Zum Inhalt springen

Originalauspuff Lautstärke?


848er

Empfohlene Beiträge

Liebe Duc-begeisterte,

es ist für mich als ex-Honda Fahrer immer wieder faszinierend, wenn ich den "Original"-Sound meiner 848er hören kann - egal ob beim beschleunigen oder entschleunigen per Motorbremse. Wieviel Dezibel schafft der Originalauspuff?

Wie kann das sein das der Originalauspuff so laut sein darf, sprich genehmigt ist? Wenn ich die Japaner so höre, da kommt nur ein laues lüftchen aus den Töpfen... ?

Und - der Termignoni, egal ob titan oder carbon - also erlaubt oder unerlaubt - soll mit db-eater nicht an die Lautstärke der Serienanlage ran kommen. Ist das korrekt so?

Wenn dem so ist, fahr ich mit dem Originalauspuff Soundmässig am besten, und erspare mir einen Haufen Kohle (und hab mit den Grünen keinen Stress)...

Wie seht ihr das?

lg,

ingo

Link zu diesem Kommentar

Hi!

Ich versuch mal aufklärung zu bringen.

Der ist so laut weil die Drosselklappe erst ab ca 4000 U/min öffnet. Und da bei uns darunter die Lautstärke gemessen wird, ist es im grünen Bereich. Und die 80 db beziehen sich auch nur auf das Fahrgeräusch das nicht überschritten werden darf.

Denke das bei den Japanern der "Sound" sich auch anders auslegt. Wenn ich auf meiner Hausstrecke Japse höre sind die auch richtig laut, aber erst ab ca. 8000U/min aufwärts.

Ich selbst hab die Carbon Termis drauf. Mit Eater sind sie wirklich leiser als original, aber das Fahrverhalten im unteren Bereich ändert sich immens durch das Steuergerät. Hab die Bella danach nicht wieder erkannt.

Link zu diesem Kommentar

Die Japaner komman ja heute auch durchwegs mit Auspuffklappe daher. Ein Zweizylinder hat einfach einen anderen Frequenzbereich und tönt viel dumpfer als der 4-Zylinder. Mich hat die orig. Lautstärke beim ersten mal aber auch beeindruckt.

Wer sich der absoluten Legalität hingeben möchte sollte nicht zum Termi greifen. Die sind nicht dafür gebaut um mit dB-Killern betrieben zu werden. ein Arrow oder Akrapovic klingt laut den Berichten im Forum auch mit dB-Killer sehr gut nur bekommt man die Drehmomenten Delle unter 5000 nicht weg.

Wer sich teilweise der Legalität hin geben möchte ist mit den Termis sicher gut bedient. Steuergerät und Luftfilter lassen sich bei einer Kontrolle nicht ohne weiteres nachweisen und solang die Killer drinnen sind wird kein Polizist weiter nachforschen. An ausgewählten Tagen kann man dann ja mal die Stöpsel raus ziehen :-)

In wie weit die Killer auf Leistung und Drehmoment drücken kann ich net sagen.

Das ist jetzt mal die Essenz aus vielen Berichten die ich hier gelesen hab. Absolut legal ist man generell nur mit den Erstausrüster Teilen. Auch eine ABE ist kein Freifahrtsschein. Meist werden die Zubehöhrtöpfe mit der Zeit lauter und den Mann in grün interessiert nur die Lautstärke.

Link zu diesem Kommentar

Hallo,

für den im Vergleich zu den meisten anderen Mopeds haben die aktuellen Ducati Superbikes die Auspuffklappe.

Sie dient ausschließlich dazu, den eigentlich zu lauten Serienauspuff im Messbereich der EG-Fahr- und Standgeräuschmessung auf die zulässigen Höchstwerte zu begrenzen.

Wenn man die Termi-Race-ECU (für Slip-On-Termis) verwendet, bleibt die Auspuffklappe im Betrieb komplett außerFunktion. Außerdem entfällt die Lambda-Regelung.

Jochen

Link zu diesem Kommentar

Habe auch lange überlegt, ob ich original bleibe oder die Titantermis aufziehe. Habe mich nun für letzteres entschieden. Ich meine folgendes:

Wenn du bereit bist, ohne db-Killer zu fahren, sind die Termis eine sehr gute Wahl. Der Sound ist verdammt gut, typisch dumpfes Ducati-Bollern, allerdings schon recht laut. Durch das Racingsteuergerät läuft sie deutlich runder, dreht besser hoch und die Drehzahldelle ist so gut wie weg.

Mit db-eater kann man die Termis vom Sound her vergessen. Deutlich schlechter und leiser als Original.

