Zum Inhalt springen

Kaltstart Probleme


Doctor

Empfohlene Beiträge

Eigentlich nix gravierendes,es nervt nur.

Seit dem letzten Service (August 12) springt meine

Bella im Kalten Zustand sehr schlecht an.

Szenario 1. Zündung an Knopf gedrückt ca.10-15 Sek.

Orgelei dann läuft sie sehr untertourig und geht eventuell

wieder aus.

Szenario 2.Zündung an etwas Gas,Bum an und läuft.

Vor dem Service ging das alles ohne Gas.

Mein Mechanix meinte ich soll mal vorbeikommen,hab aber

kein Bock die Kiste wegen sowas 2Tage abzugeben.

Was meint ihr?

Hat vllt. einer einen Tip.

Doctor  :AE40C:

Link zu diesem Kommentar

das is jetzt aber uralt-trick:

einmal kurz auf anlasser drücken, dann mit minimal geöffnetem gas griff wieder starten.

die alten 996/998 motoren hat man kalt so besser angekriegt.

die batterie muß beim ersten drücken zuviel power aufbringen um die kalten kolben los zu eisen.

der sogenannte startstrom ist nur kurz voll da, dann bricht die leistung ein.

wir hatten gerade ne 1100er monster, da stand der kolben so doof, das der anlasser keinen mm gedreht hat.

einmal angeschoben, kupplung fliegen lassen und das hinterrad hat sofort blockiert.

aber der kolben hat sich leicht bewegt.

ein kurzer druck auf den anlasser und vruuummmmmm.

gruß bob

Link zu diesem Kommentar

@Bob748

Schätze das du Recht hast und meine Bakterie

etwas schwach auf der Brust ist.

Werde mich mal nach einer LiFePo4 umsehen.

Ärgerlich ist nur das ich in einer älteren Ausgabe

der Fighter"s einen Artikel über eine LiFePo mit

integriertem Balancer gelesen hab und nun fällt

mir der Name des Herstellers nicht mehr ein. :@

Doctor  :AE40C:

Link zu diesem Kommentar

@Bob748

Schätze das du Recht hast und meine Bakterie

etwas schwach auf der Brust ist.

Werde mich mal nach einer LiFePo4 umsehen.

Ärgerlich ist nur das ich in einer älteren Ausgabe

der Fighter"s einen Artikel über eine LiFePo mit

integriertem Balancer gelesen hab und nun fällt

mir der Name des Herstellers nicht mehr ein. :@

Doctor  :AE40C:

Lifepo4 hilft auch nicht immer!

Link zu diesem Kommentar

@Bob748

Schätze das du Recht hast und meine Bakterie

etwas schwach auf der Brust ist.

Werde mich mal nach einer LiFePo4 umsehen.

Ärgerlich ist nur das ich in einer älteren Ausgabe

der Fighter"s einen Artikel über eine LiFePo mit

integriertem Balancer gelesen hab und nun fällt

mir der Name des Herstellers nicht mehr ein. :@

Doctor  :AE40C:

Den gibts auch bei Desmoworld.

Link zu diesem Kommentar

das is jetzt aber uralt-trick:

einmal kurz auf anlasser drücken, dann mit minimal geöffnetem gas griff wieder starten.

die alten 996/998 motoren hat man kalt so besser angekriegt.

die batterie muß beim ersten drücken zuviel power aufbringen um die kalten kolben los zu eisen.

der sogenannte startstrom ist nur kurz voll da, dann bricht die leistung ein.

wir hatten gerade ne 1100er monster, da stand der kolben so doof, das der anlasser keinen mm gedreht hat.

einmal angeschoben, kupplung fliegen lassen und das hinterrad hat sofort blockiert.

aber der kolben hat sich leicht bewegt.

ein kurzer druck auf den anlasser und vruuummmmmm.

gruß bob

Mit etwas Gas klappt es bei mir auch deutlich besser. Vorher die Batterie am besten noch geladen.

Gruß jupp

Link zu diesem Kommentar

Leute......

Das ist es ja gerade was mich nervt. (wait) (wait)

Ich will kein Gas geben,das ist ein Einspritzer der hat nach

m.M. nach ohne Gas anzuspringen und zwar in jeder

Lebenslage egal ob kalt oder warm.

Naja is auch egal,hab das Teil gerade beim Dealer und

so wie esw aussieht hat der noch ganz andere Gründe für

mein Prob. gefunden.

Doctor  :AE40C:

Link zu diesem Kommentar

Ich will kein Gas geben,das ist ein Einspritzer der hat nach

m.M. nach ohne Gas anzuspringen und zwar in jeder

Lebenslage egal ob kalt oder warm.

ich denke das ist ein problem der großen einzelhubräume.

wir haben ja schon ein standgas von 14-1500.

ich kenne noch englische mopeds, da hats beim anmachen 2000-2500 für mehrere sekunden.

das ist auch nicht schön.

meine alte yam hatte n standgas von 1000, da war pro zylinder aber nur 240ccm drin.

gruß bob

Link zu diesem Kommentar

so´n mist.

ich weiß noch früher hat man bei zuviel gas die zündkerzen getötet.

kenne ss und 851 fahrer, die immer ne zündkerze mitgeführt haben.

aber du hast schon recht, mit einspritzrechner und sensoren ohne ende sollte das moped auch so anspringen.

gruß bob

Link zu diesem Kommentar

Warum nur komme ich mir verarscht vor? Hab gerade mit meinem Dealer gesprochen, kann bis zu 3 Wochen dauern bis ich meine Mopete wieder sehe.

F.. K

Gesendet aus der Tiefe des Raums.

Was will der bitte 3 WOchen mit dem Teil machen? Jedes Einzelteil mit dem Wattestäbchen polieren oder was.

Link zu diesem Kommentar

Ne Ne,

Er meinte das er bis zu drei Wochen Vorlauf hätte, aber das ist kein Problem wenn danach alles I. O.  ist.

Ich bin echt mal gespannt denn als ich die Kiste kaufte, (neu) wollte ich sie gleich zurück geben weil sie lief wie Arsch.

Die Aussage damals vom Dealer,, Das muß so sein is halt ne Diva,, Und jetzt werden wir sehen ob es ne Diva ist oder nicht.

Drei Jahre bin ich mit der Diva rum geschlichen, bin mal gespannt was da raus kommt.

Doctor

Gesendet aus der Tiefe des Raums.

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn du dich hier anmeldest hast du die Datenschutzerklärung und die Foren Regeln gelesen! Du versicherst damit dich auch an diese zu halten!