Zum Inhalt springen

Eindrücke meiner Probefahrt einer Panigale 1199S (Straße)


Ecotec

Empfohlene Beiträge

Hallo Volk,

ich möchte euch heute meine persönlichen und unvoreingenommenen Fahreindrücke

von meiner gestrigen Probefahrt einer 1199S Panigale mitteilen.

Ich bin gestern zwei Stunden in den Genuss gekommen diese wunderschöne Diva fahren zu dürfen,

natürlich habe ich hier viele Meinungen gelesen, sei es positiv oder negativ, und ich werde auch ganz

unverblümt und offen meine Eindrücke schildern.

Sitzposition: Rennhaltung, fast wie auf meiner BMW die ich nur auf der Renne einsetze, aber eben auch

DEUTLICH bequemer als auf dem 1198S Oldtimer den ich vorher hatte, mit meinem 1,80 komme ich gut

klar auf der Panigale, aber das Sitzbrötchen geht überhaupt nicht.  Arschglatt,  und dank der Form rutscht

man immer wieder richtung Tank, beim bremsen umso schlimmer, so das ich mein Gewicht immer mit den

Armen abfangen muss.  Das ist auf der Rennstrecke nicht so schlimm, da hab ich ein Sitzbrötchen das mehr

Halt gibt, das ist auf jeden Fall eine Investition die sich lohnt.  Insgesamt kann man mit der Panigale jetzt

auch mal mehr Kilometer schruppen als mit der 1198S, da hat man sich nach 200KM gefühlt wie Lucky7 mit

seinen 50 Jahren aufwärts ;) (seitenhieb) *G*

Fahrwerk: 

Bekanntlich hat die S ja ein Öhlins Fahrwerk das semiaktiv funktioniert, das heisst man kann Druck und Zugstufe

über die verschiedenen Modis individuell einstellen, ich habe nur Sport und Race benutzt, und auch mal kurz WET

probiert,  alle drei Modis waren gut abgestimmt für die Landstraße, es müsste nicht härter, dürfte aber auch nicht

weicher sein, wobei ich meine 105KG mit Klamotten habe, leichtere Leute benötigen vielleicht eine weichere Abstimmung,

die Gabel ist jedenfalls deutlich besser abgestimmt als die Gabel der 1198S aus der Kiste, die war deutlich zu weich und

das Federbein zu hart, diese disharmonie ist behoben worden, liegt wohl daran das Guareshi kein Testfahrer mehr ist ;)

Das Handling ist sehr schön, das Motorrad ist sehr handlich und lässt sich spielerisch in die Kurven fahren, jedoch muss

man bei steigender Schräglage etwas drücken, da hatte ich bemerkt das das Motorrad mit der Front nach aussen will und

etwas Nachdruck bei tieferen Kurven möchte, aber das kann auch am Reifen liegen, mit einem anderen Vorderreifen ist das

sicherlich kein Thema mehr.

Motor

Ich war eigentlich positiv überrascht, aber das liegt auch daran das ich vom Vierzylinder komme und meine Erinnerung an die

1198S doch schon wieder zwei Jahre her ist.  Für mich hat der Motor untenrum genug Dampf, er fährt sich sehr harmonisch und

dreht für einen V2 sehr angenehm und ohne gestotter und gestucker hoch, da ist schon ein Fortschritt von der Fahrberkeit her

erkennbar, der Motor fährt sich viel einfacher und angenehmer, ohne aber zu schlapp zu wirken, ich denke das gefühl

von wenig Leistunn untenrum  kommt auch daher, das der Motor gefühlt ab ca 8000 Umdrehungen nochmal ordentlich nachlegt,

der Bumms obenrum ist zwar nicht wie bei meiner BMW, aber doch schon sehr gut für einen V2, und ich glaube das mit einer

gescheiten Abstimmung da noch ordentlich was zu holen ist, sowohl in der Mitte als auch obenrum,  das extreme Drehmoment

der alten Garde braucht doch kein Mensch wirklich, ihr müsst doch mal bedenken, das zu viel Leistung die Fahrbarkeit schmälert,

gerade im mittleren Bereich, und oft muss hier Elektronik eingreifen um Leistung zu kappen, da kann man auch gleich etwas weniger

Drehmoment generieren, wobei man bei 1200ccm nicht unbedingt von wenig Drehmoment sprechen sollte.