Habe allerdings auch schon gehört, dass man die Originaltöpfe in Kombination mit dem Racingsteuergerät und Racingluftfilter fahren kann. Soll bzgl. Sound und Leistung eine gute Kompromisslösung sein für alle, denen die offenen Termis zu laut sind. Habe hierzu aber (noch) keine eigenen Erfahrungen.

Link zu diesem Kommentar

Zu der Auspuffklappe mal die Suche bemühen.

Ich fahre im Moment die Orig. Dämpfer mit dem Termin ECU und Luftfilter.

Der Sound ist super. Der Motor läuft genauso wie mit den offenen Termis.

Ich kann in Sachen Leistung keinen Unterschied feststellen.

(Zwischen Termi und Orig. Dämpfern).

Wie gesagt alles mit Termi ECU und Racing Lufi.

Die Termis sind mit DB-Killer flüsterleise. Das schöne blubbern beim gaswegnehmen

ist dann weg. Ganz offen sind Sie für mich einfach zu laut.

Und da bei dem Termi Steuergerät die Auspuffklappe ausser Funktion ist, läuft sie ohne

das Loch bei 4000 u/min (Hier geht ja die Klappe zu - um der StVZO zu genügen)

Grüße aus Bremen

Link zu diesem Kommentar

Hast du nur die Slip-On verbaut oder die Komplettanlage???

Ist die Drehzahldelle auch ohne Termi-Krümmer weg???

Hab mich auch für die Titan Termis entschieden.

Habe auch lange überlegt, ob ich original bleibe oder die Titantermis aufziehe. Habe mich nun für letzteres entschieden. Ich meine folgendes:

Wenn du bereit bist, ohne db-Killer zu fahren, sind die Termis eine sehr gute Wahl. Der Sound ist verdammt gut, typisch dumpfes Ducati-Bollern, allerdings schon recht laut. Durch das Racingsteuergerät läuft sie deutlich runder, dreht besser hoch und die Drehzahldelle ist so gut wie weg.

Mit db-eater kann man die Termis vom Sound her vergessen. Deutlich schlechter und leiser als Original.

Habe allerdings auch schon gehört, dass man die Originaltöpfe in Kombination mit dem Racingsteuergerät und Racingluftfilter fahren kann. Soll bzgl. Sound und Leistung eine gute Kompromisslösung sein für alle, denen die offenen Termis zu laut sind. Habe hierzu aber (noch) keine eigenen Erfahrungen.

Link zu diesem Kommentar

Hallo,

ich fahre seit einigen Wochen in meiner 1098 die Termi-Racing-ECU (Für Slip-On-Termis) + Ducati Performance Luftfliter mit Original-Endtöpfen.

Von dem Resultat bin ich restlos begeistert: Viel "runderer", weniger schwankender Leerlauf und bessere Drehmomententfaltung bis 6.000/min. Auch besseres Ansaug- (ich denke wegen Luftfilter) und lauteres Auspuffgeräusch (wegen Wegfall Auspuffklappe). Für mich ist das Geräuschniveau so genau richtig , Termi ohne db-Eater zu laut und mit Original-Eatern zu leise.

Am besten ist wirklich der deutlich rundere Motorlauf und subjektiv noch mehr Schub im 1. Drittel des Drehzahlbandes  . Ob die Drehmomentdelle ganz weg ist, kann ich aber nicht behaupten, gefühlt ist sie jedenfalls deutlich kleiner. Der Motor läuft bei mir im Leerlauf (1.300-1.350/min) mit rund 5 Vol.% CO vor Kat (beide Zylinder) aber auch signifikant fetter als mit der Lamda-Regelung des Original-Steuergerätes.

Der Verbrauch hat sich nicht verändert, meistens liegt er so um die 7 Liter/100 km (Landstraße).

Geräusch- und Abgasvorschriften sind halt nicht das Beste für optimale Performance, auc wenn Ducati mit der nur im Messbereich geschlossenen Klappe schon sehr kreativ ist.

Jochen

Link zu diesem Kommentar

Hallo netto, hallo Jochen,

ich nehme an, ihr hattet zunächst die Termis Slipons (mit Racing Ecu und Luffí) drauf und seid dann wieder auf die Originaltöpfe (weiterhin mit Racing Ecu) umgestiegen.

Nun meine Frage: Mußtet ihr erneut denn CO Wert einstellen lassen, oder konnte dieser so bleiben, wie für die Slipons mit Racing Ecu eingestellt ?

