Zum Inhalt springen

Actionkamera ATC5K an der 1098


Atomotti

Empfohlene Beiträge

Sodele,

suche nach einer guten Position, mein Weihnachtsgeschenk von meiner Freundin fuers erste Rennstreckentraining zu befestigen. Am Lenker wird es ziemlich eng, sieht also bloed aus. Ich ueberlege, seitlich vorne an der Rennverkleidung einen Winkel zu befestigen. Bin da schmerzfrei, was das Bohren angeht, da eh eine billige Rennverkleidung und nicht lackiert.

Hat jemand noch Tips, wie ich die Kamera befestigen kann?

Viele Gruesse, Olli

Link zu diesem Kommentar

hab zwar keine Idee für eine Montage, aber zu den Funktionen Kamera eine Frage:

ist es möglich je nach Anbauposition der Kamera das aufgenommene Bild über eine Softwarefunktion der Kamera zu drehen?

Will meinen wenn du die Kamera verkehrt herum (hängend) montieren würdest, würde das aufgnommene Bild ja auf dem  Kopf stehen!

Oder ist die Kamera vielleicht so konstruiert dass du den Sensor innerhalb der Kamera-Halterung drehen kannst? -so dass du quasi die Kamera in jeder Position montieren könntest, damit oben auf dem aufgenommenen Bild auch in Realität oben ist.

Link zu diesem Kommentar

in Sachen Tank-Halterung:

Schau mal hier:  www.mopedcam.de

Der dort angebotene Halter lässt sich sicher auch für die 1098 nachbauen.

Ich persönlich finde allerdings eine Befestigung am Helm besser, da das Tragen am Kopf nochmals eine zusätzliche Dämpfung bedeutet -also weniger verwackelte Bilder, außerdem ist die Kamera dann nicht stur nach vorne gerichtet, sondern schaut dahin wo auch der Kopf hinschaut. (Was wiegt das Teil denn?)

Link zu diesem Kommentar

Das mit dem Tank ist meiner Meinung nach das beste, da es garnicht so stark vibriert. Ich denke eher das der Kopf durch den Fahrtwind und Bewegungen sehr stark wackelt, hab aber noch keine Erfahrungen damit.

Kannst dir sowas eigentlich leicht selber bauen, hab ich vor ein paar Jahren auch mal für ne kleine Digitalkamera gebaut. Ich muß mal schauen ob ich da noch Bilder finde, da ich des Teil nicht mehr habe.

Link zu diesem Kommentar

hab zwar keine Idee für eine Montage, aber zu den Funktionen Kamera eine Frage:

ist es möglich je nach Anbauposition der Kamera das aufgenommene Bild über eine Softwarefunktion der Kamera zu drehen?

Will meinen wenn du die Kamera verkehrt herum (hängend) montieren würdest, würde das aufgnommene Bild ja auf dem  Kopf stehen!

Oder ist die Kamera vielleicht so konstruiert dass du den Sensor innerhalb der Kamera-Halterung drehen kannst? -so dass du quasi die Kamera in jeder Position montieren könntest, damit oben auf dem aufgenommenen Bild auch in Realität oben ist.

doch bilder kannst du drehen, wie beim foto auch. gibt da software für.

Link zu diesem Kommentar

So, Kamerahalter bekommen. Macht einen aeusserst stabilen Eindruck. Werd den morgen mal beim Haendler an meine Duc anhalten und dann noch ein paar Zusatzbohrungen machen, da meine Platte fuer die Actionkamera ein wenig anders aussieht. Aber das ist kein Problem. War eh so vorgesehen.

Wird dann in etwa so aussehen:

Link zu diesem Kommentar

So, Kamerahalter bekommen. Macht einen aeusserst stabilen Eindruck. Werd den morgen mal beim Haendler an meine Duc anhalten und dann noch ein paar Zusatzbohrungen machen, da meine Platte fuer die Actionkamera ein wenig anders aussieht. Aber das ist kein Problem. War eh so vorgesehen.

Wird dann in etwa so aussehen:

hmm und das Dingen wackelt nicht ? Naja werd es ja morge sehen...

cya

Link zu diesem Kommentar

@Dante

Ich benutze eine Sony DCR HC90E und eine 58-SHQXS von 2M-Cam. Aufgezeichnet wird analog auf MiniDV- Band.

