Zum Inhalt springen

VR-Bremse entlüften ?!?


rapiditas

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

heute ist mir auf der Autobahn plötzlich der Bremsdruck weggegangen und plötzlich bin ich fast über den Lenker abgestiegen, weil die Bremse beim antippen vollgebremst hat.

Also dachte ich mir, ich entlüfte ich die Bremse mal auf die gleiche Weise, wie meine Kupplung (was ich nach meinem dritten Geberzylinder) immer noch regelmäßig mache. (11er-Schlüssel oben, Hebel ziehen und zudrehen)

Bei den anschliessenden Kilometern habe ich mir dann das VR fast fest gefahren.

Gerade habe ich meine 1098 mir größter Kraftanstrengung in die Garage geschoben.  :(

Könntet ihr mir bitte ein paar Tips bzw. eine Kurzanleitung zum Entlüften der VR-Bremse geben.

Auf beiden Seiten "kleben" die Bremsbeläge momentan fest an den Scheiben.

Muss ich mir dafür eine Unterdruckpumpe für die Entlüftungsschrauben an den Bremssätteln bei Polo kaufen?

Vielen Dank für eure Hilfe vorab !!!!!!

Grüße

Robert

(Übrigens, Ursache ist: Ich hab mir beim Händler neue Hebel anbauen lassen.)

Link zu diesem Kommentar

Das hat mit dem entlüften nichts zu zun. die Hebel gehen nicht weit genug zurück und somit wird der Bremsdruck nicht abgebaut und die Gummis können die Kolben nicht zurück ziehen. Bau mal die anderen Hebel ran. Wirst sehen dann gehts wieder

Hi,

hab´s befürchtet.  :(

Glaubst Du, dass ich die Rizoma-Hebel anpassen kann?

Ich werde doch nicht als erster und einzigster Rizoma-Hebel verbaut haben.

Danke und Gruß

Link zu diesem Kommentar

Damit ich nicht ganz unwissend da stehe  ;)  ...

Ich hab jetzt die Schraube, die auf den Zylinder drückt, zurück gedreht.

Ich finde aber, dass sich das VR noch nicht richtig gelöst hat und die Bremsscheiben immer noch zu fest anliegen.

Flüssigkeit steht auch unter Maximum, entlüftet habe ich auch nochmal.

Weiss jetzt abslout nicht mehr weiter  ???

Falls noch jemandem etwas einfällt, wäre ich sehr dankbar  :-\

Link zu diesem Kommentar

Wie hast du das getestet? Bock mal vorne auf und dreh das Rad mit der Hand. Wenn du es ohne Kraftaufwand drehen kannst ist gut. Leichte Geräusche dabei und leichtes streifen der Beläge ist absolut normal. Wenn du es mit Schwung drehst sollte es schon ein paar ml rumdrehen bis es stehen bleibt.

Hast was zum aufbocken??

Ansonsten soll sie dir ein Kumpel auf den Seitenstäder kippen. Einfachj an der rechten hinteren Fußraste anheben wenn sie auf dem Seitenständer steht

Link zu diesem Kommentar

Hi,

vielen Dank für Deine Hinweise.

Ich hatte es heute so probiert.

Bei meiner Freundin hat es sich leider nichtmal 2 Runden gedreht  ;D

Bin aber heute gefahren und es ging wieder gut.

Die Einstellschraube vorm Zylinder hatte den Zylinder permanent eingedrückt, womit das Lüftungsloch verschlossen blieb. Der dadurch steigende Druck hatte dann wohl die Dauerbremsung zur Folge.

Ich werde trotzdem beim nächsten Mal beim Händler den Radfreilauf prüfen lassen.

Finde es ein wenig zu schwergängig.

Ich danke Dir nochmal für Deine Hilfe und wünsche Dir noch ein schönes Wochenende !  *thx*  *prost*

Viele Grüße

Robert

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn du dich hier anmeldest hast du die Datenschutzerklärung und die Foren Regeln gelesen!