Zum Inhalt springen

Lithium-Ionen Batterie >> Technische Frage !!!


commander86

Empfohlene Beiträge

Servus zusammen,

Ich bin selber Kfz-Mechatroniker aber hier bekomme ich leider nicht die richtige Antwort ...

Ich möchte mir in meiner 1198 eine Lithium-Ionen Batterie einbauen. Ist leichter, kaum selbstentladung ...! Es gibt ja viele Hersteller im inet beim Polo oder Louis .

Aber irgendwie sagt mir jeder wenn du dir so einen Batterie kaufst brauchst du ein spezielles ladegerät z.B CTEC kost ca 130€, weil in der Lithium-Ionen Batterie oben einen Elektronik verbaut is und ein normales ladegerät diese beim Laden zerstört ( läd mit zu viel power rein ).

Des lass ich mir ja noch eingehen versteh ich ja auch aber und jetzt kommt " warum geht die Batterie dann nicht im bike kaputt wenn sie von der Lima geladen wird " ???

Der Lima is des nämlich egal welche batt. Verbaut is und läd immer gleich !!!

Und a Lima macht doch auch nix anderes als a normales ladegerät !!??

Hoff ihr könnt mir da helfen wer super

Grüße Ben

Link zu diesem Kommentar

Servus zusammen,

Ich bin selber Kfz-Mechatroniker aber hier bekomme ich leider nicht die richtige Antwort ...

Ich möchte mir in meiner 1198 eine Lithium-Ionen Batterie einbauen. Ist leichter, kaum selbstentladung ...! Es gibt ja viele Hersteller im inet beim Polo oder Louis .

Aber irgendwie sagt mir jeder wenn du dir so einen Batterie kaufst brauchst du ein spezielles ladegerät z.B CTEC kost ca 130€, weil in der Lithium-Ionen Batterie oben einen Elektronik verbaut is und ein normales ladegerät diese beim Laden zerstört ( läd mit zu viel power rein ).

Des lass ich mir ja noch eingehen versteh ich ja auch aber und jetzt kommt " warum geht die Batterie dann nicht im bike kaputt wenn sie von der Lima geladen wird " ???

Der Lima is des nämlich egal welche batt. Verbaut is und läd immer gleich !!!

Und a Lima macht doch auch nix anderes als a normales ladegerät !!??

Hoff ihr könnt mir da helfen wer super

Grüße Ben

Berechtigte Frage.

In den LiFePos ist keine Elektronik verbaut.

Du kannst sie auch mit normalem Ladegerät laden. Funktioniert hab ich probiert.

Das schaltet auch ab wenn voll.

Jetzt ist es ja so das die Zellen ab und zu mal einen Balancer brauchen, damit sie nicht unterschiedlich werden in der Spannung.

Den kannste draufstecken beim manuellen Laden, beim fahren brauchst den nicht.

Mit der Zeit werden die natürlich ein wenig unterschiedlich kannste aber ja wieder einregeln.

Verbau die ruhig ist kein Hexenwerk.

Es gibt natürlich immer ein paar Präzisionsexperten die streng nach Bedienungsanleitung vorgehen aber dann dürfte man gar nicht Duc fahren.

Stichwort: "Vermeiden Sie gefährliche Verkehrssituationen"

Wenn die LiFePo mal hochgehen sollten knallen die auch nicht, sie zischen. Also keine Gefahr für Leib und Leben  ::::::::P

PS: Dein Regler sollte i.O. sein. Bei der Ducreglerkrankheit kommen zu hohe Spannungen.

Link zu diesem Kommentar

In den LiFePos ist keine Elektronik verbaut.

So ganz stimmt das nicht denn es gibt durchaus einige LiFePo in den Originalgrößen der Motorradbatterien die einen Balancer an Bord haben.

Bei den LiFePo kannst Du mit jedem handelsüblichen Ladegerät arbeiten, musst bzw solltest dann balancen um in den Zellen die gleiche Kapazität zu erhalten bzw alle Zellen sauber laden zu können. Oder Du greifst eben zu einem Ladegerät dass den Balancer drin hat.

Link zu diesem Kommentar

Das mit dem Balancieren der LifePo trifft nicht zu, wenn du den Akku im Motorrad einsetzt!

Warum, weil der Akku im Motorrad nicht bis er leer ist ausgenudelt wird! Er wird ja nur kurz zum Starten gebraucht und dann sofort wieder geladen!

Eingesetzt z.B. im Modell-Bereich (Flieger, Auto, etc.) werden die Akku's bis zu Neige genutzt und nur hier ist Balancieren dann angesagt.

Das Laden mit "normalen" Ladegeräten (ich habe 3 verschiedene, 2x CTEK) funktioniert nur bedingt, denn sie laden nicht 100%!

Nachdem ich mir dann ein spezielles LifePo-Ladegerät gegönnt habe, hat man das sehr gut nachvollziehen können, dass der Akku mit den normalen nie voll geladen wurde.

55966_02f47a13fa5c223800b32193220d2bb3fe6fae1b.pdf

55966_02f47a13fa5c223800b32193220d2bb3fe6fae1b.pdf

55966_02f47a13fa5c223800b32193220d2bb3fe6fae1b.pdf

Link zu diesem Kommentar

Das mit dem Balancieren der LifePo trifft nicht zu, wenn du den Akku im Motorrad einsetzt!

Warum, weil der Akku im Motorrad nicht bis er leer ist ausgenudelt wird! Er wird ja nur kurz zum Starten gebraucht und dann sofort wieder geladen!

Eingesetzt z.B. im Modell-Bereich (Flieger, Auto, etc.) werden die Akku's bis zu Neige genutzt und nur hier ist Balancieren dann angesagt.

Das Laden mit "normalen" Ladegeräten (ich habe 3 verschiedene, 2x CTEK) funktioniert nur bedingt, denn sie laden nicht 100%!

Nachdem ich mir dann ein spezielles LifePo-Ladegerät gegönnt habe, hat man das sehr gut nachvollziehen können, dass der Akku mit den normalen nie voll geladen wurde.

Hmm, will nicht klugscheißen aber eine Teilentladung hast Du definitiv und wenn Du einen Balancer dranhängst siehst Du 1. das es was zu Balancen gibt und 2. das Du noch dem Balancen eine höhere Spannung in den Akku bekommst. Thorsten Durbahn beschreibt das auf seiner Homepage auch recht schön.

Link zu diesem Kommentar

Das ist so ähnlich wie ein Glaubenskrieg, also soll's jeder so machen wie er will.

Ich hab nicht's gegen den TD, hab ja einiges von ihm verbaut. Aber er erzählt auch viel, wenn der Tag lang ist!

Mir hat er auch gesagt, dass das 37er Kettenrad neet hält, das 38er aber scho und trotzdem ist mir das 38er um die Ohren geflogen!

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn du dich hier anmeldest hast du die Datenschutzerklärung und die Foren Regeln gelesen! Du versicherst damit dich auch an diese zu halten!