Jump to content

jhf

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    2.488
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

813 Excellent

Über jhf

  • Rang
    RACER

Contact Methods

  • Website URL
    http://www.1O98.de

Profil Informationen

  • Geschlecht
    Male

Profile Fields

  • Fahrzeug
    748, 848, 996, 998, MV F4 750S. Track only: ZX-6R, ZX-636

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Wichtiger ist, ob Lang- oder Kurzhuber. Langhuber entwickelt mehr Drehmoment 😉
  2. Es gibt auch sowas wie einen Dodge Challenger Demon - Die Dinger beschleunigen alle wie sau und laufen über 300km/h. Aber diese Daten machen doch noch keinen Sportwagen aus einer 5m langen, 2m breiten und 2t schweren Kiste. Das sind GTs, wie C63, RS6, RS7, X5, X6, M8, etc. Panamera Turbo, etc.
  3. Äh nein - aber da scheiden sich mittlerweile die Geister. Bevor ich mir den 4C gekauft habe, bin ich so ziemlich alles was viel Leistung hat und auf sportlich getrimmt ist, probegefahren, da ich einen Sportwagen und nicht nur etwas schnelles mit viel Dampf haben wollte. Mittlerweile ist so ziemlich jedes Auto weichgespült und extrem komfortabel, schnell, dabei ziemlich leise, bietet beinahe jeden erdenklichen Schnickschnack, ausladend und schwer - Sportwagen aber eher nicht, jedenfalls nicht nach meiner Definition. Selbst im Mc Laren habe ich mich eher wie in einer Reiselimousine als in einem Sportwagen gefühlt - alles zu perfekt, aber kaum Fahrspass. Im MX-5 oder BRZ hatte ich mehr Spass als in deutlich leistungsstärkeren Fahrzeugen, ganz einfach weil die Dinger handlich sind und wie ein Turnschuh passen. Lotus Elise ist ein echtes Spassmobil, mir aber zu extrem, daher der Alfa. Eine 4 türige Limo als Sportwagen zu beichnen? GT ja, Sportwagen nein. Sonst müsste man auch ein Goldwing als Sportbike bezeichnen - die kann man auch deutlich schneller durch Kurven treiben als viele denken. 😉
  4. So sieht's aus - und leicht sind diese Limousinen und Kombis auch nicht. Aber nur SUVs sind böse Stadtpanzer 😉
  5. Yup - und bei den Jungs und Maedels auf 4 Raedern ist es nicht anders.
  6. Kann man doch auch alles prima in der Wohnung machen - da ist es warm und trocken und nebenbei kann man den Fernseher anmachen. 😀 Bei mir stehen momentan 4 Moppeds im Haus - alle mit leerem Tank, wg. der Versicherung. Wir machen das nun seit mehr als 5 Jahren und riechen tut nichts - jedenfalls nicht wenn man weiter als 1m weit weg ist, sonst kann man schon mal Gummi- oder Metallgeruch in die Nase bekommen. Die Moppeds stehen hinten auf einem Montagestaender, der Vorderreifen hat einen deutlich erhoehten Luftdruck, weil er sich sonst platt steht - Batterien sind bei 996 und 998 im Mopped und angeschlossen, den Tricklecharger werfe ich alle paar Monate mal an. Bei der MV ist die Batterie im Mopped, aber abgeklemmt, da der Hobel staendig etwas Strom zieht - Tricklecharger steht aber auch fuer die Kleine zur Verfuegung. Bei der Bultaco habe ich die Batterie ausgebaut. Einmal im Monat drehe ich bei den Moppeds den Motor manuell einige Umdrehungen durch, bewege alle Hebel mehrmals und tauche sowohl Gabel und Federbein mehrmals ein und aus. Ganz wichtig: um den Lack und die Gummiteile vor UV-Strahlen zu schuetzen, stehen die Moppeds unter einer entsprechenden Abdeckung. Den Schaden, der durch UV-Strahlen entstehen kann, sollte nicht unterschaetzt werden. Die nicht UV-bestaendigen Abdeckungen, die ich anfangs ueber den UV bestaendigen hatte (weil sie einfach schicker aussahen) , sind nach ca. 1,5 Jahren einfach ausgeblichen und dann zerbroeselt und zu Staub zerfallen.
