Zum Inhalt springen

1198SP: erste 150km und schon Kupplungszicken


Adler

Empfohlene Beiträge

gestern bekam die Diva das erste Rollout. Was mich schwer beschäftigt ist die Kupplung. Das hatte ich beim Vorführer nicht so erlebt. Aber vielleicht liegts auch nur daran, dass sie erstmal eingefahren werden muss, was ich aber schwer glauben kann.

Mit Trockenkupplung habe ich sehr wenig Erfahrung, nur die von der 1100er Monster. Mit trockenen AHK's schon garnicht.

Die Probleme:

1.

Die Kupplung trennt nur 100%ig richtig, wenn ich den Hebel wirklich bis zum Griff durchziehe. Ansonsten klacken die Gänge extrem laut rein.

Es ist auch spührbar bis zum Kupplungshebel hoch. Auch habe ich das Gefühl, das die Scheiben irgendwie mit Verzögerung sich lösen, so als wäre Kleber an den Scheiben. Sowas hatte ich an der 2004er R1, aber das war mit einer Reinigung der Scheiben erledigt und Pfusch vom Werk aus. Nun gut, die Kupplung könnte man verstellen, so dass sie früher entkuppelt. ABER, ist das ratsam, schliesst sie dann richtig? Ich bin es gewohnt kurz am Hebel zu ziehen, beim schnellen hochschalten. Das sollte mit der Diva doch auch funzen. WEnn ich bis zum Anschlag ziehen muss, geht mir extrem viel Zeit verloren.

2.

Nun das grössere Problem. Ein beherzters Anfahren geht garnicht. Ich frage mich, wie man da von einem Rennstart nicht als Letzter in der ersten Kurver einbiegen soll. Wenn, mit leicht erhöhter Drehzahl, eingekuppelt wird und man einen geilen Vorschub erwartet, grächzt der Bock, als würde rostiger Metall auf rostigen Metall reiben und es geht nix vorwärts. Das kann es doch nicht sein, auch in der Einfahrphase nicht. Normales Anfahren, geht schon (sowie es wohl der Mech vor der Übergabe auf der Proberunde gemacht hat), aber ein bisl flotter --> unmöglich. Dabei war es noch nicht mal ein Racingstartsimulation

Hat jemand, ähnliche Probs schon gehabt. Ist die Kupplung Originalschrott und gehört getauscht usw. etc. pp.

bedenkliche Grüsse :^)

Adler

PS: ein Tel. mit dem Dealer gibts natürlich sobald er im Dienst ist 8)

Link zu diesem Kommentar
  • Antworten 186
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Veröffentlichte Bilder

Wir hatten das Thema u.a. mit dem pulsieren im Kupplungsgriff schon, darum ganz kurz : Du bringst automatisch schon vor dem Kuppeln Druck auf den FussSchaltHebel - das weisst Du nur nicht. Jetzt aber merkst Du das, da die Elektronik das erkennt, schaltet sie - meistens ziehst Du im gleichen Moment die Kupplung - der Gang ist aber schon drin, bzw. wird gerade von der Elektronik gesetzt - also war das Ein- und Auskuppeln eigentlich fürn Arsch . . .

Sobald Du den FussSchaltHebel "berührst", wird geschaltet. Willst Du mit Kupplung fahren, musst Du es wie in der Fahrschule machen - ganz bewusst - Kupplung ziehen - jetzt erst den Fuß zum Schalthebel - schalten - Kupplung kommen lassen !

Dieser Vorgang geht Dir nachher auch wieder in Fleisch und Blut über, so, dass Du, wenn Du selbst kuppelst, genauso schnell kuppelst/schaltets, wie vorher auch, aber eben nur "bewusster" !

Der Quickschifter ist nur fürs Durchbeschleunigen, also bei hohen Drehzahlen wirklich benutzbar - das ist keine Automatik - sonst Roller kaufen !

