Zum Inhalt springen

Welche Kühlflüssigkeit?


Domiii

Empfohlene Beiträge

Hallo,

Im Handbuch werden ja immer Shell Flüssigkeiten angegeben, kann ich auch jedes x beliebige Frostschutzmittel nehmen und mit Wasser verdünnen?

Wie sieht es aus mit glysantin? Hat damit jemand Erfahrung?

Gruß

Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk 2

Link zu diesem Kommentar

Meine 998 hat momentan keine klassische Kühlflüssigkeit im System.

Es ist chemisch gereinigtes Wasser (nicht zu verwechseln mit destilliertem Wasser) was zur Kühlflüssigkeit eine andere Viskosität hat und natürlich keinen Frostschutz.

Auf den Frostschutz kann ich verzichten, da sie momentan keinen Minustemperaturen ausgesetzt ist. Die Viskosität ist ein großer Vorteil, denn die Kühlung tritt viel schneller und effektiver ein.

Sent from my iPhone using Tapatalk 2

Link zu diesem Kommentar

Ich wäre da sehr vorsichtig,angeblich hat es Multistradas gegeben,bei denen die Kühlflüssigkeit(die von Duc ab Werk eingefüllt wurde)da Alu des Motors angefressen.

Gruss

Mein freundlicher hatte auch ein paar multis da stehen. Gemäss seinen Angaben hat es die Kopfdichtung zerfressen.

Gruss

Sent from my iPhone using Tapatalk 2

Link zu diesem Kommentar

Ich wäre da sehr vorsichtig,angeblich hat es Multistradas gegeben,bei denen die Kühlflüssigkeit(die von Duc ab Werk eingefüllt wurde)da Alu des Motors angefressen.

Gruss

1198er und Multistrada waren betroffen. Die originale Shell-Kühlflüssigkeit hat das Alu im Kühler angegriffen. Jetzt wurde auf Agip umgestellt und das hält.

Den Liter gibts beim Händler um 8€ etwa.

Gruß

Link zu diesem Kommentar

Mein freundlicher hatte auch ein paar multis da stehen. Gemäss seinen Angaben hat es die Kopfdichtung zerfressen.

Gruss

Sent from my iPhone using Tapatalk 2

Oder das

Link zu diesem Kommentar

Moin,

danke für eure Antworten...

habe jetzt auch nochmal bei Ducati angerufen, weil es ja anscheinend doch ein heikles Thema ist ;)!

Er meinte, dass es zu Problemen bei Multistrada und Diavel kommen kann, dort wurde auf Agip umgestellt!

Die SF kann auch mit Agip befüllt werden...ich nehme dann lieber Agip bevor irgendwas schief geht ;)

Danke euch und vielleicht Hilft es ja den ein oder anderen nach mir ;)

Link zu diesem Kommentar
  • 2 Wochen später...

AGIP Antifreeze Speziale oder ähnlich , ist Rot/Lila -hat neuen namen heist hinten jetzt G12+

Qualitätsmerkmale:

 Agip ANTIFREEZE Spezial ist eines der modernsten Kühlerschutz-Produkte am Markt.

 Es besitzt einen Langzeitschutz gegen Korrosion für alle im Motoren- und Kühlerbau eingesetzten

Materialien, z. B. Gusseisen-, Aluminium-, Kupfer- und Lotlegierungen sowie

eine gute Verträglichkeit mit Schläuchen, Dichtungen oder Kunststoffen.

 Es enthält sorgfältig ausgewählte silikat-, amin-, nitrit-, borat- und phosphatfreie Inhibitoren

und ist deshalb umweltfreundlich.

 Es bietet Schutz für mindestens 650.000 km bei der Anwendung für LKWs und Busse

oder 250.000 km für PKWs. Es wird empfohlen den Kühlerschutz alle 5 Jahre bzw. bei

Erreichen der Kilometerzahl zu wechseln

g.p.

Link zu diesem Kommentar
  • 2 Monate später...

ich frag jetzt einfach mal hier in diesem thread, auch wanns um die streefighter geht.

in meinem behälter ist der stand der flüssigkeit bei min, könnte dich da noch ohne bedenken fahren oder soll ich es bleiben lassen?

und ich war grad auf der suche nach den shell flüssigkeiten, hab aber nichts gefunden.

kann man da auch ne andere reinkippen oder sollte man nichts mischen?

mfg

Link zu diesem Kommentar

ich frag jetzt einfach mal hier in diesem thread, auch wanns um die streefighter geht.

in meinem behälter ist der stand der flüssigkeit bei min, könnte dich da noch ohne bedenken fahren oder soll ich es bleiben lassen?

und ich war grad auf der suche nach den shell flüssigkeiten, hab aber nichts gefunden.

kann man da auch ne andere reinkippen oder sollte man nichts mischen?

mfg

prüf mitm Frostschutzprüfer nach, bis zu welcher Temperatur deine Mischung "frostsicher/gefriersicher" ist!

Dann musst halt abschätzen bis wieviel Grad deine Mischung "frostsicher" sein soll/muss!

