Zum Inhalt springen

Ursache Leistungsverlust?


Gast munk

Empfohlene Beiträge

Hallo,

als neuer Besitzer Günters 848/1040 war ich am WE mit dem Gerät in Most. War alles soweit ganz prima. Geht echt nach vorn. Man man. Irgendwann wurde sie ziemlich laut und bald darauf kam der prognostizierte Leistungsverlust. Wir vermuteten irgend eine undichte Stelle am Krümmer als es lauter wurde.

Wie sich herausstellte war die Stopfenschraube (oder wie man die nennt) am Krümmer, wo sonst 'ne Lampdasonde drin sitzt, herausvibriert. Zu meiner Freude lag die Schraube noch in der Verkleidung. Also Dichtring drauf, Schraube rein, Sicherungsdraht dran und dann erwartet, dass alles wieder tutti ist.

Aber nein, sie stottert nachwievor und geht nicht recht voran. Grantenvollgas ist nicht.

Kann natürlich alles mögliche sein. Hatte erst die TC in Verdacht und deshalb mal "off" gestellt aber das änderte nix. Der 100Okta-Tschechien-Sprit wird es wohl auch nicht sein. Problem kam ja auch erst mit dem Herausfallen der Schraube. Im Stand blubbert sie normal.

Bin für jede Idee dankbar. In 2,5Wo ist nämlich Brno gebucht. Vielleicht kennt jemand das Phänomen und weiß was zu tun ist.

Vielen Dank. ... ich weiß, dass Ferndiagnosen schwierig sind

cheers,

Tino

Link zu diesem Kommentar

trotzdem.. ist da ein PC oder irgendein anderes Gerät mit verbaut?

Massekabel Steuergerät  oder Massekabel PC  gegebenenfalls NEUES MAssekabel ziehen..

Achso.. TC? Was für eine TC ist verbaut?

M.

PS: Ansonsten Kristallkugel..  da hilft nur der Gang zum Händler.. auslesen lassen...

Link zu diesem Kommentar

Hey,

klingt nicht so gut. Ich tippe auch auf ein Elektronikproblem. Nen Riss im Krümmer würdest Du sicher hören.

Aber mal ne Frage zur Leistung der 1040: Wie rennt das Teil so im Vergleich zu anderen Bikes:

- 750iger

- 1098

- 1198

Überlege mir den Umbau in diesem Winter auch zu gönnen.

Danke und viel Erfolg bei der Fehlersuche!

Gruss

Lars

Link zu diesem Kommentar

Ja 'nen Riss vermuteten wir wegen der Geräuschkulisse. War aber halt kein Riss sondern die verlorene Schraube. Danach war der Klang wieder "korrekt".

TC ist von GRIPone.

Ich telefoniere erstmal mit dem Vorbesitzer.

offtopic:

Leistungssteigerung ist enorm spürbar gegenüber meiner Standard 848.

munk

Link zu diesem Kommentar

Ja 'nen Riss vermuteten wir wegen der Geräuschkulisse. War aber halt kein Riss sondern die verlorene Schraube. Danach war der Klang wieder "korrekt".

TC ist von GRIPone.

Ich telefoniere erstmal mit dem Vorbesitzer.

offtopic:

Leistungssteigerung ist enorm spürbar gegenüber meiner Standard 848.

munk

Ja hoffentlich mit 200 ccm mehr!  ;)

Link zu diesem Kommentar

Man ich glaube ich weiß was das Problem ist. Der untergelegte Kupfering war nicht ganz passend (der Ersatzteilmann hatte keinen anderen) und jetzt habe ich mir da wohl 'nen Abstand/Durchlass hingezaubert der nicht sein darf. Da muss ein exakt sitzender Ring drunter oder richtig dick Kupferpaste.  ...Also ich HOFFE, dass dies die Ursache ist.

munk

Link zu diesem Kommentar

mist. alles dicht. sowohl die verschraubungen an beiden krümmern, als auch die krümmer selbst. fehlersuche geht weiter  :(

nochmal der vorgang.