Liegt bei Deinem QS ein Einstellungsfehler vor, oder ist er defekt, habe ich diesen ganzen Sülz umsonst geschrieben - bzw. Du hast ein paar Tipps im Umgang mit dem QS !

Leider habe ich meinen alten Text nicht gefunden, sonst hätte ich nur verlinkt.

Das Quietschen der Kupplung lässt sich wohl in den Griff kriegen, aber beim Anfahren die volle Leistung auf den Boden bringen, da gehört trotz Traktionskontrolle schon etwas Erfahrung und Gefühl dazu - bei dem Motor - also Geduld, gemach, gemach !  (beischlaf)

Man darf auch nicht vergessen, dass das Drehmoment enorm hoch ist - ist ja kein 4-Zylinder . . .

Gruß, Klausi !

Link zu diesem Kommentar

.. habe ich diesen ganzen Sülz umsonst geschrieben ..

sorry aber ich muss dies bestätigen  ;) aber trotzdem Danke

Der Quickshifter ist ausgebaut und deaktiviert. Wie der funzt wenn er drin wäre ist mir klar, habe ich seit einigen Jahren an der Renn-R1 (PC+QS)

Auch ist mir ein Hochschalten ohne Kuppeln geläufig. Wie sich Hubraumstarke Moppeds anfühlen ist mir auch nicht fremd.

1300cm mit V4, 1000cm mit R4 und 990cm und 1100cm mit V2 sollten ausreichen. Bei keinem gabs solche Probs beim zügigen Anfahren. Auch eine AHK ist in der Renn-R1 und wie die arbeitet und sich beim bremsen runterschalten anfühlt weiss ich.

Wie man auf der Rennstrecke startet, ist mir auch klar. Hab'sch sogar in Most auf einem Intensivtraining 30min lang auf der S/Z praktisch üben können (hat Laune gemacht).

Natürlich bin ich kein Profi, aber ein zügiger Ampelstart sollte mit der 1198 gehen, sonst biegt die Duc bei jedem Rennen dieser Welt immer als letztes in die erste Kurve. Meine Kiste war auch nach 145km warm gefahren, also daran kann's net liegen. Ich behaupte mal als Hobbyschwuchtel, dass es nicht an mir liegt und meiner bescheidenen Erfahrungen sagen mir, dass diese Probs nicht normal sein können. Deswegen die Frage, ob jemand schon ähnliche Probs hatte und deren Lösung, da ich an so einem Rappelhuber noch keine Problemlösungen durchgeführt habe. An dieser Stelle, danke für eure Koments (ok)

Ich werde es mal entlüften lassen. Könnte es zwar alleine, aber lass mal lieber den Mech ran, sonst bin ich der Dumme am Ende.

Achso, einen Roller hab ich auch, fahr jeden Tag damit durch München, somit weiss ich auch das die Duc nicht so tut wie eine Automatik ;)

Link zu diesem Kommentar

Moin bin Neu hier also hallo zusammen,

habe heute meinen Mechaniker wegen einem ähnlichem Problem befragt (habe eine AntiHopping Kupplung verbaut und diese macht auch zicken Geräusche wie du sie beschrieben hast).

Was er jetzt gemacht hat ist einemal eine Wellige-Distanzscheibe mehr ein zu legen drei insgesamt (  1. zwischen Korb und Kern und zwei vor der Mutter, mit der der Kern festgezogen wird) und hat zusätzlich eine gezackte distanzscheibe mehr eingelegt.

Das ganze ist besser geworden aber noch nicht ganz weg. Darauf er zu mir, dass er jetzt eine neue Wellige-Distanzscheibe bestellen muss, weil er nur eine gebrauchte da hatte, die er mir verbaut hat.

Ich berichte wenn es so weit ist ob es dann ganz weg ist.

MfG Denis (lesen)

Link zu diesem Kommentar

Nee hab ich nicht, weil der Hobel direkt aus der Kiste kam ;-)

Ja ich werde mal berichten, wie es weiter geht damit.

