Zum Inhalt springen

KTM RC 8 R


Landliebe

Empfohlene Beiträge

@Klausi und wen es sonst noch interessiert

An dieser Stelle mal - auf Wunsch - ein erster Bericht über die KTM RC 8 R, welche ich seit Mitte Juni knapp 1.400 km bewegt habe. Eins vorweg, es ist keine Duc, es ist nicht rot, es bollert nicht und vom Motorradfahren - wenn es schnell und schräg sein soll - hab ich auch keine Ahnung  :).

Zur Vorgeschichte: Nach fünf Jahren 1098 verspürte ich den Wunsch nach einer Veränderung, nachdem die Beste Ehefrau von Allen (künftig kurz BEvA) nicht sofort ihr Veto einlegte, machte ich mich im Mai auf die Suche. BEvA hatte allerdings die Bedingung "zwei für eins" in den Raum gestellt, meine Anmerkung, ich wolle doch nur eins, wurde mit einem sehr schneidenden "andersrum" gekontert. Also zunächst überlegt und 1199, RSV4 und F4 in die engere Wahl gezogen. F4 fiel weg, weil der MV-Händler meines Vertrauens Fremdmarken eher nicht nimmt, also zum Duc-Dealer. Die BEvA-Bedingung wurde - vorsichtig ausdrückt - nicht mit überschwänglicher Begeisterung zur Kenntnis genommen. Das Ganze war im Mai, zu diesem Zeitpunkt erreichte die 1199-Liefertermin-Krise gerade ihren Höhepunkt (@whiplash  (wave)), auch die Aussage zum möglichen Liefertermin war eher unpräzise.

Da ich schon seit Jahren an die RC 8 dachte, bin ich dann spontan zum KTM-Händler und habe dort mein Anliegen - RC 8 R, neu, weiss - vorgetragen unter konkreter Benennung des Eintauschpreises aus meiner Sicht für die BEvA-Bedingung. Nach zwei Stunden rief der Händler zurück und zwei Wochen später - Lieferzeit wegen Feiertagen - war ich Besitzer einer KTM, eine Woche später waren auch die Papiere da, so dass angemeldet werden konnte. Das war Mitte Juni, seitdem bin ich - wegen zu viel Arbeit, zu viel schlechtem Wetter und zu wenig Gelegenheit - knapp 1.400 km gefahren.

Der erste Eindruck: einfach nur geil, abgesehen von der "normalen" Fasszination, welche jedes Superbike mit mehr als 150 PS wohl heute hat. Beeindruckend finde ich insbesondere, dass man auch diesseits der 120 km/h schon Spass haben kann, das fand ich bei der 1098 anders. Das Bike ist sehr umfangreich ausgestattet, allerdings ohne elektronische Helfer, dazu später aus meiner sehr subjektiven Sicht mehr.

Motor und Antrieb: ab Leerlaufdrehzahl sehr kräftiger Zweizylinder ohne irgendwelche Durchhänger / Senken im Drehzahlverlauf, ab 6.000 bis 7.000 noch mal deutlicher Drehmomentanstieg bis in den Begrenzer. Der Motor läuft untenrum sehr viel runder als bei der 1098 und lässt sich praktisch im Standgas anfahren, liegt wohl an der gegenüber früheren R-Motoren höheren Schwungmasse. Getriebe mit kurzen, präzisen Schaltwegen ohne Geräusche/Schläge, Leerlauffindung im Rollen leicht, im Stand etwas schwieriger, hydraulische Kupplung leichtgängiger als bei der 1098 und hoffentlich ohne das dort nie ganz zu beseitigende Problem des "Luftziehens", positiv ausgedrückt, ich werde wahrscheinlich bis an mein Lebensende blind und im Dunkeln eine Kupplung entlüften können  :D. Angenehm dumpfer Sound, eher kein Bollern, 103 dB-Standgeräusch eingetragen, kein Wunsch nach einer Zubehöranlage - und daher auch kein Stress mehr mit der Staatsmacht  8). Bei schlechten Straßen deutliches Konstantfahrruckeln, neues Mapping aufgespielt, seitdem subjektiv besser, aber nicht ganz weg.