Link zu diesem Kommentar

Hallo zusammen,

hört sich gut an, man kann also alles Serienmäßig lassen und bekommt doch

einen gewissen Vorteil durch das Termi ECU. Oder habt ihr den Krümmer getauscht?

Wie sieht es mit den Kat´s der Serientöpfe aus?

Wenn die Lamda Regelung durch das Termi ECU abgeschalten wird tut das den Kat´s doch bestimmt nicht gut?

Habt ihr dann Krümmer und Endtöpfe Serie

Gruß

Link zu diesem Kommentar

... keine Wegfahrsperre mehr mit dem Nemesis...

Guenter

Stimmt, aber welcher Dieb schließt denn ein Mopped noch kurz? Die werden 'getragen' oder 'geschoben'.

Die Versicherung weiß es nicht, es sei denn man bindet es dehnen auf die Nase - und die LED blinkt nach wie vor.

Für mich überhaupt kein Argument auf ein Nemesis Steuergerät zu verzichten.

Die Fahrbarkeit durch die exakte Abstimmung jedes Zylinders (auch Zündung) auf dem Prüfstand und so weiter macht ein neues Mopped aus der leider sehr 'rustikalen' Werksabstimmung.

Rein meine Meinung... Ich geb mein Nemesis nicht mehr her  *dafuer*

Außerdem arbeiten die Jungs an einer Erweiterung zur Traktionskontrolle, ähnlich wir an der 'R', dann ist das Nemesis nochmals unschlagbar.

Na und wer unbedingt eine Wegfahrsperre haben möchte, kann ja eine Alarmanlage mit dieser Funktion nachrüsten. Dann ist diese Kombination wieder was teurer...

Genug davon, jeder wie er mag, gell?  *prost*

Hauptsache wir können unserem Hobby fröhnen.  *erster*    UND JETZT WIEDER ZURÜCK ZUM THEMA  ;D

Dielinkehandzumgruße,

Gessi

Link zu diesem Kommentar
Gast immergewinner

Also 1200,- Euro reicht da nicht wenn mans richtig machen will, das ist schonmal sicher und ich weiss wovon ich spreche denn ich habe eine.

Wenn man sich ein Nemesis besorgt und das dann noch abstimmen lässt auf dem Prüfstand (2Maps), werden beim Befaster locker mal 1700-1800Euro fällig.

Wenn man das selber abstimmen will, was per Autotuning möglich ist, dann braucht man eine Widebandlambdasonde mit Controller das ist man bei ca. 1500,-Euro für Nemesis und Lambdamessung (einfachste Variante). Zusätzlich braucht man dann aber noch zwei Schweißmuffen im Krümmer für die Lambdamessung (eine pro Zylinder) was auch mit ein Paar Euros zu Buche schlägt wenn mans nicht selber schweißen kann.

Stellt man die kosten jetzt mal gegenüber, dann lohnt es sich schon nach einer gebrauchten Race ECU ausschau zu halten das ist man dann so mit 200-500Euros dabei (auch schon bei egay gesehen)

Thema Traktionskontrolle im Nemesis, ich habe vor zwei Wochen mit Mick Boasman von Competition Systems telefoniert, die Traktionskontrolle so sie denn überhaupt kommt, dann nicht vor Mitte 2009 und dann aller Voraussicht nach mit neuer Hardware!

Gruss

Mario

Link zu diesem Kommentar

@Immergewinner

was hast Du denn?

Ich denke nicht Nemesis *heul*, denn da bringst Du einiges durcheinander *erster*

gruß molle

Also 1200,- Euro reicht da nicht wenn mans richtig machen will, das ist schonmal sicher und ich weiss wovon ich spreche denn ich habe eine.

Wenn man sich ein Nemesis besorgt und das dann noch abstimmen lässt auf dem Prüfstand (2Maps), werden beim Befaster locker mal 1700-1800Euro fällig.

Wenn man das selber abstimmen will, was per Autotuning möglich ist, dann braucht man noch eine Widebandlambdasonde mit Controller das ist man bei 1500,- reinen Materialkosten. Zusätzlich braucht man dann aber noch zwei Schweißmuffen im Krümmer für die Lambdamessung (eine pro Zylinder) was auch mit ein Paar Euros zu Buche schlägt wenn mans nicht selber schweißen kann.

Stellt man die kosten jetzt mal gegenüber, dann lohnt es sich schon nach einer gebrauchten Race ECU ausschau zu halten das ist man dann so mit 200-500Euros dabei (auch schon bei egay gesehen)

Thema Traktionskontrolle im Nemesis, ich habe vor zwei Wochen mit Mick Boasman von Competition Systems telefoniert, die Traktionskontrolle so sie denn überhaupt kommt, dann nicht vor Mitte 2009 und dann aller Voraussicht nach mit neuer Hardware!

