Jump to content

Jochen M.

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    622
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

57 Excellent

Über Jochen M.

  • Rang
    Ellenbogenschleifer
  • Geburtstag 24.02.1967

Profil Informationen

  • Geschlecht
    Male

Profile Fields

  • Fahrzeug
    1098 + 1299S

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. man sieht doch, dass der mit viel zu viel Dynamik auf den Hebel drückt. Außerdem fehlt bei der Messeinrichtung eine gewisse Drehung der Schraube bis zur Auslösung. Aber das beim schnellen Arbeiten so ein Drehmomentschlüssel mit Rutschkupplung einfacher zu bedienen ist, leuchtet ein. Wenn ich Schraube, hetzt mich aber niemand. Also kann ich langsam bis zum Knacken anziehen, was dann wohl hinreichend präzise mit meinen Hazet-Werkzeug sein sollte. Diese Aussage fehlt aber leider im Video.
  2. Fährst du die Akra immer noch? Ich fahre meine 1299S seit Jahren mit der Akra Evo komplett mit den dB-Eatern, habe mit (zugegebenermaßen nicht geeichten) Dezibel-Messern bei halber Nenndrehzahl (5.250/min) und 0,50 m Abstand im 45°-Winkel von der Auspuffmündung, dann Gas zu (so wird das Standgeräusch offiziell ermittelt) um die 107 dB(A) gemessen. Also sogar noch etwas weniger als die 108 dB(A), die Ducati bei der Typprüfung angegeben hat und die auf den Typenschild stehen. Da man bei einer Kontrolle des Standgeräusches bis zu 5 dB(A) mehr haben darf, bin ich da entspannt. Ich fahre aber immer mit guten Ohrenstöpseln, da hast du so gut wie keine Windgeräusche und hörst den Motor aber angenehm gut. Im letzten Winter habe ich die Schalldämpfer nach über 22.000 km Laufleistung (keine Renne) mal aufgemacht (hatte mir extra die Revisons-Kits besorgt), aber die Dämmwolle war vollständig vorhanden und intakt. Habe sie dann so wieder zugenietet. Innerorts konstant im 3. bei 50 oder im 4. bei 60 (geht mit der 15/41er Übersetzung problemlos) dreht sich keiner um. Man kann durch eine entsprechende Fahrweise innerorts oder an Wohnhäusern außerorts auch mit lauten Mopeds wenig auffällig fahren. Der eher dumpfe Klang des V2 hilft hier auch nochmal im Vergleich zu eine I4 Screamer. Man hat es also auch selber in der (Gas)Hand und im Schaltfuß, ob man nen Vogel gezeigt bekommt oder nicht.
  3. Ich fahre meine 1299S seit Jahren mit der Akra Evo komplett mit den dB-Eatern, habe mehrmals mit (zugegebenermaßen nicht geeichten) Dezibel-Messern bei halber Nenndrehzahl (5.250/min) und 0,50 m Abstand im 45°-Winkel von der Auspuffmündung, dann Gas zu (so wird das Standgeräusch ermittelt) um die 107 dB(A) gemessen. Also sogar noch etwas weniger als das, was Ducati bei der Typprüfung angegeben hat und was auf den Typenschild steht: 108 dB(A). Da man bei einer Kontrolle des Standgeräusches bis zu 5 dB(A) mehr haben darf, bin ich da entspannt. Innerorts konstant im 3. bei 50 oder im 4. bei 60 (geht mit der 15/41er Übersetzung problemlos) dreht sich bei mir keiner um, Ohren zuhalten habe ich noch nie gehabt Man kann durch eine entsprechende Fahrweise innerorts oder an Wohnhäusern außerorts auch mit lauten Mopeds wenig auffällig fahren. Der eher dumpfe Klang des V2 hilft hier auch nochmal im Vergleich zu eine I4 Screamer. Man hat es also auch selber in der (Gas)Hand und im Schaltfuß, ob man nen Vogel gezeigt bekommt oder nicht.
  4. Danke, habe welche angeboten bekommen und gekauft.
  5. Den Gummi vom Gasgriff gibt es nicht leider als separates Ersatzteil, nur komplett mit dem Gasgriff. Habe die weicheren Ducati Zubehör-Gummigriffe vom Freundlichen montiert, nach 1.600 km Sardinien sehen die schlimm aus, viel zu weich. Mit den Originalen bin ich immer gut klargekommen, nur war der Gummi an der Außenkante am Gasgriff nach 22.000 km leicht beschädigt.
  6. Jochen M.

