Jump to content

rocroc

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    207
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

441 Excellent

1 Benutzer folgt diesem Benutzer

Über rocroc

  • Rang
    Rastenschleifer
  • Geburtstag 16. April

Profil Informationen

  • Geschlecht
    Male
  • Hobbies
    Girlfriend, motorcycles, golf, extra terrestrials

Profile Fields

  • Gefährt
    Panigale 1299S MY15, Monster 1200S MY14, MS 1200 Pikes Peak MY13

Letzte Besucher des Profils

2.039 Profilaufrufe
  1. Der VdM hat Eier! Bautista: "Ich habe es sehr genossen, ein paar Runden mit/hinter Johnny zu fahren." Da sieht man wieder, wie wichtig das gesellschaftliche Zusammenleben auch auf der Rennstrecke ist. Den Alvaro immer so alleine fahren zu lassen, ist einfach nicht in Ordnung.
  2. rocroc

    V4 RRRRR

    Wenn man die 194 BHP der V4S anschaut, scheint mir der Prüfstand im Video grundsätzlich sehr pessimistisch ausgelegt zu sein... Aber das Thema hatten wir ja auch schon. Prüfstand A und Prüfstand B liefern selten die gleichen Resultate. Und ob mit oder ohne Akra: Beide Bikes sind nicht optimal abgestimmt. Gerade mit Akra würde ich auf jeden Fall ein angepasstes Mapping machen lassen. Auf die paar Euronen kommt es auch nicht mehr an.
  3. rocroc

    V4 RRRRR

    Umrechner 1 BHP = 1.01387 PS --> 204 BHP knapp 207 DIN PS Bei den US- und den englischen Vergleichstests haben die Bikes nach meiner Beobachtung immer etwas weniger Pferde am Hinterrad, woran das auch immer liegen mag. Beispiel Superbike-Test 2018 Visordown Aprilia RSV 4 180 BHP BMW S1000RR 183 BHP Pani V4S 199.5 BHP (das war allerdings nicht schlecht) Wie im Vergleichsvideo der V4R und V4S gezeigt, sind beide Bikes wie üblich auch mit Sicherheitsreserven abgestimmt, sprich oben heraus sehr fett abgestimmt. Da liegen auch noch mal ein paar Ponies drin. Wenn wir dann so ungefähr 210 DIN PS bei der V4R nehmen, dürften an der Kurbelwelle die versprochenen 224 mit Originalauspuff sicher anliegen.
  4. Über die Drehzahlreserve kann man geteilter Meinung sind. Wenn man bei einem Überholvorgang noch ein bisschen weiterdrehen muss, ist sie toll. Im Zeitalter sauber eingestellter Blipper/Quickshifter meiner Meinung nach nicht mehr ganz so wichtig. Um die Pani zu schonen und für ganz kleine Kurse bin ich 2016 und 17 gelegentlich eine komplett umgebaute ZX 636 gefahren. Höchstleistung bei 13'500 rpm, roter Bereich bei 16'000 und überdrehen bis 16'600 möglich. Der beste Schaltanschluss in den nächsten Gang lag irgendwo bei 14'500 und mehr hab ich selten gedreht. Ich kann die V4R natürlich nicht ansatzweise damit vergleichen, aber interessant wären hier schon die Fakten bezüglich optimaler Drehzahl für den nächsten Gang. Stossend ist ganz einfach, dass ein WSBK-Bike weniger hoch drehen darf als die Serie.
  5. Grün... what else? Meint JR.
  6. Wenn man dem Alvaro irgendwann 1000 Umdrehungen an seinem Biest streicht... wird er nur noch 10 Sekunden Vorsprung haben. Die 250rpm sind völlig irrelevant und werden gar nichts ändern. Wenn Bautista in Assen nicht ganz so dominant sein wird, dann allenfalls, weil die Strecke Rea besonders liegt.
  7. rocroc

    1299 Panigale Bilder

    :-). Allerdings arbeite ich nur mit vorhandenem Material ohne chirurgische Eingriffe oder Ergänzungen. Ich mache - im Gegensatz zu den Kollegen aus dem Bereich der Modeloptimierung - aus Hängetitten keine Blütenknospen. Sie werden höchstens anders beleuchtet ;-). Exkurs offtopic: Das folgende gilt vor allem für diese Abend- und Morgenlicht-Pics. Irgendwo hab ich das mal beschrieben in einem Thread. Es ist auf jeden Fall kein automatisierter HDR-Prozess, sondern etwas Handarbeit. Das wichtigste: Das Bild der Leistungsfähigkeit des menschlichen Auges anzupassen. So sieht die Kamera die Gegenlicht-Szene: Entweder Bike... ... oder Himmel im Abendlicht. Keins von beiden ist in Bezug auf das menschliche Auge "natürlich". Ein gesundes Auge kann deutlich mehr. Die beiden Bilder manuell zusammengefügt (braucht etwas Photoshop Know-How, wenn man keine HDR-Software nutzen will) ergeben... Zugegebenermassen sieht das nicht wie ein natürliches Kamerabild aus, was aber gar nicht in meinem Interesse liegt. Es soll so aussehen, wie es mein Auge im besten Fall sieht. Viele Kameras haben einen entsprechenden HDR-Prozess integriert. Die Resultate dieser Automatismen haben mich bisher allerdings nicht überzeugt, bzw. sind mir viel zu überzeichnet.
  8. rocroc

