Zum Inhalt springen

Bridgestone R10


FABIOcorse

Empfohlene Beiträge

is denek ich zu neu das es da groß erfahrung gibt.

die fastbike schreibt dazu:

typisch bridgstone fährt sich der r10 sehr unkompliziert. ein wirklich harmonisches gesammtbild, der japaner rollt unbeeindruckt über bodenwellen und gibt sich neutral beim bremsen in schräglage. sein verhalten im grenzberech ist sehr gut jontrollierbar - nur leider kommt der r10 zu früh ans limit. auch hier leuchtet die tc-lampe viel zu oft. für eine softe racemischung ist das zu wenig performance. als trackdayreifen würde der r10 gut passen, dank guter manieren und gutmütigem grenszbereich ist er dafür bestens geeignet.

fabio, soll der für deine rennsemmel sein?

hast du die mal meine contis angeschaut? die sagen nach 5 tagen renne noch super aus und verhalten sich sehr gut bei super grip.

ich würde dir mal die empfehlen.

Link zu diesem Kommentar
Gast knubbelfoggy

Ich bin den R10 im Pro Thunder Rennen von artmotors gefahren. Wir sind keine Freunde geworden. Der Michelin gefällt mir persönlich besser.

Der R10 Satz liegt jetzt im Keller. Den kannst du beim nächsten Raceevent gerne für kleines Geld übernehmen. Am Ende musste dir immer selbst ein Bild machen. Die Testberichte geben da nur eine erste Indikation.

Ich probiere als nächsten den Dunlop KR106 aus. Hinten finde ich den Michelin super, nur vorne erfahre ich vom Grenzbereich auch erst was wenn ich im Kies liege.

Link zu diesem Kommentar

is denek ich zu neu das es da groß erfahrung gibt.

die fastbike schreibt dazu:

typisch bridgstone fährt sich der r10 sehr unkompliziert. ein wirklich harmonisches gesammtbild, der japaner rollt unbeeindruckt über bodenwellen und gibt sich neutral beim bremsen in schräglage. sein verhalten im grenzberech ist sehr gut jontrollierbar - nur leider kommt der r10 zu früh ans limit. auch hier leuchtet die tc-lampe viel zu oft. für eine softe racemischung ist das zu wenig performance. als trackdayreifen würde der r10 gut passen, dank guter manieren und gutmütigem grenszbereich ist er dafür bestens geeignet.

fabio, soll der für deine rennsemmel sein?

hast du die mal meine contis angeschaut? die sagen nach 5 tagen renne noch super aus und verhalten sich sehr gut bei super grip.

ich würde dir mal die empfehlen.

Bist Du die Slic gefahren?

Link zu diesem Kommentar

Cool  (ok)

Aber guck mal, was der Hersteller schreibt.

Die neue Profilgestaltung und die neuen Gummimischungen des R10 sorgen für eine verkürzte Aufwärmzeit des Reifens. Bei Kurvenfahrten bietet der Battlax Racing R10 ein optimales Feedback - auch in extremen Schräglagen vermittelt er dem Fahrer ein klares, sicheres Fahrgefühl. Einen guten Rennreifen zeichnet vor allem eins aus: Grip. Beim Beschleunigen und auf der Bremse muss der Fahrer sich auf seinen Reifen verlassen können. Der Battlax Racing R10 bietet dank der neuen 3D-Profilrillen verlässliche Haftung im Grenzbereich.

Die hohen möglichen Kurvengeschwindigkeiten und das sichere Kontaktgefühl in Schräglage erreichte Bridgestone beim R10 durch eine ausgeklügelte Reifenkontur und durch die neue Anordnung der Profilrillen.

2. Gummimischung und Konstruktion

Das sichere Kontaktgefühl bei Fahrten in Schräglage resultiert einerseits aus den neuen Profilen, andererseits aus den neuen Gummimischungen und Konstruktionen an Vorder- und Hinterrad. Kurze Aufwärmzeiten und eine hohe Standfestigkeit zeichnen den Battlax Racing R10 ebenfalls aus. Mit der mittelharten Mischung, der einzigen für das Vorderrad erhältlichen Variante, kann ein großes Spektrum verschiedener Rennstrecken und Temperaturbedingungen abgedeckt werden. Im Frühjahr 2011 wird der Battlax Racing R10 in Europa verfügbar sein. Für das Vorderrad wird es eine Größe geben, das Hinterrad wird in zwei Größen verfügbar sein. Für vorne wird der Battlax Racing R10 in einer medium-soft Mischung verfügbar sein, für das Hinterrad werden eine medium-soft (Type 3) und eine medium Mischung (Type 2) zur Wahl stehen.

Link zu diesem Kommentar

Fahre den R10 jetzt schon seit Saisonbeginn letztes Jahr, aber nur vorne. Gibt es auch nur in einer Mischung.

Fährt sich auf jeden Fall besser als der Vorderrad Slick. ( ist ja auch eine Neukonstrucktion )

Hinten fahre ich den BT Slick. Hinten bin ich eigentlich zufrieden. Vorne vermisse ich das Gefühl wie beim Michelin oder Dunlop. Grip hat er aber und der Grenzbereich ist gutmütig. Halten tut er auch ewig.

Gruß Börni

Link zu diesem Kommentar
  • 3 Wochen später...
  • 1 Monat später...

Der Reifen ist absolut Top.

Vom Aufstellmoment ist er viel besser als der Vorgaenger.

Grip ohne Ende, ich habe den Eindruck gehabt, das man mehr Reserven hat als der vorgaenger.

Vom Verschleiß ist der Reifen wirklich Super min. genau so wie der BT003

Alles in allem ein Fortschritt zum Vorgänger BT003 und ich würde ihn immer wieder empfählen.

Link zu diesem Kommentar
  • 9 Monate später...
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn du dich hier anmeldest hast du die Datenschutzerklärung und die Foren Regeln gelesen! Du versicherst damit dich auch an diese zu halten!