Jump to content

E-Duc

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    207
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von E-Duc

  1. E-Duc

    Knacken / Klacken beim einfedern 848 Showa

    Hallo Nico, die 848 hat vom Werk aus keine einstellbare Schubstrebe, da hat wohl der Vorbesitzer eine verstellbare von der 10/1198 verbaut. Die originale Schubstrebe der 848 hat m.W. von Mitte Auge zu Mitte Auge einen Länge von 175 mm (habe selber die originale Schubstrebe nicht mehr da, um nachzumesssen). Auf diese 175 mm würde ich erst einmal die vorhandene Schubstrebe einstellen, um so mit dem Ausgangswert wie bei einem Neufahrzeug zu beginnen. Die 848 bis 1198 (ohne S) hatten m.E. immer vorne eine zu "weiche" Gabel und hinten ein zu "hartes" Federbein. Natürlich ist das alles fahrbar, aber schön ist anders. Du wirst da um ein Anpassen des Fahrwerks über den Fachmann wohl nicht herumkommen, Spezialisten fürs Fahrwerk gibt es ja genug. Heißt, da werden i.d.R. die Federn und die Shimpakete auf Dein Gewicht und Deine Fahrweise angepaßt. Gruß, Uli
  2. E-Duc

    Knacken / Klacken beim einfedern 848 Showa

    Da Du ja die Gabel komplett zerlegst, bekommst Du auch das vorhandene Öl vollständig heraus. Nach Werkstatthandbuch beträgt die Ölmenge pro Tauchrohr 439 cm³. Wenn diese Menge eingefüllt ist, kannst man auch das Luftpolster nachmessen. Gruß, Uli
  3. E-Duc

    Magura HC-1 Kupplungspumpe - passt der 16er Kolben?

    @Kai, ist es für die Dichtgummis in der Magura HC1 Pumpe wirklich egal, ob da "normale" Bremsflüssigkeit wie DOT4 oder DOT 5.1 reinkommt oder eben die DOT 5 auf Silikonbasis? Gruß, Uli
  4. E-Duc

    Demontage Ausuff

    Nee. lachen tu ich nicht, ist mir auch schon passiert und seitdem stopf ich da immer einen Lappen rein. Wenn nicht an der Auspuffklappe, liegt die Schraube wahrscheinlich in den rot gekennzeichneten Bereichen. Eine weitere und etwas weniger aufwendige Möglichkeit hier heran zu kommen wäre, den Krümmer des vorderen Zylinders zu lösen und auszubauen. Sind nur 3 x M6 Muttern vorne und die Spannfederfeder. Vielleicht klappt es ja auch so, viel Erfolg. Gruß Uli
  5. E-Duc

    Umbau auf Rennstrecke

    Du hast jetzt vorne schon soviel Platz geschaffen, eine kleine Anregung dazu: Wenn Du zwei einzelne Bremsleitungen von der Bremspumpe zu den Sätteln montierst, vereinfacht das den Radein und -ausbau ungemein. Und es besteht weniger die Gefahr, mit dem Bremssattel die Felge zu verkratzen. Für die Bremsleitungen gibt es genug Anbieter, die sie für Dich individuell anfertigen können. Gruß, Uli
  6. E-Duc

    Zentralständer für 848 EVO

    Nur unter der Voraussetzung, daß von der Halteplatte im unteren Bereich etwas Material weggeflext wird. Ich habe meine Fußrasten in der höchsten Position montiert und damit war das Wegflexen unbedingt notwendig, funktioniert bei mir seit 6 Jahren so. Die auf den Bildern angezeigte Halteplatte ist übrigens zu verkaufen. Gruß Uli
  7. E-Duc

    Bremssattelschrauben

    @Ducatist Hi Ralf, ich habe bei meiner EVO die Gabel einer 1198 eingebaut. An diese Gabel dann meine M4 Zangen mit den Schrauben der 848 montiert, ging einwandfrei. Hab gerade noch einmal nachgemessen, die originalen Schrauben der EVO sind 60 mm lang und das Gewinde hat 25 mm. Ob die Bremsschrauben der 10/1198 länger sind, weiß ich leider nicht. Ich würde aber auf 65 mm Länge tippen, damit hier bei Verwendung des 5mm dicken Spacers das Gewinde auf der gleichen Länge trägt. Gruß, Uli
  8. E-Duc

    Bremssattelschrauben

    Das ist m.E. doch keine Frage des Aussehens, allein aus optischen Gründen sollte man das anständig machen und die Spacer weglassen. Ich gehe bei Deiner Pani davon aus, daß das Gewinde für die Bremssattelschrauben im Gabelfüß (wie bei meiner 848 im letzten Bild) durchgängig ist. Du kannst dann Deine jetzigen Schrauben ohne Spacer verwenden. Vorher einmal das Gewinde gut reinigen, da sich im unteren Bereich immer etwas Schmutz abgelagert. Dann die alten oder auch alternativ Titanschrauben verwenden. Hier z.Bsp. findest Du welche aus Titan und kannst dort sogar die benötigte Länge auswählen: http://www.tuning-pedals.de/epages/62494168.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/62494168/Products/m8ti6921n/SubProducts/m8ti6921n-20 Gruß Uli
  9. E-Duc

