Jump to content

turbostef

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    2.710
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von turbostef

  1. Ja habe ich! Aber unter Aufsicht von einem Vollprofi Der musste mir jeden Arbeitsschritt erklären, warum, wieso, vorzeigen usw. Im Prinzip also einen Schrauberkurs gemacht. Der hat Profiwerzkzeug vor Ort usw. Und wenn man bei einem Problem fragen kann, dann macht das sogar Spaß. Und die (für mich) schwierigen Dinge hat ja eh der gemacht
  2. Ich kenne jemanden der arbeitet bei einem Start-up, die so Paketboxen vor der Haustür hinstellen. Da kann man was reinmachen zur Abholung und auch sich da hinliefern lassen. V.a. für Besitzer von Häusern usw. eine feine Sache. Aber der Paketdienst muss dann halt doch jeden Kunden anfahren. Aber eben nicht mehrmals. Das Modell Dänemark würde Sinn machen aber alleine die Verteilung der Arbeit zwischen verschiedenen Konkurrenzunternehmen.....schwierig... Aber der Egoismus der menschlichen Rasse ist eh das Grundproblem
  3. Also in den Großstädten sind die Packstationen keine 500 Meter entfernt. Und die liegen meistens auf dem Heimweg oder beim Supermarkt etc. wo man eh hin muss. Insofern stimmt die Rechnung also nicht ganz. Und auf dem Dorf mag die nächste Packstation weiter weg sein aber da fährt auch der Paketdienst dann mehr als 500m zwischen den beiden Stopps. Und es soll ja Leute geben, die mit Öffentlichen fahren die aber auch von Paketdiensten beliefert werden
  4. Ich kenne Leute die haben als wir noch Jugendliche waren Pakete ausgefahren. Pakete wegschmeißen, öffnen usw. usw. Das waren halt Voll Assis. Egal was du denen zahlst: Assi bleibt Assi Einige haben beim Goldhändler gearbeitet --> Diebstahl usw. usw. Und solche Leute verklagen bringt nix. Der hat ja nix. Man muss einfach so viel zahlen, dass man anderes Klientel bekommt. Also echte Fachkräfte. Früher war Spediteurfahrer ja ein "normaler" Beruf, der auch angesehen war. Heutzutage wollen ja alle nur noch Akademiker Jobs.... By the way: Es gibt so viele gute Handwerker, die erheblich mehr verdienen als Akademiker, da frage ich mich schon, warum alle immer nur studieren wollen, wenn sie es gar nicht drauf haben eine akademische Laufbahn hinzulegen.... Ich bin einfach zu dumm zum Schrauben und habe 2 linke Hände. Deswegen mache ich einen Schreibtischjob. Ich hätte aber mental null Problem damit auch Pakete Auszufahren, wenn es eben das ist, was ich am besten kann UND davon vernünftig leben könnte. Ich würde den Job dann aber halt auch richtig machen.
  5. Der Kunde will billig, billig bedeutet, dass nur noch "Fachkräfte" die Arbeit verrichten, die Qualität sinkt entsprechend Logische Entwicklung Im Prinzip sind alle schuld. Der Kunde, weil er denkt, dass er für einen schmalen Taler das Zeug zuverlässig und zu seinen Wunschzeiten an die Haustür geliefert bekommt (by the way: Das Thema letzte Meile ist auch aus ökologischer Sicht bald passee. Das wird so nicht aufrechtzuerhalten sein. Löhnen in DE, Umweltschutz, Verkehrslage etc.) Der Spediteur, weil er denkt, dass er weiterhin das gleiche Geld haben will wie früher (obwohl die Kosten gestiegen sind; Mindestlohn, Treibstoff etc.) Die Sped. Mitarbeiter, weil die denken, dass Ihnen ohne Ausbildung ein "vernünftiger" Lohn zusteht. Nach dem Motto: "Ich brauche 2000 zum Leben" --> was deren Arbeit volkswirtschaftlich aber tatsächlich wert ist, wird dabei ausgeblendet --> der böse Staat hat dafür gesorgt, dass ich Schule und Ausbildung abgebrochen habe und nun für den Mindestlohn arbeiten muss. Für den Mindestlohn kann doch keiner Leben bla bla Das ist eine Loss-Loss-Loss Situation. Für alle unbefriedigend. Aber wie gesagt: Das Thema "letzte Meile" wird in dieser Form nicht aufrecht zu erhalten sein. Die Idee das Zeug selbst in einer Filiale abzuholen finde ich zB super. Wenn die Filiale entsprechend lang offen hat (mindestens 20 Uhr). Auch das Thema Packstation finde ich super, wenn es da entsprechende Parkplätze gibt. Finde ich bequemer als zur Post zu gehen, anstehen, Parkplatz suchen etc.
