Zum Inhalt springen

Reinigung der Verkleidung von Gummi


sethy

Empfohlene Beiträge

Mahlzeit,

ich habe mal eine Frage. Die Tage war ich ja 2 Tage mit der Bella auf der Renne und da hat sie eine Menge Gummi abbekommen. Wie bekomm ich diese hässlichen schwarzen Streifen und Flecken wieder weg? Habe von Hein Gericke den Allesreiniger. Das ZEug was man so aufsprüht. Damit bekomm ich aber 0,0 von den Flecken weg. Wer weiß Rat ?

Link zu diesem Kommentar

Nitro würde ich auch nicht nehmen.

Würde das VORSICHTIG mit ein wenig Benzin versuchen. Bitte nicht fluten und ewig rubbeln. Entweder es löst oder nicht...

Wenn das nichts bringt, dann mit Politur oder Schleifpolitur (z.B. 3M oder Sonax) ran.

Wie schon gesagt... Alles bitte Vorsichtig versuchen. Am besten vorher an nicht sichtbaren Stellen.

Gruß Stefan

Link zu diesem Kommentar

hmmmm  fett loest ja bekannntlich fett, vielleicht auch gummi gummi ?????  bin diese woche nicht zu hause, aber ein versuch mit nem radiergummi ist es mir wert.

wenn das wetter am WE nix ist werde ich auch Zeit haben andere Dinge zu testen, dat nitro lass ich aber mal weg.  ;D

Link zu diesem Kommentar

Lösemittel lösen Gummi.

Leider greifen diese aber auch die lackierte Oberfläche an.

Alkalische Reiniger lösen Fettverschmutzungen, allerdings sollte man darauf achten, dass diese nicht über den ph. Wert von 10 liegen.

Unlackiertes Alu wird ab einem ph Wert von 10 verätzt.

Den Gummi Abrieb bekommst du am schonensten ab mit einer leichten Politur oder einem FEINEM Lackreiniger.

Achte einfach auf die Beschreibung, dass Teer etc. entfernt wird.

Produkte der Firma Stockmeier kann ich uneingeschränkt empfehlen.

Nitro, Aceton, Nagellackentferner usw. hat nichts auf einem Lack oder Kunststoffteile zu suchen.

Es hat schon einen Grund warum starke Lösemittel in Blech oder Glas Gefäsen verkauft werden.

Lösemittel entziehem dem Kunststoff die Weichmacher.

Natürlich gibt es mittlerweile auch Kunststoffe welche gegen Lösemittel Resistent sind.....

Link zu diesem Kommentar
  • 1 Monat später...

Danke für die Tips, habe auf der Renne einen alten Hasen getroffen. Er hat mir Silikonentferner empfohlen. Laut Verpackung greift dieser die Oberfläche nicht an. Witzigerweise soll man aber Hautkontakt vermeiden. Und es ist extrem gefährlich für Wasserorganismen. Der Wirkstoff der dafür verantwortlich ist heißt Dipenten. Weiß jemand was das ist ?

Habe mal an der Unterseite vom Verkleidungsbug eine kleine Stelle probehalber gereinigt. Das Zeug funktioniert supermäßig.

Die Frage ist ob es längerfrostog den Lack angreift ? Weichmacher entzieht oder sowas ? Falls nein werd ich das weiter benutzen. Funktioniert astrein

Link zu diesem Kommentar

Ich denke das funzt!

Was auf jeden Fall den Lack angreift, habe ich heute feststellen müssen - da hatte ich also alle Fliegen abgewaschen und auch sonst alles perfekt gemacht, dann noch an der Kette gefummelt, war noch telefonieren und so ..., sehe wieder zum Moped... da war wohl einem Vogel richtig schlecht und er hat sich überm Tank ausgiebig seines Darminhalts entledigt - waren halbe Würmer und sonstiges, unansehnlichen Zeug drin... - Abwaschen war ja kein Problem, (obwohl das schon dank der Sonne recht festgetrocknet war) stand ja noch alle rum aber die Kontur der Flecken war weiter sichtbar... hab erstmal ein wenig vorsichtig poliert und hoffe das gibt keine bleibenden Schäden.  *heul*

Wenn da jemand ne Idee hat, wäre ich dankbar für jeden Tipp.

Gruß

Uli

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn du dich hier anmeldest hast du die Datenschutzerklärung und die Foren Regeln gelesen!