Zum Inhalt springen

Mal wieder das Thema Zündaussetzer ...


jhf

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich war heute mit der 1098 unterwegs und sie hat dem Namen 'Diva' mal wieder alle Ehre gemacht ...

Dass sie ein sehr unangenehmes Konstantfahrruckeln hat und auch gerne mal im Leerlauf ausgeht, kenne ich ja schon -

heute war aber weder Konstantfahrruckeln noch das Stalling-Problem ein Thema ... heute hatte sie regelmaessig bei 3000 U/min, 4000 U/min, 6000 U/min heftigste Zuendaussetzer. Laut Drehzahlmesser war es immer genau bei diesen Drehzahlen ... darueber oder darunter war alles i.O. Im Auspuff gab es heftigestes Patschen zu hoeren und die Drehzahlanzeige erlosch. :-(

Hat jemand eine Idee was es sein kann? Auspuffklappen-Poti?

Gruss,

Jan-Helge

Link zu diesem Kommentar

Du mit deinem Montagshobel ...  (wasntme)

Poti ist das nicht, dann erlischt die Anzeige nicht.

Da ist irgendwo zentral ein Kontakt lose, bzw. hat keine sichere Verbindung, welche sich bei bestimmten Resonanzen löst.

Evl. an der Batterie das Massekabel, der Killschalter, nen Relais.

Link zu diesem Kommentar

Habt Ihr warme Temperatur gehabt? Wenn ja, kann sein das sie zu mager läuft und durch  hohe Aussentemp. reagiert sie so.

Versuch erstmal die CO2 Werte anzupassen!

Sonst würde ich auf Poti tippen!

Moin Fabio,

an den Temperaturen sollte es nicht gelegen haben - wir hatten gestern ca. 25Grad bei relativ geringer Luftfeuchtigkeit. Ich bin mit der 109 schon bei ganz anderen Temperaturn gefahren und hatte dei Probleme nicht ....

Link zu diesem Kommentar

Also normal werden beim Zahnriemenwechsel die Steuerzeiten mit überprüft.

Wenn sie aber genau nach dem Wechsel rum zickt. Vielleicht ging dabei was schief?

Geht sie auch im Standgas aus?

Nein, und sie hat das Problem nur bei diesen fixen Drehzahlen 3.000, 4.000, 6000  (bei 5000 habe ich nicht drauf geachtet) aber nicht dazwischen, darunter oder darueber

Link zu diesem Kommentar

Ich glaube du hast einen defekten Drehzahl-Sensor.

Oder irgendeinen Wackelkontakt zum Drehzahlsensor.

Würde eigentlich alle Deine symptome erklären.

ciao

Robert

Hallo Robert,

ich werde die 1098 Mittwoch zum Haendler bringen und dann Freitag mit den beiden anderen Moppeds in Urlaub fahren ... wenn ich wieder da bin sollte das Problem hoffentlich gefunden worden sein ...

Gruss,

Jan-Helge

Link zu diesem Kommentar

Natürlich erklärt das die Fehlzündungen.

Die Vorzündung wird auch aufgrund des vom Drehzahl-Sensor übertragenen Wert berechnet !!!

ciao robert

Ich stimme zu. Da ja nur die Drehzahlbalken weg sind (kleiner Lesefehler meinerseits), deuten die Syptome auf den Sensorikkreis um die Drehzahlerfassung.

Link zu diesem Kommentar
  • 1 Monat später...

Ich hatte heute morgen mal beim Freundllichen angerufen. Er sagte, ein Kabel am Sicherungskasten koennte dafuer verantwortlich sein ... na schauen wir mal ob es so ist, wenn ich den Hobel am Donnerstag hinbringe ... :S

Jetzt steht die Moehre seit einem Monat beim Haendler meines kleinsten Misstrauens - aber den Grund fuer die Zuendaussetzer haben sie dort noch immer nicht gefunden. Ich koennte  (puke)

Link zu diesem Kommentar

fahr mal ohne lambdasonde= stecker ab , wenn`s immer noch patscht, ist es nicht die magereinstellung ab werk. dann eher stecker kontakte oder Zspule.

evtl auch ne beim KuDi angeknackte kerze...und ständerschalter nicht vergessen zu checken.

