Zum Inhalt springen

2:25 am Hockenheimring - und jetzt ?


Empfohlene Beiträge

tach ihr hupen,

war am letzten we zum 3. mal in hheim, gp-track und hab zum ersten mal die zeiten nachverfolgen können. ehrlich gesagt, war es ziemlich frustrierend...(siehe betreff).

wenn ich sehe, wie viele hier locker 10-15 (!) sekunden schneller unterwegs sind hätte ich vermutet,

- selbst etwas flotter zu sein

- daß man sich im laufe eines wochenendes immer weiter steigert

dies war - zumindest bei mir - nicht der fall. stattdessen "stagnieren" die rundenzeiten.

ok, als vater von 2 kleinen kindern lasse ich mir eine gewisse reserve, auch um keinen anderen zu gefährden oder die bella hinzuschmeißen (fahre mit normaler verkleidung mit basis-set-up, allerdings p-supercorsa sp).

für mich ist der sinn des rs-fahrens am ende schon auch damit verbunden, sich immer weiter zu verbessern, sprich, schneller zu runden.

was würdet ihr als nächste trainingseinheit empfehlen ?

danke für euer feedback & bollergrüsse,

daniel

Link zu diesem Kommentar

Hi Daniel,

die Zeiten sind doch egal, wichtig ist das Du Spaß gehabt hast uns heil wieder von der Rennstrecke nach Hause zur Familie gekommen bist. Außerdem sind bei Aussentemperaturen von 35 Grad keine Höchstzeiten zu erwarten.

Ich kann das aber auch nachvollziehen seitdem ich Familie habe sind meine Rundenzeiten auch schlechter geworden ;-)

Viele Grüße

tc

Link zu diesem Kommentar

Schade das ich das nicht vorher wusste war auch Freitag/Samstag da. Und ich kann auch nur einen Instruktor empfehlen ! War das erste mal auf der Rennstrecke meine Beste Runde war 2:28:282 und meiner Meinung nach geht da noch einiges mehr. Aber der Instruktor sagte auch die Zeiten sind egal wenn du Krampfhast versucht schnellere Zeiten zu fahren wird das nichts !

Link zu diesem Kommentar

Instruktor bringt ganz viel, dazu evtl. Sektionstraining machen. Also eine spezielle Sektion versuchen die Linie optimal zu fahren, ordentlich angasen, bremsen, etc..

Ich glaube so ein eigener Laptimer bringt auch viel, einfach um den Erfolg oder Misserfolg unmittelbar besser sehen zu können. Ich muss/will auch noch einiges zulegen, für mich sind auch bestimmt noch über 10 Sekunden drin..  (wasntme) Am Material liegts jedenfalls nicht.

Blaue Gruppe bei D4U ist die langsame oder? Bin ich letztes Jahr gefahren mit meiner Tuono noch mangels Platz in den anderen.. Ich sag nur: Grausam wie da zum Teil gefahren wird!  (doh)  Vollgas auf den Geraden wie blöd, aber dann ca. 300meter vor der Kurve "anbremsen" das man fast steht.. Sich dabei aber so breit machen das man nur außen rum vorbei kommt. Echt schlimm gewesen zum Teil...  ::::::D Wenn du ein bisel flotter bist, würde ich immer die etwas höhere Gruppe fahren.. Die wissen meist wie man fährt/überholt. Ist jedenfalls angenehmer und der Lerneffekt ist auch höher mit schnelleren.

Link zu diesem Kommentar

blau ist die instruktorengeführte...

manche jungs sind wohl zu stolz hinter einem instruktor her zu fahren, die fahren sich teilweise gruselige stiefel zurecht, das stimmt!  (sweat)

aber wir versuchen sollche leute einzufangen und fahren wenigstens ein paar runden vorweg, dann sieht die sache meist schon runder aus1  :::::;)

Link zu diesem Kommentar

Pfeif auf die zeiten... wenn du das kannst.... Ich für meinen teil kann es leider nicht :(

Es hilft auch ein Video zu machen um zu sehen wie schrecklich langsam man wirklich ist und wie hart man die Linie verkackt

Ansonsten sollte man sich wirklich einen instruktor nehmen (der sagt dir nämlich auch was du falsch machst)

Gesendet von meinem Nexus 4 mit Tapatalk

Link zu diesem Kommentar

@ Bollerbruder

Mir geht es ähnlich! Habe auch zwei kleine Kids zuhause und ne leibe frau welche mich zwar machen lässt aber kein gutes gefühl dabei hat wenn ich die maschine aus Garage hole.

Es ist völlig normal das man zurück schaltet wenn da noch jemand ist der einen braucht!

Die Zeiten sind absolut nebensächlich! Solange ich meinen spaß habe und heil nach hause komme ist alles in Butter!

Vor 7 jahren also noch bevor mein großer kam fuhr ich 1:56 er Zeiten mit meine fireblade in Hockenheim und heute liege ich bei 2:02.

Als ich früher die Zeiten in HH gejagt habe waren so einige stürze dabei und darauf kann ich nun doch gut verzichten!

