Zum Inhalt springen

Heck anheben an einer 1098s


devilxxx

Empfohlene Beiträge

Beide Kontermutter an Schubstange lösen, die untere hat ein Linksgewinde, dann Schubstange drehen.

Meistens ist die festgefressen. Mit WD40 und Wärme behandeln.

Achtung, bei jedem Kettenspannen oder Kettensatzwechsel oder Änderung der Übersetzung ändert sich die Heckhöhe.

Deswegen braucht man für die Rennstrecke auf jeden Fall eine Rahmenlehre.

Link zu diesem Kommentar

Dumme Frage:

Was hat die Heckhöhe mit der Größe des Fahrers zu tun? Mit der Heckhöhe beeinflusst man die Fahreigenschaften des Motorrads (höher - mehr Handlichkeit, wenn man übertreibt Nervosität / Instabilität!), aber nicht die Ergonomie. Lenker, Fussrasten und Sitzbank bleiben nämlich relativ zueinander wie sie sind. Damit auch der Kniewinkel und die Armhaltung. Das einzige was sich ändert wenn man das Heck höherdreht ist das man mehr Gewicht mit den Armen abstützen muss.

Was versprichst Du Dir davon, das Heck höher zu drehen?

Und übrigens - Du hast in der falschen Rubrik (1199) gepostet...

Gruss

Kai

Link zu diesem Kommentar

...genau das wird nicht funktionieren. Der Kniewinkel bleibt wie er ist und wenn Du das Heck einen halben Meter höher drehst. Da helfen nur eine höhere Sitzbank und evtl. andere Fussrasten (unter Vezicht auf Bodenfreiheit).

Außerdem bin ich tiefenentspannt und nicht aufgeregt - immer locker durchschwingen!

Gruss

Kai

Link zu diesem Kommentar
  • 2 Wochen später...

@Stressfaktor:

Schwer zu sagen - kommt drauf an wie die Ausgangslage ist. Wenn das Heck schon relativ weit oben ist, können 10 mm mehr den Unterschied zwischen agil und instabil ausmachen. Wenn das Heck aber derzeit recht tief hängt kann man ruhig mal 2 cm höher drehen und das erstmal ausprobieren.

Für solche Experimente ist es aber auf jeden Fall sinnvoll, eine sogenannte Rahmenlehre anzuschaffen. Damit weiß man dann exakt, wie hoch das Heck jetzt tatsächlich steht und wie viel man verstellt hat.

Gruss

Kai

Link zu diesem Kommentar

Ich glaube mehr als 20mm gehen da garnicht verstellen.

Und auch 10mm auf einmal is schon n Monster schritt.

Das verändert das Verhalten des Mopeds massiv.

Fang in 2-5mm Schritten an, auf keinen fall mehr.

Als Richtwert, 230mm haben sich hier im Forum als sehr guter Kompromiss ergeben.

Gemessen mir rahmenlehre natürlich im komplett ausgefederten Zustand.

Link zu diesem Kommentar

...ich meinte natürlich 10 mm an der Heckhöhe nicht an der Länge der Schubstange!!! Das dürfte so etwa 2 mm an der Schubstange entsprechen! Sorry wenn ich mich missverständlich ausgedrückt haben sollte.

Gruss

Kai

Das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.

Ich hab mein Heck um 1 mm hochgestellt und das war wie Tag und Nacht.

Mit 10 mm ist das Ding 100%ig unfahrbar.

Link zu diesem Kommentar

...

Als Richtwert, 230mm haben sich hier im Forum als sehr guter Kompromiss ergeben.

Gemessen mir rahmenlehre natürlich im komplett ausgefederten Zustand.

@Leitwolf:

Kläre doch bitte mal einen Dummen auf von wo nach wo genau und wie (frei hängend, Moped stehend, mit/ohne Fahrer... das gemessen wird!

Danke

Kai

Link zu diesem Kommentar

Moin Forum.

Ich habe gestern mal den Selbstversuch gewagt ;)

Mangels Rahmenlehre und Zentralständer und dem ganzen Quatsch habe ich das Heck ca. 10mm angehoben.

Gemessen von Radachse zum Blinker  :AAE107: :P :AE40C:

Das Ergebnis:

Das Motorrad lässt sich um LÄNGEN besser einlenken,

enge Kehren gehen richtig geil von der Hand.

Am stärksten merke ich es bei Kreisverkehren oder Ähnlichem - da hatte ich vorher so meine Probleme

das Ding flüssig durchzubuchsieren - jetzt läuft´s  (ok)

Auf der Geraden habe ich keine Veränderung der Stabilität bemerken können.

Bei langgezogenen Kurven ist es so ein "Zwischending",

das Motorrad fährt zwar stabil um die Kurve - die Linie ist jetzt aber eine andere als vorher.

Soll heißen:

Wenn ich eine Kurve meiner Hausstrecke so fahre wie vorher (also das was das Muskelgedächtnis so macht),

dann lande ich auf einer engeren Linie...

Kann diese Eindrücke jemand Teilen?

Insbesondere der letzte Teil..?

Grüße,

andreas.

Link zu diesem Kommentar

naja dein moped muss hinten komplett ausgefedert sein, sprich das hinterrad muss in der luft sein. keinen bodenkontakt.

dann nimmst du ne rahmenlehre (bekommst du z.b. beim sergio / inntal moto) und misst vom zentrum der hinterachse bis zur rahmenlehre.

wie du das hinbekommst das dein hinterrad in der luft is, is dir überlassen.

aufhängen, zentralständer usw.

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn du dich hier anmeldest hast du die Datenschutzerklärung und die Foren Regeln gelesen!