Zum Inhalt springen

Nürburgring steht nun zum Verkauf


Crank

Empfohlene Beiträge

  • 9 Monate später...

Armer Nürburgring. Todgewirtschaftet von den Politiker, also den Volksverdrehern...äh ich meinte natürlich Vertretern. Und wieder ist ein Stück deutsches Kulturgut vom öffentlichen in den Privatbesitz übergegangen. Irgendwann ist ganz Deutschland verkauft und verschachert...

Und die Übernahme vom Ring kostet nur 100 Mio. EUR. Wenn man bedenkt, dass die findigen Politiker über 400 Mio. EUR in den letzten Jahren über den Ring umverteilt haben (das Geld ist ja nicht weg...es ist nur in einer anderen Tasche), dann ist das quasi ein Schnäppchen. Ob jetzt die neu gegründete capricorn Nürburgring GmbH den Ring voran bringt? Da bleibe ich vorsichtig optimistisch. Was im Bericht und der Pressemitteilung steht, klingt ganz gut. Endlich kommt dieses blöde Eifeldorf weg und die hässliche Achterbahn ebenso. Den Rest wird die Zukunft zeigen. Schlimmer kann es ja eigentlich kaum noch kommen. 

Und die verantwortlichen Deubel, Beck & Co.? Was passiert denen? Da bin ich mal sehr gespannt. Beck ist ja so gut wie raus aus der Nummer. Unglaublich...aber das ist Deutschland. Deubel drohen 4 Jahre Haft. Na gut...immerhin. Er wird's sicher gut haben im Knast. Und Lindner & Richter? Die haben ihren Teil zur Abwirtschaftung der alten Nürburgring GmbH beigetragen, Millionen an öffentlichen Geldern kassiert, über die Ring-Card viele, viele Besucher angezapft (Thema Restbetrag auf den Karten) und auch denen passiert gar nix. Möchte nicht wissen, wieviel Kohle die ins Ausland sicher gestellt haben. Unglaublich sowas.

http://www.capricorngroup.net/fileadmin/files/documents/Artikel/CapricornNBR.pdf

Link zu diesem Kommentar

Hört sich jetzt nicht schlecht an. Zumindest scheinen die neuen Eigentümer ein Interesse am Motorsport zu haben und nicht nur am maximalen Profit.

Natürlich muss sich das auch alles rechnen, mal sehen was in der Praxis dabei 'raus kommt.

Der andere Bieter war ja der "Besitzer" vom Bilster Berg, da wäre das dann bestimmt in Richtung "elitäres Vergnügen für Ferrari und Bentley Fahrer" gegangen.

Naja, inwieweit die neuen Besitzer ein Herz für Moppedfahrer haben, werden wir nächstes Jahr sehen. Hauptsache wir können weiterhin mit dem Mopped auf der Nordschleife und der GP-Strecke fahren; und möglichst zu fairen Preisen.

Ralf

Link zu diesem Kommentar

Ich bin auch gespannt, der NR ist ja ein nicht zu verachtender Wirtschaftsfaktor in der Region. Die Pressekonferenz ist zwar gut, aber wer wird sich in solch einer Stufe der Verhandlungen in die Karten schauen lassen. Es ist alles offen, einzig die Richtung ist relativ klar. Ich hoffe, dass der WSBK-Rummel über 2014 hinaus weitergehen wird.

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn du dich hier anmeldest hast du die Datenschutzerklärung und die Foren Regeln gelesen! Du versicherst damit dich auch an diese zu halten!