Zum Inhalt springen

Kette spannen ohne Spezialschlüssel!


Taiwo

Empfohlene Beiträge

Hab heute nen tollen Tip von meinem

Ducati-Mechaniker gekriegt, den will ich gleich mal zum Besten geben:

Um den Kettenspanner (Excenter) am Hinterrad der 1098/848 zu verstellen, braucht man keinen Spezialschlüssel (Hakenschlüssel)

Es geht auch so:

Maschine hinten auf den Montageständer heben und die zwei Inbusschrauben hinten an der der Schwinge lösen.

Dann einen entsprechend großen Schraubendreher (Längsschlitz)  durch eines der Langlöcher des Kettenrades durchstecken (Richtung ist quasi parallel zur Radachse), so dass der Schlitz des Schraubendrehers dann in eine der Nute des hinter dem Kettenrad liegenden Excenters greift.

Wenn man dann das Hinterrad dreht (in die eine oder andere Richtung) stößt das Ende des betreffenden Langloches des Kettenrades irgendwann an den Schaft des Schraubendrehers nimmt diesen mit und dadurch wird der Excenter ebenfalls mitbewegt.  :P

Werd bei Gelegenheit ein, zwei Fotos reinstellen damit die Beschreibung etwas klarer wird.

EDIT: Hier die Bilder:

Das erste Foto zeigt den Blick von hinten auf die Schwinge. Ganz links ist das Kettenrad, daneben der Kettenspanner mit den Ausfräsungen für den Hakenschlüssel und ganz rechts die Schwinge. Der Pfeil zeigt auf die Fräsung (Nut)  in die (wie oben beschrieben) der Schraubendreher eingreifen soll.

bikeexenter001vx8.th.jpg

Das zweite Bild zeigt den Blick auf das Langloch im Kettenblatt. Dahinter deutlich zu erkennen, die Ausfräsung (Nut) des Kettenspanners (Siehe Pfeil)

bikeexenter002qo3.th.jpg

Im dritten Bild sieht man wie der Schraubendreher anzusetzen  (durchzustecken) ist. Die Spitze (Klinge) des Schraubendrehers muß in die Nut des Kettenspanners eingreifen.

bikeexenter003tj1.th.jpg

Bemerkung: Für das Foto habe ich nur einen kleinen Schraubendreher verwendet. Der Schraubendreher sollte eigentlich so groß sein, dass die Klinge gerade so in die Nut reinpasst.

Wie schon geschrieben wenn man dann den Shcraubendreher festhält, und das Hinterrad dreht, sperrt das Kettenblatt irgendwann am Schraubendreher und nimmt diesen mit- weshalb sich dadurch der Kettenspanner verstellen lässt.

Link zu diesem Kommentar

Hi also nix für ungut aber mein duc Mechaniker hat mir das noch einfacher erklärt.

Einfach die Inbusschrauben an der Schwinge lösen und Moped einfach nach vorne schieben bis zur gewünschten Kettenspannung dann Inbusschrauben einfach wieder anziehen.

Mußte meine Kette bis jetzt noch nicht spannen deswegen hab ich es noch nicht ausprobiert.

Also nicht mit Steinen werfen wenns nicht gehen sollte.

Gruß Kevin

Link zu diesem Kommentar
  • 3 Wochen später...

hi,

Kette spannen mit Schlüssel ist aber sehr viel netter ;D.

Ich habe mir von meinem Dealer den Hakenschlüssel von einer Triumph geliehen(hätte ich mal bloß den von meiner Daytona behalten),und bei einem Schlosser um die Ecke für ein paar Tassen Kaffee (jep,kein Bier...ehrlich ;D) einen Schlüssel dengeln lassen.

Passt wie Arsch in Hose und funktioniert immer besser als eine " Notlösung".

VG,Day

Link zu diesem Kommentar
  • 11 Jahre später...
Am 17.8.2008 um 20:04 schrieb cornhulio:

Einfach die Inbusschrauben an der Schwinge lösen und Moped einfach nach vorne schieben bis zur gewünschten Kettenspannung dann Inbusschrauben einfach wieder anziehen.

Hallo,

hat das mal jemand probiert?

Bei mir passiert absolut nix an der Kettenspannung, wenn ich das Moped mit gelösten beiden Schrauben nach vorne schiebe. Ein zweiter hat dann das Hinterrad festgehalten und ich habe nach vorne geschoben, auch da ohne Effekt auf die Kettenspannung.

LG André

Link zu diesem Kommentar
vor 5 Minuten schrieb Leitwolf:

Damit das gehen kann, müssten die Lager im Exzenter mehr Reibung haben als der Exzenter an sich in der Schwinge.

Wenn das Funktioniert, würde ich mal über einen Lagerwechsel nachdenken.

"Dann einen entsprechend großen Schraubendreher (Längsschlitz)  durch eines der Langlöcher des Kettenrades durchstecken (Richtung ist quasi parallel zur Radachse), so dass der Schlitz des Schraubendrehers dann in eine der Nute des hinter dem Kettenrad liegenden Excenters greift."

Link zu diesem Kommentar

🤔 netter Tip, falls man seinen richtigen Schlüssel mal verlegt hat oder auf ner Tour unbedingt spannen muss...

Zu hause setze ich auf meinen 18€ Schlüssel, geht einwandfrei und das Geld ist es mir wert. Wir fahren schließlich fast alle hier Mopeds jenseits der 10K€. Da spart man nicht am Werkzeug...

Link zu diesem Kommentar
  • 2 Wochen später...

Gibt es bei jedem Ducati Händler und wohl in fast jedem Onlineshop der Ducati Teile führt. Gib mal “Ducati Exzenter Schlüssel“ oder “Ducati Spannschlüssel“ oder “Ducati Hakenschlüssel“ ein. Die Auswahl ist recht groß.

Von nem Kombiwerkzeug mit Federbein hab ich noch nix gehört, die Unterschiede im Durchmesser sind aber auch recht groß...

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn du dich hier anmeldest hast du die Datenschutzerklärung und die Foren Regeln gelesen!