  7. Ich stelle aber auch haeufig fest, dass sich die Leute mit ihren lauten und extrem leistungsstarken Fahrzeugen nicht gerade souveraen im Verkehr benehmen, sondern eher wie kleine Kinder, die Aufmerksamkeit erregen wollen. Man koennte auch sagen, die die Leistung und den Soundlevel in den Vordergrund heben, nutzen das Ding gerne zum Posen.
  8. Ich wuerde gerne wissen, wie schnell die R1M waere, wenn sie einen Motor haette.
  9. Und anderen reicht schon die Leistung einer Ninja 300 oder RS125 um Leute mit einer V4 abzuhaengen ... alles schon live und in Farbe gesehen - und das nicht nur bergab 😉
  10. Mich wuerde schonmal interessieren wer in D diesen SUV-Hass initiiert hat - die Dinger kamen ja nicht von alleine zum und dann vom Haendler zum Kunden, sondern aufgrund von Nachfrage. Und weshalb sind SUVs verdammt, aber leistungsmaessig vergleichbare Limousinen, Kombis und groessenmaessig vergleichbare Fahrezeuge wie Sprinter, Bully, Transit, etc. nicht? Warum wird staendig ueber das Gewicht von SUVs hergezogen, waehrend genuegend andere Fahrzeuge mit vergleichbarem oder hoeherem Gewicht existieren. Woraus besteht denn das Gros der Fahreuzeuge in Deutschland? Sicherlich nicht aus Yukon XLs und Tahoes - selbst GLCs X7, und Q7 pflastern nun nicht gerade das Strassenbild. Fahrzege wie Q5, Tiguan, CRV, RAV4, Macan benoetigen weniger Stellflaeche als ein Passat, A6, E-Klasse oder BMW 5er - aber die hohen Fahrzeuge sind ganz boese. Und sollte als Argument der etwas hoehere Verbrauch herhalten, dann mal ganz schnell an die eigene Nase fassen und das Mopped verkaufen - das ist ein Hobby und dient beim Fahren somit nur der eigenen Freude - auf Kosten des CO2 Haushalts 😉 Erfuellt also keinen Zweck - oder bringt jemand seine Kinder damit zur Schule oder faehrt damit einkaufen?
  11. Jetzt mal Hand aufs Herz - momentan hilft es doch nicht wirklich, wenn einige wenige weniger fliegen oder einige wenige weniger Kreuzfahrten machen, denn dadurch fliegt nicht ein Flugzeug weniger oder faehrt ein Kreuzfahrtschiff weniger - es sei denn, man benutzt gewoehnlich den Privatjet oder die eigene Yacht. Mit dieser Argumentation beruhigt man doch eher sein eigenes Gewissen. Mit anderen "Einschraenkungen" im persoenlichen Leben kann man momentan mehr erreichen 😉
  12. Kommt auf die Delikte an. In NYC zum Beispiel kostet das Parkticket irgendwas zwischen $80 und $110 - das geht noch. Nur leider wird dort auch gerne direkt abgeschleppt - und den Aerger und die Kosten wollen sich die meisten dann doch ersparen.
  13. Wie macht eine Spedition bei solchen Preisen noch Gewinn - bei Fluglinien sieht man ja, was bei Tiefstpeisen passiert. Ich habe meine MV 4000km von Arizona nach New Jersey transporieren lassen und den Alfa 2300km von Texas nach North Carolina - das hat beide Male so ca. $800 gekostet und war aus meiner Sicht guenstig, auch wenn einige Anbieter es fuer die Haelfte machen wollten - da kostet aber der Sprit fuer den Truck auf der Strecke schon mehr. Die MV stand mit hochpreisigen Klavieren und Fluegeln im Anhaenger, der Alfa mit 6 anderen Autos auf dem Transporter - reich wird man mit solchen Transporten aber wohl dennoch nicht. Und was man hier so hoert, wird bei Niedrigpreis-Angeboten dann bei der Ankunft gerne noch einmal nachverhandelt ... deswegen habe ich lieber nach Bewertungen als nach Preis beauftragt. Selber abholen ist auch nicht so guenstig - habe ich 3x gemacht - hat mich jedesmal 2 Tage, 1 Uebernachtung und jede Menge Sprit gekostet - da kamen auch jedesmal so ca $250 zusammen - den Wertverlust vom Auto natuerlich nicht mitgerechnet - pro Tour waren es jedesmal mehr als 1500km.
  14. Doch, aber nicht in den USA - obwohl: Da hier nicht so wirklich geprueft wird, ob man wahlberechtigt ist oder nicht, koennte ich es naechstes Mal ja probieren ...
×
×
  • Neu erstellen...