G.P.

Angeblich hat eine der Zuendspuelen eine Knacks - merkwuerdig nur, dass sich das Problem immer bei ganz bestimmten Drehzahlen zeigt. Naja, mir egal , solange der Hobel wieder richtig laeuft ...

Link zu diesem Kommentar

Um das raus zu finden hat Dein Händler jetzt solange gebraucht   :o

Das sind doch die ersten Bauteile die man mal tauscht um dem Fehler auf die Schliche zu kommen.

Wahrscheinlich noch vom liegenden Zylinder, hast doch sicher auch neue Kerzen bei der Inspektion bekommen,oder?

Ja, ziemlich blamabel dafuer solange zu brauchen  (hausfrau)

Noe, Zuendkerzen werden hier in en USA eigentlich nie gewechselt - weder bei der Auto- noch bei der  Moppedinspektion.

Heute ist der Laden zu - morgen werde ich wissen, ob es das war oder nicht ...

Link zu diesem Kommentar

Hallo,

gestern durfte ich endlich nach 5 Wochen meine 1098 wieder vom Haendler abholen ... endlich.

Ersetzt wurde die Zuendspule vom stehenden Zylinder und ein paar Kleinteile im Wert von etwas mehr als $5.

Es ist mir zwar schleierhaft, weshalb es so lange gedauert hat, den Fehler zu finden - vermutlich weil der Fehlerspeicher keinen Fehler geworfen hat :o

Leider hat die Zusatzgarantie nur die Zuendspule und genau die Zeiteinheiten, die noetig sind um selbige zu wechseln ersetzt. Die Zeit fuer die Fehlersuche an sich bleibt leider bei mir haengen :@

Immerhin funktioniert der Hobel jetzt wieder, auch wenn der Haendler noch immer nicht das Stalling-Problem in den Griff bekommen hat :-(

Mal sehen, wann der naechste Defekt eintritt ...

Ciao,

Jan-Helge

Link zu diesem Kommentar

Ja, ziemlich blamabel dafuer solange zu brauchen  (hausfrau)

Noe, Zuendkerzen werden hier in en USA eigentlich nie gewechselt - weder bei der Auto- noch bei der  Moppedinspektion.

Heute ist der Laden zu - morgen werde ich wissen, ob es das war oder nicht ...

Sag mal,

verschleißen bei euch die Zündkerzen etwa nicht :^) Bei meiner 1098 hatten die nach rund 20.000 km deutlichen Abbrand (ca. 0,9 mm Abstand zwischen den Elektroden), habe dann neue in OEM-Spec von NGK reingeschraubt (sind leider nicht ganz billig), seidem springt der Hobel auch wieder besser an.

Zündkerzen sind jedenfalls Verschleißteile.

Gruß

Jochen

Link zu diesem Kommentar

Sag mal,

verschleißen bei euch die Zündkerzen etwa nicht :^) Bei meiner 1098 hatten die nach rund 20.000 km deutlichen Abbrand (ca. 0,9 mm Abstand zwischen den Elektroden), habe dann neue in OEM-Spec von NGK reingeschraubt (sind leider nicht ganz billig), seidem springt der Hobel auch wieder besser an.

Zündkerzen sind jedenfalls Verschleißteile.

Gruß

Jochen

Hallo Jochen,

ich bin ganz auf Deiner Seite.  :)

Aber erklaer mal einem Ami, dass Zuendkerzen verschleissen oder dass Bremsfluessigkeit Wasser zieht und auch mal gewechselt werden muss - sowas passt hier nicht ins Weltbild.