Getriebe

Nun kommen wir zu meinem absoluten Highlight, dem Getriebe.

Nicht nur, weil ich damit den ganzen Tag arbeitstechnisch verbringe, sondern weil das Getriebe der Panigale wirklich eins der besten ist

das ich je bei einem Motorrad schalten durfte, die Gänge flutschen sowas von leicht rein, das es eine wahre Freude ist mit der Pan auch

mal mehrere Schaltvorgänge durchzuführen, da kann sich BMW wirklich eine Scheibe von abschneiden, und auch der Vergleich zur 1198S

zeigt deutlich, das hier wieder ein sehr großer Fortschritt zu erkennen ist, da haben die Techniker wirklich eine feine Schaltbox konstruiert,

und auch der Schaltautomat arbeitet für die Landstraße sehr weich und präzise, für die Rennstrecke würde ich mir kürzere Unterbrechungs-

zeiten wünschen, da geht doch etwas viel Zeit verloren, auf der LS reicht es aber allemal.  Auch die Kupplung geht superb leicht, ich hab noch

keine schönere Hydraulische Kupplung bedient, die Handkräfte sind niedrig, und sogar unter dem Kraftaufwand so mancher Seilzugkupplung.

Bremse

Die Bremse hat mich jetzt nicht so vom Hocker gehauen, im Test wird ja immer geschrieben das die Bremse so brachial sein soll, das finde ich jetzt

nicht, man muss doch ganz schön ziehen um eine ordentliche Bremsleistung zu generieren, da war die Bremse der 1198S deutlich bissiger, aber

ich denke das auch hier andere Beläge helfen, damit weniger Handkraft zum bremsen benötigt wird, gegenüber manchem Japaner ist diese Bremse

aber immer noch als gut zu bezeichnen, an die BMW Bremse reicht die Ducati Bremse aber nicht heran, die geht im Serienzustand deutlich besser.

Display

Das Display mit seinen vielen Einstellmöglichkeiten hat mir auch sehr gut gefallen, und trotz das die Sonne gestern Abend schon recht tief stand,

war es absolut ohne Probleme ablesbar, da hat Ducati schon was feines hingezaubert, so eine schöne Auflösung generiert auch nur ein TFT Monitor,

und ich denke das auch die anderen Hersteller in Zukunft auf solche Systeme setzen werden.

Sound

Ich bin echt beeindruckt, wie Ducati dieses Motorrad mit der Anlage homologiert bekommen hat, so ein derart lautes Serienmotorrad habe ich bisher

noch nicht gehört, das ist ja schon so laut wie eine 1198S mit offener Temi Anlage ohne Katalysator, der Klang hört sich auch wirklich fett an und jeder

dreht sich um wenn man mit dem Motorrad vorbei fährt, aber ohne Ohrstöpsel ist es mir persönlich zu laut, ich hab gestern dann Stöpsel in die Ohren

gepackt, danach war es erträglich.  Eine Sportauspuffanlage des Klanges wegen einzubauen, ist rausgeschmissenes Geld, und ich glaub auch niucht,

das man an der Rohrführung noch so viel Mehrleistung generieren kann, das einzige Element das Leistung kostet wird wohl nur der Kat sein, das

war es dann auch schon.

Optik.

Ich glaub hier brauche ich nicht mehr viel zu schreiben, die Panigale ist das schönste Motorrad auf dem Markt, und die Blickresonanz gestern hat ihr

übriges getan, überall wird dieses Motorrad angeguckt, andere Motorradfahrer fahren neben einen und heben den Daumen, da hat Ducati wirklich

wieder einen guten Wurf gelandet.

Mein FAZIT

Ducati ist mit der Panigale ein großer Schritt gelungen in Punkto Alltagstauglichkeit, das Motorrad kann man jetzt auch wirklich mal längere Strecken auf

der Landstraße fahren ohne Schmerzen zu bekommen, auch der Rest stimmt soweit, würde ich nur noch auf der Landstraße fahren, währe die Duc als

Supersportler neben der eierlegenden Wollmilchsau BMW S1000RR ein klarer Kauftipp, wären da nicht die fast 20K die man schon für das Standartmodell

auf den Tisch legen muss, der Preis ist happig, aber dafür hat die Standart eigentlich schon fast alles was man haben will, für die Show auf der Straße,

muss es aber definitiv eine S sein, oder gar eine Tricolore  ;)