Fahrwerk: handlicher als bei der 1098, dafür bei höheren Geschwindigkeiten nicht so stabil und spurtreu, für mich eher ein positiver Aspekt, weil bei zu optimistisch angegangenen Kurven das Korrigieren und Nachdrücken einfacher ist  Bei hohen Geschwindigkeiten auf der Autobahn (250 +) nervöser, wegen des eher geringen Windschutzes durch die Original-Scheibe aber zu verschmerzen, weil eher kein Dauer-Fahrzustand. Im Auslieferungszustand Federung hinten deutlcih zu hart, wurde bei der 1.000-km-Inspektion krrigiert, seitdem besser. Fahrwerk voll einstellbar, inklusive Lenkunsdämpfer, alle Komponenten wohl White-Power (ist wohl KTM-Tochter). Erstbereifung Dunlop Sportmax Sportsmart, für meine Zwecke (keine Renne) absolut ausreichend.

Ergonomie: Alles und jedes einstellbar, Höhe und Breite der Stummel, Höhe der Fussrasten, Höhe der Sitzbank, separat Heckhöhe. Bei mir alles noch im Auslieferungszustand, Änderung nur, wenn überhaupt, bei der Höhe der Sitzbank. Nominal ist die RC 8 so hoch wie die 1098, aber Zentimeter in Österreich sind offensichtlich länger als in Italien, bitte keine Anzüglichkeiten an dieser Stelle  ;). Ich hatte bei der 1098 kein Problem mit dem sicheren Stand, bei der KTM hätte ich schon bei der ersten Fahrt (vom Transporter ins Haus auf Birkenstocks) fast das Teil ins Blumenbeet geworfen. Vom Sitz- und Fahrkomfort her finde ich die KTM angenehmer als die 1098, insbesondere bei geringeren, noch führerschein-kompatiblen Geschwindigkeiten  ;). Das Aufsteigen ist wegen des extrem hohen Hecks gewöhnungsbedürftig.

Ausstattung und sonstiges: Gute Verarbeitung, reichhaltiger Bordcomputer mit Ganganzeige (zweifach, große Ziffer in einem der Menüs, in jedem Menü durch Markierung in der Drehzahl-Anzeige, hab ich auch nicht gleich verstanden), ausreichend großer Tank, bei Verbrauch zwischen 6 und 7 Litern auf 100 km Reichweiten von über 200 km problemlos möglich. Inspektionskosten (€ 230 für die 1.000-km-Inspektion) und Ersatzpreise (abgetretener Verschlussstopfen für die Arretierung der Beifahrersitzbank) moderat, Ersatzteilversorgung zügig.

Optisch von hinten mit dem spitz zulaufenden, extrem hohen Heck klasse, insbesondere mit dem direkt zugekauften kurzen Kennzeichenhalter mit LED-Blinkern. Optik von vorne, nun ja, etwas gewöhnungsbedürftig, man sagt dem Frontscheinwerfer Assoziationen mit irgendwas nach, näherre Ausführungen erspare ich mir hier ....  8)

Elektrische Helfer nicht vorhanden, ist aus meiner Sicht auch gut so. Ich will Gas geben, kuppeln, bremsen, schalten, ohne Bevormundung irgendwelcher Assistenz-Systeme, dafür zahle ich - vorher und gegebenenfalls auch nachher  ;). Das gilt ausdrücklich nur für den moderaten Landstraßenbetrieb und nicht für die Renne, dort würde ich, falls vorhanden, eine Traktionskontrolle für sinnvoll halten. An der 1199 haben mich im übrigen die diversen Verstellmöglichkeiten der verschiedenen Assistenzsysteme gestört, ich würde wahrscheinlich alles probieren und darüber das Fahren, zumindest den Fahrspass, vergessen.

Kurz zusammengefasst, die RC 8 R ist für mich die beste nicht rote Duc, die ich je hatte ....

Riko

Link zu diesem Kommentar

Super Bericht !

Das sind Sachen,die ich in einer Motorradzeitschrift lesen möchte....... (rock)

Das ein oder andere Schmunzeln kann man sich nicht verkneifen,wenn die Duc Brille nicht zu fest sitzt.  ;)

Optisch von hinten mit dem spitz zulaufenden, extrem hohen Heck klasse, insbesondere mit dem direkt zugekauften kurzen Kennzeichenhalter mit LED-Blinkern.

