Zum Inhalt springen

Ducati4you


Gast

Empfohlene Beiträge

Hallo Leute wie die Überschrift schon vermuten lässt bin ich auf diese Seite gestoßen http://www.ducati-4u.de Und bin jetzt am überlegen das zu buchen. Nu ist meine Frage hat von euch jemand da schon einmal dran teilgenommen ? Wenn ja wie ist der Ablauf und das wichtigste wieviel Fahrtzeit hat man da ungefähr ?

Link zu diesem Kommentar

Hallo Felix

Ich war am HHR mit ducati 4you und war sehr zufrieden. Werde es diese Jahr auf jedem fall wieder buchen!

Positiv ist ganz klar, dass die Gruppeneinteilungen von der Fahrer Anzahl her passt. Bei vielen anderen Anbietern sind die gruppen viel zu groß, so dass das fahren echt keinen Spaß macht, aber hier passt es. In der roten Gruppe hatte ich bisher nie das Gefühl, dass zu viele Fahrer im turn unterwegs sind. Auch weiß jeder wie man zu fahren hat... rücksichtsvoll! Sehr gutes Team von Veranstalterseite.

Auch positiv... keine DB Messung  :::::;)

Die Verpflegung ist ok. Reifen Service ebenfalls immer dabei zu moderaten preisen.

Alles in allem sehr empfehlenswert.

Link zu diesem Kommentar

Positiv ist erstmal das so gut wie nur ducs da sind.

Obwohl man natürlich auch mit anderen Mopeds fahren könnte.

Is ne sehr angenehme klangkulisse!

Negativ finde ich das jeder sich selbst in den Gruppen einteilt.

Und ein so großes mass an Selbstüberschätzung hab ich noch nicht erlebt.

Was da in der roten Gruppe rumtrödelt is schon wirklich als gefährlich zu bezeichnen.

Ich bin mehr der Freund von Gruppeneinteilung nach gefahrenen Zeiten.

Aber das kann ja jeder für sich entscheiden.

Link zu diesem Kommentar

War auch schon am LR und HHR dabei. Fand es wirklich super vor allem wenn man Rennstreckenneuling ist usw... hab mir ca  20 Redbull Cola geholt und keiner hat gemeckert :::::)

Glaub ich war eine Gruppe unter der Roten.. da war von Schleichern bis zu Rasern alles dabei. Und jeder hilft einen wenns ein Problem gibt am Bike usw.

Schön ist auch das man die neusten Ducato Modelle dort dann Probefahren kann

Link zu diesem Kommentar

Ich habe schon einige D4Y Trainings besucht und kann meine "Vorredner" bestätigen.

Für mich passt alles, bis auf die Gruppeneinteilung. Die Rote Gruppe geht noch am ehesten, aber auch da oft sehr langsame Einzelne. Grüne Gruppe ist meist am gemischtesten, das kann dann mal brenzlig werden...

Insgesamt passiert aber eher wenig bei D4Y.

Wenn Du Renstrecken-Neuling bist, empfiehlt sich sowieso eine Instruktorengruppe. Da ist auch Jemand aus diesem Forum dabei...

Ralf

Link zu diesem Kommentar

Positiv ist erstmal das so gut wie nur ducs da sind.

Obwohl man natürlich auch mit anderen Mopeds fahren könnte.

Is ne sehr angenehme klangkulisse!

Negativ finde ich das jeder sich selbst in den Gruppen einteilt.

Und ein so großes mass an Selbstüberschätzung hab ich noch nicht erlebt.

Was da in der roten Gruppe rumtrödelt is schon wirklich als gefährlich zu bezeichnen.

Ich bin mehr der Freund von Gruppeneinteilung nach gefahrenen Zeiten.

Aber das kann ja jeder für sich entscheiden.

Das kann ich unterschreiben. Leider überwiegt für mich der negative Anteil, denn die Gruppeneinteilung macht es für mich gefährlicher.