BMW, nee du, R4 brauch ich nicht mehr ;-)

Ich werde das hier vorgetragene dem mech vortragen. Mal sehen was er meint. Thnx dafür euch

Link zu diesem Kommentar

Bei der S1000RR funktioniert das alles SAHNE !  (makeup)  (maeh)  (maeh)

Bei der 8er auch! (rock)

Übrigens, wenn Dir hochschalten ohne Kupplung geläufig ist, mach es einfach. (ok)

Also ich weiß gar nicht mehr, wie man mit Kupplung hochschaltet. Habe ich schon jahrelang nicht mehr gemacht...

Ralf

Link zu diesem Kommentar

Ist schon klar, dass das funktionieren muss!

Aber noch mal zum Schalten beim konventionellen Getriebe (ohne Schaltautomat):

Ich schalte wirklich seit Jahren schon immer (auf der Renne wie auch auf der Straße) ohne Kupplung hoch. Hat mir seinerzeit mal ein Instruktor zu geraten, würde auch das Getriebe nicht mehr belasten als Schalten mit Kupplung.

Also, Schalthebel vorbelasten und dann kurz das Gas lupfen, schon ist der Gang drin. Hat bis jetzt bei allen meinen Ducatis (sieben) ohne Schaden funktioniert. Ist das 1098/1198-Getriebe da anders?

In Grunde ist die Funktion eines Schaltautomaten ja ähnlich, nur dass es da über die Zündung geht. Wichtig ist doch nur die Zugkraftunterbrechung im Moment des Schaltvorgangs.

Oder wo ist mein Denkfehler?

Bitte um Aufklärung.

Ralf

Link zu diesem Kommentar

Klausi hat oben ja wieder eine technische Glanzleistung abgelegt - dann noch gekrönt von der Aussage, dass bei der 1000RR alles besser ist - Klausi, ich glaube, bei Dir würde ich noch nicht mal Luft prüfen lassen  (blowjob)

Adler - schreib mir ne PN - wir können telefonieren und ich sage Dir, was ich bei unseren Kupplungen (MPL AHK) gegen das Kreischen getan habe und woher das überhaupt kommt.

Doch Luft prüfen geht, gib mir 1 bar Toleranz, dann klappt es . . .  (ok)  Danke für die technische Glanzleistung, das sehe ich auch so, und dann zwischen Tür uns Angel, kurz vorm Mittagessen !  :*

Ich glaube Adler ist selbst sehr kompetent, und hat sicher schon einen Lösungsweg. Wir hatten schon einmal jemanden hier, der "völlig überrascht" war vom QS, ich dachte Adler wäre auch so einer. Ich habe den Post stehen gelassen, weil ich im Normalfall nicht zu den "Rückwärtslöschern" gehöre. - Zur Belustigung aller hier im Forum, ich denke das ist ok.  (party)

An meinem Moped lasse ich schrauben, so lange ich mir das leisten kann - ist auch besser so . . .  (ok)

Der "Schaltautomat" der Berliner Motorenwerke S 1000 RR ist übrigens wirklich vorzüglich, und funktioniert auch so . . .  (ok)

Gruß, Klausi, der Fahrer mim Hut und Zigarre . . . emoti_318.gif

Link zu diesem Kommentar

Es ist erstaunlich, wie schnell Du mitbekommst, dass wer was über Klausi geschrieben hat - läuft das Forum bei Dir im Iphone oder so ? Wahnsinn - keine halbe Stunde ...

Apropos 1000RR ... bist Du zufrieden mit dem Händlernetz in Deutschland ? Hast Du seit 2009 irgendwelche Veränderungen dort wahrgenommen ?

