Zum Inhalt springen

55er Radmutter Alu/Ergal & ein- oder zweiteilig? Erfahrungen?


talla

Empfohlene Beiträge

Hi & Hallo in die Runde,

ich habe jetzt mehrfach die Such-Funktion bemüht und ein paar "Mutmaßungen" (nebst auch exorbitanter FACHsimpelei) zu meiner Thematik aber nix wirklich aus der Erfahrung heraus gefunden.

  • Hat jemand von Euch die orig. Radmutter (SW55) rechts gegen ein hochfestes Alu 7075 / Ergal -Teil (evtl. eloxiert) ersetzt?
  • Wenn ja: die einteilige Variante wo Mutter, samt Scheibe und Konus aus EINEM Guss gefräst daher kommt oder wirklich nur die Mutter und Scheibe/Konus original belassen?

Warum ich frage? Naja, da unten ein bissl rot würde mir gefallen. Aber a) hab noch paar Bedenken wg. dem Material (kann's die 230NM so gut ab wie Stahl? Denke ja) aber B) was ist besser: einteilig oder drei-teilig auch für den Gegenkonus in der Felge? Mag nämlich nicht demnächst eine neue hintere Felge für meine SF-S kaufen müssen  :AAE107:

Danke Euch vorab.

Link zu diesem Kommentar

ich fahre die 2-teilige ebenfalls schon seit Jahren ohne Probleme (auf beiden Seiten). Allerdings hält das Eloxal nur bis zum ersten Öffnen.  :( :(

Von der mit dem Konus würde ich komplett abraten, da du den Konus nicht schmieren darfst!  :^)

Alu auf Alu frißt (Kaltverschweißung). Ohne Schmiermittel kommt es zusätzlich zu Spaltkorrosion.

Beides dient nicht gerade dazu, dass sich die Mutter dann besser lösen läßt.

Wenn dann noch der Konus der Felge sich verabschiedet hat's sich gelohnt.

Link zu diesem Kommentar

Die einteilige Variante ist kompletter Murks!

Da dreht sich beim Anziehen der Konus in der Felge, wie schon geschrieben. Dadurch stimmt das Drehmoment auch überhaupt nicht mehr. Die Felge macht man auch kaputt.

Dass die original Befestigung aus drei Teilen besteht (Konus, dünner Zwischenring, Mutter) hat schon einen konstruktiven Grund.

Die Mutter durch eine Aluvariante zu ersetzen funktioniert wohl erfahrungsgemäß.

Ich würde an solchen sicherheitsrelevanten Teilen aber aus optischen Gründen keine Schwächungen vornehmen. Gut gemachte Titanschraube wäre eventuell noch ein Alternative.

Ralf

Link zu diesem Kommentar

Danke an: V2 Leitwolf, Duv4Ever & Ducatist  (ok) !

Alles echt gute Argumente und/oder Erfahrungswerte die mir hier SEHR geholfen haben. Die einteilige ist schon wieder verpackt und geht zurück. Rein die Mutter werde ich aber wohl mal "probieren" und eben gut beobachten.

In diesem Sinne: Danke Forum - so stellt man(n) sich vor!

VG, Jörg

Link zu diesem Kommentar

Hi Jörg ...

Als alter Rennstreckenfuchs hat der Duc4ever das bestens erklärt, warum 3-teilig besser ist als einteilig :)

zu deiner letzten Frage & meine Antwort als nicht ganz so alter rennstreckenfuchs wie Duc4ever:

Die Alumutter ist von der Stabilität kein Problem .. das Eloxal leidet halt ein wenig beim auf/zuschliessen ... :)

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn du dich hier anmeldest hast du die Datenschutzerklärung und die Foren Regeln gelesen! Du versicherst damit dich auch an diese zu halten!