Das kann ich nur bestätigen. 8)

Ich war doch etwas am züngeln unterwegs....... :D

Optik von vorne, nun ja, etwas gewöhnungsbedürftig, man sagt dem Frontscheinwerfer Assoziationen mit irgendwas nach, näherre Ausführungen erspare ich mir hier ....  8)

Muschi ?  :D

Gibt schlimmeres........ 8)

Die RC 8 ist ein tolles Motorrad,und wäre die einzige Alternative zur 1199.

Für mich jedenfalls.

Es wäre auch fast soweit gewesen.........

Link zu diesem Kommentar

Super Bericht !

Das sind Sachen,die ich in einer Motorradzeitschrift lesen möchte....... (rock)

Das ein oder andere Schmunzeln kann man sich nicht verkneifen,wenn die Duc Brille nicht zu fest sitzt.  ;)

Das kann ich nur bestätigen. 8)

Ich war doch etwas am züngeln unterwegs....... :D

Muschi ?  :D

Gibt schlimmeres........ 8)

Die RC 8 ist ein tolles Motorrad,und wäre die einzige Alternative zur 1199.

Für mich jedenfalls.

Es wäre auch fast soweit gewesen.........

Dem ist nichts hinzuzufügen! Stell mal noch ein paar Bilder ein!

Viel Spass damit!

Gruss Riii

Link zu diesem Kommentar

@landwirt

Geopfert wurden die 1098 und eine Harley, welche seit Jahren, wenn überhaupt, bestenfalls einmal im Jahr vor die Tür gekommen ist. Hatte zwar aucn zwei Zylinder in V-Form, damit ist aber schon alles positive abschließend gesagt  ;).

@Catch_Me

Die "alte" R (bis 2010) ist wohl mit der neuen (ab 2011) nicht vergleichbar, die neue R ist deutlich überarbeitet, komfortabler und durch mehr Schwungmasse an der Kurbelwelle fahrbarer. Außerdem war die alte R deutlich besser ausgestattet (Schmiedefelgen, Carbon), ist mit dem Wechsel weggefallen, dafür wird die R jetzt zum Preis der alten Standart verkauft.

Riko

Link zu diesem Kommentar
Gast DeineMudda

Ich kann die Begeisterung nachempfinden, bin die Kati auch gefahren, bevor ich meine 10er gekauft hab. Wäre die KTM nicht deutlich teurer gewesen, hätte ich ein starkes Entscheidungsproblem gehabt :)

KTM teurer als ne 1098???

Link zu diesem Kommentar

Hätte ich gleich zugegeben dass ich nur so wenig Kleingeld habe habe dass es nur für ne schäbige gebrauchte 10er gereicht hat, wär ich ja gleich unten durch gewesen und ihr hättet mich verbal ge (beischlaf)

Jo ! Das n VIP-Forum hier ! Nur die Kohle zählt !

Gruß, Klausi !  ;)

Link zu diesem Kommentar
  • 4 Wochen später...

Da ein befreundeter Motorradfahrer mir schon länger geraten hat mal RC8R zu fahren, habe ich das jetzt angenommen und eine aus 2011 mit wenig Kilometern auf der Uhr gekauft.

Nach jetzt ~1500 Km hier ein kurzes Fazit im Vergleich zu den 10'ern und 11'ern.

Negativ ist mir die Originalbereifung (grausam), die Wärmeentwicklung des Motors und die Lastwechsel bei geringen Drehzahlen aufgefallen. Der Sound bei Standgas ist auch eher bescheiden, aber auch nicht wirklich relevant.

Positiv ist das gesamte Handling, obwohl ich die schweren Felgen und das 'weiche' Fahrwerk habe, und die leichtgängige Schaltung.

Sonst sitzt man deutlich komfortabler und entspannter, den Windschutz finde ich ganz OK, manchmal fehlt mir das festgenagelte Vorderrad der Duc beim Bremsen, kann aber auch an den Reifen liegen.

Insgesamt habe ich das Gefühl weniger abgelenkt zu sein und mich mehr auf das Motorradfahren konzentrieren zu können. Bei den Duc's hat die ganze Geräuschkulisse manchmal zum Ende einer Tour doch genervt.

