Zum Inhalt springen

Kette Ueberprufen Eng-D


Franken

Empfohlene Beiträge

Hallo,

hatte vor Monaten das hier geschrieben:

Hallo zusammen,

das Thema korrekte Kettenspannung beschäftigt mich seit längerem.

Man findet an drei veschiedenen Stellen drei verschiedene Aussagen, wie die 33-35 mm Sollspiel gemessen werden:

- Nr. 1: Bedienungsanleitung: "Bei auf dem Seitenständer stehendem Motorrad die Kette mit einem Finger nach unten drücken, loslassen und den Abstand zwischen der Kettengleitschiene und der Mitte des darunter liegenden Stifts messen. Der Wert muss zwischen 33÷35 mm liegen." Die Messstelle ist laut Zeichnung die Mitte zwischen Kettenrad und Ritzel.

- Nr. 2: Aufkleber auf Schwinge (freie Übersetzung aus dem Englischen): Motorrad auf Seitenständer, strammste Stelle suchen, Kette nach unten drücken (Frage ist, ob festhalten oder loslassen), dann (in der Mitte zwischen Kettenrad und Ritzel wie oben) den Abstand zwischen dem ALUMINIUMTEIL der Schwinge und dem darunter liegenden Kettenstift messen. (soll laut Aufkleber auch 33-35 mm betragen)

- Nr.3: WHB: Motorrad auf Seitenständer, strammste Stelle suchen, Kette nach oben drücken, es wird nur wieder die Zeichnung aus der Bedienungsanleitung gezeigt und nicht genau beschrieben, wie das Maß abgelesen werden soll.

Ich halte Nr. 2, also die Beschreibung auf dem Aufkleber der Schwinge, für richtig, da hier dem Gefühl nach die Kettenspannung passt. Nach Nr 1. eingestellt wäre sie meiner Meinung nach viel zu locker, was für mehr Lastwechselrucken sorgt.

Der Meister bei der 1.000 km Inspektion konnte es mir auch nicht genau erklären, meinte aber, die (von mir nach Nr 2. eingestellte Kettenspannung sei OK).

Wie stellt ihr ein?

Jochen

Ich stelle die 33-35 mm vom Aluminiumteil der Schwinge ein, sonst ist die Kette viel zu locker. Ich mache es auf dem Montageständer, das Hinterrad federt bei meiner Federvorspannung sowieso unbelastet nicht ein - auch auf dem Seitenständer nicht. Um das Spiel der Kette oben auszugleichen, lege ich den 1. Gang ein und ziehe am Rad in Rückwärtsrichtung. Dann zwischen Schwinge und Stiften der Kette (Kupplung ziehen und Kette in verschiedene Positionen bringen, um die strammste Stelle zu finden) messen.

Gruß

Jochen

So ist es

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn du dich hier anmeldest hast du die Datenschutzerklärung und die Foren Regeln gelesen!