Jump to content

max.speed

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    535
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

323 Excellent

Über max.speed

  • Rang
    Ellenbogenschleifer
  • Geburtstag 21.06.1958

Profil Informationen

  • Geschlecht
    Male

Profile Fields

  • Fahrzeug
    996 SPS/F Panigale V4 Hypermotard 1100

Letzte Besucher des Profils

3.091 Profilaufrufe
  1. Mag natürlich auch sein, dass der Empfänger behauptet die Ware nicht bekommen zu haben. Hatte ich kürzlich mit einer Reklamation nach GB. Erst durch Vorlegen der Sendungsverfolgung wurde mir die Ware und Versandkosten ersetzt.
  2. Es wird dann wahrscheinlich nicht das E-Bike sondern das Radfahren allgemein verboten. Gibt es doch auch schon in vielen Gebieten -> 2m-Regelung.
  3. Die Netzbetreiber gehen im Moment noch von einem Gleichzeitigfaktor von 100% aus. Also dass die ganze Stadt zur selben Zeit mit der genehmigten Leistung (Wahrscheinlich 22kW) lädt. In einigen Kommunen werden deshalb nur 11kW erlaubt. Real wird das Netz aber nicht viel stärker belastet. Wenn Du den Elektroherd komplett einschaltest hast Du fast den gleichen Strom. Nicht alle haben ein Elektroauto, noch weniger eine Ladestation (Stichwort Mietwohnung) und bei üblichen Fahrleistungen von ca. 50km am Tag musst Du auch nicht viel nachladen. Photovoltaikanlagen, die das Netz ja entlasten, werden vom Netzbetreiber auch oft als zusätzliche 100% Belastung angesehen. Ist also eher ein Genehmigungsproblem. Stromtrassen und Ausbau der regenerativen Energien ist natürlich ein anderes Thema. Das wird ja nicht durch die Energieerzeuger sondern durch die Anwohner behindert.
  4. Ja das wär super, könnte man kostenlos in der Stadt den Akku vollmachen und abends damit die Bude heizen.😂
  5. Dann mach es sofort richtig, so zum Beispiel: https://www.waz.de/region/niederrhein/pilotanlage-schnelle-ladung-fuer-elektroautos-in-duisburg-id216164035.html Mit 75000,-€ wirst Du wohl nicht hinkommen.
  6. Solarwatt Energymanager mit Hausspeicher, über UDP mit der KEBA Ladesäule verbunden. Solarwatt gehört übrigens der Quandt Familie (BMW). Fahrzeug wird nicht als Puffer genutzt.
  7. 22kW Ladesäulen kosten inkl. Montage ca. 2000,-€, evtl weniger. CCS wird kaum lohnen, macht für den Selbstnutzen auch keinen Sinn. Noch was, man sollte mit möglichst kleinen Ladeleistungen laden um den Akku zu schonen. Ausserdem wird so das Maximale aus der PV-Anlage geholt. Die hat bei schwachem Ertrag ja auch nur wenig Leistung.
  8. Genau so wird's gemacht. 👍 Die Ladesäule ist in das Haus-Energiemanagement integriert, so dass ich fast ausschließlich mit selbst erzeugtem Solarstrom fahre.
  9. Langstrecke funktioniert nicht mit einem reinen BEV. Bei konstant hohen Geschwingigkeiten ziehen die richtig Saft. Bin selber mal mit einem Tesla Model X zu einem Termin gefahren. Einfache Strecke Autobahn 180km zügig gefahren. Akku jeweils fast leer. Warum sieht man kaum einen Tesla auf der linken Spur? 🤣
  10. Stimmt, der Ah Wert sagt nichts aus weil die Spannung nicht genannt wird. BMW gibt aber Ah an, wohl weil es besser aussieht. 120 Ah entsprechen Brutto 42,2 kWh.
  11. Kannst nur noch in US mit REX kaufen. Hätte ich auch nicht genommen weil ich den i3s nur für Kurzstrecken nutze. Hat ja inzwischen einen 120Ah Akku.
  12. Na ja, müsstest mich doch inzwischen kennen. Ist wenigstens ein BMW, wenn auch nur ein i3s.
  13. ....ich heute meinen neuen Dienstwagen abgeholt habe. Carbon-Karosserie, 0-100 in 6,9s, bin begeistert😃
  14. Glückwunsch zum schönen Bike. Ist die Bremse noch nicht auf Motorrad-Schema, rechter Hebel für vorn umgebaut?
×
×
  • Neu erstellen...