    Original Gasgriffgumme 1299

    Suche einen Original-Gasgriffgummi für meine 1299. Kann auch der ganze Gasgriff sein, wenn er defekt ist. Nur der Gummi sollte in gutem Zustand oder besser neu sein.
  7. die waren allesamt einwandfrei🙂
  8. Habe bei meiner 1299 nach 22.700 km das Ventilspiel gemessen, alle vier Auslassventile hatten ein zu großes Schließerspiel (zwischen 0,22 und 0,28 mm). Die Öffnerspiele der Auslassventile waren alle innerhalb der Montagetoleranz, die Öffner- und Schließerspiele der Einlassventile waren auch alle mindestens innerhalb der Betriebstoleranz. Habe dann die Einstellung der Auslassschließer selber vorgenommen. Geht schon mit etwas Sorgfalt und wenn man Schrauben kann...Das Spiel von Öffner und Schließer kann man gut zwischen Nocken und Schlepp- bzw. Kipphebel messen, wenn die Nockenwellen mit der flachen Seite am Antriebsritzel parallel in der waagerechten stehen (Kolben im OT Zündungstakt). Wenn man das Öffnerspiel misst, wenn der Nocken genau um 180 Grad zum Ventil nach oben zeigt (was auch geht), muss man bei dem betreffenden Auslassventil den Dekompressor zurückdrücken, sonst kann man hier gar kein Spiel messen (Ventil wird von der Dekompessor-Welle leicht aufgedrückt). Mein Freundlicher hat mir empfohlen, die Halbringe der Auslass-Schließershims ebenfalls zu erneuern, was ich auch gemacht habe. Diese verschleißen wie die Schließer-Shim-Unterseite offenbar auch etwas. Daher sind die neuen Schließer-Shims kleiner als es sich rechnerisch aus der Differenz ergibt. Habe daher ein wenig probieren müssen. Hier meine Einstelltabelle. Ventilspiel-Kontrollblatt Ducati Panigale 1299S.pdf
  9. Es war dieses Jahr trotz Corona sehr geil, wir waren im Hotel Vecchio Mulino in Arbatax, kann ich nur empfehlen. Motorradgarage und Kühlschrank fürs eigene Bier inklusive. Der BS S22 ist übrigens der beste Straßenreifen, den ich bisher gefahren bin. Nach 1.600 km war der Hinterreifen aber fast am Ende..
  10. Danke für die Restaurant-Tipps, in einer Woche sind wir in Arbatax👍
  11. Wie läuft es? Sind die Restaurants/Geschäfte normal geöffnet? In den Bergen war es ja schon zu vor-Corona-Zeiten manchmal nicht einfach, etwas zum Mittagessen zu finden, was geöffnet hatte. Wir kommen am 14.09. auf der Insel an, ich hoffe, dass klappt alles wie geplant...
  12. Im Winter stehen sowieso einige Wartungsarbeiten an, sicher sinnvoll, das Öl und dann direkt auch die Dichtringe erneuern zu lassen.
  13. meine 1299S Ohlins-Gabel ist nach 21.000 km noch völlig dicht, BJ 2015, Gabelöl ist noch Werksfüllung.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn du dich hier anmeldest hast du die Datenschutzerklärung und die Foren Regeln gelesen!