Zum Inhalt springen

mb2c/Fat Cat Impact 1.2


SLO

Empfohlene Beiträge

Ich habe die Kupplung 3 Jahre gefahren. Sie funktioniert - viel mehr gibt es nicht zu sagen.

Damals gab es verschiedene Membranfedern; für die Rennstrecke auf jeden Fall die härtere nehmen, mit der weichen hatte ich kein Feedback bei anbremsen. Vom Gefühl her war es, als würde man mit gezogener Kupplung in die Kurve einlenken.

Sie spricht halt nicht so wahnsinnig sensibel an, da sie mit Gleitrampen arbeitet und nicht Rollen- oder Kugelgelagert.

Ich habe auch eine MPL gefahren und sehe eigentlich keinen wirklichen Vorteil bei der Impact. Beide machen was sie sollen, die MPL kostet weniger.

Link zu diesem Kommentar

Hi Slo,

in der S4R und in der 1098 fahre ich eine Challenger 1,0 48Z. AHK.

Den größten Vorteil bemerke ich beim Anfahren. Da ist wirklich top im Vergleich zur Serie und zu der Kugelrampen-AHK, die ich vorher montiert hatte.

Ich bin damit sehr zufreden und habe bislang 2mal 6h-Rennen ohne Probleme gefahren.

Letzten Mittwoch war ich mit der 1098 insgesamt 4 Std lang auf der Nordschleife unterwegs....alles top.

Wenn du Rennen fahren willst, verstehe ich nicht, wieso du die Impact in die engere Wahl ziehst.

Hier ein Zitat vom Hersteller:

Unsere Empfehlung lautet: Für die Rennstrecke und für den anspruchsvollen Straßenfahrer (DUCATI 1098 und DUCATI 1198) sollte die CHALLENER 1.0 gewählt werden.

Der souveräne und entspannte Tourenfahrer kann beruhigt auch auf die IMPACT 1.2 zurückgreifen.

post-1418-14629247652433_thumb.jpg

post-1418-14629247655247_thumb.jpg

Link zu diesem Kommentar

Wie äussert sich das? Anfahren hat ja mal ursächlich nichts mit AHK zu tun; daher versteh ich das nicht.

Klar, das hat sich nicht auf die anti hopping Funktion bezogen.

Bei der alten Kupplung hatte ich beim Anfahren immer ein Problem den richtigen Schleifpunkt zu finden.

Hast du den Kupplungshebel langsam los gelassen, kam irgendwann der Punkt, an dem das Biest bockte.

Ich konnte das verhindern indem ich die Kupplung stark schleifen lies.

Bei schnellen Starts aus dem Stand heraus, ruckte die Kiste, begleitet von ratschenden Geräuschen.

Das ist bei der Challenger überhaupt nicht zu spüren.

Die Kupplung setzt langsam und kontinuierlich über den ganzen Kupplungshebelweg ein.

Die kannst du wunderbar dosieren und mit Vollgas anfahren....da pasiert nichts.

Link zu diesem Kommentar

Danke für das Feedback. Das mit der Challager 1.0 wundert mich, weil auf der gleichen Seite dieser Satz steht:

Der Anpressdruck auf die Kupplungsbeläge ist mit der Membranfeder deutlich höher, wodurch die "IMPACT 1.2" Kupplung gerade für Rennducatis besonders gut geeignet ist!

Gruß

slo

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn du dich hier anmeldest hast du die Datenschutzerklärung und die Foren Regeln gelesen! Du versicherst damit dich auch an diese zu halten!