Zum Inhalt springen

Kettensatz


Gast Flying Ducman

Empfohlene Beiträge

Gast Flying Ducman

Servus,

der Kettensatz wird demnächst gewechselt. Ich weiß, dass es hier schon öfters diskutiert worden ist, trotzdem, kann ich hinten ein Kettenblatt nehmen, welches drei Zähne mehr hat ohne Probleme mit der Schwinge/Reifen zu bekommen? Das Ritzel vorne soll original bleiben; weil, ich den engen Winkel, welcher die Kette dort zurücklegen müsste, nicht mag!

Vielen Dank schonmal (ok)

Link zu diesem Kommentar

Das Ritzel vorne soll original bleiben; weil, ich den engen Winkel, welcher die Kette dort zurücklegen müsste, nicht mag!

Der Winkel spielt für die Kette eigentlich keine Rolle. Die Glieder sind ja in ihrer Bewegung nicht eingeschränkt.

Beim vorderen Ritzel ist unter Anderem das Problem, dass sich bei einem kleineren Ritzel die Zugkraft auf die Kette ändert, da sich das Drehmoment, das der Motor liefert, nicht ändert. Die Zugkraft steigt, umso kleiner der Radius des Ritzels wird, da Drehmoment (NM) - Kraft mal Radius ist.

Link zu diesem Kommentar
Gast Flying Ducman

Danke  (ok)

Ich hatte bei meiner 996 ein 14-er verbaut und da merkte ich das der Rundlauf nicht so doll ist, darum möchte ich beim 15-er bleiben.

Die Kettenlänge ist mir egal, muss ja eh' ein komplett neuer Kettensatz drauf ;)

Würde es jetzt ohne Probleme gehen?

Link zu diesem Kommentar

Morgen Flying Ducman,

so hat es bei meiner 848 EVO funktioniert und dürfte auf Deine 1098 S übertragbar sein:

Die EVO hat Original 15/39 und wegen Rennstrecke habe ich auf eine 520er Kette gewechselt.

Da die neue Kette eh vernietet werden muß, wurde eine mit 108 Gliedern gekauft, original waren es 98 Glieder. Ich fahre je nach Strecke mit Übersetzungen zwischen 15/40, 15/41 oder 15/42.

Um die Kette bei allen drei Übersetzungen über den Excenter korrekt zwischen 03.00 und 06.00 Uhr spannen zu können, habe ich diese auf 102 Glieder gekürzt. Wenn die Kettenspannung korrekt eingestellt ist, prüfe ich natürlich noch mit der Rahmenlehre die richtige Heckhöhe und justiere bei Bedarf über die Schubstrebe neu. Der Abstand des Reifens zur Schwinge ist bei allen drei Übersetzungen vollkommen ausreichend.

Meines Wissens hat Deine 1098 S eine Originalübersetzung von 15/38, so daß Du mit 15/41 und einer längeren Kette auf jeden Fall hinkommen solltest. Wichtig ist halt, daß der Excenter sich mit 15/41 in dem o.a. Bereich befindet und Deine neue Kette daraufhin richtig abgelängt wird.

Hoffe geholfen zu haben

Gruß

Uli

Link zu diesem Kommentar
meinst du das bei 15/40 der excenter sich nicht mehr weit drehen lässt und ein spannen nur noch wenig möglich ist?

Richtig! Der Excengter steht im Prinzip schon bei neuer Kette auf Anschlag. Die 520er-Kette fahr ich aber eh nicht so lange, daher reicht mir das selbst bei 15/40. 15/41 gibt dir mehr Spielraum.

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn du dich hier anmeldest hast du die Datenschutzerklärung und die Foren Regeln gelesen! Du versicherst damit dich auch an diese zu halten!