Was das für die Rennstrecke bedeutet da bin ich mir nicht ganz sicher, ich wäre sicher mit der DUC auf Anhieb auf meinem Grundspeed, da bin ich mir schon sicher, aber danach auf Top Zeiten zu kommen, da müsste man schon einiges an Feinarbeit investieren, es fehlt zur BMW sicher etwas Spitzenleistung,

und auch die Stabilität beim beschleunigen kann ich nicht wirklich beurteilen, am Kurveneingang mit guten Reifen ist das Motorrad aber sicherlich eine

Wucht, das Vorderradgefühl ist sehr transparent und die Bremse mit richtigen Belägen ausgestattet bietet sicher auch viel Potential

Das Fahrwerk muss man sowieso individuell auf sich anpassen lassen, aber die Sitzposition passt mir schon sehr gut, da müsste ich nicht mehr viel

ändern, ausser natürlich die Sitzbank, da muss was rutschfestes drauf.

Soviel dazu von mir, wer möchte mich mal auf der Rennstrecke antesten lassen????  ;)

MFG

Ecotec

Link zu diesem Kommentar

Schöner Bericht.

Deckt sich mit meinen (semi-professionellen) Eindrücken. Vor allem was Motor und Getriebe angeht.

Ich hab sie am Di 2Std durchs Hügelland zwischen Sprockhövel, Hattingen und Schwelm gescheucht.

Leider kann ich mich nach 7Jahren ohne Stummellenker nicht mehr wirklich für die Ergonomie eines SBK begeistern.

War aber trotzdem eine riesen Sause. Sonst hätte ich wohl nicht 1.Punkt und 120,-Öcken Bußgeld von der Probefahrt mit nach Hause genommen.

(ok)

Link zu diesem Kommentar

Eco@

solche berichte sind immer geil zu lesen..., und das von Jungs die halt auch mal zu dem schnellsten im forum gehören...

Das mit der Leistung untenrum usw hast du auch völlig recht... nach dem moto "weniger ist oft mehr"

und übertrieben hast du auch nicht, weil fährst ja eine BMW..

somit kann dir auch keiner eine Duc-rosa-brille vorhalten.. (ok)

sehr info reich dein Testbeitrag... (ok) (ok) (ok)

Mille Grazie

Link zu diesem Kommentar

Fein geschrieben Ecolein,

Ich habe die öffentlichen Strassen damit noch nicht probiert, aber gestern bei D4y hat mich netto mit seiner Panigale auf Rennreifen fahren lassen.

Den Grundspeed hatte ich mit der Pan nach 2!!! Runden schon drin.

Im Verkehr mit vielen Überholmanövern stand eine 1:40 und Ideal 1:39 auf dem Laptimer.

Nur mal zum Vergleich: Bin letztes Jahr das erstemal mit meiner 1198s am Sachsenring gewesen, da ich das Problem mit der Titananlage habe und entsprechend die Endtöpfe benötigt habe.

Und wenn man mit seinem eigenen Moped so ein Hammerstrecke fährt, ist das nochmal was anderes.

Damals stand eine 1:35 im Lapi....

Aber wie gesagt, das musste ich mir über den ganzen Tag erarbeiten.

Die Zeit gestern war mit einem Moped aus der Kiste mit Slicks, welches mir anvertraut wurde!

Ich war schwer beeindruckt.

Enno

Link zu diesem Kommentar

Klasse Bericht,Eco !

Bei manchen Leuten muss man sich wirklich fragen,warum die nicht bei der schreibenden Zunft arbeiten. :D

Erst der Bericht von Landliebe zur RC8,und jetzt der Pani-Bericht von Eco.........

Ich denke,dass kann man auch alles auf die Standard Pani übertragen.

Ist zwar keine feine Öhlinsware dran,aber das Fahrwerk ist auch da harmonischer,und ausgewogener,

als es bei der Standard 1098 war.

Gruß

Detlev

Link zu diesem Kommentar

Wahnsinns Bericht, danke Eco!

Die Leistungsentfaltung im mittleren Bereich hast du gut beschrieben.

Aber es ist bei den 1098ff. einfach nur nur das mörder Gefühl in diesem Bereich was in der Hand zu haben.

Wie brauchbar das ist, lassen wir mal dahingestellt.

