Zum Inhalt springen

Panigale auf Anhänger verzurren?


Pakcati

Empfohlene Beiträge

Hallo Leute,

wie kann ich meine Panigale auf einem Motorradanhänger am besten verzurren.

Es ist ein Leihanhänger. Vorderrad kommt in einen Bügel. Also keine Wippe!

Wichtig wäre für mich zu wissen, wie und wo ihr das Vorderrad verzurrt. Möchte nichts verkratzen oder zerstören. :AE40F:

Wer Bilder hat, auch gern genommen.

Bin dankbar für jeden Tipp.

Vielen Dank vorab!

Link zu diesem Kommentar

Alternativ drehst du dir in die Gewinde der Soziusrasten zwei Ösen ein, dann federt der Bock noch schön ein beim verzurren.

bin auch der meinung das man das moped vorne wie hinten eher so verzurren sollte das es in die federelemente gezogen wird.

dadurch steht die kiste deutlich stabiler.

und wenn ich das moped vorne in die gabel rein spanne, dann würde ich auch nicht an den lenkerenden ansetzten.

da kommen denke ich ganz andere kräfte auf als wenn man sich beim bremsen auf den stummeln abstützt.

sprich für sowas sind die eigentlich nicht ausgelegt.

in der regel passiert nix, aber sicherer is es über die untere gabelbrücke zu gehen.

bei louis oder polo gibt es die automatikspanngurte im set als gesicherte variante mit 2 zusätzlichen gurten.

da funtzt das über die gabelbrücke optimal ohne großes gefummel.

hinten würde ich mir auch bei den soziusrasten öhsen befestigen an denen ich dann ansetze.

Link zu diesem Kommentar

und wenn ich das moped vorne in die gabel rein spanne, dann würde ich auch nicht an den lenkerenden ansetzten.

da kommen denke ich ganz andere kräfte auf als wenn man sich beim bremsen auf den stummeln abstützt.

sprich für sowas sind die eigentlich nicht ausgelegt.

Wie fest spannst Du die Gurte? Bis die Gabel auf Anschlag geht? Macht keinen Sinn,

ich stelle das VR in die Wippe, die Gurten über die Lenker und max. 2-3 cm niedergespannt,

wo soll so das Moped noch hin?

Hinten mit Ösen an den Fussrastengewinden auch 1-2 cm niedergespannt und fertig.

Bisher ca. 70-80.000 km so zurückgelegt und das Moped steht immer dort wo es sein soll.

Viele knallen die Gurten an bis Gabel und Federbein auf Block geht, das ist unnötig und auch ungesund

für die Federelemente bzw. die Dichtungen.

Also - Take it easy  (ok)

Link zu diesem Kommentar

natürlich spann ich nicht bis die gabel auf anschlag is.

mache das auch nur so 3 cm.

trotzdem will nicht das die kraft auf die lenkerenden geht.

das kann ja jeder machen wie er will, ich mach es eben nicht.

aber eben wie du sagst, das bike vorne und hinten etwas in die federelemente gezogen und es steht bomben fest.

Link zu diesem Kommentar

Also ich mache die Gurte immer um die untere gabelbrücke.

Gesendet von meiner iPhone Maschine. ?

jep so machen wir das auch.. funzt einwandfrei. bisel in die federn gezogen (wie stefan schon schreibt paar cm..) und fertig. vorne allerdings steht das rad in ner ständer von powerplustools. super stabil..

Link zu diesem Kommentar
  • 2 Wochen später...

Ich hab die Pani an der oberen Gabelbrücke fest gemacht.

Untere ging leider nicht aufgrund der Verkleidung.

Habe Ratschgurte mit Haken an beiden Seiten.

Der Haken hat wunderbar in die Löcher der oberen Gabelbrücke gepasst.

Nichts hing ander Verkleidung oder sonstwo.

Hatte die Maschine etwa 1,5cm in die Gabel gezurrt und hinten etwas an den Fußrasten gesichert.

Die Maschine hat sich somit kaum bewegt.

Link zu diesem Kommentar
  • 2 Wochen später...

