Zum Inhalt springen

1098 will warm nicht anspringen


solrac

Empfohlene Beiträge

Hallo.-)

bin neu hier im Forum und möchte mich vorab kurz vorstellen:

Mein Name ist Carlos, seit knapp einem Jahr bin ich stolzer Besitzer einer 1098.

Leider hat mir meine Maschine bisher nicht viel Freude bereitet. Doch das soll sich in der kommenden Saison ändern.

Zu meinem Problem:

Anfangs hatte ich extremste Probleme die Maschine zu starten. Egal ob kalt oder warm, Sie war schwach auf der Brust und der Freilauf rutschte oft durch. Nach wechseln der Batterie sprang sie besser an, doch immer noch mit Freilaufproblemen. Darauf hin entschloss ich mich den Freilauf zu erneuern. Kurze Zeit lief sie darauf hin ohne Probleme. Nach ein paar Tagen, war dann wieder die Batterie defekt, woraufhin mir ein Rennstreckentag flöten ging. - Spannungsregler im Eimer. Habe mir einen gebrauchten Regler bei eBay geschossen, dieser Regelt aber laut Display bei 15V und laut Multimeter an der Batterie bei 14,7V ab.

1) ist das normal oder ist der gebrauchte Regler im Eimer?

Lichtmaschine habe ich ausreichend geprüft. Hier scheint das Problem nicht zu liegen. Auch ist kein Spannungsverlust zwischen Batterie und Regler festzustellen.

Jetzt zu meinem Hauptproblem. Die Ducati springt kalt an, als wäre sie neu aus Werk. Keine Startprobleme. 2sek. Startknopfdrücken, schon brummt sie. Das gleiche, wenn ich sie heiß starte. Also Aus und direkt wieder an. Doch wenn ich sie etwas abkühlen lasse, habe ich extremste Probleme. Muss ewig orgeln und beten das sie anspringt bevor die Batterie aufgibt. Oft will sie dann auch erst wieder, wenn der Motor komplett abgekühlt ist. Ätzend!

2) Habt Ihr eine Idee was da los sein könnte?

Bin mit meinem Latein am Ende.

Habe heute nochmal den Motordeckel abgeschraubt um zu prüfen ob ich einen leichten Verdreher am Polrad habe, auch den Freilauf habe ich nochmal geprüft. Konnte keinen Fehler feststellen.

Vielleicht hat hier ja jemand eine Idee!

Besten Dank und Grüße,

Carlos

Link zu diesem Kommentar

Hallo Carlos,

wie läuft sie denn, wenn sie läuft - gut oder irgendwie auch mal nicht so richtig?

Zwei Ideen hätte ich noch.

1. Beim Auto hatte ich mal Probleme (Kiste war schon etwas älter) mit leckenden Einspritzdüsen. Wenn man das Auto warm abgestellt hat haben die nachgetropft und wenn man dann nach einer Weile starten wollte ist der Motor total abgesoffen und wollte erst nach längerem Orgeln anspringen. War der Motor wieder kalt war alles ok. Auch direkter Wiederstart war kein Problem.  Müsste dann aber am Auspuff auch nach Sprit riechen. Zum Prüfen müsstest Du evtl. einen der Luftkanäle und den Luftfilter ausbauen, so das Du die Düsen sehen kannst. Dann den Motor kurz laufen lassen und abstellen. Die Einspritzdüsen dürfen nicht nachtropfen!

2. Könnte auch ein Problem der Benzinpumpe sein - wenn die den Druck beim Abstellen nicht hält bilden sich bei heißem Motor nach einer Weile eventuell Dampfblasen in der Spritleitung und wenn man dann wieder Starten will dauert es ewig bis wieder Sprit an den Düsen ankommt. Ich weiß aber nicht wie man das prüfen kann - hättest Du eventuell eine Benzinpumpeneinheit zum tauschen?

Hast Du mal den Fehlerspeicher auslesen lassen? Ich hoffe Du findest das Problem...

