Zum Inhalt springen

Extremes Kupplungskreischen beim Anfahren


DC_1098

Empfohlene Beiträge

Hallo Zusammen!

Zuerst einmal Grüße ich bin neu hier im Board und hoffe, dass mein Thema in der richtigen Kategorie gelandet ist!

Ich bin nun seit einer Woche Besitzer einer gebrauchten Ducati 1098 mit einer Laufleistung von ca. 5000km aus dem Bj. 2009 und liebe das Teil.  :AAE106:

War vorher mit einer Honda CBR 600 RR unterwegs die auch geil ist aber kein Vergleich mit der 1098 überstehen kann.

Zum eigentlichen Thema. Als ich dann heute eine kleine Runde gedreht habe ist mir das extreme Kreischen der Kupplung beim Anfahren im ersten Gang ziemlich auf die Nerven gegangen. Ich weiß natürlich dass eine Trockenkupplung ruppiger ist und sich auch anders anhört, aber das Kreischen habe ich sonst so bei anderen 1098 noch nicht vernommen. Das Kreischen ist auch wirklich nur im 1. Gang, alle anderen Gänge flutschen sauber rein und machen keine Probleme.

Also habe ich das Ding heute Abend in der Garage auseinander genommen und Bilder gemacht die unten angehangen sind. Ich habe leider keinen Vergleich zu anderen Reibscheiben mit einer Laufleistung von 5000km und bin mir deswegen nicht sicher ob die Reibscheiben schon fast hinüber sind und ich mir bei Desmoworld einen neuen Kupplungsscheibensatz kaufen soll um das Problem zu beheben.

Andere Meinungen besagen, dass ein Punkt Kupferpaste auf der Vorder- und Rückseite jeder Scheibe Abhilfe schaffen soll was ich eigentlich vermeiden möchte da ich Schiss habe dass die Kupplung nachher durchrutscht und nicht mehr packt.

Eine andere Lösung von der ich gehört habe wäre eine weitere bombierte Stahlscheibe zu Verbauen damit sich 2 bombierte Scheiben im Kupplungsscheibensatz befinden und somit das Anfahren nicht mehr so rupfig ist und es auch ebenfalls die Kupplung entkreischen soll. Ich habe daraufhin nachgeschaut und festgestellt, dass sich schon 2 bombierte Scheiben in meiner Kupplung befinden (Stahlscheiben mit Körnerpunkt). Diese befinden sich von links im Bild gesehen hinter der ersten Reibscheibe und vor der letzten Reibscheibe. Die linke Seite ist die Außenseite und rechts die Seite zum Motor hin. Ist es jedoch richtig, dass sich die beiden Körnerpunkte der bombierten Scheiben "angucken" oder müssen diese in die gleiche Richtung blicken?  |-(

Eine weitere Sache die mir im Kupplungsscheibenpaket aufgefallen ist, ist die Tatsache, dass das Scheibenpaket mit 2 Stahlscheiben beginnt? Müsste es nicht immer eine Stahlscheibe eine Reibscheibe sein?  :^) Die Kupplung ist übrigens eine Anti Hopping Kupplung von Ducati Performance, macht dies generell einen Unterschied darin wie viele Stahl und Reibscheiben sich im Kupplungspaket befinden oder könnte ich den hier nachkaufen und ohne Probleme verbauen? http://www.desmoworld.com/shop/superbike/848-1098-1198/kupplung/kupplungsbelaege/original-kupplungsscheibensatz-1098-1098s-07-08.html

Gibt es hier im Forum einen Trockenkupplungsexperten der mir bei den ganzen Fragen weiterhelfen kann?

Ich bin über jede Hilfe meine Kupplung zu entkreischen dankbar!  (mm)

post-21542-14629298965474_thumb.jpg

post-21542-14629298972358_thumb.jpg

Link zu diesem Kommentar

zwei Sachen:

Reibscheiben noch gut? (Dicke messen, genau anschauen)

Bombierte Scheiben drin?

Bei meiner SF war eine bombierte zu wenig drin und die waren auch nicht da wo sie sein sollten, ab Werk..., hatte auch dieses Kreischen und ein schnelles anfahren war fast nicht möglich. Reibscheiben waren an der unteren Grenze.

