Jump to content

Wuzel

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    696
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

369 Excellent

1 Benutzer folgt diesem Benutzer

Über Wuzel

  • Rang
    Ellenbogenschleifer
  • Geburtstag 31.12.1995

Profil Informationen

  • Geschlecht
    Male

Profile Fields

  • Gefährt
    1199 Panigale S Bj 2012

Letzte Besucher des Profils

2.869 Profilaufrufe
  1. Wuzel

    Welche Rastenanlage?

    macht Sinn 🤔 Thx
  2. Wuzel

    Welche Rastenanlage?

    Bei meiner Fußrastenanlage sind die kleinen sowie die großen geriffelten Rasten einknickbar. Zu jeder Fußraste gibt es einen kleinen Splint. Diesen könnte ich durch eine Bohrung stecken um das Einknicken der Raste zu verhindern. Stürzt das Bike, reicht das gewicht aus, um den kleinen Splint zu brechen und die Raste knickt ein. Verwendet jemand von euch solch eine Funktion? Bin am überlegen ob es mir einen Vorteil bringt.... Gerade mit aufsetzen bin ich gewohnt dass die Raste einfach einknickt um meinen Fuß freizugeben. Abgerutscht weil eingeknickt bin ich noch nie... Kennt das wer? lg
  3. Ihr solltet GreenPeace kontaktieren. Umwelt technisch finde ich verschrotten höchst assozial gegenüber der Umwelt. Einige Teile, Rohmaterialien kommen von weit her, werden aufwendig bearbeitet und unter hunderten Arbeitsstunden gefertigt. Bis die Polizei nahezu Neuwaren verschrottet. Racing Fußrasten, Bremshebel und vieles mehr Schaden doch nur den Richtlinien. Aber nicht der Umwelt 😅
  4. Nur für die Landstraße würde ich je nach eigenem belieben (ich liebe es hart und straff) etwas mehr negativfederweg belastet für dich empfehlen. Da sind 15mm schon recht straff. Wie gesagt je nach deinen belieben.
  5. Kein Problem! Hab ich auch so gemacht, dabei gleich die Feder angepasst. Wiege nackt ca.64kg, fahre mit einer 85er feder (original an der s 90er) und bin extrem zufrieden. Deutlicher Unterschied. Das Reifenbild am Ring ist 1A - Lediglich das Vertrauen zum Hinterrad fehlt ein wenig. Ist so ein verbreitetes Panigale Problem. Jedoch war die Strecke zimlich ruppig und ohne high und lowspeed Stufen am Federbein finde ich das Ergebnis extrem Stabil. Arbeite aber noch an verschiedenen Setups. Mit der 85er Feder ist der Negativfederweg unbelastet nur zu schaffen bei fast ganz geschlossener Vorspannung. Wenn ich mich dann mit Kombi draufsetze komme ich exakt auf die 15mm belastetem Negativfederweg. Zusätzlich hab ich mein Heck etwa 13mm erhöht. Wobei ich den Wert mal nachkontrollieren sollte haha. Lg
  6. Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Ich behaupte es ist unscharf weil ich es auch so empfinde. 😁 Am Bild oben kannst du gut erkennen wie hoch der Grad der Unschärfe ist. Dann kannst du dir selbst ein Bild davon machen. Da wo der Display eingeschaltet ist, wirkt der angezeigte Bereich leicht gebrochen. Der Hintergrund vom Foto ist scharf, das Display leicht unscharf durch den Lack. Die Politur ist sicher der einfachere weg. Im Internet gibt es eigene Schutzfolie für die große Panigale. Für die kleine ist mir leider nichts bekannt. Du könntest aber auch flüssiges Glas verwenden. Gibt es als Alternative für Handydisplays, für die Menschen die panzerglasschutzfolie nicht wollen. Das Flüssigklas schützt nur vor einfachen Belastungen und Flüssigkeiten. Es wird flüssig aufgetragen und härtet klar hauchdünn aus. Habe aber selbst keine Erfahrung mit liquid Glass. Dazu ist zu hinterfragen ob Liquid Glass auf Kunststoffglas verwendet werden kann. Ich selbst würde dir aber Warscheinlich dazu empfehlen. Wenn es keine Panzerglasschutzfolie oder eben hauchdünne Glas gibt würde ich versuchen eine reine Kunststoffschutzfolie zu umgehen. Da wir doch 100 Outdoor sind. Lg
