Zum Inhalt springen

Meine Gabel nach dem Zupin-Umbau Stufe 3


Siyah

Empfohlene Beiträge

Hallo, ich habe seit Montag meine Gabel der 1098 S zurück, welche bei Zupin in ''Stufe 3'' umgebaut wurde und muss folgendes feststellen.

Wenn ich das Bike im Stand tief einfedern lasse, dann ensteht beim Ausfedern ein schlürfendes, Luft ziehendes Geräusch. Ich glaube es kommt nur von der rechten Seite.

Einer meinte zu mir, es könnte noch Temparaturabhängig sein......... aber das kann ich mir bei 7C° nicht vorstellen.

Wieder ein andere meint, dass dieses Geräusch weg gehen kann, wenn die Gabel einmal bis zum Maximum einfedert.

Was sagt Ihr dazu ?

Das zweite, was mich stört ist, das der Umbau relativ viel Geld gekostet hat und ich mich sehr auf meine alte aber neu Galel gefreut habe. Nun darf ich aber fest stellen, dass die Position in der sie steht nachdem sie im Stand wieder ausgefedert ist nicht exakt die selbe ist, wie wenn ich das Bike hoch ziehe und wieder einfedern lasse.

Kann das sein, dass die neuen Dichtringe zu eng sitzen ?

Ich habe echt ein wenig schlechte Laune, weil ich mich wirklich sehr auf eine perfekt funktionierende Gabel eingestellt habe und nun steht das gute Wetter vor der Tür und ich spiele mit dem Gedanken die Gabel dort wieder einzuschicken.

Link zu diesem Kommentar

Hallo, ich habe seit Montag meine Gabel der 1098 S zurück, welche bei Zupin in ''Stufe 3'' umgebaut wurde und muss folgendes feststellen.

Wenn ich das Bike im Stand tief einfedern lasse, dann ensteht beim Ausfedern ein schlürfendes, Luft ziehendes Geräusch. Ich glaube es kommt nur von der rechten Seite.

Einer meinte zu mir, es könnte noch Temparaturabhängig sein......... aber das kann ich mir bei 7C° nicht vorstellen.

Wieder ein andere meint, dass dieses Geräusch weg gehen kann, wenn die Gabel einmal bis zum Maximum einfedert.

Was sagt Ihr dazu ?

Das zweite, was mich stört ist, das der Umbau relativ viel Geld gekostet hat und ich mich sehr auf meine alte aber neu Galel gefreut habe. Nun darf ich aber fest stellen, dass die Position in der sie steht nachdem sie im Stand wieder ausgefedert ist nicht exakt die selbe ist, wie wenn ich das Bike hoch ziehe und wieder einfedern lasse.

Kann das sein, dass die neuen Dichtringe zu eng sitzen ?

Ich habe echt ein wenig schlechte Laune, weil ich mich wirklich sehr auf eine perfekt funktionierende Gabel eingestellt habe und nun steht das gute Wetter vor der Tür und ich spiele mit dem Gedanken die Gabel dort wieder einzuschicken.

Hi,

ich habe auch den stage 3 Umbau von Zupin und bin begeistert....bei mir treten die von Dir beschriebenen Effekte nicht auf. Egal ob kalt oder warm...

Im Gegenteil, die Gabel federt sowas von sensibel ein, dass ich beim ersten Fahren gedacht hatte, ich hab ein komplett neues Moped.

Keine Geräusche beim Ein-oder Ausfedern. Exakt gleiche Stellung beim ein-, ausfedern im Stand.

Bei Dir muss irgendetwas "schiefgelaufen" sein. Ein Freund von mir, auch mit Stage3 Umbau, hat auch nichts dergleichen festgestellt.

Hast Du selber das Fahrwerk ausgebaut und zu Zupin geschickt oder Dein Dealer?

Gruß

Jörg

Link zu diesem Kommentar

@ Saphir

Na danke für die Info. Die Gabel ist von meinem Dealer ausgebaut / eingebaut worden.

Ich werde mich gleich darum kümmern, dass sie zürück geschickt wird.

Schon heftig, wie so ein Hobby einem sogar den Geschäftsalltag versauen kann  :P

Hab jetzt schlechte Laune !

Edit:

@ SPIDI

Vielleicht hilft Dir das ein weinig

http://www.zupin.de/content/produkte/fahrwerkstechnik/motorrad.html

Link zu diesem Kommentar

So, hab nun mit einem Techiker von Zupin gesprochen und der ist der Meinung, dass das schlürfende Geräusch normal ist und deshlab auftaucht, weil man nun hört wie das Öl durch die Schimms strömt. Soll aufgrund der harten Einstellung sein und klingt eigentlich auch für mcih plausiebel, da sie nun ja ziemlich straff eingestellt ist und somit das Öl nur sehr ''schwer'' durch die Schimms strömen kann.