PS: Keine Zeitmessung. Zählt nicht als Renntraining womit du u.U. deinen Versicherungsschutz behältst.

Link zu diesem Kommentar

Moin die Herren!  (party)

Ich denke ich werd den 18. und 19.08. Hockenheimring buchen. Wirkt auf mich sehr seriös und man hört von euch ja auch nur positives.  (ok)

Ich werd mich denke in die grüne Gruppe einteilen.

Ich bin zwar viele, viele Runden mit dem Auto auf der NS gefahren, aber leider noch keinen Meter mit dem Bock auf einer Rennstrecke.

Denke das wird aber passen...

Noch jemand der an den Tagen dabei ist?

Gruß,

ben

Link zu diesem Kommentar

Moin die Herren!  (party)

Ich denke ich werd den 18. und 19.08. Hockenheimring buchen. Wirkt auf mich sehr seriös und man hört von euch ja auch nur positives.  (ok)

Ich werd mich denke in die grüne Gruppe einteilen.

Ich bin zwar viele, viele Runden mit dem Auto auf der NS gefahren, aber leider noch keinen Meter mit dem Bock auf einer Rennstrecke.

Denke das wird aber passen...

Noch jemand der an den Tagen dabei ist?

Gruß,

ben

Und genau deswegen ist die Einteilung kacke. Du bist keinen Meter Renne mit dem Bock gefahren, aber gleich grüne Gruppe und meinen das Passt. ( Sollte die zweitschnellste sein ) Genauso...weiter so! (rock)

Link zu diesem Kommentar

Sorry - men jung

das ist genau der Grund warum ich von D4U weg bleibe - außer Almeria - da ist das Niveau aufgrund der weiten Anreise besser - und ebenso die Gruppeneinteilung.

Renne hat nicht´s mit deinem Fahrkönnen auf der Straße zu tun... Aber das siehst ja dann selber... .

Bis dahin, immer Sitzenbleiben... .

Link zu diesem Kommentar

Ich muss dir vollkommen Recht geben.

Rennstrecke hat nichts mit dem Fahrkönnen auf der Straße zu tun.

Ich kann aber sagen das ich sehr genau weiß was mich erwartet.

Ich weiß was ich kann und ich weiß was ich nicht kann.

.... und wenn mich in dieser grünen Gruppe nur Valentinos erwarten dann IST DAS SO.

Viel wichtiger ist das ich weiß wie man sich auf Rennstrecken zu verhalten hat! Viel schlimmer sind Leute die denken sie wären schnell und andere nur aufhalten und dadurch Risiken schaffen.

Jung, ich bleib sitzen. Keine Sorge...

Link zu diesem Kommentar

Ich muss dir vollkommen Recht geben.

Rennstrecke hat nichts mit dem Fahrkönnen auf der Straße zu tun.

Ich kann aber sagen das ich sehr genau weiß was mich erwartet.

Ich weiß was ich kann und ich weiß was ich nicht kann.

.... und wenn mich in dieser grünen Gruppe nur Valentinos erwarten dann IST DAS SO.

Viel wichtiger ist das ich weiß wie man sich auf Rennstrecken zu verhalten hat! Viel schlimmer sind Leute die denken sie wären schnell und andere nur aufhalten und dadurch Risiken schaffen.

Jung, ich bleib sitzen. Keine Sorge...

Die Gefahr von jemand unerfahrenen Abgeschossen zu werden ist das Problem.

Aufgrund fehlender Streckenkenntniss, verlassen auf einmal in der Kurve die Linie, erschrecken wenn Sie innen /außen überholt werden. Ich bin mit meiner 1100er Monster nicht der schnellste (reicht aber für ne 2:03) ..aber ich kenn so halbwegs die Linie und Bremspunkte...daher ist es wiederum gefährlich wenn nen "Neuling" vor einem herumeiert und die Bremspunkte nicht kennt und Kurvenspeed nicht hat...dann knallt es heufig....

Grüße

Link zu diesem Kommentar

Ich muss dir vollkommen Recht geben.

