Klausi

Moderator
  • Gesamte Inhalte

    20.366
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

4.453 Excellent

1 User folgt diesem Benutzer

Über Klausi

  • Rang
    RACER
  • Geburtstag 07.06.1965

Profil Informationen

  • Geschlecht Male
  • Gefährt Ex: Sport 1000 S, 1198 S, GT 1000, Monster 1100 EVO,Hypermotard 821 SP Aktuell: Multistrada 1200 Enduro oder Scrambler im Auge, oder Monster 1200 R oder S !

Letzte Besucher des Profils

5.850 Profilaufrufe
  1. Merch/Decals

    Betr.: Pulli Welche Größe hast Du denn? Für die SüdDeutschen: Pulli = Pullover - kann aber auch n Sweatschirt oder Hoodie usw. sein !
  2. Merch/Decals

    NÖ!
  3. Merch/Decals

    Was sind Decals? Und suchst Du auch Klamotten mit Werbung? Oder warum Pulli? Und ja! Da es hier ziemlich normal ist, fühlt man sich schnell wohl. Liegt daran, dass hier überwiegend leicht Gestörte umterwegs sind, also ganz normal!
  4. hot babes

    @desmosven Stehen die Asiatinnen eigentlich auf „Langnasen“?
  5. Moin aus Brake

    Moin Ole, Jupp! Hast Du super gemacht! Läuft bei Dir! Viel Spaß hier! Gruß, Klausi!
  6. Lustich, Alder . . .

    Alter! Poltert das eben, mitten in der Nacht, ich Taschenlampe, Haus abgesucht, sehe dann durch die Haustür was rotweisses, und orangenes Blinklicht, denke, OH, hat Dir jemand n Weihnachtsmann vor die Tür gestellt! Dann das:     Verherer meiner Töchter, wenn die gesoffen haben! Dann stehen eigentlich Baustellenlampen oder anderes „geklautes“ Zeug vor der Tür. Bei der Feuerwehr, oben im Dorf war wohl n Fest. Die Rennleitung klärt gerade, wo das fehlen könnte, damit keiner in die Baustelle rast, sind aber total entspannt, lassen es morgen sonst vom Bauhof abholen.  Beim nächsten mal steht n Bagger vor der Tür!?! 
  7. Bahnstreik - mal wieder

    Indusi nennen die Lokführer die Überwachung, ich glaube das sind Induktionsschleifen, kommt es dazu, muss der Lokführer sich ziemlich rechtfertigen. Die gabs oder gibts erstmal nicht auf allen Strecken, und die Überwachung ist nicht wirklich lückenlos. Es gab doch diesen schlimmen Unfall, war das nicht in Bayern, wo zwei Züge aufeinander gerast sind, weil es eine Einspurstrecke war, und der Fahrdienstleiter am Handy gespielt oder geschlafen hat !?! Klar, hinterher hiess es „menschliches Versagen“, um vom Konzern- oder Technikversagen abzulenken. Die Bahn bzw. in diesem Fall, der Bahnbetreiber, weiss nicht, ob es die DB war, haben die Verantwortung für Menschenleben, einer einzigen Person übertragen, um Kosten für Technik zu sparen.  Es wäre ein Leichtes gewesen dafür zu sorgen, dass eine Technik erkennt, dass da zwei Züge aufeinander zurasen. Hinterher heisst es dann „menschliches Versagen“, der Fahrdienstleiter war der Sündenbock, klar hat er Fehler gemacht, es wäre aber leicht vermeidbar gewesen! “Autonomes Fahren“ gibts ja eigentlich in dem Sinne schon, weil Computer größtenteils die Fahrstrecken der Züge festlegen, die Jungs in der Lokleitung überwachen nur, rufen Krankenwagen oder Polizei, wenns mal Stress gibt. Dieses System hätte die Leben bei o.g. Unfall retten können. Es geht auch nicht darum, ob und dass Menschenleben durch bessere Bezahlung gerettet werden, oder gar nicht erst zu Schaden kommen, es geht einfach nur um leistungsgerechte Bezahlung. Das Problem ist doch, dass die Soldaten jetzt am Drücker sind, weil Führer und die, die es werden wollen, gibt es viele, viele wollen die Bahn managen, gut verdienen, 9 to 5 Job, Freitag 13 Uhr Wochenende, aber kaum einer will die Lok fahren, im Schichtsystem, ohne Wochenenden . . .  „Freizeitgesellschaft“ !  Ich hoffe, das Krankenhaus- und Pflegepersonal kommt auch mal in so eine Situation (Streik, mehr Geld),die laufen auch immer am Limit, passiert was, heisst es dann „menschliches Versagen“ . . .  Merkt Ihr was . . . 
  8. Der erste Werbebanner

    Ich glaube, Du solltest eher mir spenden! 
  9. Wie wintert ihr ein?

    Axo: Ich winter nie wirklich ein! 
  10. Wie wintert ihr ein?

