Jump to content

ducatist

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    3.468
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

1.327 Excellent

Über ducatist

  • Rang
    Pole setter
  • Geburtstag 01.01.1914

Profil Informationen

  • Geschlecht
    Male

Profile Fields

  • Fahrzeug
    848(1040), St3S, 748R

Letzte Besucher des Profils

2.852 Profilaufrufe
  1. Ich will Euch ja nicht den Spaß verderben, aber ist es nicht besser, das Hinterrad zu fixieren, anstatt in die Federung zu spannen? Ich nutze entweder einen Halter über den Hinterreifen, oder sichere über die Hohlachse. Da gibt es entsprechende Teile zu kaufen. Ralf
  2. Mal was zum Lesen. Die Fragen kann man sich auch selbst mal stellen und beantworten: www.klimafragen.org Ralf
  3. Und Handwerker haben keine Verantwortung? Wenn der Handwerker sein "Werk" nicht vorschriftsmäßig ausführt, nutzt auch die beste Planung eines Akademikers nichts. Wenn Handwerker ihre Qualifikation fälschen, kommen u.U. einstürzende Bauten, brennende Häuser, Stromschläge oder stürzende Moppeds dabei heraus. Was man mit gefälschten Zeugnissen anrichten kann, ist unabhängig von "Handwerk oder Studium". Und klar muss es sich lohnen, wenn man studiert. Für eine Lehre plus Meisterschule braucht man idR auch über vier Jahre... Zukünftig werden die Häuser sowieso mit einem Maurer und zehn Architekten gebaut. Ralf
  4. Wenn es mit der "Klimaerhitzung" (Begriffsänderung in der Systempresse, um die Panik zu erhöhen) so weiter geht, gibt es in Österreich nächstes Jahr eh keinen Schnee mehr, da hat sich Dein Problem dann erledigt... Ralf
  5. Du reagierst genau richtig. Betrug ist Betrug ist Betrug. Sofort anzeigen die Pfeife! Und sei sicher: Nicht Du bist der Trottel, sondern tatsächlich alle Anderen. Erlebe ich auch tagtäglich... Ralf
  6. Klausi mal wieder: "Der Wind weht immer." Guter Witz, oder totaler Schwachsinn. Sorry, aber wer soll das denn glauben? Auch im Norden weht nicht immer ein Wind, schon gar nicht immer gleich stark. ( Die Sonne schein übrigens auch immer, nur eben nicht immer auf die selben Solaranlagen...) Natürlich müssen wir uns weiter entwickeln. Aber es wird einfach lange dauern. Um das Stromnetz auszubauen braucht es nicht nur den Willen, sondern auch Kapazitäten, da ist das Geld das geringste Problem. Woher sollen die Arbeiter kommen, die das machen? Es gibt doch schon heute viel zu wenige, die noch arbeiten wollen. Alle wollen nur studieren und dann in irgendeinem Büro, die von der Bürokratie vorgeschriebenen Papieren bearbeiten und abheften. Ihr müsst einfach aufhören zu träumen. Es gibt schöne Planungen und Visionen, deren Umsetzung wird aber nicht Jahre, sondern Generationen dauern. Und der Habeck wird kein Bundeskanzler. Dazu ist der viel zu dünnhäutig, der macht rechtzeitig einen Rückzieher. Und sowieso werden die Grünen wieder abstürzen, wenn man bemerkt, dass sie außer markigen Sprüchen und Vorstellungen, die unrealistisch sind, nichts vorzuweisen haben. Schon gar keine Problemlösungen, die ökologisch und ökonomisch zugleich sind. Zukünftig wird es massiv weniger Geld zu verteilen geben, da wird der Sozialstaat eh zusammenbrechen. Sozialismus hat noch nie funktioniert, das werden die Grünen auch noch lernen. Ralf
  7. Und immer wieder das Tempolimit. Eine rein ideologische Forderung. Wie groß ist denn der Anteil der Fahrzeuge, die tatsächlich schneller fahren als 120/130? Die Realität zeigt doch, dass die meiste Energie von Fahrzeuge verschwendet wird, die im Stau stehen. Es wäre also zielführender dort anzusetzen. Aber eine Vermeidung von Verkehr, gerade im Güterbereich, steht nicht auf der Agenda und würde auch die bisher propagierte Globalisierung in Frage stellen. Solange immer nur an den Symptomen gewurschtelt wird, ohne weltweit an die Ursachen zu gehen, werden wir die Welt nicht retten. Das ist auch nicht zu erwarten, weil Egoismus ein evolutionärer Vorteil ist, weshalb sich ALLE (Pflanzen, Tiere und Menschen) danach verhalten. Ralf
  8. Nur dauert das Volltanken der Verbrenner max. 5 min. Und der Durchschnitts-PKW fährt ca. 40 km pro Tag. Aber selbst wenn nur 1 Million PKW gleichzeitig laden, brauchen wir schon mehr als das Stromnetz momentan insgesamt bereit stellt. Den Verbrenner 1:1 durch E-Autos zu ersetzen, und das möglichst innerhalb von 10 Jahren, dürfte nur in der Realverweigerungsfantasie technisch unbedarfter Grüner möglich erscheinen. Ralf
  9. @Dr. Nos Siggi, alles klar. Ich bezog mich nur auf das Wort "Kenner". Und viel Spaß euch allen auf dem Balkon, beim warten auf die Aliens... Ralf
  10. In D gibt es ca. 64 Millionen Fahrzeuge. Mit zwischen 44 kW und 450 kW laden. Lädt also die Hälfte der Fahrzeuge (32 Millionen) gleichzeitig mit dem Mittelwert der Leistung (ca. 250 kW) benötigt man 8000 GW. Momentan stellt das deutsche Stromnetz 68 GW bereit, also für alles, nicht nur für Fahrzeuge. Und noch mit Kohle und Atomkraft. Eure Hoffnung möchte ich haben... Ralf
  11. Viel wichtiger: Gibt es den Carbon-Blaulichthalter jetzt für Alle über DP? Ralf
  12. Wie auch immer, sprich Alain an, der findet bestimmt eine Lösung. Der ist da top! Ralf
  13. Ärgerlich. Aber es gibt doch ein Rückgaberecht bei Nichtgefallen. Bevor man sich lange ärgert, würde ich das zurückgeben. Ralf
  14. Wenn ich den Threadersteller im 1. Post richtig verstehe, geht es um die Entscheidung neue 959 (wenn es noch eine gibt) oder auf die V2 warten. Da würde ich die V2 nehmen, wenn der Unterschied eben die erwähnten 2000 € sind. TFT, Schwinge, Auspuff und höherer Wiederverkaufswert sind das m.M. nach wert. Dass eine gebrauchte 959 bzw. 1299 günstiger ist als ein NeuFahrzeug ist ja logisch, aber eine Gebrauchte ist halt nicht neu. Ralf
  15. Willkommen im Forum. Für "Lauflichtblinker" haben wir hier einen Experten: @Stiefel Ralf
×
×
  • Neu erstellen...