  7. So kenn ich das auch. Und wenn ich auf meine Zulassung pfeife und nur mehr auf die Rennstrecke möchte muss ich nicht Vorführen oder? Aber können die Teile eines österreichischen Bikes in Deutschland verschrotten nur weil der Fahrer auf der Durchreise war? Meistens sind es doch genau die Teile, die mehrere tausend Euronen kosten....😅 Lg
  8. Negativfederweg unbelastet sollte bei einem Federbein ca 10mm sein. Also nur durch das Eigengewicht vom Bike. Negativfederweg belastet sind dann zusätzlich nochmal 15mm. Daraus ergibt sich ein gesamter Negativfederweg mit Fahrer von etwa 25mm. Die Angaben beziehen sich auf den Rennsport. Bin kein Fahrwerksguru aber mit den Werten arbeite ich selbst. Bin super zufrieden. Stell dir einfach den Negativfederweg unbelastet am bike richtig ein. Also 10mm. Dann ein paar mal durchfedern nachkontrollieren und draufsetzte. Leicht durchfedern und messen. Sinkt das bike nun weiter ein als noch einmal zusätzliche 15mm ist deine feder zu weich. Möchtest du aber wie gesagt nicht auf die Rennstrecke damit sind Werte bis 25mm akzeptabel. Ist dann sanfter und gut für die Lamdstraße zu gebrauchen. Federt dein Bike aber durch dein Gewicht kaum nach, oder zumindest weniger als die 15mm brauchst du eine weichere Feder. Gemessen wird immer vom Heck. Unbedingt vorher den korrekten Negativfederweg unbelastet einstellen. Erst dann den Negativfederweg belastet prüfen! Sonst könnte deine Vorspannung so hoch sein, daß selbst das Fahrergewicht keinen deutlichen unterschied macht. https://www.motorradonline.de/zubehoer/fahrwerk-spezial-federung-alles-ueber-die-motorrad-federung/ Lg
  9. Oh Ich liebe internationalen Besuch. Dann kann ich zeigen wer den längsten hat 😎
  10. Lasst die Spiegel Spiegel sein 😂 😂 😂
  11. @janisbein bei meiner S waren alle Gelenklager so hart und unbeweglich das sich das auf die Federung ausgewirkt hat. Musste alle 4 Gelenklager tauschen. Brachte Spürbaren Unterschied. Und deutliche sänfte. Vl ein mitgrund....? Lg
  12. Das mit dem sicherstellen und verschrotten können die nur in Deutschland bei Deutsche machen oder?? 😱 Also in Österreich kenne ich keine derartigen Maßnahmen... Und können die mein Bike in Deutschland sicherstellen obwohl ich Österreicher bin?! Ist doch dann mein Eigentum, nur zufällig illegal 😅 Lg
  13. Meine Storry zum Thema: Hatte hässliche Flecken aufgrund von Bremsflüssigkeit auf dem Display. Hab ich dann mit Schleifleinen rauspoliert. Hat super einfach funktioniert. Aber nur Nass schleifen! Poliert hab ich das ganze nicht mehr. Würde wie bei der Autoscheinwerferaufbereitung vorgehen. Dazu gibt es 100derte Beiträge. Ich bin den etwas radikaleren Weg gegangen. Am Ende alles Rau angeschliffen und 2k SprayMax Klarlack Matt in zwei Schichten aufgetragen. Anschließend ins backrohr für 35minuten bei 60 grad. Das Backrohr ist nur zu empfehlen wenn das Display vorher angebohrt ist. Nur langsam anheizen und abkühlen. Generell empfehle ich nur eine dünne Schicht ohne anschließende Backrohr Behandlung. Einfach trocknen lassen. Wenn Klarlack dann Glanzlack oder Seidenmatt. Mir ging es nur um reflektionsvermeidung jeglicher Art. Durch den Matten Klarlack dick aufgetragen ist nun mein Bildschirm super stylisch aber auch zimlich unscharf da das Licht in beide Richtungen gebrochen wird. Könnte ich wieder Glanzpolieren. Finde es aber so noch akzeptabel. Mal sehen wie es im Hochsommer mit hochstender Sonne wird. Durch den Klarlack ist aber so die Oberfläche vor Bremsflüssigkeit und Benzin save. Wenn Klarlack dann 2k verwenden. Die Idee kommt von @Klausi, ich hab sie nur umgesetzt. Danke dafür bin zufrieden.
  14. Wuzel

    Leistung (299 kmh)

    Nur bis 10500?? Normal ist doch bei 11250 der letzte schaltblitze. Ende ist dann 11500 oder später.... Bei 10500 gerade mal ein kleines Licht am Horizont?
×
×
  • Neu erstellen...