Du hast mein Empfinden genau wiedergegeben und obendrein mit deiner Racererfahrung auch noch Hintergründe geliefert.

Ich bin begeistert!

Link zu diesem Kommentar

Eins hab ich noch vergessen..

Was ist das eigentlich für ein besch*** Seitenständer???

Ich hab bestimmt ne Minute gebraucht bis ich den ausgeklappt hatte, da kommt man mit der Fußspitze so gut

wie gar nicht dran.

Das war jetzt mein Straßenfahrergedanke ;)

MFG

Ecotec

Link zu diesem Kommentar

Eins hab ich noch vergessen..

Was ist das eigentlich für ein besch*** Seitenständer???

Ich hab bestimmt ne Minute gebraucht bis ich den ausgeklappt hatte,

MFG

Ecotec

ich hatte von anfang an (zumindest in den drei wochen) kein problem damit,

lag wohl daran das ich meine nur mit Turnschuhe gefahren bin.  :D

Link zu diesem Kommentar

Ich denke du hast einfach zu kleine Füße ;) 

Ich hab 46-47, daran kann das schon liegen ;)

Ich sag ja, die Panigale ist ein Frauenmotorrad geworden, damit kann sogar deine

Olle mit fahren ohne sich groß anstrengen zu müssen.

Das ist ja heute bei jedem Porsche so, wenn ich da an früher denke, der erste 911 Turbo

damit hättest du Mutti nicht zum einkaufen geschickt, die wäre ins Schaufenster geknallt  ^^

MFG

Ecotec

Link zu diesem Kommentar

Sehr schöner Bericht, hat mir gut gefallen zu lesen :)

Was ich nur immer gerne sage, vor allem im Vergleich zur BMW:

Die Panigale ist jetzt... wie lang auf dem Markt? Und die BMW dazu im Vergleich?

In Punkto Erfahrung, Entwicklung, Ausreifung usw...  (wait)

Für ein komplett neues, innovativ konstruiertes Bike das so viele neue Eigenheiten besitzt und in der Form noch nie dagewesen ist, muss man in meinen Augen wirklich Respekt zollen. Was Ducati hier auf die Beine gestellt hat ist ein Meilenstein der Technik! Und ich bin gespannt wie sich das die nächsten Jahre weiter entwickeln wird!

Link zu diesem Kommentar

Ich weiss ja, das man dazu neigt, immer Dinge vergleichen zu wollen.

Aber man muss es auch nicht übertreiben. Die 1199ist ein gutes Motorrad geworden - mit durchaus der einen oder anderen Schwäche.

So wie wohl jedes andere Motorrad auch. Ich finde es einfach soweit gut, dass es z.Z. eine Vielzahl toller Motorräder in dieser Klasse gibt.

Eigentlich ist da kein schlechtes dabei.

Meine persönliche Rangfolge ist:

1. Panigale

2. RSV4R

3. S1000RR

Wenn ich nicht seit Jahren aus Prinzip Ducati fahren würde, hätte ich sicher einen Roller  :D

Link zu diesem Kommentar

Das war in keiner Weise eine Kritik an Eco's Bericht. Da hab ich ja schon ein "+" für gegeben.

Ich will damit nur sagen, dass teilweise in diesem Forum auf echt hohem Niveau gejammert oder kritisiert wird, oder wie auch immer man das bezeichnen mag.

Am Ende entscheiden doch perönliche Vorlieben und Geschmack, da kein solches Motorrad wirklich schlecht ist.

Link zu diesem Kommentar

Das war in keiner Weise eine Kritik an Eco's Bericht. Da hab ich ja schon ein "+" für gegeben.

Ich will damit nur sagen, dass teilweise in diesem Forum auf echt hohem Niveau gejammert oder kritisiert wird, oder wie auch immer man das bezeichnen mag.

dafür bekommst 10 + von mir...  (ok)

Wenn hier alle so schnell wären wie ihre Waffel (mich eingeschloßen)...

...dann könnten wir alle samt schon seit jahren die WSBK im Forums Shirt aufmischen :D

Link zu diesem Kommentar

Servus Ecotec,

war sehr sehr gut beschrieben, dafür ein  ++ von mir. (ok)

Da ich vor 4 Wochen meine 11er getrümmert habe stehe ich aktuell für die nächste Saison vor der Frage was kommt nun? Ich schwanke noch zwischen RC8, RSV4 und 1199.