Die fehlenden elektronischen Hilfen empfinde ich, genau wie der Themenstarter, als eher vorteilhaft.

Alles weitere fand ich bei Ducati und finde ich bei KTM sehr gelungen, wenn man sich die Japan-Vierer ansieht, sogar überragend.

Setup: Fahrwerk Werkseinstellung / Heck unten / Rasten unten / Stummel unten  =>  Rentnereinstellung mit langen Armen  :D

Evtl. Änderungen: Fahrwerk insgesamt etwas härter / Reifen: Pirelli oder Conti / Felgen vom Vormodell

ne45k9ck.jpg

Link zu diesem Kommentar

Zu der KTM will ich auch mal was schreiben...

An sich find ich das Bike schon irgend wie cool.., optisch irgend wie Future mäßig.. V2er eh cool, 170ps reichen da sowieso...!

Mein Problem ist nur warum ich mir noch keine gekauft habe....

Die Händler..,

Meiner Meinung nach haben 90% der Händler kein plan davon..

Weil erst Schrauben sie 20 Jahre an stollen rum.., (an einem mx Bike kann man anderst Schrauben als an einem Straßen Hobel)

Und dann kommen so stullenschmierer und bastelln an einem Bike was 300 am Tacho läuft.

Da fehlt mir voll und ganz das Vertrauen an die Werkstatt.

Um euch das mal verständlich zu machen.. ( ist schon Jahre her)

Ich war mit meiner einzigen KTM beim KTM Vertrags Händler..

Mit der frage.. Ob es möglich ist ein 150er stolle Gummi auf meine Felge zu ziehen..eben ob das in meine Karre passt???

Meinte der Händler, ja sicher..., wenn du willst.. Wir haben zeit und machen es sofort.

Ich ok, ich Sauf dein Kaffe..

30 min später war es fertig... Der Fette 150er war in meiner schwinge drin.

Jetzt hat der Händler an meiner schwinge mit der schleif flex ca. 1cm vom Alu abgeschliffen

Von links nach rechts über die ganze schwinge !

Und der schraubt heute an den RC 8 Bikes und nennt sich Vertragshändler seit fast 30 Jahren.  (ok)

Also, es gibt Motorrad Marken die würde ich im leben nie mehr kaufen alleine wegen den Händler.

Dazu gehört KTM und Yamaha.

Link zu diesem Kommentar

Zu der KTM will ich auch mal was schreiben...

An sich find ich das Bike schon irgend wie cool.., optisch irgend wie Future mäßig.. V2er eh cool, 170ps reichen da sowieso...!

Mein Problem ist nur warum ich mir noch keine gekauft habe....

Die Händler..,

Meiner Meinung nach haben 90% der Händler kein plan davon..

Weil erst Schrauben sie 20 Jahre an stollen rum.., (an einem mx Bike kann man anderst Schrauben als an einem Straßen Hobel)

Und dann kommen so stullenschmierer und bastelln an einem Bike was 300 am Tacho läuft.

Da fehlt mir voll und ganz das Vertrauen an die Werkstatt.

Um euch das mal verständlich zu machen.. ( ist schon Jahre her)

Ich war mit meiner einzigen KTM beim KTM Vertrags Händler..

Mit der frage.. Ob es möglich ist ein 150er stolle Gummi auf meine Felge zu ziehen..eben ob das in meine Karre passt???

Meinte der Händler, ja sicher..., wenn du willst.. Wir haben zeit und machen es sofort.

Ich ok, ich Sauf dein Kaffe..

30 min später war es fertig... Der Fette 150er war in meiner schwinge drin.

Jetzt hat der Händler an meiner schwinge mit der schleif flex ca. 1cm vom Alu abgeschliffen

Von links nach rechts über die ganze schwinge !

Und der schraubt heute an den RC 8 Bikes und nennt sich Vertragshändler seit fast 30 Jahren.  (ok)

Also, es gibt Motorrad Marken die würde ich im leben nie mehr kaufen alleine wegen den Händler.

