Zum Inhalt springen

Zuverlässigkeit Ducati


Huntsman

Empfohlene Beiträge

In den Foren liest man immer viel über Probleme und Ängste und Hörensagen...wenn es um den Betrieb einer Duc geht.

Vielleicht können wir den Thread einfach mal nutzen, um ein paar positive Eindrücke zu sammeln. Für jemanden, der das Forum durchforstet und vor einer Kaufentscheidung steht.

Also seit wann seid ihr Desmotreiber und welche positiven Erfahrungen habt ihr gesammelt (km, lange Touren..)?

Ich selbst bin erst im Oktober in die Zweizylinderwelt eingestiegen und hab auch schon die ersten Ängste gesammelt, wo ich vor zwei Wochen den termignoni luftfilter vom vorbesitzer rausgeschmissen habe und gesehen hab, was der alles in die airbox gelassen hat.

Also meine positiven Geschichten kommen hoffentlich dann nach der nächsten Saison.

Und jetzt für euch Bühne frei:

Link zu diesem Kommentar

Bin auch erst seit Mitte 2014 Besitzer einer Streetfighter 1098.

Mit 10,5k gekauft und bis zum Winter auf 15k erhöht. Technisch einwandfrei, sprang immer an egal bei welchen Temperaturen.

Die längste Tour mit ihr waren 450km am Stück und bis auf den linken Unterarm der gegen Ende doch schon mit der Kupplung zu kämpfen hatte, alles top!

Link zu diesem Kommentar

ich hab jetzt einen anderen drin.

der vorbesitzer meinte, das sei normal, aber mir ist fast das Herz stehen geblieben, als ich in die airbox geschaut hab. sah aus wie im rapsfeld. hoffe, es gibt noch keine Folgeschäden.

aber so ist's halt beim gebrauchtkauf - bei mir geht's ihr jetzt besser  :::::)

Link zu diesem Kommentar

Hab meine 10 ner seit märz 07 und jetzt 37000km runter. Probleme während den ausfahrten nie, nur kleinigkeiten: kupplungsnehmerzylinder, relaise benzinpumpe, stecker scheinwerfer und im frühling batterie.

Distanzen an einem tag locker 500km und natürlich wenns sein muss ca 700km (wdw)

Pflege, warmfahren und streicheleinheiten

Link zu diesem Kommentar

Ich fahre seit 1996 nur Ducati mit nur wenig Problemen.

Mit der 900 SSie und 748R bin ich früher 330 km zur Nordschleife, dort 10 Runden und dann wieder 330 km nach Hause an einem Tag. Das hat immer geklappt. (Da war ich kaputt, aber nicht die Duc.)

Eine gut gewartete Duc, die immer ordentlich warm gefahren wird, macht genauso wenig oder viel Probleme wie ein anderes Mopped. Inspektionen sind wegen der Desmo und Zahnriemen u.U. etwas teurer, deshalb ist bei einem Gebrauchtkauf das Serviceheft wichtig.

Ralf

Link zu diesem Kommentar

ich hab jetzt einen anderen drin.

der vorbesitzer meinte, das sei normal, aber mir ist fast das Herz stehen geblieben, als ich in die airbox geschaut hab. sah aus wie im rapsfeld. hoffe, es gibt noch keine Folgeschäden.

aber so ist's halt beim gebrauchtkauf - bei mir geht's ihr jetzt besser  :::::)

Mach dir keinen Kopf wegen dem bisschen Staub, ich fahre unter anderem 2 Königswellen mit komplett offenen Vergasertrichtern, eine davon hat schon 30.000 lm und sicher vieeele Mücken, Bienen, Staub angesaugt. Immer noch alles paletti nach über 30 Jahren. Ansonsten immer schön Ölwechseln, Zahnriemen beizeiten wechseln und immer sorgsam warmfahren. Sonstige Kleinigkeiten haben die Ducatis auch nicht mehr oder weniger als die Konkurrenz. Diejenigen die anderes behaupten sind nur neidisch! [emoji7][emoji7]

Gesendet von meinem iFön mit Tapatalk

Link zu diesem Kommentar

Der Fred ist keine schlechte Idee - ich hab mit meiner 1198 bis jetzt keine Probleme seit 8000km

Ich komm halt von Yamaha und Honda und bin auch noch gelegentlich in den Foren unterwegs. klar ist da Ducati auch mal Gesprächsthema, aber bei vielen Kommentaren kennt einer einen, dem die Kiste nur um die Ohren geflogen ist.

Normal können ja hier im Forum nicht nur Leute unterwegs sein, die sich das moped über Winter im Wohnzimmer anschauen, im Frühjahr dann 100km fahren, um die restliche Saison ihr Geld in der Werkstatt zu versenken.

Dass in erster Linie das Fahren und Fahrspaß steht und der Twin da ein guter Wegbegleiter ist, kann man ja hier mal feiern  ::::::D

Link zu diesem Kommentar

Ich kann jetzt noch nichts sagen was Probleme angeht, bin schon sagenhafte 70 km gefahren  :AAE412:

Ich hatte auch bedenken mir eine zu kaufen, der Wunsch nach einer Ducati besteht seid dem ich vor XXX Jahren in Hamburg auf der Messe die 916 gesehen habe für 33000 Mark.