    Italienische Autos

    1989 den ersten Alfa Spider (mit Katalysator) gekauft, 125000 problemlose Km in 24 Jahren gefahren. Allerdings jeden Winter abgemeldet und jegliches Streusalz vermieden. Dazu noch Alfa 33, 146, 147, waren alles problemlose Fahrzeuge und nicht einmal liegengeblieben. Und so soll es auch aktuell mit Fiat Panda und 500C weitergehen. Mit einem Auto ist es wie beim Motorrad, sie wollen gepflegt und sorgfältig behandelt werden. Gruß Uli
  10. E-Duc

    Bremshebel lässt sich fast bis zum Lenker ziehen

    Genau, sowohl an die Brems- wie auch die Kupplungspumpe. Gerade das Entlüften an der Pumpe, also dem höchsten Punk in diesem geschlossenen System, finde ich sehr wichtig. Die Luft steigt u.a. auch nach oben und da kommt dann beim Entlüften einiges bei raus. Hab leider keine besseren Photos gefunden: Gruß Uli
  11. E-Duc

    Reifen Montagegerät

    Dieses Angebot liest sich auch ganz gut: https://www.racing4fun.de/markt/details/187240.html Gruß Uli
  12. E-Duc

    Lenkanschlagschützer 848 (Evo)

    Bei der von mir beschriebenen Montage müssen die oberen Ram Air Verkleidungen im Bereich des Anschlagschützers entsprechend ausgeschnitten werden. Kann man hier erkennen (bessere Photos habe ich leider nicht): Gruß, Uli
  13. E-Duc

    Lenkanschlagschützer 848 (Evo)

    Moin, hast Du dieses Modell? Sieht dann montiert so aus: Gruß Uli
  14. E-Duc

    Unfallmaschine als unfallfrei verkauft

    Habe meinen Sensor seinerzeit von MCET gekauft, er hat ihn aber nicht mehr im Angebot. Den wohl gleichen Sensor habe ich bei Ebay hier gefunden: https://www.ebay.de/sch/i.html?_from=R40&_trksid=m570.l1313&_nkw=MERCURY+SWITCH+-+HEAVY+DUTY+ALT%2FMS18308&_sacat=0 Gibt aber im Netz genügend gebrauchte Sensoren von japanischen Motorrädern, die einen Sturzsensor serienmäßig verbaut haben. Bevor ich meinen Sturzsensor verbaut hatte, bin ich dreimal auf der linken Seite gelegen. Konnte aber immer rechtzeitig den Killschalter betätigen (einmal war sogar der Streckenposten so helle und hat ihn sofort betätigt), bevor die Ölpumpe Luft gezogen hat und so einen Motorschaden verhindern. Wollte mein Glück aber nicht überstrapazieren und daher der Einbau des Sturzsensors. Gruß Uli
  15. E-Duc

    Unfallmaschine als unfallfrei verkauft

    Armutszeugnis trifft es ziemlich genau Von Honda, Suzuki, Yamaha, Triumph und sogar an meiner Buell XB werden/wurden sogenannte Sturzsensoren verbaut, so daß bei 90° Schräglage wenigstens der Motor keinen weiteren Schaden genommen hat. An meiner Renn EVO habe ich diesen Sensor nachgerüstet, um einen Motorschaden zu verhindern: Gruß Uli
  16. E-Duc

    Wartung und Pflege Brembo M4.

    Bremsenreiniger würde ich an dieser Stelle nicht benutzen, der wäre mir zu aggressiv in Bezug auf die Dichtungen der Bremszange. Mit Wasser und Spüli sind die Kolben sehr gut zu reinigen. Etwas Bremskolbenpaste dünn mit einem Pinsel auf die herausgedrückten und gesäuberten Kolben auftragen und diese dann vorsichtig wieder reindrücken und fertig. https://www.louis.de/artikel/ate-bremszylinder-paste-180-g/10010083 Gruß Uli
  17. E-Duc

    Wechsel Kette+Ritzel+Kettenrad

    Hi Marc, ich nutze meine EVO ausschließlich auf der Rennstrecke und fahre seitdem auch die 520er ERV3. Die Kette hat 100 Glieder, damit kann ich die Übersetzung in der Bandbreite von 15/40 bis 15/42 variieren. Allerdings darf der Reifenumfang nicht zu groß sein, sonst schleift er bei der Übersetzung 15/42 an der Schwinge. Dieses Problem hatte ich beim Metzeler 180/60 K2, der ist neu mind. 5mm höher als ein Bridgestone V01 in 190/650. Mit Straßenreifen in der Dimension 180/55 solltest Du da aber grds. keine Probleme haben. Laufleistung bei mir zwischen 2500 und 3000 Km, dann kommt aus Sicherheitsgründen eine neue drauf. Und natürlich die Kette immer schon sauberhalten und regelmäßg Kettenspray nutzen, ich nehme da PDL Dry Lube. Wie schon von Ralf erwähnt, immer ein Nietschloß mit dem richtigen Vernietwerkzeug nutzen, das Nietschloß ist bei einer neuen D.I.D. Kette immer dabei. Ich nutze seit Jahren dieses Kettennietwerkzeug von DID: http://kettenmax.de/didkettennietwerkzeug-original-did-km500-km500r-nieter-p-6931.html Gruß Uli
  18. E-Duc