Die bombierten Scheiben sind die ohne Beläge und haben nen leichten Schlag, liegen also nicht plan auf, haben auch eine kleine Nase dran oder nen Körnerschlag.

EDIT: Auf dem Bild schaut es so aus als wenn die Reibscheiben runter sind.

Link zu diesem Kommentar

zu deinen fragenn gibts schon in vorigen freds antworten.

die ersten beiden stahlscheiben sind so. sonst rasselts nicht

die bombierten scheiben müssen den punkt nach aussen zeigen

mess die dicke deiner reibscheiben einzeln auf min-dicke. wieviel mind. dicke weiss ich nicht bei deinen.

stahscheiben auf den tisch legen und schauen obs sie krumm sind. wenn ja wegschmeissen

gleich mit auf einen fühlbaren grat abfassen. wenn grat, dann weg mit denne

fühlbare belagreste vorsichtig glatt schmirgeln und mit bremsenreiniger sauber wischen

die scheiben dann mal andersrum (nicht die bonbierten) wieder einbauen

keine garantie das alles was hilft  (mm)

Link zu diesem Kommentar

Kurzes Update

Problem ist gelöst. Für alle die eventuell gleiche Probleme haben empfehle ich folgendes:

- Scheibenpaket ausbauen

- Jede einzelne Scheibe (Stahl- sowie Reibscheibe) mit Bremsenreiniger ordentlich putzen, verwendetes Produkt: Bremsenreiniger von Caramber, gekauft bei ATU für ca 4 Euro.

- Kupplungsgehäuse mit Druckluft von Abriebrückständen ausblasen und reinigen

- Kupferpaste auf die Vorder- sowie Rückseite jeder Stahlscheibe bis auf natürlich auf die äußerste Stahlscheibe, dort nur auf der Rückseite. Zur Menge der Kupferpaste: jeweils nur zwei ganz kleine gegenüberliegende Punkte auf die Stahlscheiben auf Vorder und Rückseite, falls zuviel verwendet wird rutscht wahrscheinlich die Kupplung durch! Verwendetes Produkt: Kupferpaste von Nigrin, gekauft bei ATU für ca 3 Euro.

-Optional: Bei mir waren die bombierten Stahlscheiben nicht an dem Ort wo sie sein sollten. Stahlscheibe 2 sowie Stahlscheibe 3 von außen gesehen sind jetzt bombierte Stahlscheiben. Scheiben wurden so verbaut, dass der Körnerpunkt nach außen zeigt.

Somit habe ich nun meine Kupplung "entkreischt" und habe heute eine 1 1/2 stündige Testfahrt gemacht. Beim Kuppeln hat man nun viel mehr Gefühl und das starke Rupfen gehört nun auch der Vergangenheit an. Schnelle Starts verliefen problemlos und ich habe kein Durchrutschen der Kupplung bemerken können. Das Kreischen beim Anfahren ist völlig behoben. Ich bin sehr zufrieden mit dieser Lösung!!  (ok)

Grüße

Link zu diesem Kommentar

Hallo,

bei meiner 1098  hat die Kupfer-Paste die ganze Saison ganz gut gehalten. Waren so ca. 3000km. Trennt aber im Leerlauf nicht mehr so dolle. Wahrscheinlich haben sich die Lamellen wieder in die Führungen des Korbes eingehämmert.

Dieses ganze Kupplungs-Design ist meiner Meinung nach ein ziemlich sensibles Arrangement. Meine 900er hat ziemlich ähnliche Lamellen und mein 40PS-Kart auch.

Dass ein 150PS-Antrieb diese Konstruktion ziemlich schnell in den Grenzbereich treibt, sollte nicht verwundern. Deshalb finde ich es völlig in Ordnung, wenn sie als vergleichsweise kurzlebiges Verschleißteil betrachtet wird, dass zumindest häufiger gereinigt und wenn’s denn sein muss, auch geschmiert wird.   

Das Geschrei ist zumindest dann weg und dieses Geräusch finde ich an einem 20k-Moped einfach völlig inakzeptabel.

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn du dich hier anmeldest hast du die Datenschutzerklärung und die Foren Regeln gelesen!