Nun könntest du ja, je nachdem wenn nicht viel fehlt u Dir die Mischung noch reicht, lediglich mir Wasser auffüllen!

gruß

Link zu diesem Kommentar
  • 1 Monat später...
  • 2 Monate später...

Eigentlich durch den Ausgleichsbehälter.

Und dabei durch zusammendrücken, pumpen der Kühlerschläuche die Luft rausdrücken.

Gruß

In den Kühler! Der Ausgleichsbehälter wird doch nur in den Kreislauf mit eingebunden, wenn der Druck im System durch Hitze steigt und ein Ventil öffnet und andersrum, also wenn der Druck durch abkühlen fällt, wieder Kühlflüssigkeit ins System gegeben wird.

Ich mache es immer so:

Kühler füllen und offen lassen, Motor starten,jetzt immer Nachfüllen dass du durch die Öffnung die Flüssigkeit zirkulieren siehst, laufen lassen bis Motor auf Temp. ist, während dessen Ausgleichsbehälter auf Min auffüllen, wenn die Lüfter anspringen und das Thermostat öffnet weiter auffüllen. Jetzt Deckel druff und Motor abstellen. Wenn der Motor wieder kalt ist schaue ich ob sich im Ausgleichsbehälter was getan hat. Wenn nicht, auffüllen bis Max.

LG

Link zu diesem Kommentar

Dann einfach einfüllen bis im ausgleichsbehälter die markierung erreicht ist?

Wieviel l sin das ungefähr? Sollte ja bei sf und sbk gleich sein

Gesendet von meinem GT-I8190 mit Tapatalk

Wenn du nur in den Ausgleichsbehälter füllst und nicht acht gibts, dann stirbt deine Belle nen schönen Hitzetod ;)

Link zu diesem Kommentar

In den Kühler! Der Ausgleichsbehälter wird doch nur in den Kreislauf mit eingebunden, wenn der Druck im System durch Hitze steigt und ein Ventil öffnet und andersrum, also wenn der Druck durch abkühlen fällt, wieder Kühlflüssigkeit ins System gegeben wird.

Nö der ist immer komplett eingebunden. Das Ventil sitzt ja auch nicht zw. Kühlkreislauf und Behälter sondern im Deckel des Behälters, und den schraubste ab.

Gruß

Link zu diesem Kommentar

Also der Ausgleichsbehälter an einer 1198 ist nirgends mit eingebunden und wenn die Kühlflüssigkeit draußen war, bitte Kühlfflüssigkeit in den Kühler reinschütten und sonst nirgends!

Am Ausgleichsbehälter sind zwei Schläuche dran, einer falls der Ausgleichsbehälter zu voll ist (geht ins Freie) und der zweite geht oben an den Kühlerdeckel nach dem Ventil!

Link zu diesem Kommentar

Datt will ich sehen! Du willst doch nicht ernsthaft das Kühlsystem über den Ausgleichsbehälter befüllen... Und das ganze bei laufendem Motor, oder?

Phil_848 will den Kühler wechseln und neu befüllen, nicht nur entlüften!

Brauchst nur auf dem unteren Schlauch rumdrücken. so drückste die Luft raus  und saugst das Wasser rein. Habs immer so gemacht und meine Kühler waren immer voll. Wozu bei laufendem Motor? Den machste zum Schluss mal kurz an und guckst ob sich das ein oder andere Bläschen irgendwo versteckt hat.

Morgen werde ich es wieder so machen und es wird wieder funktionieren.

An meinem Ausgleichsbehälter sind 3 (drei) Schläuche.

-1 Dicker vom Boden des Behälters direkt in den Kühler, darüber befüllst du.  (wasntme) 

-1 dünner aus dem oberen Bereich des Behälters zum KKS des stehenden Zylinders, darüber wird der Motorkreis automatisch entlüftet (beim befüllen)  (party)

-1 dünner vom Deckel auf die Strasse (Überdruckablass)  :^)

Moppet 998 .... ist auch ne Ducati......  ::::::D

Link zu diesem Kommentar

Hm ok ^^.

Aber wieviel brauch ich, muss eh noch ein paar sachen bestellen und würd das shell coolant dann auch gleich mitbestellen

Gesendet von meinem GT-I8190 mit Tapatalk

Wenn ich es richtig verstehe wechselst du bei einer 848.

Für die SBK 848 wird laut Bedienungsanleitung 2,3 Liter Füllmenge vorgegeben (in der Praxis benötigt man in der Regel etwas weniger).

Mal auf die Farbe der im Moto befindlichen Kühlflüssigkeit achten.

Vor Bj. 2013 war ab Werk eine eher grünlich gefärbte Kühlflüssigkeit verfüllt (silikathaltig)

Wenn du auf die neue rötlich gefärbte Kühlflüssigkeit (silkatfrei) wechseln möchtest (ab 2013 bei allen Modellen ab Werk verfüllt),

würde ich zuvor den Kühlkreislauf, nach ablassen der alten Flüssigkeit, einmal mit destillierten Wasser kurz durchspülen und dann wieder alles ablassen (Kühler und Motor).