Wenn die Maschine gut läuft, die Witterung und die Temperaturen passen und du selbst ein gutes gefühl im bauch hast (ähnlich Schmetterlinge beim verlieben) purzeln die Zeiten von alleine! Orientiere dich an den kracks und schau dir beim hinterher fahren einfach was ab. Das funktioniert immer, allerdings muss nicht jede Linie die richtige für dich sein.... du musst dich einfach wohl fühlen.

Die besten Zeiten fahr ich selbst, wenn ich einfach flüssig und ohne aggressives an-bremsen der kurven aus schnellen Passagen fahre. Aggressiv fahren kann zwar gute Zeiten bringen allerdings muss du dafür die strecke blind kennen und dein Material muss entsprechend abgestimmt sein und du musst vollstes vertrauen in deine Maschine haben sonst legst du dich nur weg!

Knackpunkte in HH sind meiner Meinung nach vor allem parabolika, gegengerade und ende start ziel.

Parabolika geht voll, brauchst aber Eier in der Hose um die knapp 290- 295 in Schräglage durch zu ziehen, denn das an-bremsen der spitzkehre geht richtig ins material aus der Geschwindigkeit und wenn da noch ein paar Kollegen drum herum fahren und alle die Ideallinie und den perfekten bremspunkt zur spitzkehre erwischen wollen, wird es schon mal eng.

Aus der kehre raus mit viel Schwung zur Mercedes-Tribüne , die geht leicht rechts geht aber locker mit 200-220, die Linkskurve vor der Mercedes Tribüne ist tückisch, zu eng rein und mit zuviel gas raus -highsider Gefahr- (aus eigener Erfahrung... autsch), lieber etwas weiter nehmen die knapp 90grad links dann kommst auch besser raus für sachskurve und Motodrom.

Die sind relativ einfach zu fahren, hier gibt es eine klare linie und wenn du die hältst und für start und ziel ordentlich Schwung mit nimmst gehen auf der kurzen Start und ziel gute 250 bis zum bremspunkt. Hier weit links halten und übern Scheitel wieder rausbeschleuningen. Aufpassen, wenn die rechtskurve ende Start ziel innen knapp vor den curbs nimmst.... da ist ne Leichte delle im Boden, die kann dich in Schräglage schon mal ganz schnell aus dem Konzept bringen.

Alles in allem sollten Zeiten von 2:00-2:05 drin sein, auch ohne sich stress machen zu müssen.

Link zu diesem Kommentar

Chris richtig geil geschrieben  (ok) War letztes Wochenende auch das erste mal in Hockenheim (das erste mal überhaupt Rennstrecke).

Und direkt Infiziert :) Also ich finde auch am tückischsten die links vor der Mercedes Tribüne und die schnelle rechts auf der Startziel.

Und das erste mal Parabolika mit 275 ist schon richtig krass :) Hockenheim ist einfach Geil  (ok)

Link zu diesem Kommentar

Aus der kehre raus mit viel Schwung zur Mercedes-Tribüne , die geht leicht rechts geht aber locker mit 200-220, die Linkskurve vor der Mercedes Tribüne ist tückisch, zu eng rein und mit zuviel gas raus -highsider Gefahr- (aus eigener Erfahrung... autsch), lieber etwas weiter nehmen die knapp 90grad links dann kommst auch besser raus für sachskurve und Motodrom.

Alles in allem sollten Zeiten von 2:00-2:05 drin sein, auch ohne sich stress machen zu müssen.

@chris78m

Also die 200-220 in der Links vor der Mercedeskruve, sind glaube ich recht optimistisch.

Schau Dir mal die Aufzeichnung von meinem Laptimer an, das sind mit der vollkommen serienmäßigen 848 2:05 und 2:06 Zeiten und dann schau Dir mal die Geschwindigkeiten an: Maximum etwas über 158 km/h.

Gruß

didsches

post-529-14629290572518_thumb.jpg

Link zu diesem Kommentar

Laut Tacho sind's bei mir auch fast 190 km/h (vorderes Ritzel ein Zahn kürzer als Original).

Auf der Parabolika dreht meine voll aus. Tacho zeigt dann optimistische 276 km/h, laut GPS-Laptimer sind das dann grade mal 242 km/h.  :(

Ist aber trotzdem saugeil  ::::::D

Link zu diesem Kommentar

Das die links direkt vor der Mercedes Tribüne nicht mit über 200 geht ist ja wohl klar, hat fast 90 grad das ding. :::::;)

Ich meinte die leichte rechts zwischen spitzkehre und Mercedes Tribüne. Die geht ordentlich.

Die links vor der Tribüne geht max mit 100... wenn man die Linie halten will, wenn man etwas weiter geht könnte auch mehr drin sein aber mehr würd ich da nicht wagen.... das letzte mal war ich da auch etwas zu schnell! Zu weit innen, zu tief, zu schnell high-sider = 6 Wochen Krankenschein mit schlüsslebeinbruch..... Schweiß kurve!

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn du dich hier anmeldest hast du die Datenschutzerklärung und die Foren Regeln gelesen! Du versicherst damit dich auch an diese zu halten!