Zum Inhalt springen

verdrehte Gabel und -brücke ausrichten


Taiwo

Empfohlene Beiträge

Hi Leute,

bei nem Sturz hat sich die Gabel /Gabelbrücke meiner 848 extrem verspannt, d.h. wenn das Rad gerade steht, ist der Lenker noch schief.

Man könnte auch sagen obere und untere Gabelbrücke fluchten nicht mehr.

Gibts ne Reihenfolge beim Ausbau des Krams, die ich beachten sollte? Etwa zuerst das Vorderrad ausbauen, oder zuerst die obere Gabelbrücke runter? Immerhin vermute ich, dass da Spannungen in der Gabelbaugruppe sind und ich will verhindern, dass mir irgendwas entgegenschnalzt oder ich am Ende gar nichts mehr auseinander bekomme...

Zusammenbau: Wie fluchte ich die Gabelbrücke dann wieder? Gibts da eine vorgeschriebene Verfahrensweise? ...irgendwelche Tricks oder Hinweise?

Link zu diesem Kommentar

Mach einfach die Klemmung der oberen Gabelbrücke für die Gabel und die Klemmschraube der Gabelbrücke zur Lenkkopflagerschraube auf.

Wenn dir tatsächlich dann noch was entgegenspringt, ist eh was verbogen und an den Einbau brauchst du erst gar nicht weiter denken. Wenn die Gabel gerade ist, fluchten die Brücken von allein.

Link zu diesem Kommentar

wie vom 9-10 gesagt:

1. Entlaste das bike komplett (Bursig Ständer oder Lenkkopfständer)

2. Löse die Klemmschrauben an den Gabelfüssen, untere Gabelbrücke, das sollte dann sich die Verspannung lösen ...

3. Kontrolliere optisch, ob der Spalt der Lenkerstummel mit denen der oberen Gabelbrücke passt. Wenn nicht, ganze Gabel nach unten wegziehen und Zentrierstifte wechseln/geradebiegen

4. Gabel wieder einbauen und mit entsprechenden NM festklemmen .. von oben nach unten ...

5. Bevor du die Achsschrauben festziehst .. 1-2x einfedern lassen

Link zu diesem Kommentar
Gast
Dieses Thema wurde nun für weitere Antworten gesperrt.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn du dich hier anmeldest hast du die Datenschutzerklärung und die Foren Regeln gelesen! Du versicherst damit dich auch an diese zu halten!