Muss mich jetzt ausloggen (glaubt man kaum), aber auf die Schnelle :

Das BMW Händlernetz im südlichen Schleswig-Holstein ist erschreckend schlecht. Ich muss entweder nach HH, eigentlich ca. 45 min., aber durch die City, ca. 1,5 Std. - eine Tour, oder aufs Land zu Bert von Zitzewitz (KTM,BMW,Suzuki) , über die Autobahn, und dann teilweise Landstraße - 3. -4. Kategorie. Wenn es geregnet hat, ist die Kiste voller Schlamm . . .

Eine große Autohaus-Kette hat alle BMW-Autohäuser hier und in der Umgebung gekauft, und die Motorradsparte dicht gemacht. In einer Niederlassung "versuchen" sie Moped-Reparaturen anzubieten, dürfen aber lt. meines Händlers nicht an der S 1000 RR schrauben wg. Garantie usw. Die Veränderungen sind hier bei mir also eher negativ.

ICH bin ja Schnellwechsler, und habe mir nun ein Opa-Moped gekauft, muss ich im Avatar noch ändern. Das Opa-Moped werde ich wohl länger fahren, und einen Sportler, oder evtl. einen Crosser/SuperMoto hinzunehmen.

Gruß, Klausi !

Link zu diesem Kommentar

Entlüften und ggf. Scheiben anpassen.

War bei meiner neu ausgelieferten 1100 M (ohne AHK und QS) genauso.

Ich hatte die Probleme bisher bei meinen (sechs neuen) Ducs letztjährig das erste Mal.

Was Luigi da neuerdings immer macht - keine Ahnung. (hausfrau)

Andy

Link zu diesem Kommentar

Was Luigi da neuerdings immer macht - keine Ahnung. (hausfrau)

Andy

Vielleicht ist das ja nicht mehr Luigi, sondern Chiang wo wau , oder Bunga ab del esi . . .

Bei den letztjährigen Monstermodellen, teilweise auch bei den Hypermotards habe sie ohne Grund ein neues Dichtmittel verwendet - die Kisten mussten total auseinandergebaut werden - die Besitzer WOCHEN warten, teilweise heute noch . . .

Gruß, Klausi !

Link zu diesem Kommentar

Bei den letztjährigen Monstermodellen, teilweise auch bei den Hypermotards habe sie ohne Grund ein neues Dichtmittel verwendet - die Kisten mussten total auseinandergebaut werden - die Besitzer WOCHEN warten, teilweise heute noch . . .

Gruß, Klausi !

Das hatte ich ebenfalls gelesen; bisher konnte ich aber nichts dergleichen feststellen und hoffe das Beste! (ok)

Andy

Link zu diesem Kommentar

Ich sag immer "never change a winning team". Da wird meistens versucht günstigere Teile oder Komponenten zu verwenden, und dann gehen die Sachen gleich in die Serienfertigung ein, ohne vorher ordentlich getestet zu haben.

Beispiel Golf 3.

Ich vermute auch mal, da sitzen "ganz wichtige" Controller, die am Ende für 10 Cent Kosteneinsparung..... (puke)

Es gibt noch andere Besipiele (Mini Cooper mit kettenrasselnden Peugeot-Motoren, Mercedes und schlechte Stahlqualität/Rostschutz beim 210`er usw.); die Hersteller zahlen letztlich durch solche Aktionen ein zigfaches an Garantieleistungen.

Merkwürdige Logik.

Andy

Link zu diesem Kommentar

war gestern beim deal. Es wurde entlüftet, aber nur oben die Pumpe nicht das ganze System. Verbesserung, keine.

Dann mache ich das selbst, aber das ganze System.

Das die Kupplung am Hebel immer etwas nachgibt beim Schalten oder Zwischengas geben, soll normal bei dieser AHK sein.

Wegen dem zügigen Anfahren. Normal ist, das für einen kurzen Moment dieses Geräusch (als wenn mit einer Feile auf Metall geschruppt wird) für etwas 1/10sek kommt. Aber meine Kiste macht das bis man vom Gas weggeht oder eben komplett einkuppelt. Der Spielraum, entkuppelt->schleifen-eingekuppelt ist natürlich geringer als bei einer Nasskumplung, aber es wurde eingeräumt das die bei mir nicht normal ist und bei der 1000er die Kupplung geöffnet wird.

