Zum Inhalt springen

Genaue Anleitung benötigt!


Pakcati

Empfohlene Beiträge

Hallo Leute!

Habe mal eine Frage.

Wie entlüfte ich meine Kupplung richtig.

Bitte eine Schritt für Schritt Anleitung für Anfänger.

Bin kein Anfänger-Schrauber, habe es aber noch nie gemacht.

Wo entlüfte ich überhaupt?

Habe gelesen, das Einige unten entlüften, andere oben.

Muss immer Deckel vom Ausgleichsbehälter geöffnet sein und die Membran entfernt werden? Oder nicht?

Wird der Kupplungshebel leicht gezogen oder voll durch wie beim Bremse entlüften?

Über eine Schritt für Schritt Anleitung für die Entlüftung der Kupplungspumpe und für den Nehmerzylinder würde ich mich freuen.

Da das ja ein sehr heiß diskutiertes Thema ist (Luft in Kupplung) würde eine genaue Anleitung vielen Mitgliedern bestimmt helfen.

Also liebe erfahrene Members.

-Wie entlüftet man die Pumpe richtig?

-Wie entlüftet man den Nehmerzylinder richtig?

Vielen Dank :* vorab und

LG aus dem Norden :::::;)

Link zu diesem Kommentar

in deinem fall ist das wichtigste, keine luft erst ins system zu lassen.

steck einen durchsichtigen schlauch unten aufs ventil und das andere ende in eine leere öttinger dose.

dann das ventil unten aufdrehen.

oben deckel auf und anfangen mit pumpen.

die flüss. sinkt mit jedem zug nach unten. und in die dose rein. logo.

dann neu gekaufte dot 4 flüss. nachfüllen.

aber schon bevor die alte flüss. im oberen behälter ganz weg ist!!!!

so pumpst du ungefähr die halbe neue dose ins system.

das sollte reichen.

unten drauf achten dass im schlauch keine luftblasen ins system zurück wandern.

aber eigentlich unmöglich, da der schlauch höher wie das ventil ist.

ebendas ventil zudrehen, im behälter oben den richtigen flüss. stand auffüllen, deckel druf und probieren obs gut kuppelt.

fertig  (ok)

oder lass dirs von jemanden zeigen, prinzip is überall gleich.

oder eben wie exce in werkstatt: viertel stunde arbeit plus die neue sosse.

Link zu diesem Kommentar

Is alles kein Hexenwerk, kannst du selber machen.

Mir hat das damals auch ein forumsmitglied auf der renne gezeigt.

Du brachst denke ich für sie kupplungspumpe nen 11er Schlüssel und für den nehmerzylinder wenn ich es genau in Erinnerung habe nen 8er Schlüssel.

Dann brauchst du noch 2 Stücken durchsichtigen Schlauch. Gibts im Baumarkt in allen dicken.

Jetzt ziehst du die gummikappen auf der Pumpe und dem nehmerzylinder ab.

Auf diese schwarzen Nippel die du da jetzt siehst, werden die durchsichtigen schlauchstücken gesteckt. Die sollten da so gut draufsitzen das sie von alleine nicht wieder abrutschen (richtige Dicke kaufen).

Wenn du die Schläuche daraufgesteckt hast, öffnest du den Deckel des flüssigkeitsbehältets der kupplungspumpe. Hier sollte hierfür reichlich Flüssigkeit drin sein.

Jetzt ziehst du den kupplungshebel und hältst ihn gezogen.

Dann öffnest du ganz langsam den Nippel am nehmerzylinder bis Flüssigkeit in den Schlauch kommt. Dann sofort wieder schließen und den kupplungshebel loslassen.

Wenn jetzt in der Flüssigkeit Luftblasen drin waren oder es gar nur "geblubbert" hat, dann diesen Vorgang so oft wiederholen bis nur noch klare Flüssigkeit kommt ohne Luftblasen.

Wenn das der fall ist machst du diesen Vorgang auch oben an der kupplungspumpe.

Hebel ziehen und halten, Nippel öffnen bis Flüssigkeit kommt, Nippel schließe, Hebel loslassen.

Bis auch da keine Luftblasen mehr in der Flüssigkeit is.

Bei dem ganzen Vorgang darauf achten das immer genug Flüssigkeit im Behälter an der Pumpe is.

Nicht das von dort wieder neue Luft gezogen wird.

Am Ende die Nippel wieder ordentlich anziehen das auch nachträglich nix raussaut, Schläuche abziehen, Gummikappen wieder drauf und Flüssigkeit im Behälter an der Pumpe wieder bis max. Auffüllen. Dann auch den zu machen und fertig.

Dauert in der Regel keine 5 min.

Link zu diesem Kommentar

Was ich noch wichtig fände:

1. Wenn Du mit Entlüften fertig bist, den Pissbecher nicht voller als max. halbvoll lassen. Der Spiegel sinkt nicht (wie bei der Bremse) durch Verschleiß der Beläge ab, sondern er steigt an! Daher sollte ausreichend Luft im Behälter bleiben um den der Spiegel dann ansteigen kann.

2. Den Deckel mit der Gummimembran so aufsetzen das ein ganz leichter Überdruck im Behälter bleibt. So reduzierst Du die Wahrscheinlichkeit dass das System irgendwann später mal Luft zieht.

3. Am besten das Motorrad irgendwie aufrecht hinstellen, nicht auf dem Seitenständer. Sonst könnten im Nehmerzylinder Luftblasen drin bleiben!

Das Entlüften sollte so gemacht werden wie der V2 Leitwolf schreibt, also erst pumpen, dann Schraube öffnen. So wird das Flüssigkeitsvolumen im Nehmerzylinder mit ausgetauscht und der schwarze Schmodder wird wenigstens zum Teil mit rausgespült.

Gruss

Kai

Link zu diesem Kommentar

Ich mach das komplett anders...

Ich sauge mit einer Vakuumpumpe die Flüssigkeit von unten nach oben!

Aber meine Probleme haben sich mit der richtigen Flüssigkeit (Motul RBF660) und dem CNC Nehmerzylinder sowieso in Luft aufgelöst  (ok) (ok)

Link zu diesem Kommentar

Aber meine Probleme haben sich mit der richtigen Flüssigkeit (Motul RBF660) und dem CNC Nehmerzylinder sowieso in Luft aufgelöst  (ok) (ok)

Genau die Kombi habe ich auch. CnC Racing Nehmerzylinder mit größerer Kolbenfläche (28mm) und Motul 660 RBF. Hab nicht die geringsten Probleme mehr mit Luft im System. Sehr empfehlenswert.

Link zu diesem Kommentar

Genau die Kombi habe ich auch. CnC Racing Nehmerzylinder mit größerer Kolbenfläche (28mm) und Motul 660 RBF. Hab nicht die geringsten Probleme mehr mit Luft im System. Sehr empfehlenswert.

Warum steht bei der Motul 660 RBF Bremsflüssigkeit in der Beschreibung "nicht für Straßenfahrzeuge geeignet"?

Link zu diesem Kommentar

Keine Ahnung... Ich denke das steht dort weil du die Flüssigkeit öfters tauschen musst. Die Zieht schneller Wasser als ne normale :::::;) 2x im Jahr wechsle ich die Flüssigkeit in der Kupplung und 3x an der Bremse (ok)

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn du dich hier anmeldest hast du die Datenschutzerklärung und die Foren Regeln gelesen! Du versicherst damit dich auch an diese zu halten!