Rennstrecke hat nichts mit dem Fahrkönnen auf der Straße zu tun.

Ich kann aber sagen das ich sehr genau weiß was mich erwartet.

Ich weiß was ich kann und ich weiß was ich nicht kann.

.... und wenn mich in dieser grünen Gruppe nur Valentinos erwarten dann IST DAS SO.

Viel wichtiger ist das ich weiß wie man sich auf Rennstrecken zu verhalten hat! Viel schlimmer sind Leute die denken sie wären schnell und andere nur aufhalten und dadurch Risiken schaffen.

Jung, ich bleib sitzen. Keine Sorge...

Du bist das typische schlechte D4U Beispiel. "Weiß alles, kann alles und lass mich nicht belehren".

Statt einfach mal langsam einzusteigen und dann nach oben tasten, wo ist das Problem? Da steht man lieber den Leuten im Weg die Ihre Gruppe richtig einschätzen.

Link zu diesem Kommentar

Und genau deswegen ist die Einteilung kacke. Du bist keinen Meter Renne mit dem Bock gefahren, aber gleich grüne Gruppe und meinen das Passt. ( Sollte die zweitschnellste sein ) Genauso...weiter so! (rock)

Genau darum fahre ich bei solchen Veranstaltungen nicht, das Red Bull kann ich mir auch so leisten [emoji16]

Gesendet von meinem iFön mit Tapatalk

Link zu diesem Kommentar

Du bist das typische schlechte D4U Beispiel. "Weiß alles, kann alles und lass mich nicht belehren".

Statt einfach mal langsam einzusteigen und dann nach oben tasten, wo ist das Problem? Da steht man lieber den Leuten im Weg die Ihre Gruppe richtig einschätzen.

Wie gut das wir uns kennen und Du solche Aussagen treffen kannst.  :*

Link zu diesem Kommentar

Also ich gehe jetzt mal von mir aus. Letztes Jahr war ich zum ersten mal auf der RS und habe deshalb in der blauen Gruppe (Neuling mit Instruktor) angefangen, nach einem Tag konnte ich mit ruhigem Gewissen sagen, war schön die Linie usw mal gezeigt zu bekommen aber etwas schneller und frei fahren wäre definitiv drin. Und das war kein Problem! Einfach fragen ob man nicht aufsteigen könnte. Evtl wäre das eine Option?  :::::)

Und nein kennen tut dich natürlich niemand aber man verurteilt dich ja auch nicht. Nur die meisten haben halt doch mehr Erfabrung auf der Rennstrecke und wollen dir eher helfen :::::;)

Link zu diesem Kommentar

Also ich gehe jetzt mal von mir aus. Letztes Jahr war ich zum ersten mal auf der RS und habe deshalb in der blauen Gruppe (Neuling mit Instruktor) angefangen, nach einem Tag konnte ich mit ruhigem Gewissen sagen, war schön die Linie usw mal gezeigt zu bekommen aber etwas schneller und frei fahren wäre definitiv drin. Und das war kein Problem! Einfach fragen ob man nicht aufsteigen könnte. Evtl wäre das eine Option?  :::::)

Und nein kennen tut dich natürlich niemand aber man verurteilt dich ja auch nicht. Nur die meisten haben halt doch mehr Erfabrung auf der Rennstrecke und wollen dir eher helfen :::::;)

Danke dir für den Beitrag!

Was du schreibst klingt auch sehr annehmbar und ich fühle mich auch nicht angegriffen.  :::::;)

Wenn man das erste Mal auf einer Rennstrecke ist, ist das mit Sicherheit auch das richtige, keine Frage. Ich wollte einfach nur mitteilen das ich schonmal auf einer Rennstrecke war (über 300 Runden

NS U.a.) und auch den Hockenheimring kenne und mir das zutraue. Ansonsten würde ich das mir, den anderen und meiner Maschine auch nicht antun wollen.

Ich weiß selber wie gefährlich die "Langsamen" sein können,

aber EBENSO die Möchtegernschnellen!