Für das bisl Strassenschwuchteln langt es jetzt erstmal aus, aber wenn man den Bock richtig hernimmt, gehts dann nicht mehr.

Eine Info habe ich gestern noch bekommen (nicht vom Dealer) und zwar sollen irgendwelche Federn innen am Kupplungsdeckel reiben. Kann das jemand bestätigen? Ich selbst fummele jetzt nicht an der Kupllung bevor der Dealer damit nicht fertig ist, aber ich sehe es schon kommen, dass ich das selbst ausstehen werden muss (und werde) 8)

Link zu diesem Kommentar

moin, das knatschen der Kupplung beim Starten hatte ich bei ner 1098s auch mal

- bitte Kontrolliere mal ob die Zentralmutter richtig fest sitzt ?

- dann bitte das Kupplungspaket messen

- evtl reicht es schon die reibscheiben einmal durchzumischen

- besser ist es 2 bombierte Stahlscheiben einzusetzen und das Kupplungspaket wieder mit sollmass einzusetzen.

Dann ist ruhe

Das die die Fedren am Deckel schleifen, das glaube ich nicht

Link zu diesem Kommentar
  • 4 Wochen später...

Das quietschende (so als würde eine Feile über Metall gezogen werden) Anfahren haben laut Händler alle seine verkauften 1198SP's. Bin somit kein Einzelfall. Er meinte das an der AHK wo sie ein und auschnackelt etwas "geschmiert" werden soll. Kenne jetzt nur die selbsteingebaute JOS an meinem Racebike, deswegen konnte ich mir nicht bildlich vorstellen wo sie geschmiert werden soll. Ich werde sehen, ob die Kupplung funzt, hole sie heute von der 1000er ab.

Link zu diesem Kommentar

Anscheinend machen das die DP AHKs gerne- hatte das Problem auch an 2 DP Kupplungen.

Habe letztendlich den Belagsatz gegen die Surflex Beläge für die 1098R getauscht (S2401 )- seitdem nix mehr mit den häßlichen Geräusch.

Link zu diesem Kommentar

Grüß Euch,hier schreibt Piet aus dem sonnigen Großbeeren ,

Wenn ich diesen Anfangsbericht lese,denk ich Adler hat meine neue SP gefahren !!

Man kann mit der Serien Antihoppel Kupplung wirklich nicht anfahren,weder sehr verhalten ( leicht einschleifen

Bei ca. 4000 1/min und schon gar nicht einen etwas zügigeren Ampelstart versuchen............die Kupplung

Rupfte sehr stark,als sich dann ein Kraftschluss einstellte stieg die Diva (devil)Und ich hatte starke

Transpirationserscheinungen.

Auch beim runterschauten gibt's teilw.heftige "hydraulikrückkopplungen"  an dem Kupplungshebel,dies soll

Aber Anti Hoppingkupplungsspezifisch sein?......Stimmt das?

Bei ducati wurden dann "Feder oder Wellscheiben" In die Kupplung montiert,jetzt ist beim einkuppeln

Nicht mehr so ein hässliches Geräusch zu vernehmen aber ganz eliminiert ist das Problem nicht.

Meine anderen,vorherigen Ducs hatten diese Probleme nicht,nun frag ich mich ob jemand von Euch

Eine zufriedenstellendere Lösung parat hat

Viele Grüße  Piet

Link zu diesem Kommentar

Ist das finster... Sag mal.. Testen die in Bologna nicht die ganze Scheiße, bevor das Zeug in Serie in die Hobel gschraubt wird?

Und was hat Dein Händler überhaupt bei der Übergabedurchsicht gemacht? Wahrscheinlich nicht mehr als die Karre vollzusabbern und lass mich raten.. Ähm, keine Probefahrt? Oder kamen die Probleme erst mit der Zeit?