@ Saphir

Ich kann auch bestätigen, dass die Gabel beim Fahren sehr sensibel einfedert und ich jede Fahrbahnrille spüre aber das mit dem Ein-und Ausfedern im Stand beunruigt mich schon ein wenig.

Übrigens hat er auch gesagt, dass eine Gabel nie genau gleich stark ein-und ausfedert, was ich nach dem Umbau aber erwartet hätte !

Link zu diesem Kommentar

kann mir mal einer erklähren was genau für Vorteile sich ergeben wenn man die Gabel einstellen lässt?

sorry hab keine ahnung  ::)

seeeeeeehr viel. Fahrwerk, also Gabel, wie Heck ist ein x-faches wichtiger als jede Leistungssteigerung. Das A und O ist immer ein perfektes Fahrwerk. Sekunden gewinnst vorallem mit gutem FW und das Fahrgefühl wirst oft nicht wiedererkennen ... die Antwort der Reifen, das Popo-Gefühl, ... shit, is wie S**  *teufel*

@Siyah

Ich glaube kaum es ist fast schiefgelaufen ... fahre mal deine Hausstrecken, welche du genau kennst von vorher. Andererseits, wenn du ein Kringelsetup hast - also angegeben hast, fast nur Rennstrecke - dann stellt er es entsprechend ein, das kann dann aber ned ganz so der Spass auf der Landstrasse sein.

Wir gehen auf jedenfall auch nochmals bei Zupin vorbei  ;D

Link zu diesem Kommentar

Danke Idefix, im Moment kann ich wirklich jedes Komentar gebrauchen.

Zu Deiner Frage. Der Umbau in Stufe 3 versteht sich schon von selbst, dass er für Hauptsächlich Rennstrecke ist und somit nur noch beding für die Landstraße geeignet ist. So steht es auch geschrieben.

Edit: und wie schon gesagt, ich spüre auf jeden Fall einen positiven Unterschied, nur das schlürfen und nicht genaue wieder zurück federn hat mich eine wenig stutzig gemacht.

Ich versuche mal einzufügen: ( für die, die sich wundern, Stufe 2 gibt es nicht )

Gabelumbau - Stufe 1

Artikelnummer: stufe1

Ausführung: Street

Mit der Stufe 1 bieten wir Ihnen einen Gabelumbau für den sportlichen Straßeneinsatz. + Mehr Reserven bei sportlicher Fahrweise. + Mehr Rückmeldung durch exaktes Ansprechverhalten. - Nicht ausreichend für den ernsthaften Rennstreckeneinsatz. Dieser Umbau umfasst folgende Änderungen:

Überprüfen der Gabel auf Sturzschäden und Toleranzen.

Lineare Gabelfedern abgestimmt auf das Fahrergewicht.

Neu abgestimmte Druck- und /oder Zugstufendämpfung.

Reibung an den Dichtringen durch Spezialfett verringern.

Ölviskosität und Menge passend zur Dämpferabstimmung.

Gabelumbau - Stufe 3

Artikelnummer: stufe3

Ausführung: High Performance

Auch die Stufe 3 wurde aufgewertet durch den Einbau von präzisen Druckstellereinheiten sowie unseres Hubindikators zur Federweganzeige. Ein Gabelumbau für den ernsthaften Rennstreckeneinsatz. + Die maximale Verbesserung Ihrer Standardgabel ohne Cartridgetausch. + Deutlich mehr Reserven für den Einsatz auf der Rennstrecke. + Eine Steigerung ist nur durch ein Öhlins Racing Cartridge oder eine Öhlins-Gabel möglich. Dieser Umbau umfasst folgende Änderungen:

Überprüfung der Gabel auf Sturzschäden und Toleranzen.

Lineare Gabelfedern abgestimmt auf das Fahrergewicht.

Individuell abgestimmte Druckstufendämpfung mit Öhlins Dämpfungsteilen.

Individuell abgestimmte Zugstufendämpfung mit Öhlins Dämpfungsteilen.

Präzisions-Druckstufensteller mir Klickrastung montieren (Falls möglich).

Einstellbereich der Zugstufeneinsteller vergrößern (Falls erforderlich).

O-Ring Abdichtung an den Zugstufenstellernadeln anbringen (Falls erforderlich).

Wirkungsbereich der Hydrostops ändern oder entfernen.

Kolbenstangen feinpolieren und Abdichtung verbessern.

Reibung an den Gabeldichtringen verringern durch Spezialfett.

Ölviskosität und Menge passend zur Dämpferabstimmung.

Hubindikator montieren.

Gabelumbau - Stufe 4

Artikelnummer: stufe4

Racing Cartridge Mit der Stufe 4 bieten wir Ihnen einen Werks-Öhlins Racing Cartrigde Umbau aus der WM an. Aufgewertet mit Druckstellern und Hubindikator zur Federweganzeige. + Näher können Sie die Funktion Ihrer Gabel nicht an eine Öhlinsgabel heranbringen. + Komplette Dämpfereinheit in der bekannten Öhlins Präzision gefertigt. + Großer Einstellbereich in Druck- und Zugstufeneinstellung sowie Federvorspannung. Dieser Umbau umfasst folgende Änderungen:

Überprüfung der Gabel auf Sturzschäden und Toleranzen.