    Projekt "wieder rennstrecke"

    Weiß ich, aber irgendwann ist auch mein Budget begrenzt. Um unter 165 Kg zu kommen, das wird dann nicht mehr wirklich preisgünstig.
  19. E-Duc

    Projekt "wieder rennstrecke"

    Dem ist nichts hinzuzufügen . Fahre selber 2 EVOs auf der Rennstrecke, die eine mit 8500 Km Rennstrecke (10400 Km gesamt), die andere mit 5000 Km Rennstrecke (22300 Km gesamt). Bis heute hatte ich keinen technischen Ausfall, wenn sie nicht mehr lief, dann nur wegen Sturz. Die 848/1098 ist für mich einfach das modernere Motorrad gegenüber der 998 oder 999, schon der Unterschied im Gewicht von 196 Kg zu den 214 Kg der 999 war ein entscheidendes Argument für die 848. Rennfertig habe ich sie jetzt bei 169 Kg fahrfertig, aber ohne Benzin. Gruß Uli
  20. E-Duc

    Domino xm2

    Hallo Marc, ist recht einfach zu erkennen. Du montierst den Gasgriff auf den Lenkerstummel und für das Öffnen der Drosselklappen drehst Du den Gasgriff nach hinten. Durch diese Drehbewegung wird der obere Gaszug (Öffner) aktiviert und bewegt die Drosselklappe in Richtung "Auf". Wie auf dem 2. Bild erkennbar, ist dieser Gaszug (Öffner) in der oberen Position des Drosselklappenkörpers eingehängt. Gruß Uli
  21. E-Duc

    Projekt Rennstreckenumbau

    Von mir genau die gegensätzliche Erfahrung. Ich hatte mit der IMA Gabelbrücke (mit variablem Offset) in meiner 848EVO und den 5,5 mm HP-Bremboscheiben keine Probleme bzgl. Platz und Flucht der Bremszangen zu den Scheiben. Bei mir ist die linke Distanzhülse auch nicht mehr die originale sondern eine von Hehl Racing, welche nicht mehr aus dem Simmering herausfällt. Und die Verarbeitung sowie Fertigungsgüte der IMA Brücke ist m.E. sehr gut. Gruß Uli
  22. E-Duc

    Gabel Zentrierbuchse + Drehmoment Cartridge

    Ich revidiere gerade die Gabel meiner 848, vielleicht helfen Euch ein paar Photos hier weiter. Der untere Teil des Cartridges: wird mit dieser Schraube am Gabelfuß festgeschraubt: Hier unten liegt das Cartridge dann auf (Blick durch das Gabelrohr auf den Gabelfuß): Gabelfuß mit Versteller für die Druckstufe: Hier noch ein Photo von Ernie 1001, wo die 848 Gabel in alle Einzelteile zerlegt ist (ich hoffe, Ernie ist damit einverstanden): Gruß Uli
  23. Aragon im Oktober 2017 Tolle Strecke, wenn auch gegen Panigale und Co. mit der 848 etwas untermotorisiert. Mit Blick auf Alcaniz: Corkscrew auch interessant: Immer schön die Streckenbreite nutzen: Zum Schluß mal eine andere Perspektive: Alle Photos von Stefan Merschheim, Sportbilder-Event.de Gruß Uli
  24. E-Duc

    180/55 oder 180/60

    Aus meiner Erfahrung mit Metzeler K2: Dieser 180/60 funktioniert auf der 848 nur dann einwandfrei, wenn eine Kette mit 100 Gliedern verbaut ist. Die originale Kette hat "nur" 98 Glieder, da wird mit der Reifenhöhe des 180/60 der Platz zur Schwinge schon mit der Übersetzung von 15/40 knapp. Mit einer 100er Kette passen bei mir die Übersetzungen von 15/39 bis 15/41 einwandfrei, auch der Reifenwärmer ist ohne Probleme zu montieren. Bei 15/42 schleift der Reifen beim Fahren an der Schwinge und der Reifenwärmer ist nur mit höherer Kraft aufzuziehen. Denn das Hinterrad kann über den Excenter nicht so weit nach hinten gedreht werden ohne daß die Kette dann zu stramm eingestellt ist Aus meiner Erinnerung ist der 180/60 mindestens 5 mm höher als der originale 180/55 (SuperCorsa SP). Gruß Uli
  25. Hallo desmo,

    hilft Dir der Schnellwechseladapter einer 848 EVO weiter, den habe ich noch als Reserveteil, fast neu.

     Gruß

    Uli

×