Jump to content

badbubi@mito

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    1.307
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

2.322 Excellent

Über badbubi@mito

  • Rang
    RACER

Contact Methods

  • Website URL
    http://www.biker4life.de

Profil Informationen

  • Geschlecht
    Not Telling

Profile Fields

  • Fahrzeug
    GSXR 750 K9

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Leogang habe wir mit den Enduros immer nur wegen der Jokercard mitgenommen...sind von Saalbach (Spielberghaus) auf der Achse rüber gefahren. Aber eben nur die easy Murmelbahnen. Mit so nem Gambler geht da bissi mehr.
  2. Verstehe ich gut, damals, als ich noch 2 Hände hatte in Schladming.
  3. Doch doch doch, heute ist auch noch lustig wenn eine über die Wiese rollt. Und die anderen nicht mehr schnell genug wegkommen...
  4. Es ist wie mit vielen Dingen im Leben, man muss das Gleichgewicht halten können zwischen dem was oben reingeht und dem was man beim schnackseln über den Tag so verbrät. Ich habe in den vergangenen drei Monaten meiner krankheitsbedingten Ruhepause damit begonnen jeden Tag intensiv mit dem hund 6 bis 8 km zu gehen und bin mit dem Rad meiner Frau einfach durch die Kante gefahren. Minimum Anforderung waren eigentlich immer 40 km. Die ganze Sache klingt natürlich einfacher mit Zeit und vor allen Dingen Spaß bei der Sache.
  5. Ja, gibt schon paar krassere Sachen als das bisschen von mir. Aber ich muss ehrlich gestehen ich finde es äußerst interessant obwohl ich keinen Schimmer von Anatomie habe. Ich wollte es einfach sehen und bin dankbar dass der Arzt so mitgemacht hat und ich einfach mal aufstehen konnte und von der anderen Seite fotografieren. 🤣
  6. Doch... sonst machen die Leute auch Fotos von Unfallopfern auf der Straße. Ich finde es mega interessant, wie meine eigene Hand von innen aussieht und was da alles für ein Zeug drinne rumschwirrt.
  7. Heute Metallentfernung. Eig. positiv aber das Aua dazu...habe schon überlegt es selber daheim schnell zu machen..
  8. Und ne Tube Kunststoffkleber...Und nen neues Auto vielleicht auch noch.
  9. Ich kotz im Strahl...Is mir doch beim Leuchtmittelwechsel am Kaaa Effff Zetttt die neue LED-Lampe in den Reflektor gehüpft. Jetzt hat meine Frau schon tatsächlich mit Faden und Draht die Funzel bis vor die Öffnung gezaubert, aber durch ging sie nicht. Der Postbote liefert heute son felxiblen Greifer...vielleicht kann der es richten. Wenn nicht, dann muss wahrsch. der Scheinwerfer raus...und dazu muss die gesamte Frontschürze weg. Oder ich Bohr einfach mitm Kreisschneider rein und entnehme die Lampe von vorne... Außerdem schauts gerade behindert aus wenn nur auf einer Seite die Lampe an ist. Is doch Kacke wenn man schon nur 50% Handleistung hat und dann sowas passiert...
  10. Sauber...wir haben quick&dirty paar BaconBurger mit Rosmarinkartoffeln aufm Grill geschmissen. Lecker...easy...schnell gegessen.
  11. Fentanyl hatte ich weil ich in der Nach alle 30 Minuten geklingelt hatte nach der OP. Nach 1 1/2 Tagen war es das auch. Wirst ja bekloppt von dem Zeug. Außerdem gibt es da auch Wechselwirkung mit der Atmung wenn man Fentanyl länger/häufiger/zuviel nimmt. Aber für dieses eine mal war ivh bereit ausm Hokuspokuskoffer was zu nehmen. Sonst fass ich kein Gift an.
  12. Da bin ich mit meinem HillbillyKokain ala Fentanyl 10mg noch weit weg. Alles Gute...Wenn man hier schreiben kann hat man das gröbste schon überstanden.
  13. Palim Palim... ich muss am 22. Juli nochmal in die Metzgerfachabteilung. Frühzeitige Metallenfernung und eine sog. Tenolyse (Sehnenlösung) auf der Streckseite nötig. Die klassische Therapie reicht leider nicht um die Streckung der Finger zu erreichen. Unter Umständen müssen Gelenke auch operativ wieder gangbar gemacht werden da die Verwachsungen einfach zu stark dagegenhalten. Wird leider blutig und wahrscheinlich auch mittelschmerzhaft, aber danach sollte zumindest die Möglichkeit bestehen das die Beweglichkeit besser hergestellt werden kann. Dafür gehe ich jetzt erstmal ieder 3Wochen auf Arbeit und muss nimmer von der Krankenkasse leben. Grausam wenn man mal auf solche Sozial- bzw. Lohnersatzleistungen angewiesen ist. Positiv war/ist aber die Tatsache, das ich im Juni ca. 450 km sportlich aktiv unterwegs war. Viele Spaziergänge mit dem Hund auf Zeit und viel mitm Radl. Gelegentlich noch 1,5 Km schwimmen im See. Bissi Farbe hab ich aufjedenfall mitgenommen. Aber der Preis ist dennoch zu hoch dafür.
  14. Danke, das klingt tatsächlich interessant. Gefällt mir gut.
×
×
  • Neu erstellen...