Zum Inhalt springen

LED Standlicht problem


Cityfoxxx

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen

Mein kollege wollte heute bei seiner 10er die halogen Birnen des Standlichts durch LED Birnen (die von Desmoworld) tauschen.

Nun zum Problem: Beide Standlichter funktionieren Einwandfrei mit den standard Birnen. Wenn er die LED's einbaut funktioniert nur das linke Seite  8-|

Ich dachte am anfang ja ok wird die rechte Birne hinüber sein, aber wenn ich die rechte in die linke seite einbaue funzt die auch.

Kann mir da jemand ein tip geben woran das liegen könnte?

Grüsse

Link zu diesem Kommentar

@lunschi

Also ich meine diese lichter wo leuchten. Sieht einfach besser aus als die orig. Birnen. Mehr nicht.evyryqyv.jpg

@Calvindeluxe

Hä pole tauschen? Muss ich morgen mal genau anschauen. Knipst Du da einfach die kabel ab um die Pole zu wechseln?

Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk

Bevor du da Kabel abknipst sollte mal ein Messgerät oder Spannungsprüfer dran, da sieht man schon ob die Polung re. Und li. ungleich ist.

Gruß

Link zu diesem Kommentar

Hallo Leute,

klink mich kurz ein:

Bei meiner 848 wird dauernd das linke Standlicht kaputt. Birne erst letzte Woche getauscht - schon wieder hinüber.

Überlege jetzt auf LED zu wechseln, da ich vermute, dass die Vibrationen die Birne killen. Aber warum dann nur links? (in Fahrtrichtung)

Habt ihr ne Idee?

Link zu diesem Kommentar

@Calvindeluxe

Hä pole tauschen? Muss ich morgen mal genau anschauen. Knipst Du da einfach die kabel ab um die Pole zu wechseln?

Kabel abknipsen wäre die weniger schöne Lösung.

Da müssen die Pins in dem Stecker getauscht werden. Also mit einem winzigen Schraubenzieher die Arretierung lösen und dann harausziehen. Anders herum wieder einsetzten. Dann sollte es gehen.

Wie man die Stecker öffnet gibts sicher als Video auf Youtube oder so.

Link zu diesem Kommentar
  • 2 Jahre später...

Kurze Frage wie heisst der oben abgeldete STECKER?

Ich fidne diese blöse arretierung nicht... könnte verzweifeln muss ich den schraubenziehen forne bei den kontakten reinschieben oder bei den kabeln ? Oder braucht man sogar 2 mini schraubenzieher pro kontakt?

Sorry für die dumme Frage aber bei Elektrik habe ich leider null peil...

Vorab vielen Dank und Gruß

848

Link zu diesem Kommentar

1: Vielen Dank für eure Antworten!!!

2: Omg!!!! habe ich den Scheiss geschrieben????

Da sind ja mehr Rechtschreibfehler drin als korrekte Worte... Ich werde nie wieder eine Sportzigarette rauchen wenn ich in ein Forum poste!!!

Danke für eure Hilfe

848

Link zu diesem Kommentar
  • 2 Wochen später...
  • 9 Monate später...

Ich hatte genau das selbe Problem und es ist genauso wie CalvinDeluxe geschrieben hat. Allerdings ist es nicht so einfach die Kabel aus einem AMP Superseal Stecker zu ziehen, hierfür gibt es extrra Werkzeuge! Wenn man sehr geschiickt ist könnte man es auch mit einem dünnen Schlitzschraubenzieher schaffen, ich selbst habe das scheiss Teil stunden verflucht bis es mir gelungen ist. Daher will ich noch eine Zeichnung Posten die mir sehr geholfen hat wie ich den Schraubenzieher ansetzen muss.

Am 4.4.2014, 22:11:02 schrieb CalvinDeLuxe:

Die Pole sind vertauscht. Dem Luigi ist egal wo Plus und Minus ist, da die Birne ja keine Richtung braucht.  ::::::D

Da muss man die Anschlüsse des Steckers umdrehen.

 

AMP_superseal_demontage.jpg

Link zu diesem Kommentar
Am 14.7.2016, 22:02:18 schrieb bug145:

Das ist ein AMP Superseal - und so trivial ist es nicht, dem die Stecker zu ziehen...

Brauchst einen sehr dünnen Schraubendreher. Ich würde mir auf ebay oder so den zweipoligen AMP "nachbestellen" und es dann mit dem als Muster angehen.

Viel Erfolg, bug

...das ist kein AMP Superseal. Nur bevor Du ein teures AMP-Werkzeug kaufst. Und mit einem kleinen Uhrmacherschraubendreher geht das einwandfrei; von der Steckseite her in die kleinen Ausschnitte neben dem Crimpeinsatz und die Rastzungen der Crimpverbinder reindrücken, dann den Stecker am Kabel nach hinten rausziehen. Nicht mit Gewalt - wenn er nicht will ist noch eine Rastzunge eingerastet. Hab ich schon an zwei Bikes gemacht, ging ohne Probleme.

Kai

Link zu diesem Kommentar
vor 27 Minuten schrieb lunschi:

...das ist kein AMP Superseal. Nur bevor Du ein teures AMP-Werkzeug kaufst. Und mit einem kleinen Uhrmacherschraubendreher geht das einwandfrei; von der Steckseite her in die kleinen Ausschnitte neben dem Crimpeinsatz und die Rastzungen der Crimpverbinder reindrücken, dann den Stecker am Kabel nach hinten rausziehen. Nicht mit Gewalt - wenn er nicht will ist noch eine Rastzunge eingerastet. Hab ich schon an zwei Bikes gemacht, ging ohne Probleme.

Kai

Wenn es denn kein AMP Superseal ist, wirds vermutlich Deplphi Metripack 150 sein - die kommen bei den Ducs auch zum Einsatz - bei den SS - oder M iE Modellem zB am Lenkerschalter links wegen der vielen Kabel (AMP Superseal gibt es nicht mit so vielen Steckplätzen) und auch am Drosselklappenpoti. Die Stecker und Buchsenstifte sind marginal anders, passen also nicht bei/von AMP-Superseal! Das Prinzip ist aber gleich. Ich habe mir die die Buchsen und Steckerstifte zB. hier besorgt: http://www.automotive-connectors.com/delphi-connectors-stecker.html

 

Bollergruß

 

Sigi

Link zu diesem Kommentar

...man braucht dazu keine neuen Buchsen/Stifte! Die gehen einwandfrei raus und, wenn man die Rastzungen wieder nach außen gebogen hat, auch wieder rein und verrasten korrekt. Wer das echt nicht hinkriegt kann natürlich auch die Kabel abknipsen und vertauscht wieder anlöten. Schön ist das sicher nicht aber es funktioniert auch.

Gruss

Kai

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn du dich hier anmeldest hast du die Datenschutzerklärung und die Foren Regeln gelesen! Du versicherst damit dich auch an diese zu halten!