Link zu diesem Kommentar

also das Kupplungsrupfen/Quietschen beim schnellen Starten hat sie immer noch. Wenn auch deutlich weniger, aber trotzdem weitweg von normal. Das nerv.

Einen Start gewinnt man damit im Rennen nicht, das ist mal klar.

Ich haben noch den DP-Kupplungsnehmerzylinder einbauen lassen. Der Kupplungsweg ist jetzt so wie er sein sollte. War wohl einen Menge Luft vorher im System.

Ich werde nach der Ausfahrt entscheiden, ob ich mit dem Qietchen den Händler weiter auf die Nerven gehe, oder es selbst in die Hand nehmen werde. So kann es jedenfalls nicht bleiben.

Link zu diesem Kommentar
  • 2 Monate später...

hallo piet & adler,

hat sich euer problem mittlerweile gelöst? ich bin gestern die ersten 500km auf meiner 1198SP gefahren und hatte sehr ähnliche probleme was das üble geräusch und die ruppige handhabung der kupplung angeht. so macht eine leicht schleifende kupplung um lastwechsel weicher zu gestalten wirklich keine freude.  :|

lg, simon

p.s.: erster post hier, hatte mich vor kauf hier ne weile herumgetrieben und heimlich mitgelesen. bin simon aus braunschweig, 32jahre alt, fuhr bis jetzt monster, aber renntrainings haben es mir so angetan dass ich für nächste saison gern etwas schnelleres wollte.

Link zu diesem Kommentar

p.s.: erster post hier, hatte mich vor kauf hier ne weile herumgetrieben und heimlich mitgelesen. bin simon aus braunschweig, 32jahre alt, fuhr bis jetzt monster, aber renntrainings haben es mir so angetan dass ich für nächste saison gern etwas schnelleres wollte.

Hi Simon,

im DUC-Forum hast du dich ausgiebeig beraten lassen (hab mitgelesen) und ich habe mich die ganze Zeit gefragt, wann du endlich hier aufschlägst (war nur ne Frage der Zeit).

Gruß jupp

Link zu diesem Kommentar

nee hab noch nix neues. Letzter Stand war, dass mein Duc-Händler Order von Ducati bekommt. Habe aber noch nicht angerufen, weil ich andere Probs momemtan habe als die SP, die schon Wochenlang in der Garage sich langweilt. Aber der Drops ist noch nicht gegessen, ich schreib wenn ich neues weiß.

Link zu diesem Kommentar

Hatte das Problem einer quitschenden und ruppigen Kupplung auch schon.

Die Stahlscheiben haben durch die Fertigung eine scharfkantige und eine abgerundete Seite. Die scharfkantige Seite muß nach außen und die abgerundete nach innen. Wenn schon bei ein paar Scheiben die scharfkantige Seite nach innen zum Motor zeigen, verhaken die Scheiben leicht mit dem Kern. Folge: Es wird ruppig und quitscht!

Eine zweite bombierte Scheibe kann zusätzlich auch nicht schaden.

Bei mir hat es zu 100% geholfen.

Link zu diesem Kommentar

hab ebend mit dem Händler tel.

die ganze Sache mit den Scheiben usw. soll nicht lange halten (würd mich mal interessieren, wieviel KM ihr schon damit runterhabt).

Von seitens Ducati gabs vor rund 1,5 Wochen beim Händler nur die Aussage "Das haben alle 1198SP's". Damit haben sie ja schon eingestanden, das dies kein Einzelfall ist.

Mir wurde angeraten, dass ich Ducati selber kontaktieren soll (hab ebend über das Kontaktformular die angeschrieben), um Druck für eine Lösungs seitens des Werkes aufzubauen und meine Kundenunzufriedenheit bzgl. der Kupplung zu bekunden. Wäre klug, wenn das noch andere mit dem Problem machen.