    Wenn ich so "einwintern" wollte, würde ich ne Handgranate unter meine Duc legen, und den Händler anrufen, er soll die Teile abholen, und zum Frühjahr wieder zusammenbauen.  So ähnlich habe ich es jetzt auch gemacht!
  11. Der erste Werbebanner

    Werbung ist nie eine gute Idee . . . 
  12. Wurde auch Zeit! Von der AFD kann man halten, was man will, da gibts liberale Verbände, und extrem Rechte, aber einige Personen sollten sie sofort abschiessen, wenn sie bestehen wollen! Und nebenbei bemerkt, haben solche Vögel in der Öffentlichkeit nichts zu suchen, das ist n billiger Abklatsch, Adolf würde sich im Grabe umdrehen. Nur mal so bemerkt, weil er ja diese Linie meint zu vertreten. 
  13. Meine Ex war bei Krupp, gleiches Thema, der Chef hat natürlich die Lusche hochgezogen, nich die langjährige Erfahrene, sehr engagierte, mit bester Qualifikation, die in dem Betrieb schon gelernt hat. Frauen haben in so einem Unternehmen eh schlechte Karten, nicht dass ich das jetzt schlecht finde . . .  Jedenfalls sehen leider ziemlich viele Vorgesetzte zu, dass in ihrer direkten Nähe ihnen niemand das Wasser reichen, bzw. gefährlich werden kann! Gibt natürlich auch die anderen Vorgesetzten. Und so eine "Familienbande" mit Ex-Kollegen ist natürlich absolut tödlich für einen Betrieb, eh klar. Wenn Dein Job OK ist, und die Kohle stimmt, und der Arbeitsweg, dann nicht davon anficken lassen, sondern weitermachen. Macht sich Unzufriedenheit breit, läufst Du irgendwann gegen eine Frustwand. Hast Du also einen Beruf, der ein leichtes Wechseln ermöglicht, dann wechseln. Man sagt ja auch, wer etwas werden will, sollte öfter mal wechseln. Kann man so oder so sehen, in Deinem Fall SO !  Ich weiss nicht, wie alt Du bist, jedenfalls wird Dir das noch öfter passieren. 20% der Arbeitnehmer werden keine 60. oder waren es 10% - also richte Dein Leben nicht nach der Rente aus, da biste evtl. im Arsch und sabberst. Sorge für ein schönes Umfeld, wo Du gerne bist, egal ob privat oder beruflich, Du lebst jetzt! Die Höhe des Gehaltes ist nicht alles! Fange ich doch gleich wieder an zu philosophieren . . .  Amen! Gruß, Klausi !
  14. Bahnstreik - mal wieder

    Das Problem sind ja nicht die älteren Lokführer, das später eingestellte Personal, also ab Zeitpunkt von dem an nicht mehr verbeamtet wurde, mein Kumpel verbeamtet, hatte ca 2500,- Netto, ein anderen Kumpel, nicht verbeamtet, später angefangen, ca. 1600,- bis 1800,- ! Schichten kloppen, Nächte, und fast keine Wochenenden, wer da heutzutage bei der WorkLifeBalanceTruppe landen will, muss mehr Urlaub geben, und VIEL mehr Geld, so einfach ist das! In meinem Bekanntenkreis habe ich 4-7 Lokführer, einer davon Fernverkehr, verbeamtet, ICE und Transrapid, Überstunden ohne Ende, abbummeln gar nicht möglich! Mindestens die Hälfte keine Weiber bzw. verheiratet, geschweige denn Kinder - Stichwort Schichtarbeit! Natürlich sind die Jungs auch bissl eigen, da sie alle ähnlich sind, denke ich, liegt es wohl auch am Job. Autonome Züge?  Vergiss es! Dafür ist das Bahnnetz, die Infrastruktur, und sind die Züge gar nicht geeignet. Klar kommt das, aber in Vollkommenheit bei dem Zustand in Deutschland, frühestens in 30 Jahren, frühestens! Denn das kostet Geld, und zwar richtig! Selbst die Dateninfrastruktur dafür würde ein Vermögen kosten! Bestes Beispiel Schulen. Würden die Schulen ernst machen, und absolut aufrüsten von wegen digitale Zukunft, dann würden die Datennetze regelmäßig zusammenbrechen. Leider wird uns viel Scheiss vorgegaukelt . . .  Versiffte, baufällige Scheisshäuser, keine Lehrerstellen, geschweige denn genügend Studienplätze für Lehrer, aber alle sollen mim iPad rumficken . . . Ich rede mal gar nicht von den i-Klassen, wo der Staat die geistig behinderten Kinder entsorgt, statt sie auf (sehr teuren) Förderschulen tasächlich zu fördern, und zwar von Lehrern mit extrem guter und spezieller Ausbildung - die natürlich - nicht auf den Bäumen wachsen. Von den DAZ-Klassen fange ich erst gar nicht an . . .  Die Bahn hat Diesel ICEs verschrotten lassen, die liefen wohl so 200 Km/h, waren kaum was gelaufen, sehr zuverlässig, aber die Bahn meinte, die wären nicht zeitgemäß für das Image der Bahn . . .  Die DB AG und der Deutsche Staat beklauen sich gegenseitig, für nicht geleistete Fahrten zahlt die Bahn Strafzahlungen, und Gelder der Länder zurück, die Bahn muss dann vom Bund wieder mehr Subventionen bekommen. Kreislaufwirtschaft!