Dazu gehört KTM und Yamaha.

also das kenn ich anders... zumal ich weiß wieviel schulungen die KTM händler auf den neuen modellen machen müssen.

und nur am händler festzumachen, dass man ein moped nicht kauft..... naja ich weiß nicht.

wenn das dein einziger grund war keine KTM zu kaufen, wieso bist du dann nicht zu einem mischhändler gegangen der verschiedene marken anbietet (wo auch rennhobel dabei sind)?

vllt. hat gerade der ferialpraktikant an deinem moped gewerkt  :P

auf der anderen seite war ich mal beim aprilia händler und ehrlich gesagt würd ich mich auch nicht wohlfühlen meine rsv4 neben lauter 50 ccm mopeds und rollern abzustellen und mit 16 jährigen im shop herumzulungern. vielleicht wars aber auch einfach nur der falsche händler  :@

Link zu diesem Kommentar

natürlich ist das für mich ein Kaufargument ob ich für das FZ. ein Händler habe oder nicht...

ich fahre jetzt ca. 100km zu meinem Ducati Händler..., das ist für mich schon hart am Limit...

Und wenn du in die KTM Händler kein vertrauen hast..., die wie gesagt Jahre lang nur an MX bikes schrauben und dann auf einmal sich als RC8 Spezialisten ausgeben nur weil sie 5 Kurse belegt haben... ;)

Da bin ich nicht bereit irgend einem Wurzelsepp 15'000.- € auf den Tisch zu legen...,

Ich hab da kein Problem damit aus irgend einem Grund dieses oder ein anderes Bike nicht zu kaufen...

Link zu diesem Kommentar

Ich bin auch von der 1098s auf die RC8R umgesiegen. Allerdings in schwarz. Der Grund, meine 1098s war einfach wunderschön, volle Carbonverkleidung mit selbsttragendem Heck, TTX, FGRT, Mags, Akra komplett und dann hat mich mal wieder die Polizei Hops genommen. Wegen des Carbonhecks (selbsttragend) habe ich mal wieder 3 Punkte kassiert. Ich hätte sie zurückbauen und vorführen müssen. Und bei meinem Punktekonto kann ich mir jetzt wirklich nichts mehr erlauben. Alternative: zurückbauen. Aber ein so geiles Mopped, nach meinem Geschmack für viel Geld aufgebaut auf Originalzustand zurückrüsten??? Da kann ich mir auch gleich die Eier abschneiden. Dann habe ich geschaut, was gibts denn noch so?

Panigale? Vor allem für mich viel zu teuer und vom Motor her (fahre ja nur Landstraße) nicht mein Traum.

RSV4? Da breche ich mir bei 193cm die Knie um nur draufzukommen. Nee, das machen meine Knie nicht mehr mit.

Und als einziger echter Zweizylinder mit einer entsprechenden Drehmomentcharakteristik blieb da nur nocht die KTM.

Also Probefahrt gemacht und begeistert gewesen. Super bequem im Vergleich zur Duc. Sehr ergonomisch. Man passt einfach gut rein in dieses Mopped und kann sich super mit den Beinen am Tank festhalten. Auch die Sitzbank gibt nach Hinten sehr guten Halt. Und dann das Handling: fand ich zunächst genial. Einfach mega handlich und leicht zu fahren. Ohne jeden Kraftaufwand läst sie sich abwinkeln. Ich war damit auf der Hausstrecke schon bei der Probefahrt etwa genau so schnell unterwegs. Also bestellt.

Inzwischen (nach nunmehr 1800km) bin ich weiterhin begeistert. Zwischenzeitlich war mir etwas unangenehm, dass die KTM in Schräglage doch sehr nervös auf Unebenheiten reagiert und in der Kurve bei zu viel Handlichkeit über das Vorderrad schiebt. Also Gabel ganz rausgezogen, Excenter hinten verstellt und jetzt ist sie eine Traumkombi aus Stabilität und Handlichkeit/Zielgenauigkeit.

Der Motor: ist ne Wucht. Zunächst hatte ich das Gefühl weniger Leistung zu haben als auf der Duc. Aber das liegt eher daran, dass die Leistung so linear ansteigt. Es gibt nicht so dieses WOW-Gefühl ab 7000 Umdrehungen. Man kann sie auch sehr bequem untertourig in der Stadt fahren. Kein Ruckeln und Zuckeln.

Sound: finde ich angenehm. Kernig, aber nicht so laut (und damit auf Dauer nervig).