Gruss

Mario

Link zu diesem Kommentar
Gast immergewinner

@Immergewinner

was hast Du denn?

Na ein wunderbar funktionierendes Nemesis-Steuergerät, selbst abgestimmt *nana* *heulnich*

In Verbindung mit 70er Krümmer und Titan-Termis....ein Traum *prost*

Ich wollte halt nur mal aufführen das es nicht damit gegessen ist "....kaufste dir ein Nemesis für 1200Eus und alles wird schön...", das wird nicht funktionieren, selbst die mitgelieferten Maps sind nicht optimal, man kann das schon mit Lambdalogging an beiden Zylindern feststellen.

Es ist im übrigen sehr Interessant die Lambdawerte der Ducati Racing und die Racing Evo ECU mitzuloggen, da sieht man halt das die viel zu Fett laufen, Teilweise unter einem AFR von 13,7 also richtig fett.

Link zu diesem Kommentar

sorry, dann verstehe ich den vorherigen Beitrag nicht!

wie kommst Du auf dieses

----Widebandlambdasonde mit Controller das ist man bei 1500,- reinen Materialkosten.----

*aetsch*

aber egal

Na ein wunderbar funktionierendes Nemesis-Steuergerät, selbst abgestimmt *nana* *heulnich*

In Verbindung mit 70er Krümmer und Titan-Termis....ein Traum *prost*

Sers

PS: Ich wollte halt nur mal aufführen das es nicht damit gegessen ist  "....kaufste dir ein Nemesis für 1200Eus und dann passt das...", das wird nicht funktionieren.

Link zu diesem Kommentar
Gast immergewinner

sorry, dann verstehe ich den vorherigen Beitrag nicht!

wie kommst Du auf dieses

----Widebandlambdasonde mit Controller das ist man bei 1500,- reinen Materialkosten.----

*aetsch*

aber egal

Naja wenn man das Nemesis selber richtig abstimmen will (auf der Straße/Rennstrecke) kommt man nicht umhin eine Lambdamessung zu installieren, und die kostet zusammen mit dem Nemesis ca. 1500,- Euro für die einfachste Variante mit einer Sonde

Hätte ich wohl besser anders formulieren sollen.

Link zu diesem Kommentar

Naja wenn man das Nemesis selber richtig abstimmen will (auf der Straße/Rennstrecke) kommt man nicht umhin eine Lambdamessung zu installieren, und die kostet zusammen mit dem Nemesis ca. 1500,- Euro für die einfachste Variante mit einer Sonde

Richtig! Wenn die Abstimmung auf dem Prüfstand für mich nicht das gewünschte Ergebnis gebracht hätte, dann wäre das mein nächster Schritt gewesen.

Also 1200,- Euro reicht da nicht wenn mans richtig machen will, das ist schonmal sicher und ich weiss wovon ich spreche denn ich habe eine.

Wenn man sich ein Nemesis besorgt und das dann noch abstimmen lässt auf dem Prüfstand (2Maps), werden beim Befaster locker mal 1700-1800Euro fällig.

Wenn man das selber abstimmen will, was per Autotuning möglich ist, dann braucht man eine Widebandlambdasonde mit Controller das ist man bei ca. 1500,-Euro für Nemesis und Lambdamessung (einfachste Variante). Zusätzlich braucht man dann aber noch zwei Schweißmuffen im Krümmer für die Lambdamessung (eine pro Zylinder) was auch mit ein Paar Euros zu Buche schlägt wenn mans nicht selber schweißen kann.

Stellt man die kosten jetzt mal gegenüber, dann lohnt es sich schon nach einer gebrauchten Race ECU ausschau zu halten das ist man dann so mit 200-500Euros dabei (auch schon bei egay gesehen)

Zu den Preisen - hab inkl. Abstimmung auf dem Prüfstand 1400,- EUR gelöhnt. (inkl. Schweißmuffen etc. pp)

Die 300,- EUR Mehrkosten zur Termi Race ECU (die ja bekanntlich auch nicht 'richtig' gemapt ist, da viel zu fett) waren es mir wert.

@ Admin/Sulfax:

Ev. kannst Du aus den letzten Posts einen neuen Threat 'Nemesis' eröffnen, denn wir sind ganz schön neben dem Thema, auch wenn ich mein Nemesis mit einer LeoVince Anlage fahre.

