Beim Fahren fällt das allerdings nicht auf. Ich werde mit denen noch einmal einen Termin vereinbaren, damit die sich das anschauen können. Vielleicht setze ich die ja auch falsch ein. Ach ja, im Moment recht hohe Lieferzeit. Bei mir hat es, mit ein bisschen Gequengel, 10 Tage ab Abdrucknahme gedauert. Meine Empfehlung, ehe du dich entscheidest, überlege dir wofür du die Hauptsächlich brauchst, und dann lass dich von verschiedenen Anbietern beraten. LG Thomas
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn du dich hier anmeldest hast du die Datenschutzerklärung und die Foren Regeln gelesen!