Zum Inhalt springen

1. Gang geht im Stand nicht rein / Seitenständer locker


Duc1981

Empfohlene Beiträge

Bin gestern abend von meiner ersten richtigen Ausfahrt mit der 1098 zurück und hatte Diva-typisch 2 Probleme:

( natürlich habe ich bereits seit 1h die Foren-Suche bemüht aber nichts passendes für meinen Fall gefunden -

  Modell Ende 2007 - 11.500km - Inspektion bei 10.000km )

Der Seitenständer wäre fast abgefallen - wurde allerdings vom Vorbesitzer in Zusammenhang mit Schwinge, Rasten und Hebeleien

schwarz gepulvert - die vordere Schraube war komplett locker, konnte aber wegen dem Gelenk davor nicht rausfallen, die hintere

musste ich per Hand 2 mal wieder etwas reindrehen - zum Glück hat ein Kumpel an meiner Garage auf mich gewartet, um die Duc

bis zum Aufbocken mit dem Heckständer zu halten - aber noch dringender musste ich mal pinkeln ...  :P

Ist das schon jemanden passiert ? Oder wurde da bei der Montage Locktite oder Ähnliches vergessen ?

Reicht ein Imbus mit Kugelkopf für die vordere etwas vom Gelenk verdecke Schraube zum Anziehen ?

-------------

Zum Hauptthema:

Wenn ich während der Fahrt vor der z.B. roten Ampel  noch runterschalte bis in den 1. - dann klappt das auch.

Wobei ich nach jedem Gang die Kupplung kommen lassen muss - also Gang für Gang  8-|

Durch die fehlende Anti-Hopping-Kupplung ist das aber nicht immer die optimale Vorgehensweise.

Wenn ich das nun erst im Stehen versuche - z.B. aus dem 3. in den 1. dann geht er ums Verrecken nicht rein.

( Bei meiner R1 kann ich ohne Probleme im Stand mit ständig gezogener Kupplung aus dem 6. bis runter in den 1. steppen )

Habe auch versucht die Kupplung leicht kommen zu lassen und dann nochmal probiert - keine Chance  :|

Also Drehzahl hoch und anfahren im 2. (?) - V2 machst ja möglich, aber trotzdem peinlich das Geruckel danach.

Kaum rollt sie 4m, geht der 1. wieder rein.

Habe schon von einigen hier mit Problemen mit dem Leerlauf einlegen oder überhaupt Schaltproblemen gehört, welche dann

oben an der Kupplungspumpe entlüftet haben - habe ich gestern abend noch gemacht, war aber zu spät zum nochmal testen.

Handkraft hat sich aber nicht verändert - Flüssigkeit kam auch gleich ( zischt das sonst hörbar, wenn Luft vorhanden ? )

Desweiteren hörte ich von gebrochenen Federn, abgebrochenen Teilen in der Lima, oder verzogenen Scheiben.

Oder ist das normal bei der Duc ?

( PS: Die Idee bzw. die Hoffnung, dass der Seitenständer das Schaltgestänge behinderte, hatte ich auch schon - war aber nicht so )

Link zu diesem Kommentar

Moin,

das du Teile verlierst, ist ganz normal. Mit der Zeit kennst du dann die Schrauben, die sich gerne lösen.

Das Getriebe und die Kupplung sind auch in Ordnung. Must du mal entlüften. Es reicht, das am Lenker zu machen. Steck einen kurzen Schlauch auf den Nippel und öffne die Schraube ganz leicht.

Dann etwas am Hebel ziehen, dann sollte nur Bremsflüssigkeit kommen. Meist sind aber ein paar Bläschen dabei.

Kannst du so alle paar Wochen mal machen. Oder wenn der Leerlauf nicht mehr reingeht.