Das Thema will ich kurz nochmal aufgreifen:

Mein Händler sagte mir an der oberen Gabelbrücke und hinten mit Ösen an der Aufnahme der Soziusfussrasten... wie mach Ihr das an der unteren Gabelbrücke? Da kommt man doch gar nicht ohne weiteres drann? Baut ich jedesmal die Verkleidung an und ab?

Link zu diesem Kommentar
  • 4 Wochen später...

also ich halte von dem lioncraft ding und von durch die achse verspannen garnix!!!

wurde damit auch diese woche wieder bestätigt.

bin nem hänger hinterher gefahren wo die mopeds hinten auch nur durch die achse verzurrt wurden.

da hüpfen die mopeds schon ordentlich auf dem hänger rum.

wäre mir zu heikel.

meine meinung.

das motorrad muss vorne leicht in die gabel und hinten leicht ins federbein gezogen werden.

die betonung liegt auf leicht, nicht bis die gabel auf block geht.

denn man muss die statik und die kräfte die auf die gurte wirken auch im auge behalten.

wenn die mopdes so verzurrt werden, dann bewegt sicht da nix auf dem hänger und sie stehen "deutlich" sicherer als wenn man sie hinten nur durch die achse

verzurrt.

wenn sie jetzt auch vorne nur durch die achse verzurrt werden die bei dem lioncraft ding, dann könnt ihr zusehen wie die kisten auf eurem hänger rumhüpfen!!

bin gerade an ner lösung dran für die pan, ähnlich meiner verzurrlösung für die 10er.

dauer aber noch bis zu frühjahr.

Link zu diesem Kommentar
  • 4 Wochen später...
  • 3 Jahre später...

Hey Leute,

muss das Thema nochmal aufrollen. Sitz gerade auf Arbeit und hab ein paar Schlosser da. Die würden mir so Ösen für die Soziusfussrastenaufnahme machen zum Verzurren des Bikes auf dem Hänger. Kann mir einer die Maße vom Gewinde durchgeben?

Vielen Dank schonmal!

Grüsse und arbeitsreiche Woche ?

Dario

Link zu diesem Kommentar

Also bei meiner 1299 waren rechts und licks in der Verkleidung kleine Klappen.da kam man gut an die Gabelbrücke dran. Ich nehme immer Schlaufen, an denen ich die Gurte festmache. hatte ich mal vom Bahntransport über. Meine Frau hatte mir etwas längere gemacht, So hat ma die Hacken nicht im Weg

Link zu diesem Kommentar

Wozu der Aufwand ?

Für`s Hinterrad hab ich sowas. Kommt mit nichts in Berührung (Scheuern ect.), man muss das Bike nicht in die Feder ziehen und wenn man möchte kann man an den Achsmuttern noch ein Schaumstoff darunter klemmen.Find ichTippitoppi (ok)

Quelle

https://www.acebikes.de/motorrad-spanngurte/

Hätte 2 abzugeben inkl. 4 bereits abgelängte Ratschengurte, natürlich in rot :::::;) (1x benutzt) da ich gerne die mit integrierter Ratsche (Bild unten) haben möchte. Bei Interesse PN

https://www.louis.de/artikel/transportsicherung-acebikes-tyre-fix-basic/10010119?filter_article_number=10010119&list=51b20c91c9f8b7cf1e32f8c87aef097e

 

Bildergebnis für Hinterrad verzurren Bike

Link zu diesem Kommentar
vor 3 Stunden schrieb Ede:

Vielleicht das Gewinde verlängern und ne Hülse dazwischen als Abstandshalter. Oder ne ovale Öse? Sind Rasten dran, nimmt man die. Ansonsten den Reifen fastzurren. Oder an die vorderen Rasten gehen und etwas nach hinten abspannen

Ne, du hast mich falsch verstanden. Du bekommst die Öse gar nicht erst zwischen dem Hitzeschutz (Oberseite) in das Gewinde der Fußrastenhalterung reingedreht, da der Platz nicht ausreicht.