Gruss

Kai

Link zu diesem Kommentar

Hallo,

vielen lieben Dank für die prompten Antworten.-)

@Kai: Beide deiner Ideen finde ich erstmal gut, weil ich in die Richtung so gar nicht gedacht habe.

Zu 1) werde ich prüfen, schließe ich allerdings erstmal aus. Da ich nicht glaube das die Düsen undicht sind, wenn sie heiß oder warm sind, allerdings kalt dicht. Außerdem kommt sie ja hin und wieder mal auf dem letzten Drücker, aber so gut wie nie mit einer Fehlzündung, und das müsste ja mit zu viel Sprit in jedem Fall des öfteren vorkommen.

Zu 2) Kann ich leider auch erstmal ausschließen, da es ja so sein müsste, dass wenn ich bei warmen Motor ein paar mal Zündung aus und wieder an, die Blasen weggepumpt sein müssten und ich danach normal starten kann. Dem ist leider nicht so.-( Es müsste dann ja auch so sein, dass beim Blick auf die Einspritzdüsen, nicht direkt Sprit, sondern erstmal Luft kommt. 

Trotz allem großartige Ideen. Die ich prüfen werde. An Einspritzsystem habe ich so gar nicht gedacht, da ich keinerlei Probleme im Betrieb habe.

Wenn sie läuft, dann wie ein Uhrwerk.

Im Fehlerspeicher ist nichts drin.-(

@bug & michael: Richtig! Kann ich eigentlich beides Ausschließen, doch wundert es mich schon, das selbst bei einer relativ neuen Batterie, die mit Ladegerät voll geladen wurde. Vom Regler fast 15V bekommt. Wofür? Habe KFZ-Mechatroniker gelernt und des öfteren Lichtmaschinen und Batterien geprüft. Doch 14,7 V ist ein Wert der mir nicht passt. Würde gerne mal prüfen ob der gebrauchte Regler vielleicht erneut im Eimer ist.

@Michael: Kannst du mir den Regler mal zum Prüfen zukommen lassen? Falls dieser bei <14V abriegelt würde ich Ihn dir gerne abkaufen. 

Vielen Dank.

Carlos

Link zu diesem Kommentar

Ich bin kein Elektronikprofi, aber 14,7 V laut Multimeter kommen mir schon recht viel vor.

Sollte das nicht bei 14,2 - 14,3 V liegen?

Was ist mit dem Benzinfilter?

Mein Benzinfilter sah optisch sehr gut aus, war aber völlig dicht.

Konnte nur rausgefunden werden indem der Benzindruck gemessen wurde.

Meine lief auch super, hatte aber b und an auch mal Probleme das die wieder anspringt.

Link zu diesem Kommentar

Ich bin kein Elektronikprofi, aber 14,7 V laut Multimeter kommen mir schon recht viel vor.

Sollte das nicht bei 14,2 - 14,3 V liegen?

Was ist mit dem Benzinfilter?

Mein Benzinfilter sah optisch sehr gut aus, war aber völlig dicht.

Konnte nur rausgefunden werden indem der Benzindruck gemessen wurde.

Meine lief auch super, hatte aber b und an auch mal Probleme das die wieder anspringt.

Benzinfilter mache ich neu! - wurde noch nie gewechselt.

Möchte auf meine Zündkerzenbild mal kommen. Habe heute beide Zündkerzen ausgebaut. Und siehe da, schön ist anders! Sind grade mal eine Saison drin und Kohlrabenschwarz voll Ruß von Öl bzw. Nass - keine Spur.

Beim Ausbauen ist mir aufgefallen, das ich in einem der Zündkerzenschäffte leichte Ölrückstände habe. Die können doch eigentlich nur vom Ventildeckel kommen - oder sehe ich das Falsch!?

Beste Grüße   

Link zu diesem Kommentar

Beim Ausbauen ist mir aufgefallen, das ich in einem der Zündkerzenschäffte leichte Ölrückstände habe. Die können doch eigentlich nur vom Ventildeckel kommen - oder sehe ich das Falsch!?