Gruß ben

Link zu diesem Kommentar

Hab mich bei D4U sehr gut aufgehoben gefühlt.

Organisation war top. Mittag und Abendessen und alle Getränke im Preis enthalten.

War immer in der blauen Gruppe mit Instruktor unterwegs (NR + HHR).

Je nach Strecke finden 5-6 Turns a 20 Minuten pro Fahrtag statt.

Die Instruktoren sind spitze.

Wenn eine Gruppe nicht homogen genug ist werden die zu Langsamen aussortiert und anderen Gruppen zugeordnet wo der Level besser passt.

So werden dann nach und nach die Talente zusammengeführt und dann wird's in der blauen Gruppe auch ziemlich zügig.  (rock)

Link zu diesem Kommentar

danke für die informativen antworten ;-) werde dann den 21 juli für oschersleben buchen noch jemand zufällig da? werde dann auch die blaue gruppe buchen da ich absoluter rennstreckenneuling bin da ist das aufjedenfall der sicherste weg. und wenn die keine db messung machen ist das schonmal gut habe mich sowieso schon so oft gefragt ob man mit der duc 899 überhaupt auf rennstrecken kommt da ja irgendwie immer nen limit von 96 db sind?!?! und die pani hat doch meinermeinung was mit über 100

Link zu diesem Kommentar

Danke dir für den Beitrag!

Was du schreibst klingt auch sehr annehmbar und ich fühle mich auch nicht angegriffen.  :::::;)

Wenn man das erste Mal auf einer Rennstrecke ist, ist das mit Sicherheit auch das richtige, keine Frage. Ich wollte einfach nur mitteilen das ich schonmal auf einer Rennstrecke war (über 300 Runden

NS U.a.) und auch den Hockenheimring kenne und mir das zutraue. Ansonsten würde ich das mir, den anderen und meiner Maschine auch nicht antun wollen.

Ich weiß selber wie gefährlich die "Langsamen" sein können,

aber EBENSO die Möchtegernschnellen!

Gruß ben

[emoji2] Die Langsamen sind die Möchtegernschnellen und andersherum! Du musst dich nicht vor den Ambitionierten Fahrern in Acht nehmen, eher vor denen mit Spiegel, Nummernschild und unabgeklebter Beleuchtung!

Auch wenn du bereits weißt wie es auf der Rennstrecke abläuft, ist es doch immer besser sich von unten anzutasten. Du wärst nicht der erste der beim Anbremsen mit Motorrädern beschmissen wird.[emoji6]

Wie schon erwähnt hat das Niveau auf der Piste nichts mit dem Können von der LS zu tun.

Viel Spaß und LG

Link zu diesem Kommentar

[emoji2] Die Langsamen sind die Möchtegernschnellen und andersherum! Du musst dich nicht vor den Ambitionierten Fahrern in Acht nehmen, eher vor denen mit Spiegel, Nummernschild und unabgeklebter Beleuchtung!

Auch wenn du bereits weißt wie es auf der Rennstrecke abläuft, ist es doch immer besser sich von unten anzutasten. Du wärst nicht der erste der beim Anbremsen mit Motorrädern beschmissen wird.[emoji6]

Wie schon erwähnt hat das Niveau auf der Piste nichts mit dem Können von der LS zu tun.

Viel Spaß und LG

Ich kenne das so:

Es wird gefahren und anhand der gefahrenen Rundenzeiten ist es möglich das man nach oben / unten durchgereicht wird, und ich breche mir keinen Zacken aus der Krone wenn ich in die blaue Gruppe wechseln "muss".

Ich hab ein paar Trainings absolviert (Fahrsicherheitstraining (wenn man's so nennen will),Kurventraining, Bremstraining). Vom Gesamtpaket her traue ich mir das zu, und vom feedback

eines sehr guten Freundes her (fährt Seniprofessionell Rennen) denke ich sollte das klappen.