Ansonsten gefällt mir das Display mit der Ganganzeige, die Spiegel in denen man auch was sieht, und das man einfach alles einstellen kann.

Negativ: die Gasannahme in den unteren beiden Gängen könnte weicher sein. Das ist schon sehr direkt und kann einem in langsamen engen Kurven die Linie verhageln. Ich denke hier würde ein Autotune-Modul Wunder wirken.

Aber sonst fällt mir eigentlich nichts negatives ein.

Ich bin sehr zufrieden und freue mich, auch weiterhin einen richtigen Zweizylinder zu fahren. Eigentlich bereue ich nichts. Denn das Aussehen ist zwar ganz anders als bei der Duc (die ohne Frage wunderschön ist), aber irgendwie auch geil und ein Hingucker.

Link zu diesem Kommentar

natürlich ist das für mich ein Kaufargument ob ich für das FZ. ein Händler habe oder nicht...

ich fahre jetzt ca. 100km zu meinem Ducati Händler..., das ist für mich schon hart am Limit...

Und wenn du in die KTM Händler kein vertrauen hast..., die wie gesagt Jahre lang nur an MX bikes schrauben und dann auf einmal sich als RC8 Spezialisten ausgeben nur weil sie 5 Kurse belegt haben... ;)

Da bin ich nicht bereit irgend einem Wurzelsepp 15'000.- € auf den Tisch zu legen...,

Ich hab da kein Problem damit aus irgend einem Grund dieses oder ein anderes Bike nicht zu kaufen...

natürlich hast du in deinem fall recht. aber ich denke, dass dein ktm händler da ein ausnahmefall war/ist... wenn jemand mein moped mit der flex bearbeitet ohne meine zustimmung, kann er sich den dreckshobel gleich behalten und mit meinem rechtschutz sprechen  8-|

ich kenne hier eigentlich viele ktm vertragswerkstätten, die gute arbeit leisten

ich meinte nur, wenn die händler meine kaufentscheidung beeinflussen würden, dürfte ich z.B. keine duc fahren... die sind hier auch am arsch der welt, paar haben einen total schlechten ruf und die ersatzteile sind teurer als bei anderen marken.

wenn man sich in ein moped verknallt hat, kann man sich auch die nebenbedingungen (zumindest sind es für MICH nebenbedingungen) schönreden  (makeup)

Link zu diesem Kommentar

@sdz

Eine RC8R einer 1098S im Serientrimm vorzuziehen kann ich nicht verstehen.

Auch ohne die Pornoteile ist sie doch 1000 mal geiler als die RC8. Kapier ich nicht. :'(

Ich find den Eimer einfach nur hässlich, auch wenn der Motor schon cool ist.

naja.. man braucht halt ab und zu mal was anderes... auch wenn es die meisten nicht verstehen...  :)

Link zu diesem Kommentar

naja.. man braucht halt ab und zu mal was anderes... auch wenn es die meisten nicht verstehen...  :)

Der Meister hat da mal endlich wieder recht ! Bravo !

Die RC8 ohne R mit ca. 155 PS hatte ich heute unterm Orasch ! Kann es sein, dass man den ersten Gang regelrecht reinhämmern muss, bzw., wenn man ihn einlegt, dass es richtig knallt im Gebälk ?

Die (Ducati)-Mechs sagten mir, das wäre normal an dem Hobel, ich solle mal beherzter drauftreten -das klang dann besser - aber wie lange ?

Gruß, Klausi !

Link zu diesem Kommentar

Hi !

Ich hatte in 2009 die Gelegenheit eine 1098s für ein WE im Trentino ausgiebig Probe zu fahren , danach die RC8R

auch ein WE im Trentino , also jeweils ca. 1000 km mit den beiden Pferden geritten . Meine Entscheidung ging gaaaanz

klar zur KTM - auch wenn´s viele hier nicht gerne lesen wollen ! Fahrwerk und Handling ist die Österreicherin haushoch

überlegen , waren übrigens beide Möppis mit Supercorsa SP bereift - Sitzposition , Einstellbatkeit der Stummel und

Rasten etc. alles viiiel geiler und irgend wie auch wertiger !  Das Schalthebelzeug wenn man bei der Duc anlangt , da wackelt

alles (nur Gebüchst) , bei der Ösi-Schlampe alles mit Lagern ausgestattet ! Der Motor hat von 4000 bis 7000 einen Punch ,

da kommt die Duc 10er und auch die 11er von der Fahrbarkeit auf der LS und in den Schluchten das Trentinos nicht ran !