    1299 Panigale Bilder

    16 Tage Pani-Abstinenz gehen ganz schön an die Substanz. Immerhin dank mehr Tageslicht eine 90 Minuten Feierabend-Runde vor dem Feierabend-Bier.
  9. Klausi, ein paar Monster haben das Problem, aber bei weitem nicht alle. Und von den Betroffenen kriegt man viele mit dem halben oder vollen Paket auf einen brauchbaren Level (Bremse hochhängen beim Entlüften, andere Flüssigkeit, allenfalls Dichtungen der Hohlschrauben ersetzen ist vielfach völlig ausreichend). Die Euro 3 ist ganz einfach deutlich monstriger ;-). Aber das MY 17 hat auch seine Reize.
  10. rocroc

    1299 Panigale Bilder

    Danke :-). Sie hat's verdient. Immer wieder grosses Kino.
  11. rocroc

    1299 Panigale Bilder

    Wenn sie raus will... habe ich keine Chance.
  12. Zum Thema Topspeed, Überlegenheit der Ducati: Nur Bautista kitzelt das Potenzial aus dem Bike. Auf die eine Seite bedauerlich, auf die andere Seite müsste das Diskussionen um "eine krasse Überlegenheit" der Ducati und einen Ruf nach Drehzahlbegrenzung eigentlich im Keim ersticken. Um auf der Geraden schnell zu sein, muss am Kurvenausgang und bezüglich aerodynamischer Einheit, die Fahrer und Bike bilden, alles stimmen. Das schafft offenbar hier nur Alvaro. Man könnte es auch anders demonstrieren: Würden Chaz und Alvaro zusammen eine Runde drehen auf diesem Kurs, sähe Chaz aus, als würde er ein anderes Bike fahren.
  13. Na ja... es war ja eher irische Dominanz bis anhin. Nach wie vor liefert nur Alvaro Top-Resultate für Ducati. Und das Ducatigesamtergebns war im letzten Jahr in den ersten Rennen erheblich besser (die V4R darf ja auch noch etwas Zeit haben - der Vergleich mit einem ausgereiften Bike ist sicher nicht ganz fair). Es ist im Augenblick schon in erster Linie der Fahrer. Ich würde mich im Augenblick nicht auf die Äste wagen und sagen: Endlich siegt Ducati dank der V4. Auch Rea ist scheinbar der Meinung, es sei vorallem das Bike. Er spricht immer wieder von Ducati, statt von Bautista. Dann wären Laverty, Rinaldi und Davies aber anders unterwegs. Aus meiner Sicht ist das äusserst schlagkräftige Paket Rea-Kawasaki auf ein ebenbürtiges Paket Bautista-Ducati gestossen. BTW: Rea auf der Bremse ist schon beeindruckend, auch wenn mir der JR nicht wirklich sympathisch ist (und ich weiss nicht einmal genau, wieso). Welchen Anteil an der Bremsstabilität der Fahrer/der Fahrstil hat, welchen das Bike, scheint mir allerdings auch nicht so einfach zu bestimmen. So oder so: Viiiieeeel spannender als letztes Jahr. Und um nicht falsch verstanden zu werden: Ich bin überzeugt, dass das V4-Konzept schlussendlich im Wettbewerb mehr Leistungsreserven hat und die bessere Basis als das V2-Konzept mit grösserem Hubraum bietet. BTW: Ein zusätzliches Sprintformat mit halber Punktzahl oder so wäre auch in der MotoGP heiss.
  14. Also an Weihnachten... wieso nicht? Ich würde dann auch ein Rentier vors Bike schnallen und Pakete verteilen.
  15. Die schnellsten Rennrunden von MotoGP und Moto 2 in Qatar lagen 3.7 Sekunden auseinander: Fabio QUARTARARO, Petronas Yamaha SR FRA, 1'55.039 Thomas LUTHI, Dynavolt Intact GP SWI 1'58.711 Die MotoGP dürfte in etwa die doppelte Leistung ans Hinterrad liefern. Die WSBK wird sich wohl bezüglich schnellster Rennrunden näher an der MotoGP als an der Moto2 bewegen. Ich bin gespannt, wie nahe.
×
×
  • Neu erstellen...