Zum Inhalt springen

Welchen Kupplungsnehmerzylinder?


Schwarzwälder

Empfohlene Beiträge

  • 5 Wochen später...

Die Varianten mit 30 mm Durchmesser haben naturgemäß einen kleineren Ausrückweg. Damit trennte meine Kupplung sauber.

Für die Rennstrecke fast egal, auf der Straße schon störend

Verstehe ich jetzt nicht ganz. Damit revidierst Du ja Deine Aussage von oben, dass man den 29er anstatt den 30er nehmen soll.

Gesendet von iPad mit Tapatalk

Link zu diesem Kommentar
  • 4 Monate später...

Je größer der Kolben, desto weniger Handkraft. Allerdings wird der Kupplungsweg auch proportional länger zur Größe des Zylinders. Ich musste bei meinem 29er Oberon den Hebel zwei Rastpunkte weiter weg einstellen, damit ich auf das Gleiche Ergebnis wie mit dem orignalen Zylinder komme. Kommt also auch auf die Größe deiner Hände an  ::::::D

Link zu diesem Kommentar

Ich musste bei meinem 29er Oberon den Hebel zwei Rastpunkte weiter weg einstellen, damit ich auf das Gleiche Ergebnis wie mit dem orignalen Zylinder komme.

...das gleiche Problem hatte ich auch. Ich hatte seinerzeit nen MPL verbaut und musste den Hebel letztlich voll auslassen, damit die Kupplung g'scheit trennt.

Da ich nicht die rissigen Bratzen hab, war das natürlich voll scheiße und hat mich bei der Fahrt total genervt. Hab dann wieder auf Original zurückgebaut.

Scheiß auf weniger Handkraft. Sind wir Pussies oder was... 8)

Link zu diesem Kommentar

Also ich habe auch relativ kleine Hände und mit dem 29er Kolben gehts..vorher war der Hebel auf Position 1, sprich ganz nah am Lenker. Jetzt ist er auf Position 3 damit die Kupplung ordentlich trennt. Natürlich war Position 1 entspannter, aber Position 3 geht bei meinen Händen auch immer noch ganz gut  :::::;)

Link zu diesem Kommentar

@Ferdinax:

Ist ganz easy..du schraubst die Kupplungsleitung unten vom alten Zylinder ab. Dann baust du den Zylinder ab, sind nur drei Schrauben. Bei den beiden Schritten aufpassen, dass du dir nix mit Bremsflüssigkeit versaust.

Alles schön sauber machen, da oftmals Dreck von der Kette bzw. dem Ritzel was direkt nebenan ist in die Richtung des Zylinders fliegt.

Neuen Zylinder auf die Druckstange stecken, festschrauben, bis oben hin mit Bremsflüssigkeit auffüllen. Dann die Kupplungsleitung anschließen und entlüften. Fertig ist die Laube.

Link zu diesem Kommentar

@Ferdinax:

Ist ganz easy..du schraubst die Kupplungsleitung unten vom alten Zylinder ab. Dann baust du den Zylinder ab, sind nur drei Schrauben. Bei den beiden Schritten aufpassen, dass du dir nix mit Bremsflüssigkeit versaust.

Alles schön sauber machen, da oftmals Dreck von der Kette bzw. dem Ritzel was direkt nebenan ist in die Richtung des Zylinders fliegt.

Neuen Zylinder auf die Druckstange stecken, festschrauben, bis oben hin mit Bremsflüssigkeit auffüllen. Dann die Kupplungsleitung anschließen und entlüften. Fertig ist die Laube.

Danke dir  :*

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn du dich hier anmeldest hast du die Datenschutzerklärung und die Foren Regeln gelesen! Du versicherst damit dich auch an diese zu halten!