Was noch interessant wäre als Aufnahmegerät wär das hier: http://www.helmkamera-onlineshop.de/chasecam/2m-cc-pdr100gf.html

Der Nachteil beim Camcorder als Aufnahmegerät ist das Kabelgewirr. Mit dem CF- Recorder ist´s ein bissl besser weil man die Fingerkamera mit einem Rutsch vom Aufnahmegerät mit Strom versorgen kann und auch das Überspielen der Videos ist mit dem Band mühsamer.

Laut fundierten Auskünften ist der oben genannte CF-Recorder auch der einzige der fast 100%ig an die Qualität von einem analogen aufnahmegerät drann kommt.

Grüße

Link zu diesem Kommentar

Problem heutzutage ist, dass du in D. quasi keine neuen Camcorder am Markt mit AV- IN  (analogem Videoeingang) bekommst. Das hängt angeblich mit neuen europäischen Importzöllen auf diese speziellen Gerätetypen zusammen.

Somit mußt du entweder nen älteren gebrauchten in der Bucht ergattern, oder einen von auswärts einfliegen lassen. Dann solltest aber auch schon wieder auf die richtige Fernsehnorm des Camcorders (PAL) achten.

Aktuell gibt es im Ami-Land z.B. den JVC Everio GZ-MG365 zu kaufen, der mit AV-In daherkommt.

Alternativen zu den Camcordern sind die Multimediarecorder  a la Archos, Aiptek etc. Die zeichnen blöderweise nur im MPEG4 Format auf (640x480 Pixel) was unterhalb der DVD Qualität  (720x576 Pixel) liegt.

Für den der seine Videos nur ins Netz (youtube etc.) stellen will, ist das egal...für die HQ-Session abends vorm TV ist das aber nicht wirklich ausreichend.

Leider ist der Preis für den von imaxx genannten MPEG2 -CF Recorder reichlich hoch...und die Auswahl an mobilen MPEG2- Recordern sehr gering.

Apropos:

Hätte hier jemand die Möglichkeit den JVC Everio GZ-MG 365 (in PAL- Ausführung!) in Amerika mal zu checken bzw. zu besorgen?

Link zu diesem Kommentar

Hi Taiwo

Hast vollkommen recht, man bekommt kaum Camcorder mit AV- in geschweige denn einem LANC- Eingang für eine Fernbedienung.

Den Archos hab ich wegen der niedrigen Auflösung ausgeschlossen, daher eine gebrauchte Sony DCR HC90E.

Es kommt ja auch drauf an wie intensiv man die ausrüstung benutzen möchte, eine sehr gute Seite ist aber folgende:

www.helmkamera.at

Entgegen dem .at handelt es sich um einen deutschen Anbieter der auch telefonisch zu erreichen ist und mich spitzenmäßig beraten hat.

Grüße

Link zu diesem Kommentar

580TVL sind sehr gut für diese Geräte und bieten eine Top Qualität. Anfangs hab ich das auch immer in Auflösung umgerechnet nur muss man das relativieren.

Die Qualität steht und fällt mit den Aufnahmegeräten da alle digitalen Aufnahmegeräte, Archos, Chasecam, usw. eine interne Komprimierung vornehmen. Wenn man mit MiniDV einer zB Sony DCR HC96E aufnimmt, ist diese Aufnahme analog ohne jegliche Komprimierung.

Das Thema ist sehr Umfangreich und so richtig hab ich dabei auch noch nicht den Durchblick. Ich kann dazu nur empfehlen sich zB an den Kontakt bei helmkamera.at zu wenden.

Link zu diesem Kommentar

Die Qualität steht und fällt mit den Aufnahmegeräten da alle digitalen Aufnahmegeräte, Archos, Chasecam, usw. eine interne Komprimierung vornehmen. Wenn man mit MiniDV einer zB Sony DCR HC96E aufnimmt, ist diese Aufnahme analog ohne jegliche Komprimierung.

Das ist nicht richtig.  Auch auf diesen Geräten wird digital aufgezeichnet (Wie die Bezeichnung miniDV = Digital Video bereits sagt), allerdings im MPEG2 Format und nicht etwa MPEG4 wie z.B. beim Archos.

Das MPEG2 Format hat den entscheidenden Vorteil, dass es 1. quasi verlustfrei aufzeichnet und 2. nachbearbeitet werden kann, weil hier Frame für Frame gespeichert wird...schluckt dafür aber auch mehr Speicherplatz.

Link zu diesem Kommentar
  • 3 Wochen später...

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn du dich hier anmeldest hast du die Datenschutzerklärung und die Foren Regeln gelesen!