Tom

Link zu diesem Kommentar

das mit dem seitenständer is ungewöhlich, kommt aber ws davon das er schon mal ausgebaut war.

normal is da kilo weise locktide von ducati drauf, so das du die schrauben kaum mit gewalt raus bekommst.

also schrauben reinigen, locktide drauf, feste wieder rein und gut is.

das mit dem 1. gang darf aber eigentich nicht sein.

würde auch erstmal entlüften und dann mal nachsehen ob die kupplungsdruckplatte die reibscheiben bei gezogener kupplung auch frei gibt.

Link zu diesem Kommentar

Nun, immerhin ist Deine erste Ausfahrt schon mal gut verlaufen - zumindest großteils  8)

Das mit dem ersten Gang würde ich prüfen, indem ich die Diva auf den Hauptständer stelle, anlasse, Gang einlege und dann sehe, ob sich bei komplett betätigter Kupplung (Scheiben ausgerückt, kein Kraftschluss) dein Hinterrad dreht. Ist das der Fall, dann rückt die Kupplung nicht ganz aus. Naheliegend ist hier nun Luft im System, dramatisch verzogene Kupplungscheiben und ähnliches. Steht das Hinterrad still (oder dreht sich nur ganz wenig/kann  - mit aller Vorsicht - von Hand angehalten werden), musst Du wohl anderweitig suchen...

Viel Erfolg, Christian

Link zu diesem Kommentar

Kurzes Update:

Schrauben vom Seitenständer vorhin erstmal mit Locktite eingeklebt.

Danach nochmal oben an der Kupplungspumpe entlüftet - kamen nur ganz kleine Mini-Bläschen.

@ tomfromork: Danke für den Tip mit dem Schlauch auf den Nippel stecken! Hat prima geklappt mit

                    'nem transparenten Schlauch und beim Abziehen das offene Ende zuhalten macht keine Sauerei  :)

Da ich grad dabei war, habe ich unten am Nehmer auch entlüftet und behaupte ein deutliches kurzes Zischen beim

locker Schrauben gehört zu haben.

@ bug145: Habe deine Methode angewand mit dem Kupplung ziehen im 1. Gang > Rad dreht sich keinen Millimeter -

                Soweit sogut, gleich im aufgebockten Zustand das Rad drehen lassen und in den 2. und 3. geschaltet -

                bin dann ohne Probleme mit stillstehenden Rad wieder zurück in den 1. Gang + Leerlauf gekommen.

                Motortemperatur war aber nur bis 45 Grad und ich musste nach Hause zum Mittag und nun zur Arbeit.

> Endgültiger Test dann Sonntag nachmittag, wenn das Wetter mitspielt  (wave)

Link zu diesem Kommentar

So - ausgedehnte Testfahrt beendet  :P

wie schon geschrieben:

Da ich grad dabei war, habe ich unten am Nehmer auch entlüftet und behaupte ein deutliches kurzes Zischen beim

locker Schrauben gehört zu haben.

Da lag scheinbar das Problem! Schaltet sich jetzt problemlos im Stand runter  :)

Allerdings ist es weiterhin etwas knochig zu schalten - bis jetzt schon etwa 5x beim beherzten Durchladen der Gänge beim Wechsel

vom 4. in den 5. Gang in einem "Leerlauf" gelandet - Schalthebel muss für 5. + 6. Gang wirklich mit Nachdruck eingelegt werden.

Werden die Schaltwege länger bzw. ändert sich der Winkel der Schaltklaue mit höher werdenden Gang ?

Link zu diesem Kommentar

...

Ist das schon jemanden passiert ? Oder wurde da bei der Montage Locktite oder Ähnliches vergessen ?

Reicht ein Imbus mit Kugelkopf für die vordere etwas vom Gelenk verdecke Schraube zum Anziehen ?

...

...als ich mein Hobel kpl. zerlegt, war das auch der Fall und ich war froh das ich alles überprüft hatte. Habe alle Schrauben mit Loctite

(blau) gesichert. Ducatis neigen von Geburt an Schrauben zu verlieren, liegt an dem geschüttl, kennen übrigens auch HD-Fahrern.

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn du dich hier anmeldest hast du die Datenschutzerklärung und die Foren Regeln gelesen! Du versicherst damit dich auch an diese zu halten!