Zum Inhalt springen

FAHRWERK SETUP FÜR PANIGALE 1199S


Sprint

Empfohlene Beiträge

Hi danke erstmal für die schnelle Antwort ich fahre die pirelli sp die auch auf die Rennstrecke ..

aber ich fahre mehr landstrasse Rennstrecke wahre ich bis jetzt zweimal

wie schon gesagt ich fahre nur Landstrasse hauptsächlich. für die Rennstrecke  währe auch schön wenn ich die werte hätte aber wichtiger ist für mich Landstrasse

Mfg Sprint

Link zu diesem Kommentar

Hallo,

Ich bin folgendes gefahren:

Rennstrecke

Gabel

Compression 1

Rebound 15

Federbein

Compression 12

Rebound 18

Straße

Gabel

Compression 8

Rebound 18

Federbein 12

Rebound 18

Negativfederweg stellst du mit der Federvorspannung ein. Am Federbein muss die sicherlich Vorspannung wegnehmen.

Mit dem bin ich recht gut zurecht gekommen, probieren kannst es mal ::::::::P

Link zu diesem Kommentar

also ich habe erstmal mit meiner 98 kilo mit voller montour werkseinstelungen gefahren Strasse

vorne 18 druck 12 zug

hinten 18 druck 12 zug

mann kann zwar fahren aber sie ist etwas schwerfällig in der kurven

jetzt habe ich 16 druck 10 Zug

hinten            14 druck 10 Zug jetzt ist es besser geworden aber die ist nicht so leichtfüssig in der kurven

ich denke der müsste um einiges besser sein

wenn ich mit der alte Maschine vom Kumpel fahre Kawa zx10r die ist Baujahr 2002 und der so von handlich Wahnsinn

also die bella müsste mit soviel Hightech ja noch besser sein oder :AAE413: :AAE413: :AAE413:

also ich bin dankbar für jeden guten setup

Mfg sprint

Link zu diesem Kommentar

Warum hast du die Druckstufe weiter offen als die Zugstufe? An der Gabel würd ich die Druckstufe schon weiter zumachen 8-12 und die Zugstufe ca. auf 16-18.

Danach sollte sie auch handlicher werden.

Achja... 2002 gab es keine ZX10r... Die kam erst 2004 :::::;)

Compression 1  :o :o

Zwischen 0 und 5 ist eig. kein Unterschied mehr... Aber war die Gabel einfach zu unterdämpft. Jetzt haben wir die Druckstufen Dämpfung umgebaut und weniger Luftpolster drinnen. Am 7.April wird dann in Brno getestet. (ok)

Link zu diesem Kommentar

Warum hast du die Druckstufe weiter offen als die Zugstufe? An der Gabel würd ich die Druckstufe schon weiter zumachen 8-12 und die Zugstufe ca. auf 16-18.

Danach sollte sie auch handlicher werden.

Achja... 2002 gab es keine ZX10r... Die kam erst 2004 :::::;)

Zwischen 0 und 5 ist eig. kein Unterschied mehr... Aber war die Gabel einfach zu unterdämpft. Jetzt haben wir die Druckstufen Dämpfung umgebaut und weniger Luftpolster drinnen. Am 7.April wird dann in Brno getestet. (ok)

Danke für den tip Prorace ich werde mall gleich mall testen deine Variante klingt nicht schlecht!!

warum ich mehr druckstufe gegeben habe??? ich dachte mir weil er von haus aus auf sport Stellung 18 12 hatte mache ich halt mall etwas weniger nur des wegen

nochmals vielen dank prorace

Mfg sprint

Link zu diesem Kommentar

also ich habe erstmal mit meiner 98 kilo mit voller montour werkseinstelungen gefahren Strasse

vorne 18 druck 12 zug

hinten 18 druck 12 zug

mann kann zwar fahren aber sie ist etwas schwerfällig in der kurven

jetzt habe ich 16 druck 10 Zug

hinten            14 druck 10 Zug jetzt ist es besser geworden aber die ist nicht so leichtfüssig in der kurven

ich denke der müsste um einiges besser sein

wenn ich mit der alte Maschine vom Kumpel fahre Kawa zx10r die ist Baujahr 2002 und der so von handlich Wahnsinn

also die bella müsste mit soviel Hightech ja noch besser sein oder :AAE413: :AAE413: :AAE413:

also ich bin dankbar für jeden guten setup

Mfg sprint

Das Einlenkverhalten oder anders "Handlichkeit" hat weniger mit der Dämpfungseinstellung als mehr mit der Fahrwerksgeometrie zu tun.

Zunächst würde ich aber mal den Negativ-Federweg vorne und hinten messen (von ganz ausgefedert bis statisch mit dir als Fahrer sitzend auf dem Motorrad: Vorne 40-45mm und hinten 30-35mm sind passende Werte. Vermutlich musst du am Federbein etwas Vorspannung rausnehmen, um auf 30-35 mm zu kommen.

Dann kann man den "Verlust" an Heckhöhe an der Längeneinstellung des Federbeins (blaue Kontermutter lösen und Einstellmutter drehen, so dass die Länge größer wird) wieder ausgleichen bzw. das Heck leicht höher einstellen, was die Handlichkeit verbessert. Darauf achten, dass die Nut in dem Einstellgewinde am Federbein maximal mit der blauen Kontermutter fluchtet und nicht links davon sichtbar ist!

Verdrehen des Exzenters (andere Sekundärübersetzung mit anderer Stellung des Exzenters) verändert die Heckhöhe ebenfalls (je nach Stellung des Exzenters größer oder kleiner).

Wenn dir dass immer noch nicht reicht, kann man die Gabelholme 2-4 mm weiter oben in den Brücken fixieren, hat den gleich Effekt wie das Heck höher einstellen.

Bei mir (88 kg mit Klamotten) habe ich nur das Heck wie beschrieben ca. 5 mm höher als original eingestellt (vorher aber den Negativ-Federweg eingestellt).

Bin mit der Handlichkeit sehr zufrieden, auch mit der Default-Dämpfereinstellung vom Sport-Modus Druckstufe 18 und Zugstufe 12.

Jochen

Link zu diesem Kommentar

danke für den info Jochen werde mall messen ob der in dem Messbereich liegt wo du geschrieben hast

mfg sprint

zum Messen ein Tipp: Du musst die Räder komplett entlasten, um den Referenzwert zu bekommen. Vorne einen Kabelbinder um eines der Tauchrohre machen, dann langsam aufsitzen (nicht dynamisch wippen oder so). Danach das Motorrad vorne z.B. mit Spanngurten von der Decke an der oberen Gabelbrücke so anheben, dass das Vorderrad in der Luft hängt. Jetzt den Abstand zwischen dem Staubgummi und dem oberen Rand des Kabelbinders messen.

Hinten das Motorrad ebenfalls komplett entlasten (z.B. am Heckrahmen mit Gurten von der Decke abhängen), nach oben Ziehen auf dem Ständer reicht nicht! Dann von der Oberkante einer Vertiefung der linken Achsmutter mit einem Zollstock bis zu einer Ecke an der Heckverkleidung senkrecht nach oben Maß nehmen und Wert notieren. Dann setzt du dich auf das auf dem Boden stehende Motorrad und lässt von einem Helfer zwischen den selben Punkten das zweite Maß nehmen. Die Differenz beider Messungen ist der Negativ-Federweg.

Jochen

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn du dich hier anmeldest hast du die Datenschutzerklärung und die Foren Regeln gelesen! Du versicherst damit dich auch an diese zu halten!