Mal sehen, vieleicht ist ja einer vom Forum dabei  ::::::D

Generell denke ich:

Man sollte Leute erst DANN beurteilen wenn man weiß wie sie fahren und sie live erlebt hat.

Ich hab Freunde die schon ewig auf der Nordschleife fahren, ich aber jedes Mal froh bin wenn sie

die Runde zu Ende bringen (... Und dabei nicht sonderlich schnell sind).

Sehe ich das falsch?

Grus ben

Link zu diesem Kommentar

Das entscheidet der Instruktor.

In der blauen Gruppe starten bestimmt 6 "Fahrteams" mit ca 6-7 Teilnehmer.

Wenn der im Rückspiegel sieht das einer nur gnadenlos hinterher hechelt oder im Team überhaupt nicht mitkommt,

wird versucht für die nächsten Turns ein Platz in einem anderen Team zu finden (innerhalb der blauen Gruppe).

Ich war z.B. am HHR spätestens am Mittag des ersten Fahrtages in einem sehr schnellen Team mit nur noch 5 Teilnehmern unterwegs.

Das war ein Spass, haben ständig alle anderen Teams überholt.

...und einer der sich in einem Team "langweilt" für den wird auch versucht ein schnelleres Team zu finden (innerhalb der blauen Gruppe).

Wenn er sich überall langweilt (in der blauen Gruppe), dann hat er Pech gehabt, dann hat er sich unterschätzt.

Da die Veranstaltungen meist ausgebucht sind, klappt das mit dem höher wechseln eher nicht (die Gruppen sind dann alle voll).

Link zu diesem Kommentar

Das entscheidet der Instruktor.

Wenn der im Rückspiegel sieht das einer nur gnadenlos hinterher hechelt oder in der Gruppe überhaupt nicht mitkommt,

wird versucht für die nächsten Turns ein Platz in einer anderen Gruppe zu finden (innerhalb der blauen Gruppe).

...und einer der sich in der Gruppe "langweilt" für den wird auch versucht eine schnellere Gruppe zu finden (innerhalb der blauen Gruppe).

Wenn er sich überall langweilt (in der blauen Gruppe), dann hat er Pech gehabt, dann hat er sich unterschätzt.

Da die Veranstaltungen meist ausgebucht sind, klappt das mit dem höher wechseln eher nicht (die Gruppen sind dann alle voll).

Vielen Dank für die Info Duke!

..... und ob nun der Instruktor oder die Uhr entscheidet ist völlig egal...

Link zu diesem Kommentar

moin ben,

ich empfehle dir dich in der blauen gruppe anzumelden,

ist stressfrei und du kannst problemlos wechseln solltest du dich wider erwarten langweilen! ;)

du kannst dich in "blau" erstmal nur auf dich konzentrieren, eine gescheite linie verinnerlichen und stehst nicht gleich im kies wenn du einen fehler machst!

p.s. die nordschleife kann man nicht mit einer "normalen" rennstrecke vergleichen...

Link zu diesem Kommentar

moin ben,

ich empfehle dir dich in der blauen gruppe anzumelden,

ist stressfrei und du kannst problemlos wechseln solltest du dich wider erwarten langweilen! ;)

du kannst dich in "blau" erstmal nur auf dich konzentrieren, eine gescheite linie verinnerlichen und stehst nicht gleich im kies wenn du einen fehler machst!

p.s. die nordschleife kann man nicht mit einer "normalen" rennstrecke vergleichen...

Das stimmt!

Die Nordschleife ist ja auch "nur" eine mautpflichtige Landstraße :)

Wenn das wechseln geht kommt für mich auch die blaue Gruppe in Frage.

Danke dir!

Ich kenn zwar die Linie, aber PKW und Auto ist doch ein kleiner Unterschied.

Gruß ben

Link zu diesem Kommentar

Ich kenn zwar die Linie, aber PKW und Auto ist doch ein kleiner Unterschied.