  6. Habe die Gabelbrücke erst am WE unten gehabt. Und gestern nochmal geschaut. Bei mir ist der Abstand an meiner 1299 auch so. Die Gabelbrücke kann man ja auch nicht weiter runter schieben. Optisch passt das würde ich sagen
  7. Ich bin auch kein Fan. Will keinen schlecht machen aber ich gehe mittlerweile woanders hin, der deutlich weiter weg ist. Wenn ich aber die Wahl zwischen Trinkner und Limbächer hätte, würde ich zum Trinkner gehen Im Großraum Stuttgart (in Reutlingen) gibt es nochmal einen Ducati Händler. Den finde ich aber auch nicht so prall. Und ist am arsch der Welt. Kommt man nur schlecht weg aus dem Industrie Gebiet dort.
  8. Ich wusste nicht welchen Smiley ich nehmen soll, weil die Geschichte lustig und traurig zugleich ist. 1. Ich kann dich verstehen. Mir kann auch mal die Sicherung durchbrennen. 2. Verstehe ich das richtig, dass du dem mal gepflegt die Fresse poliert hast? Die waren zu Zweit, oder? Meine Erfahrung: Assis ist es eher peinlich wenn man die Fresse aufgerissen hat und dann die Quittung dafür bekommen hat. Die gehen normalerweise nicht zur Polizei ausserdem hat der einen Kunden beleidigt. Das könnte ihn den Job kosten. Insofern mach dir erstmal keinen Kopf. Was kommt, kommt. Wenn es aber wirklich zu einer Anzeige kommt, dann erzählt bloß keinem, dass du Kampfsport machst. Da nimmt dich der Richter ansonsten auseinander. 3. Die scheisse mit den paketdiensten kennen wir alle. Wenn du auf was wartest, dann passiert genau das.....bin schon mal quer durch Stuttgart geheizt, weil das Paket an eine andere Strasse die ähnlich heisst geliefert wurde..... Die paketfahrer sind aber auch arme Säue und haben gar keine Chance alles auszuliefern. Das ist alles so ausgelegt, dass man das in der regulären Arbeitszeit nicht schaffen kann. Und solche Jobs ziehen jetzt eben nicht gerade Akademiker an, wenn du verstehst was ich meine..... Kopf hoch wird schon.
  9. lol den gleichen habe ich auch noch rumliegen. Der ist doch locker 20 Jahre alt Ich glaube die werden im Alter auch nicht besser denke ich. Zeit für einen neuen
  10. Wenn du den besten Fahrer auf dem besten Motorrad nicht schlagen kannst, dann musst du halt mal einen radikalen Weg gehen als jedes Jahr Zweiter zu werden. Alternative A: Ein so gutes Motorrad bauen, dass damit sogar die letzte Pfeife den Titel holt --> schwierig gegen Honda Alternative B: Den nächsten MM suchen und an sich binden Ansonsten wird aus "Win now" schnell "stay second" Dovi ist nicht mehr der Jüngste. Petrux auch nicht. Was will ich mit den beiden? Die Malle Tucke hat man verscheucht als er angefangen hat zu gewinnen. Rossi zu alt. Bleiben doch nur die jungen Wilden. Aber Ducati verlängert eben dann mit Petrux....
  11. Ducati ist doch selber schuld, wenn man einen Fahrer verpflichtet, der eben nicht das Potential eines MM hat (aber wer hat das schon.... die Frage ist halt ob Dovi der 2. beste im Feld ist). Des Weiteren schrumpft der Geschwindigkeitsvorteil gegenüber den letzten Jahren merklich. Aber am Ende ist eh jedes Jahr wo man Honda schlagen kann ein halbes Weltwunder.... Die haben unbegrenzte Ressourcen. Da können die paar Luigis aus Bologna nur im Ausnahmefall gegen anstinken. Wenn ich mir die jungen Wilden (Quartararo, Rins, usw.) anschaue, dann könnte da einer dabei sein für die Zukunft.