Erst danach die neue rein.

Wenn schon rot drin ist brauch man nicht zu spülen.

Ist eine grünliche/bläuliche Flüssigkeit drin und du verwendest wieder solch eine Flüssigkeit braucht man natürlich nicht zu spülen, einfach nur wechseln.

Link zu diesem Kommentar

Frage, ist spülen dringend notwendig? Bin gerade am wechseln Shell zu Agip....?

heisst das einfach mal füllen mit destiliertem Wasser und dann mal laufen lassen?

Wäre besser.

Hab bei solchen Wechseln dann mal ein paar Sekunden laufen lassen und dann wieder abgelassen.

Die beiden Flüssigkeiten funktionieren grund verschieden und vertragen sich deshalb nicht so besonders.

Silikathaltige Kühlflüssigkeiten sind schichtbildend. D.h. die Kühlwände werden komplett mit einer Schicht überzogen.

Die Schicht gewährleistet den Korrosionsschutz und die Wärmeübertragung ins Kühlmittel.

Solche Kühlflüssigkeiten sind schnellwirkend; aber nicht besonders langlebig.

Silikatfreie Kühlflüssigkeiten (OAT = Organic Acid Technologie)

Diese sind nicht schichtbildend (fehlt ja das Silikat) und die Kühlwände bleiben Blank.

Vorteil, wesentliche bessere Übertragung der Wärme ins Kühlmittel.

Sie sind leistungsfähiger, schützen Alu besser, kühlen besser und sind langlebiger.

Der Korrosionsschutz wird aus dem enthaltenen Additiv heraus gebildet.

Die organischen Salze reagieren dann mit einer Art partiellen Schutzschicht wenn im Kühlkanal z.B. eine Oxidation entsteht (Aktion - Reaktion)

Wenn nun die beiden Flüssigkeiten gemischt werden, möchte die Eine, eine Schicht bilden und die Andere kann damit nichts anfangen.

Die unterschiedliche Wirkweise der jeweiligen Additivpakete stören sich gegenseitig.

Verminderter Korrosionsschutz und verkürzte Lebensdauer des Kühlmittels sind Folgen davon.

Es ist nicht hochdramatisch wenn man relativ geringe Mengen miteinander vermischt.

Du bekommst die im Kreislauf vorhandene Kühlflüssigkeit nie komplett abgelassen.

Ein Rest bleibt immer zurück. Wenn man vorher mit destillierten Wasser einmal spült, verdünnst du den anschließenden Rest ja weiter.

...und dann ist gut.

Die Schicht des alten silikathaltigen Kühlmittels löst sich nicht so schnell auf. Das wird ein paar Tage dauern.

Die Schicht wird mikrofein aufgelöst und danach erst wirkt das silikatfreie Kühlmittel voll.

Hat aber keinen Einfluss auf Fahrverhalten, im Kühlmittel selber sieht man nichts davon.

Die silkatfreien Kühlmittel funktionieren übrigens nur bei Motoren bzw. Kühlkreisläufen mit hohen Alu-Anteil.

Bei alten Gussmotoren sollte man diese nicht verwenden. Die brauchen silikathaltige Kühlmittel.

Link zu diesem Kommentar

Aber das shell advance cooland kann ich ja ohne bedenken einfüllen oder?

Gesendet von meinem GT-I8190 mit Tapatalk

ich heiße natürlich nicht Signor Ducati oder Mr. S.... und kann dir hier als Privatperson keine Garantien geben (bezgl. bedenkenlos).

Wie schon mal geschrieben, schau auf die Färbung, die sich zur Zeit in deinem Moto befindet.

Wenn sich eine grünlich/blaue Kühlflüssigkeit darin befindet liegst du mit diesem Produkt ja eigentlich nicht falsch.

War ja vor 2013 der Standard.

...und die Probleme mit dieser Kühlflüssigkeit tauchten ja nicht bei allen Modellen auf.

Ab 2013 wird aber bei der 848evo das neue Kühlmittel auch vorgeschrieben (weil es leistungsfähiger und damit besser ist).

Ob man nun bei älteren Modellen auf die neue Kühlflüssigkeit wechselt oder nicht, das muß jeder für sich alleine entscheiden.

Link zu diesem Kommentar
  • 1 Monat später...

Nö der ist immer komplett eingebunden. Das Ventil sitzt ja auch nicht zw. Kühlkreislauf und Behälter sondern im Deckel des Behälters, und den schraubste ab.

Gruß

Also ich habe letzte Woche die Kühlflüssigkeit gewechselt und durch Einfüllen im Ausgleichsbehälter kannst du vergessen, da geht nix in den Kühler!

Ich habe dann durch den Einfüllstutzen am Kühler aufgefüllt.

Die alte Kühlflüssigkeit hat gerochen wie  (puke)

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn du dich hier anmeldest hast du die Datenschutzerklärung und die Foren Regeln gelesen! Du versicherst damit dich auch an diese zu halten!