Zum Inhalt springen

Stetige Ölleckage aus Ölfilter-Zone


tele

Empfohlene Beiträge

Moin auch, ich wollte mal in die Runde fragen ob jemand folgende ähnliche Erfahrungen hatte bzw. eine passable Idee hätte was die Ursache für eine Ölleckage sein könnte.

Seit Mitte letztes Jahr hatte ich immer mal n Öltropfen am Sumpfdeckel meiner 2oo9er 1198. Ich fuhr letztes Jahr im Frühjahr mal Hamburg <-> Darß...mehr nicht (also keine RS-Lastfälle, vorher war alles dicht). So nach und nach reinigte ich alles, puderte ein um die Quelle einzugrenzen. Anfangs sah es aus als ob der Sumpfdeckel, die Ablassschraube oder die linke Deckeldichtung undicht sei. Der Puder verriet dass die Quelle aus dem Ölfilter-Bereich stammte. Ich wechselte also den Ölfilter (dabei auch Sumpf & Ablass neue Dichtung). Nach zwei Wochen war wieder alles leicht feucht. Ich nahm an den Ölfilter zu fest angezogen zu haben und wechselte erneut mit vorschriftsmäßigem Drehmoment. Nach erneuter Woche ist nun wieder Öl aus dem Bereich ausgetreten. Es kriecht die kreisrunde Gehäuseaussparung vom Ölfilter herunter - nicht am Ölfilter selbst. Dichtung vom Ölfilter scheidet nach zweifachem Wechsel aus, auch die Gehäusedichtfläche vom Filter ist schön plan.

Meine Frage: Hatte mal jemand Erfahrungen mit Gehäuserissen in der Gegend? Etwas anderes scheint mir fast nicht möglich zu sein. Ich kann mir zwar beim besten Willen nicht vorstellen welche Art Spannungen dort zu Ermüdungsrissen führen könnten, aber bei den unterdimensionierten Gehäuse-Materialstärken dieser Motoren ist scheinbar alles möglich.

Viele Grüße, tele

Link zu diesem Kommentar

Hi,

klingt vielleicht dof - aber hast du die Ölfilterdichtung vor der Montage mit Öl eingeschmiert?

Denn sonnst kann es vorkommen, dass:

1.) das Anzugsdrehmoment zu früh "anspricht" da die Dichtung "steckt"

2.) Die Dichtung Micro Falten wirft und genau das macht was du beschreibst.

Ciao

Patrick

Link zu diesem Kommentar

Hallo tele,

das hatte ich auch ...

bei mir war es ein Blindstopfen der hinterm Anlasser versteckt war .....wozu der dient weiß keiner.Gut zuhen ist er bei der Stein dinse Homepage in der Ersatzteilübersicht ...heißt dort ducschraube und fertig ;-)

Also Lima Deckel runter Anlasser raus Stopfen raus gereinigt neue Dichtscheibe Dichtmasse Dirko alles staub und fettfrei und alles wieder zusammenbauen ... bis jetzt kein Öl mehr am Ölfilter

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn du dich hier anmeldest hast du die Datenschutzerklärung und die Foren Regeln gelesen! Du versicherst damit dich auch an diese zu halten!