@ Mario:

Von wo kommst Du? Ev. können wir uns ja mal persönlich Treffen zwecks Erfahrungsaustausch 'Nemesis'?  *prost*

Grüße,

Gessi

Link zu diesem Kommentar

jetzt wird eun Schuh draus *prost*

Es hörte sich an, als ob Du nur für die Wideband Lambdasonde 1500 Euro gelöhnt hättest.

gruß molle

Naja wenn man das Nemesis selber richtig abstimmen will (auf der Straße/Rennstrecke) kommt man nicht umhin eine Lambdamessung zu installieren, und die kostet zusammen mit dem Nemesis ca. 1500,- Euro für die einfachste Variante mit einer Sonde

Hätte ich wohl besser anders formulieren sollen.

Link zu diesem Kommentar

Jupp gute Idee, komme aus 98544 Zella-Mehlis mitten im Thür. Wald.

Gruss

Ohje, das ist leider am anderen Ende von Deutschland (fast). Komme aus der Nähe von Köln im Bergischen Land.

Dann wird das nichts mit 'mal eben so' treffen  :-\

Vielleicht trifft man sich mal auf einer Veranstaltung oder bei einer längeren Tour etc.

Grüße in the Thür. Wald aus Köln,

Gessi

Link zu diesem Kommentar

Soviel nun zum Thema "Originalauspuff Lautstärke". Bzgl "Nemesis etc.." sollte man evtl. einen eigenen Thread eröffnen. Ich z.B. kann damit kaum was anfangen.

Mir ging es darum, den Sound zu verbessern und die Drehzahldelle möglichst verschwinden zu lassen. Ich denke mit den Termi Slip ons und Racing ECU wird dieser Zweck sehr gut erreicht. >:D >:D

Anscheinend geht es sogar mit Originaltöpfen und Racing ECU. Inwieweit der Sound dann (schon oder noch) o.k. ist, muss jeder selbst hören/entscheiden.

Weiss jemand ab welcher Drehzahl genau die Steuerklappe schließt und wieder öffnet ??? ??? ???

Link zu diesem Kommentar

Weiss jemand ab welcher Drehzahl genau die Steuerklappe schließt und wieder öffnet ??? ??? ???

Schwer zu sagen, da die Klappe im Stand einanderes Verhalten zeigt, als im Fahrzustand.

Man kann in etwa sagen das Sie im Fahrzustand bei 3000 - 3500 U/min schließt und bei 4000 - 4500 U/min wieder öffnet. (Ohne Gewähr!) Daher auch die Delle in der Drehmomentkurve.

Dieses ist ja genau der relevante Bereich für die Geräuschemissionsmessung....

Grüße,

Gessi

Link zu diesem Kommentar
  • 1 Jahr später...

da wird garnix besser,

der kat ist gewiss nicht für die delle bei 5000 verantwortlich..

hör auf an den Orig dämpfer rum zu pfuschen..., es gibt mitlerweile schon ab 500€ zubehör anlagen für dein bike.

Das war eine normale ganz legitime Frage, keine: "Ich machs/ probiere Aussage". Mir gefällt der Sound der Serienanlage und pfuschen tun die anderen!  *heulnich*

Aber ich werde wohl kaumm 1000 Euro für eine Zubehöranlage ausgeben, wo der Sound nicht besser wird.

So long Rog.

Link zu diesem Kommentar

Das leidige Thema Auspuffklappe, da gibt es schon soviel drüber zu lesen und trotzdem ist man hinterher nicht schlauer.

Aber @DucRog998s, das Herumgefummel an den Kat´s bringt einfach nix, weder Sound noch Leistungstechnisch.

Ich hab selber eine 70er Verrohrung mit den Titantermis und im Vergleich dazu hab ich auch schon viele Carbontermis gehöhrt. Soundtechnisch null Unterschied, da hängt´s viel mehr davon ab wie der Schalldämpfer gestopft wurde. Ich habe einen relativ lauten ESD erwischt und schon erlebt das Carbontermis ohne Kat leiser waren.

Beim Originaldämpfer ist die Bauweise an sich die den Sound ausmacht (Reflexionsprinzip), da nehmen die Kats keinen Einfluss.

Was die Drehmomentendelle angeht ist wohl das beste Gegenmittel eine Race- ECU, so wie sie bei den Titan- oder Carbonendschalldämpersets dabei ist, einzubauen. Das soll auch ganz gut mit den orig. Dämpfern funktionieren, wobei das auch kein low budget Tuning ist. 

Grüße

Markus

Link zu diesem Kommentar
  • 2 Wochen später...

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn du dich hier anmeldest hast du die Datenschutzerklärung und die Foren Regeln gelesen!