  12. Den externen hat bestimmt keiner fest eingebaut. Würde mich auch wundern, wenn einer einfach einen sastec oder einen anderen rückenprotektor fest in eine Airbag Kombi von dainese eingebaut hätte. Garantie und Funktionsweise etc. Da legt doch keiner Hand an. Es wird dir wohl nicht erspart bleiben direkt bei Dainese zu fragen und deren Antwort kenne och jetzt bereits
  13. Manche hier sind sogar komplett ohne Strafe davon gekommen für sexuelle Gegenleistungen
  14. Ja ist da 🙂 noch nicht gestestet weil ich ganzes WE an der Pani rumgeschraubt habe. Muss auch mal das ganze Zeug was ich beim Alain immer bestelle auch mal einbauen
  15. Ich hatte alle meine Abflüge ebenfalls mit Dainese und habe mir auch nie was getan. Trotzdem leuchtet mir ein was mir der Röttger vor Ort in einem mehrstündigen Termin erläutert und gezeigt hat Man kann ihn mögen oder auch nicht aber er denkt sich schon was dabei wenn er was macht
  16. Dainese Hat nur externe. Ist deren Philosophie Bei den Protektoren ist es teilweise auch Schaum statt hartschale. Das macht es m.E aber nicht besser Als ich gesehen habe was in meiner Dainese für Protektorn drin waren, habe ich direkt einen Termin bei Skill Skin gemacht... An der Schulter bissle Schaum und draussen dieser alu/titan Slider. Uwe. Nein danke.... Ich verstehe dass der Durchschnittsfahrer der Marke Dainese vertraut aber wenn man öfters auf der Renne ist, dann sollte man sich die Sache schon mal genauer ansehen und dann entscheiden, ob man weiterhin das Dainese Gedöns fahren will. Ob dann skill skin, normale sas tec, integrierter Airbag oder Weste, SL oder anderer Anbieter ist dann eher Geschmackssache bzw. Philosophie Ich in fahre aus Überzeugung skill Skin und eine externe Airbag Weste. Gibt aber auch gute Gründe für anderes Material aber Schaum oder hartschale Nein danke.... PS das track Pack von skill Skin ist echt bezahlbar und bringt m.E einen Grössen Sicherheitsgewinn Und eine externe Weste kostet auch keine 500 Euro
  17. Dainese ist ja Verfechter der Philosophie eines zusätzlichen externen Rückenprotektors Des Weiteren setzt Dainese überwiehend auf Hartschalenprotektoren SL und viele andere verbauen überwiegend integrierte Rückenprotektoren und Weichschale Der Airbag ersetzt mitnichten den rückenprotektor Bei meiner airbagweste ist zB ein rückenprotektor integriert. Man kann aber auch einen anderen nehmen Bei den integrierten airbags gibt es auch immer zusätzlich Rückenprotektoren. Sei es interne oder externe
  18. Eigentlich fahre ich eh nicht im ABS regelbereich. Insofern fahre ich also ob ich kein ABS hätte Aber als Netzt und doppelter Boden würde ich es nicht ablehnen
  19. Ups. Ich fahre auf der Renne in Stufe 1. Ist das dann wohl keine gute Idee?
  20. Das Ding hat richtig Power. Und mein Kumpel wiegt mal ganz geschmeidig 30 Kilo mehr als ich... Und ich bin jetzt auch kein Zwerg. Mit der Multi bin ich Fishfutter trotz Kompletranlage und Mapping Ganz tief im Keller muss sich auch die 1299 Pani Strecken. Und bisher hatte der an der KTM weniger als ich an der Multi. Das Ding ist trotzdem hässlich
  21. Wenn die Moto GP Fahrer nur auf der Geraden bremsen würden, wären die nicht so schnell da wird bis zum scheitelpunkt (mit nachlassender Bremse) in die Kurve reingebremst. Danach wieder Vollgas man soll ja auch einbremsen weil dadurch die Gabel eintaucht und mehr Druck auf dem Vorderrad lastet auf keinen Fall mit entlastete Gabel denken, dass man voll schräglage fahren kann. Das führt eher zu Vorderrad rutschern auf der Renne ist das also der richtige Weg auf der LS sollte man es nicht unbedingt immer anwenden, weil man dann wenig Raum für Korrekturen hat falls man dann doch zu schnell ist. Ich Bremse aber auch auf der LS immer (leicht) in die Kurven rein
×
×
  • Neu erstellen...