Ich würde mich sehr freuen, wenn Du vielleicht mall die "Normale" 1199 Probefahren würdest und noch Deine Einschätzung zum besten gibst. Finanziell gesehen reicht mir die Normal 1199.

Ansonsten noch mal danke für die Mühe die Du Dir gemacht hast.

:)

Gruß

Branko

Link zu diesem Kommentar

Ich glaub das braucht man nicht wirklich kommunizieren, das jeder sich selber ein Bild machen sollte ist wohl klar,

jeder hat andere Bedürftnisse.

Aber es sind eben Anhaltspunkte, und das es immer noch viele Leute gibt die nach Testberichten kaufen, ist es doch schon mal ein

erster grober Anhaltspunkt für eine Kaufentscheidung.

MFG

Ecotec

Link zu diesem Kommentar

Die Duc hat mir ja gut gefallen wie man dem Bericht entnehmen kann,

aber was ich da heute in der BMW Pressemappe gelesen habe hat mich schon

sehr beeindruckt, die HP4 hat ab Werk schon sehr viel Zeug was man auf der

Renne gebrauchen kann, besonders das ECHTE Aktive Fahrwerk macht mich

neugierig.  Und du kannst alles ab Werk bestellen, sogar Kit-Motoren in drei

Stufen und ein anderes Getriebe etc etc...  Für den Preis einer Tricolore hat man

da sicherlich einen richtigen Renner am Start.

Aber da will ich hier im Ducati Forum nicht weiter drüber ausschweifen. 

MFG

Ecotec

Link zu diesem Kommentar

Das ist ein klein wenig die Hoffnung, die ich mit dem Audi-Einstieg verbinde.

Die Rivalität zwischen Ingolstadt und München ist ja da und vielleicht schauen die ein wenig, was dort gemacht wird.

Das könnte dann in die Richtung gehen, dass man anstelle einer klassischen "R" (wobei die es wohl eh nicht geben wird) eben genau so eine Sonderserie auflegt, wie BMW mit der HP4 oder KTM mit der Track. Das ganze zu einem attraktiven Preis und nicht Traumpreise wie 1199 + SSTK-Kit. Weil dann lege ich lieber noch was drauf (ist dann ja eh wurscht  ;)) und nehm einen PR12.

Dann noch über die Saison verteilt ein paar nette Events, wie die BMW-Track-Days mit spitzen Instruktoren (ev. Ex-Ducati-SBK-Piloten, so wie BMW mit Corser).

Ich bin mal gespannt.

Link zu diesem Kommentar

Aber da will ich hier im Ducati Forum nicht weiter drüber ausschweifen. 

MFG

Ecotec

Naja, es dient den Kollegen doch als Informationsquelle. Und wenn man unter Fremdmarken einen Fred für das Teil auf macht, kann ja alle nur nach vorne bringen, wenn man über den Tellerrand guckt !

Ich habe zum ersten mal davon gehört. Umd preislich scheint es ja im Vergleich zur Pani interessant zu sein.

Gruß, Klausi !

Link zu diesem Kommentar

Ein turbodiesel mit 130ps hat auch mehr nm als ein Benziner

mit der gleichen Leistung, sogar deutlich mehr, trotzdem ist

er nicht schneller, wenn man den Benziner ausquetscht.

Wäre ja schlimm wenn die Duc nicht mehr Drehmoment

hätte bei 200ccm mehr Hubraum, aber es bringt ihr

leider keinen Vorteil.

Außerdem spielt die Getriebeübersetzung auch eine Rolle,

Die BMW ist kürzer, dreht dafür aber auch deutlich höher.

MfG

Ecotec

Link zu diesem Kommentar

Das Argument der Ducatifahrer...

Klar nen Lanzbulldog mit 28 PS aber 130 NM zieht den Karren aus jedem Dreck.. nur wie lange er braucht.. Auf jeden Fall entspannt :)

:D

Das sich die jungs immer an der scheisse festhalten mit dem drehmoment im unteren bereich...

auf der renne fährst wohl kaum aus jedem kurven ausgang ab 4000upm :D

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn du dich hier anmeldest hast du die Datenschutzerklärung und die Foren Regeln gelesen! Du versicherst damit dich auch an diese zu halten!