Einbau des kompletten Öhlins FGK Cartridge Kits, erprobt in WM und IDM.

CNC-gefräste 25mm Öhlins Dämpferkolben.

12mm Aluminium Kolbenstangen mit polierter "Hardanodizing-Oberfläche".

Präzisions-Druckstufensteller mit Klickrastung montieren.

Gabelverschlusskappen mit präzise einstellbarer Federvorspannung, sofern vom Reglement erlaubt.

Innengeführte Gabelfedern, keine Berührung von Federn und Gabelrohr, keine Reibung, kein Abrieb.

Reibung an den Gabeldichtringen verringern durch Spezialfett.

Ölviskosität und Menge passend zur Dämpferabstimmung.

Hubindikator montieren.

Ende.

Edit: und wie schon gesagt, ich spüre auf jeden Fall einen positiven Unterschied, nur das schlürfen und nicht genaue wieder zurück federn hat mich eine wenig stutzig gemacht.

Link zu diesem Kommentar
So, hab nun mit einem Techiker von Zupin gesprochen und der ist der Meinung, dass das schlürfende Geräusch normal ist und deshlab auftaucht, weil man nun hört wie das Öl durch die Schimms strömt. Soll aufgrund der harten Einstellung sein

Richtig. Zum einen solltest Du von Zupin eine Einstellungsempfehlung für Zug-und Druckstufe bekommen haben und mal überprüfen, ob die Gabel auch so eingestellt ist.

Dann ist es definitiv so, dass die Gabel nach ausfedern mit grosser Wahrscheinlichkeit nicht an der gleichen Stelle steht, wie vorher. Geht schon mit dem Problem los, wie Du die Ausgangslage definieren willst und dann feststellen, wo die Gabel hinterher steht.

Spiel halt mal ein wenig mit der Gabeleinstellung, wenn Du das Gefühl haben solltest, die Gabel sei zu träge.

Grundsätzlich werden die Federbeine und Gabeln bei Zupin nach dem Service getestet und sollten eigentlich auch auf den Prüfstand, damit das Verhalten des Fahrwerksteiles dokumentiert und reproduzierbar ist.

Ausserdem prüf mal die Anzugsmomente der Gabelklemmung. Das hat nicht unerhebliche Auswirkungen und oft wird hier  - auch von "Fach"händler übertrieben.

oben ca. 20-25 Nm, unten ca. 13-18Nm (+Schraubensicherung).

(Ist aber teils Glaubensfrage, teilweise bei unterer Klemmung nur 8-10Nm in der IDM)

Link zu diesem Kommentar

@ 9to10

Das mit den Anzugsmomenten bei der unteren Gabelbrücke habe ich vor kurzem sogar auch von einem Zupin-Techniker gehört.

Falls ich es richtig verstanden habe, zieht Zupin die unteren Gabelbrücken mit exakt 15nm statt der Werksangaben von über 20nm, was durch die Homologation verlangt wird, um wie Du sagst ein besseres arbeiten der Gabel zu zulassen.

Link zu diesem Kommentar
  • 3 Wochen später...

Wie lange dauert son  Gabelumbau bei Zupin`?

Was ist der Vorteil beim unsymetrischen Umbau bei der Gabel vorne?

Zu der Dauer des Umbaus kann ich nichts sagen, da das Bike über'n Winter beim Händler stand und das da irgendwann in dem Zeitraum gemacht wurde.

Zu Deiner zweiten Frage. Meinst Du, dass mit den beiden Gabelrohren nicht das selbe gemacht wird ? Oder wie meinst Du unsymetrisch ?

Link zu diesem Kommentar

Falls ich es richtig verstanden habe, zieht Zupin die unteren Gabelbrücken mit exakt 15nm statt der Werksangaben von über 20nm, was durch die Homologation verlangt wird, um wie Du sagst ein besseres arbeiten der Gabel zu zulassen.

Das Anzugsdrehmoment ist mit 14Nm vorgeschrieben und das reicht auch dicke!

Wenn die Dämpfung straff eingestellt ist, ist es normal das die Gabel sich KALT im Stand so verhält. Fahr sie erst mal richtig warm und dann sieht die Welt ganz anders aus.

Sollte es dann immer noch genauso sein, ist die Dämpfung vielleicht bisschen zu straff. Oder Dein Schrauber hat die Gabel verspannt eingebaut. Würde mich auch nicht wundern.

Grüße Jörg,

der das Fahrwerk fast original fährt

Link zu diesem Kommentar
  • 1 Monat später...

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn du dich hier anmeldest hast du die Datenschutzerklärung und die Foren Regeln gelesen!