Beste Grüße 

...dann ist die runde Dichtung im Ventildeckel hinüber. Du solltest die Dichtringe unter den Schrauben und die Dichtung um die Zündkerzenbohrung neu machen, eigentlich die äußere Rahmendichtung auch.

Kai

Link zu diesem Kommentar

Den Regler kann ich dir schicken, aber ist die Soll-Lade- Spannung wirklich unter 14 Volt?

Das klingt Super.-)

Mit 14V würde ich mich zufrieden geben - allerdings nicht bei einer vollgeladenen Batterie 14,7V Ladestrom.

Das ist keine lange Frage der Zeit, dass die Batterie wieder die Grätsche macht.

Schicke dir eine PN!

Link zu diesem Kommentar

Gestern habe ich neue Zündkerzen, neuen Benzinfilter und  neuen Luftfilter verbaut.

Das Problem besteht immer noch.-(

Sobald ich nach dem Warmlaufen die Bella zwei Minuten abkühlen lasse. Hat Sie Problem mit dem Anspringen.

Sie springt zwar meist an. Doch orgelt man sich was ab...

Was ein kack! :'( Soll ich Sie jetzt in eine Werkstatt bringen?

Mein Urlaub ist am Samstag leider auch erstmal wieder vorbei.

Hat Spontan noch jemand einen Plan?

Link zu diesem Kommentar

Hast deine 1098 ein anderen Schwung verbaut ?

hört sich stark nach Freilauf an,hatte das selbe Problem,Ducati-Kämna hat mir falschen leichteren Schwung geschickt,ich eingebaut sobald sie warm ging fast gar nix mehr Motor drehte sehr schwer. bis dann eines Tages alles zerflogen ist. Grund war eine falsche Abmessung in der Vertiefung des Schwungrades in der Freilauf sitzt.

Sollte dass nicht der Fall sein (kein Schwungradumbau) ,ist der Freilauf wahrscheinlich defekt,auch wenn er erst erneuert wurde,dabei können leicht Einbaufehler passieren.

Link zu diesem Kommentar

Schwungrad ist das originale.-(

Sie dreht eigentlich einwandfrei. Also, ich höre zumindest keinen Unterschied zum kalten Zustand.

Bin leider die Woche auch beruflich unterwegs.

Nächste Woche bau ich dann das Schwungrad nochmal komplett aus.

Vielleicht hat der Freilauf ja tatsächlich wieder einen weg.

Als der Motordeckel ab war, war sie ja auch kalt. Und als ich da am Freilauf gedreht habe, konnte ich keinen Fehler feststelle.

Wir werden sehen.

Halte euch auf dem laufenden.

Link zu diesem Kommentar

Hallo Carlos,

würde mich da anhand der üblichen Wartungs- und Prüfaufgaben durchwühlen: Fehlerspeicher auslesen (Auslesen, dann löschen, nochmal kurzer Lauf und wieder auslesen).

Luft- und Benzin-Filter wechseln, Kerzen tauschen hast ja bereits.

Jetzt stände Ventile kontrollieren – ggfs. Einstellen auf dem Plan, Kompression mal vorher-hinterher messen.

Zündung mal im warmen problematischen Zustand prüfen. Die Zündmodule können einen auch närrisch machen.

Wenn ich einen Tipp abgeben soll: Ventilspiel an der unteren Grenze. Wenn alles kalt ist, passt es noch. Wenn alles warm ist, passt es auch gerade noch aber wenn die Ventile warm sind und der Kopf sich zuerst außen abkühlt (also einige Minuten abgestellt wird) wird das Spiel zu stramm und es fehlt etwas Kompression.

 

Wie viele km hat der Motor runter und gibt es ein Checkheft oder belastbare Angaben zur letzten Inspektion? 

Viel Glück und berichte bitte fleißig

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn du dich hier anmeldest hast du die Datenschutzerklärung und die Foren Regeln gelesen!