Gruß
Roland

Link zu diesem Kommentar
Am 29.6.2014, 17:33:16 schrieb V2 Leitwolf:

bin auch der meinung das man das moped vorne wie hinten eher so verzurren sollte das es in die federelemente gezogen wird.

dadurch steht die kiste deutlich stabiler.

und wenn ich das moped vorne in die gabel rein spanne, dann würde ich auch nicht an den lenkerenden ansetzten.

da kommen denke ich ganz andere kräfte auf als wenn man sich beim bremsen auf den stummeln abstützt.

sprich für sowas sind die eigentlich nicht ausgelegt.

in der regel passiert nix, aber sicherer is es über die untere gabelbrücke zu gehen.

bei louis oder polo gibt es die automatikspanngurte im set als gesicherte variante mit 2 zusätzlichen gurten.

da funtzt das über die gabelbrücke optimal ohne großes gefummel.

hinten würde ich mir auch bei den soziusrasten öhsen befestigen an denen ich dann ansetze.

Falls oelins gabel auf keinen Fallon die Gabel spannen!!! Die Öhlinssimmering mögen das gar nicht!!! Ich binde einen Riemen direkt um VR und Bügel. Und hinten auf beiden Seiten Zurröse zu federbein, hält bombenfest und es verkratz nix. Falls du Berührungen mit der Schwinge hast einfach schaumstoff unterlegen. Außerdem binde ich das HR noch unten direkt an die Schiene!!

Link zu diesem Kommentar
vor 16 Minuten schrieb Bravemaverick:

Reicht wenn das Ding vorn verzurrt wird! 

Hinten ist auch nicht verkehrt, sonst tanzt sie bei schlechteren Straßen u.U. umher. @Topschi, wenn man die Gabel bis Anschlag runter zurrt mag das sein und es übertreiben viele. 3-4 cm reichen da völlig, wo will das Moped denn auch hin wenn’s gleichmäßig runter gezurrt ist ? :::::;)

Link zu diesem Kommentar
Gerade eben schrieb Stephan:

 wenn man die Gabel bis Anschlag runter zurrt mag das sein und es übertreiben viele. 3-4 cm reichen da völlig, wo will das Moped denn auch hin ? :::::;)

@Stephan Andi Schilling sagt das das spannen in die Feder bei ner Ölinsgabel der Hauptgrund für undichte Gabeln ist und ein Verbrechen an der Gabel. Er sagt ne Öhlins Gabel muß sich frei auf und ab bewegen können! Und ich vertrau ihm da völlig!

Link zu diesem Kommentar

Ich ihm auch, nur darüber haben wir noch nie gesprochen und er hat auch nichts gesagt als ich meine letzte Woche in seinem Beisein verzurrt habe.  Meine war auch ohne Verzurren min. 2 mal undicht :D

Bin davon überzeugt das min. 90 % aller Biker ihre Mopedˋs so verzurren. :::::;)

Link zu diesem Kommentar
vor 20 Minuten schrieb Stephan:

Ich ihm auch, nur darüber haben wir noch nie gesprochen und er hat auch nichts gesagt als ich meine letzte Woche in seinem Beisein verzurrt habe.  Meine war auch ohne Verzurren min. 2 mal undicht :D

Bin davon überzeugt das min. 90 % aller Biker ihre Mopedˋs so verzurren. :::::;)

Scheiße schmeckt gut, 100000000 Fliegen können sich nicht täuschen!

Bei Showiegabeln oder ähnlich kann das ja richtig sein, aber die Öhlins mag das nicht!!
Punkt und Ruhe jetzt du Ungläubiger!

Link zu diesem Kommentar
vor 37 Minuten schrieb Topschi:

@Stephan Andi Schilling sagt das das spannen in die Feder bei ner Ölinsgabel der Hauptgrund für undichte Gabeln ist und ein Verbrechen an der Gabel. Er sagt ne Öhlins Gabel muß sich frei auf und ab bewegen können! Und ich vertrau ihm da völlig!

Also ich mache das schon immer so, auch mit Öhlinsgabeln. meine 996, 1098, 1199, 1299 hatten/ haben und ich habe da noch nie ein Problem gehabt

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn du dich hier anmeldest hast du die Datenschutzerklärung und die Foren Regeln gelesen! Du versicherst damit dich auch an diese zu halten!