Wichtig hingegen ist, dass alle 3000mls oder 3 Monate (wird reden hier von Autos) ein Oelwechsel durchgefuehrt wird. Wichtig ist auch, dass die Raeder zwischen den Achsen regelmaessig gewechselt werden ...

:o

Ciao,

Jan-Helge

Link zu diesem Kommentar

Hallo Jochen,

ich bin ganz auf Deiner Seite.  :)

Aber erklaer mal einem Ami, dass Zuendkerzen verschleissen oder dass Bremsfluessigkeit Wasser zieht und auch mal gewechselt werden muss - sowas passt hier nicht ins Weltbild.

Wichtig hingegen ist, dass alle 3000mls oder 3 Monate (wird reden hier von Autos) ein Oelwechsel durchgefuehrt wird. Wichtig ist auch, dass die Raeder zwischen den Achsen regelmaessig gewechselt werden ...

:o

Ciao,

Jan-Helge

Hi Jan-Helge,

die Amis sind schon ein lustiges Völkchen. Reifenwechsel zwischen den Achsen warscheinlich deshalb, damit man alle vier Reifen völlig blank fahren kann bis sie einem um die Ohren fliegen. Dann wird aber der Auto- und Reifenhersteller verklagt, weil es kein Bildchen in der Betriebsanleitung rtfm gab, die das völlige Blankfahren der Reifen auch für Analphabeten als nicht ratsam darstellen.

Bin gestern Abend lange bei einigen Youtube Vids von einem Amateurfilmer hängengeblieben, der die unglaublichsten Stürze auf dem Mulholland-Drive in der Nähe von Santa Monica gefilmt hat. Bei einigen Kollegen hatte ich den Eindruck, dass die mit völlig griplosen Gummis unterwegs waren oder einfach nich fahren können

Schau mal hier:

Oder der Asphalt hat in der Kurve außen nur minimalen Grip, weil von "mickeymouse" diverse Sturzvideos aus dieser Kruve zu sehen sind.

Ist auf jeden Fall unterhaltsam, auch wenns einigen weh getan haben dürfte....

Gruß

Jochen

Link zu diesem Kommentar

Hi Jan-Helge,

die Amis sind schon ein lustiges Völkchen. Reifenwechsel zwischen den Achsen warscheinlich deshalb, damit man alle vier Reifen völlig blank fahren kann bis sie einem um die Ohren fliegen. Dann wird aber der Auto- und Reifenhersteller verklagt, weil es kein Bildchen in der Betriebsanleitung rtfm gab, die das völlige Blankfahren der Reifen auch für Analphabeten als nicht ratsam darstellen.

Bin gestern Abend lange bei einigen Youtube Vids von einem Amateurfilmer hängengeblieben, der die unglaublichsten Stürze auf dem Mulholland-Drive in der Nähe von Santa Monica gefilmt hat. Bei einigen Kollegen hatte ich den Eindruck, dass die mit völlig griplosen Gummis unterwegs waren oder einfach nich fahren können

Schau mal hier:

Oder der Asphalt hat in der Kurve außen nur minimalen Grip, weil von "mickeymouse" diverse Sturzvideos aus dieser Kruve zu sehen sind.

Ist auf jeden Fall unterhaltsam, auch wenns einigen weh getan haben dürfte....

Gruß

Jochen

Das hier ist die Kurve:

http://maps.google.de/maps?q=34.10094,-118.803674&hl=de&ll=34.100691,-118.80362&spn=0.003865,0.013787&sll=34.100687,-118.80362&sspn=0.001932,0.006893&num=1&t=h&z=17&layer=c&cbll=34.100687,-118.803618&panoid=byFFgEs3it2gR3fhTeRgeQ&cbp=11,22.95,,0,10.3

Ist wohl eine saugeile Straße, muss man neidisch anerkennen...

Link zu diesem Kommentar
  • 2 Wochen später...

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn du dich hier anmeldest hast du die Datenschutzerklärung und die Foren Regeln gelesen! Du versicherst damit dich auch an diese zu halten!