Und zum Eisdielenfaktor - bei Pausen  am Monte Bondone und am Fugazze , wo am WE die ganzen Italo Heizer standen

hat die 1098S keiner angeschaut (kennt ja auch schon jeder und es standen noch 4 Gleiche da!) Bei der RC8R hatte ich

immer Menschentrauben um den Apparat stehen - das war schon fast peinlich . Zwei Dinge haben mir an der 1098 S besser

gefallen - der Sound im Standgas und das Dashboard , obwohl das auch nicht optimal ist. Ich hab mir dann 2010 auch ne

RC8R gekauft und bis heute über 27000km damit abgespult - ohne die geringsten Probleme , nur Reifen und Insp. und die

sind auch noch "günstig" ! Ich finde die RC8ten eine der meist unterschätzten Motorräder am Markt , aber sie sind seit "R"

Modelle sehr gut !

Ciao Tom

Link zu diesem Kommentar

sehe ich auch so... wir rüsten um auf Langsam, auf harley, auf Bobber, auf gemütlich...

meine Frau meinte; wenn du nicht so schnell fahren würdest könnte ich ganz entspannt an deiner Nudel rubbeln...,  8-|

ab nächstes jahr nur noch langsam ganz langsam fahren...

kippe im maul, die hand am schwanz...  8)

Link zu diesem Kommentar

sehe ich auch so... wir rüsten um auf Langsam, auf harley, auf Bobber, auf gemütlich...

meine Frau meinte; wenn du nicht so schnell fahren würdest könnte ich ganz entspannt an deiner Nudel rubbeln...,  8-|

ab nächstes jahr nur noch langsam ganz langsam fahren...

kippe im maul, die hand am schwanz...  8)

Irgendwie wirst Du mir immer sympathischer Du Oarsch !  (rock)

Ihr fahrt bald alle nur noch im Klausi-Modus !

Das wird hier bald ein "back to the roots"-Forum !

Offiziell Ducati-SBK, gesteuert von Harley, BMW und Triumph !  (ok)

Gruß, Oldschool-Klausi !

Link zu diesem Kommentar
meine Frau meinte; wenn du nicht so schnell fahren würdest könnte ich ganz entspannt an deiner Nudel rubbeln...

kippe im maul, die hand am schwanz...

Leck mich am Arsch............ :D :D :D (ok)

Link zu diesem Kommentar

sehe ich auch so... wir rüsten um auf Langsam, auf harley, auf Bobber, auf gemütlich...

meine Frau meinte; wenn du nicht so schnell fahren würdest könnte ich ganz entspannt an deiner Nudel rubbeln...,  8-|

ab nächstes jahr nur noch langsam ganz langsam fahren...

kippe im maul, die hand am schwanz...  8)

Klar, etwas musst du ja tun das es dir auf der HD nicht langweiig wird! :D

Link zu diesem Kommentar
  • 9 Monate später...

Sooo, ich wuerde gerne mal das Thema wieder (zumindest kurz) aufleben, da es ja einige unter uns geben soll die die Rc8r fahren  :X

ein Kumpel von mir will sich ne RC8R zulegen, weiss aber nicht welches Modell:

- die alte R mit den Schmiedefelgen (fuer dieses Modell sprechen eigentlich nur die Felgen, welche man ja evtl. beim neuen Modell nachkaufen kann)

- die alte R Ltd. Edition (Red-Bull od. Akra) mit Club-Sport

- das neue Modell (weil es halt das neue verbesserte Modell ist, muesste ja alles gleich sein bis auf den Motor, oder?)

Und wie sieht es eigenlich mit der Akra Evo4 Anlage und/oder dem Clubsport-Kit aus? Hat jemand Erfahrung damit? Braucht man ne Zylinderselektive Abstimmung?

Fuer jeden Rat und und jede Hilfe ist man dankbar... (ok).

Catch_Me

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn du dich hier anmeldest hast du die Datenschutzerklärung und die Foren Regeln gelesen! Du versicherst damit dich auch an diese zu halten!