Kann ja nicht sein, dass der Kunde der mal locker 23Mille über den Tisch geschoben hat, mit so einer Kupplung und Aussage im Wald bzw. an den Start geschickt wird. Also ich  pers. möchte mit diesem Ding keinen Rennstart machen wollen und der Fahrspaß auf der LS leidet auch stark damit. Schon der Ampelstart geht in die Hose, weil die Kiste keinen Vortrieb hat. Da brauch mir keiner was von Trockenkupplung und so ein Käse erzählen. Die Kupplung, sowie sie jetzt ist, ist einfach nur Murks. Da gehört eine gescheite Lösung für alle her, die für jeden 100%ig funktioniert!!! Das kann nur von Ducati kommen.

Link zu diesem Kommentar

Das hält genau so lange, bis jemand die Stahlscheiben wieder falsch einbaut. Vielleicht sitzt in Bologna irgendein Dussel am Band, der bei der SP die Kupplung einbaut.

Mit meiner 1098 bin ich mittlerweile ca 7000 km innerhalb von 3 Jahren ohne quietschen und butterweicher Kupplung gefahren. Straße und Rennstrecke ca. 50:50.

Zuvor bei meiner 996s war zunächst das gleiche Problem. Stahlscheiben richtig rein und alles war gut. Ca. 10000 km, dann verkauft.

Probier' es einfach aus ... kostet kein Geld und ist schnell gemacht. Dein Händler hat vermutlich keine Ahnung :^)  

 

Link zu diesem Kommentar

ich habe heute mal die kupplung aus neugierde geöffnet. stahlscheiben in beliebiger anordnung (scharfe/runde seite) verbaut gewesen. keine bombierte scheibe in meiner kupplung zu finden. edit: das war glatt gelogen, bombiert habe ich mir etwas stärker gekrümmt vorgestellt, aber ich hatte eine scheibe mit einem umgebogenen zahn - das muss die bombierte gewesen sein.

ich hab das ding erstmal wieder zusammengeschraubt, alle scharfen stahlkanten nach aussen zeigend. effekt leider null. nach wie vor kreischen beim kuppeln unter stärkerer last.

Link zu diesem Kommentar

aber ich hatte eine scheibe mit einem umgebogenen zahn - das muss die bombierte gewesen sein.

Die bombierten Stahlscheiben haben eine nicht zu übersehbare Körnung auf einem Zahn. Evtl. hast Du keine bombierte Scheibe in Deiner Kupplung. Das solltest Du unbedingt nochmal prüfen. 

Die Scheibe mit dem verbogenen Zahn solltest Du auf jeden Fall austauschen. 

Link zu diesem Kommentar

ich meine mal gelesen zu haben dass die bombierten scheiben durch körnung und/oder umgebogenen zahn kenntlich gemacht sind. der zahn tut ja an sich keinen weh, ist ja immer brav reibscheibe->stahlscheibe->reibscheibe.

ich muss auch sagen, dass die kupplung jetzt wo ich die 1000km voll habe deutlich weicher agiert. bin heute nochmal fast 500km durch den harz gedonnert und war am ende eigentlich ganz zufrieden bzgl. der dosierbarkeit. auch das schreckliche knarzen bei viel druck auf schleifender kupplung ist weniger geworden. ich glaub ich geb der kupplung noch ein bisschen zeit. :)

Link zu diesem Kommentar

ah danke, jetzt macht's Sinn (ok)

DMD hat wohl noch gar kein Problem erkannt, somit arbeiten die auch nicht an einer Lösung (mm)

Ich warte mal ab, was DMD auf meine Mail antwortet.

@simonlein & all-SP-Owner

schreib(t) bitte denen auch mal, damit DMD auf wacht

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn du dich hier anmeldest hast du die Datenschutzerklärung und die Foren Regeln gelesen! Du versicherst damit dich auch an diese zu halten!