Jetzt fast 20 Jahre später gab es eine 1098

Defekte da steckt man nicht drin, ein Bekannter fährt eine 996 SP "?!?" und die ist jetzt nach 10k Platt, bekam aber auch gleich voll auf den Kopp wenn das Garagentor auf war, andere fahren ihre 7ner  mit 60K auf der Uhr.

Ich lass mich überraschen und selbst wenn der Motor sich aufraucht, schlachten kann man sie immer noch  :(

Gruß Rene

Ps, warum meckert das Rechtschreibprogramm in einem Ducati Forum bei dem Wort : Ducati??  (wasntme) ( und jeder testet es gerade  :P (ok)

Link zu diesem Kommentar

1098 - Mai 2007.

ca. 23 000km - aber in den letzten drei jahren so 3 000.

Nichts außer dem Drosselklappenpoti  :::::)

hattte bisher unzählige bikes, aber keines länger als 2 jahre. die cati ist die etwas besonderes.

Lebensdauer? sollte in zwei jahren kein Thema sein - und länger hatte ich ja nie..... vorher!

du kannst dir das selbst denken:

die Materialien werden immer besser. wenn jetzt nicht der kalkulant diese streicht, sind alle moppeds besser. vor 30 jahren hat alles mit mehr als 150ps keine 5 000km gehalten.

natürlich ist es vom tuninggrad abhängig. und natürlich vom umgang.

ein 2 Zylinder mit den gewaltigen bewegten massen wird nie gleich lang halten wie ein vierer. aber wer kann 200ps nutzen?

auf der renne würde ich eine s1000rr kaufen. aber sonst immer die duc!

Link zu diesem Kommentar

Vor 3 Jahren Traum erfüllt: Gebrauchte 1098R mit 6.600 km aus zuverlässiger erster Hand. Keine Rennstrecke, stets schön warm gefahren. Auch vom Vorbesitzer. Im Übrigen nie in den Drehzahlbegrenzer. Mit 7000 km leider neuer Freilauf erforderlich. War verschlissen. Mit 16000 km Ventil abgerissen, kapitaler Motorschaden. Zuvor die 12000 km Inspektion durchführen lassen. Ventilspiel wurde kontrolliert. Alles paletti. Nach reiflicher Überlegung und Umschichten von finanziellen Mitteln Wiederaufbau des Motors durch Ducati Hertrampf. Top Service und top Betreuung. Seither wieder 9000 km gefahren. Einwandfrei!

Fazit: Ich denke, dass die 1098R genauso zuverlässig ist, wie jedes andere Motorrad. Der Motorschaden war einfach Pech. Es gibt auch Motorschäden bei anderen Superbike´s. Und nicht erst, wenn sie 100.000 km runterhaben.

Aber, das Äußere der 1098 (ja, ich finde sie schöner als die Panigale), die Fahreigenschaften, der 2-Zylinder und der Sound mit einer Akra Evo 3 sind für mich persönlich nicht zu toppen (vielleicht durch den Sound einer Desmosedici, aber der 2 Zyl. hat´s  einfach).

Tourentauglichkeit? Tagesausflug zum Schauinsland und 3 mal rauf und runter (von NE ca. 700 km) und trotzdem Spass gehabt. Eifeltour 650 km. Gut. Müde, aber nicht derart, dass ich am nächsten Tag nicht wieder aufsteigen würde.

Soweit meine Meinung. 

Link zu diesem Kommentar
  • 4 Wochen später...

Nach längerer Abwesenheit möchte ich auch wieder einmal im Forum aktiv sein  :::::)

Hypermotard 1100s = bin 21000km ohne Probleme gefahren

848evo = bin 20500km gefahren, einmal war der Starter kaputt...sonst keine Probleme

1198s = mit 9000km gekauft, mittlerweile hat sie 18000km auf der Uhr...einmal ging der LIMA-Regler kaputt, sonst keine Probleme.

Link zu diesem Kommentar

1098 R --

Gabel scheiße - getauscht in FGRT oder FGR

Schwinge nichts - getauscht in RS

Bremssättel auch madig - getauscht in M50

Kolben rissig - getauscht in Pistal

ne originale Duc ist einfach graußig - unfahrbar ...

Was mache Leute sich nur dabei denken - ne Ducati kaufen und meinen damit fahren zu können...  ::::::::P

PS: Ironiemodus aus

Link zu diesem Kommentar

Ich fahre seit über 15 Jahren Ducatis, auf Straße und Rennstrecke.

748

748 R

748 R

998 S

1098 S

Bei den Desmoquattros gingen sogar im Straßenbetrieb die Kipphebel kaputt, und das

nach 7 tkm Straße und 0 km Rennstrecke.

Bei der 748 war die Kopfdichtung nach 12 tkm Straße defekt und der Lichtmaschinenregler ist abgeraucht,

bei der einen 748 R nach 5 tkm. Außerdem war nach 11 tkm das Steuergerät defekt.

Meine 1098 S lief im Rennstreckeneinsatz motormäßig super, nur der Anlasserfreilauf war defekt.

Das hat mich aber so genervt, dass ich das ganze Motorrad in Teilen verkauft habe. Der 1098 Motor

sah nach ca. 6000 km Rennstrecke bei der Revision aus wie neu, weder am Getriebe noch am

Motor war Verschleiß zu erkennen.

Völlig genervt hat mich aber ein Kabelbruch am Steuergerät, der hat mich fast eine ganze Saison

gekostet.

die Fußdichtung.

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn du dich hier anmeldest hast du die Datenschutzerklärung und die Foren Regeln gelesen!