- maschine wird lauter

- nächster turn, leistungsverlust, keine rechte gasannahme mehr

- verkleidung ab, stopfenschraube liegt in der verkleidung und noch eine verkleidungsschraube

- kupferdichtring mit etwas spiel auf die schraube und die schraube wieder in den krümmer

- neuer turn, stottern nach hochschalten, keine rechte gasannahme, maschine braucht viel länger bis der begrenzer kommt

also eigentlich war die ursache offensichtlich und das beheben sollte alles auf neu setzen. aber so scheint es nicht zu funktionieren.

verstehe ich nicht, da vorher alles ok war. warum soll ich nach einer steckverbindung schauen wenn eine schraube rausvibriert war.

munk

Link zu diesem Kommentar

Ferndiagnose wird halt schwierig. Ich meine, dass trotz des fehlendes Stopfens, der leistungsverlust und die gasannahme nicht so dramatisch schlechter werden sollten.

Vielleicht ist das nur zufällig zeitgleich. Ich würde auf jeden Fall die TC mal ganz abklemmen, nicht nur ausschalten. Alle elektrischen Verbindungen lösen und mit etwas Kontakspray wieder zusamenstecken. Masse prüfen. Dann, wenn du hast mit einer anderen ECU probieren. Eventuell kann auch die Benzinpumpe das Probelm sein, wenn die nicht genug Druck liefert. Hatte ich schon bei einem Bekannten. Die haben sich den Wolf gesucht und Test auf dem Prüfstand und und und... Am Ende hat die Benzinpumpe zwar funktioniert aber nicht ausreichend bei hohen Drehzahlen.

Link zu diesem Kommentar

Ferndiagnose wird halt schwierig. Ich meine, dass trotz des fehlendes Stopfens, der leistungsverlust und die gasannahme nicht so dramatisch schlechter werden sollten.

Mir ist in Brünn letztes Jahr das Auspuffrohr vom liegenden Zylinder gerissen, bekannter Fehler bei der 70er Anlage.

Da ändert sich von der Leistung und vom Ansprechverhalten fast nix, also liegt entweder ein Zufall vor oder die heuißen Abgase haben irgendwas durch geheizt.

Link zu diesem Kommentar

Ich hatte das auch. Mit der Zeit hatte ich nicht nur Leistungsverlust, sie ist immer ausgegangen und am Stand fast nicht mehr gelaufen.

Es wurde nie der Fehler angezeigt bis zum Totalausfall => Drosselklappenpoti defekt.

Wenn du noch keinen Fehler am Dashboard hast, kannst es erkennen, wenn du den Laptop anhängst und unter Vollast die Drosselklappen nicht mehr 100%ig öffnen.

Link zu diesem Kommentar

Oh menno, hätt ich gewusst, dass die Duc so arg rumzickt,

hätt ich mir meinen dummen Spruch geschenkt. :'(

Schade, dass sie dir so viel Ärger macht.

Hoffe du bekommst gute Tipps,

dass sie schnell wieder läuft. (ok)

Link zu diesem Kommentar

Oh menno, hätt ich gewusst, dass die Duc so arg rumzickt,

hätt ich mir meinen dummen Spruch geschenkt. :'(

Schade, dass sie dir so viel Ärger macht.

Hoffe du bekommst gute Tipps,

dass sie schnell wieder läuft. (ok)

Alles gut Anke, kein Ding. Die Bella bekommen wir schon wieder ans fliegen. Hab du mal Spaß mit meiner "Alten" :D  - Haha was ein Spruch! :)

/munk

Link zu diesem Kommentar

So Problem ist scheint es gefunden und gelöst. Beide Kerzen waren locker und die am liegenden Zylinder war ganz hinüber. Sprich Elektrode gabs nicht mal mehr  (wasntme)

munk, der sich auf Brno in 10Tagen wieder freuen kann

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn du dich hier anmeldest hast du die Datenschutzerklärung und die Foren Regeln gelesen! Du versicherst damit dich auch an diese zu halten!