Gruß ben

Ein wahrlich großer Unterschied ! Das Eine hat 4 Räder und das Andere 4 Reifen  ::::::D

Sorry der muste jetzt sein, war ne Steilvorlage

PS: das mit den wechseln der Gruppen blau nach grün,rot, was weiß ich, klappt nicht immer reibungslos.

Link zu diesem Kommentar

Ich hab noch GARKEINE Vorstellung was mich da für ein Umfeld erwartet. Ich bin aber auf jeden Fall schonmal gespannt  (rock).

Das du mich ins Schlepptau nehmen würdest nehm ich natürlich dankbar an...... falls das Angebot mir galt ::::::D

Hast du schon gebucht?

Gruß

Ben

mach ich doch gerne!

ich buche nicht ich werde eingeteilt... ;)

http://www.ducati-4u.de/instruktoren/rene-thielen.html

Link zu diesem Kommentar

Irgendwie blicke ich da nicht ganz durch, vielleicht kann mich jemand aufklären. Wo gibt es die Angebote wo man mit gestellten Ducatis rumflitzen kann als Neuling? Ich habe zwar bisschen was an Erfahrung auf zig Rennstrecken inkl. Rennlizenz aber nur mit Auto  :AE407: . Und ich will mich da vorsichtig rantasten und nicht mein Maschinchen riskieren bei der ersten Fahrt... Hiiilfe  :AAE412: (party)

Also idealerweise ein Package wo ich nur meine Ausrüstung mitbringen muss und der Rest mit Bikes ist organisiert und man wird geschult usw.

Link zu diesem Kommentar
Wenn man das erste Mal auf einer Rennstrecke ist, ist das mit Sicherheit auch das richtige, keine Frage. Ich wollte einfach nur mitteilen das ich schonmal auf einer Rennstrecke war (über 300 Runden

NS U.a.) und auch den Hockenheimring kenne und mir das zutraue.

Ich hab ein paar Trainings absolviert (Fahrsicherheitstraining (wenn man's so nennen will),Kurventraining, Bremstraining). Vom Gesamtpaket her traue ich mir das zu, und vom feedback

eines sehr guten Freundes her (fährt Seniprofessionell Rennen) denke ich sollte das klappen.

Ich kenn zwar die Linie, aber PKW und Auto ist doch ein kleiner Unterschied.

Also wenn ich da richtig zusammenfasse, noch nie mit dem Bike auf der Rennstrecke gewesen?

Nun, dann mach was du willst, ich bleibe derartigen Veranstaltungen gerne fern.

Das Problem ist sicher niemals, was ein anderer für eine Geschwindigkeit fährt. Das kann ich nämlich sehr gut bewerten, wenn ich von hinten komme.

Das eigentliche Problem ist, die scheiss Linie, die Rennstreckenneulinge fahren. Das soll niemanden abwerten, ist halt so.

Der gedankliche Ansatz lieber in die schnellere Gruppe zu gehen und dann ggf. in die langsamere zu wechseln bestätigt halt meine Erfahrungen über viele Jahre. Letztlich das gleiche, wie dass man unbedingt mit einer 1000er starten muss, wenn doch eine 600er viel mehr Sinn macht.

Link zu diesem Kommentar

@Ben,

Buch blaue Gruppe..egal welcher Instruktor vor Dir ist...das Mädel und die Jungs sind alle spitze.... (ok)

Bereite Dich und Dein Moped gescheid vor und Du wirst richtig spaß haben....ja es kann passieren das die ersten paar Runden vielleicht zu langsam sind..egal merk Dir den Streckenverlauf......ihr habt nach jedem Turn eine Besprechung mit den Instruktoren und spätestens nach dem Mittag (wenn die Zeitenaufteilung noch so bleibt wie bisher) dann werden die Gruppen eh neu gemixxt...und letztes Jahr war die zügigste Gruppe sehr flott unterwegs und alle hatten ihren Spaß...

Grüße und bis HHR  (rock)

Link zu diesem Kommentar

Mit D4u war ich bisher 4x auf dem NBR. Angefangen 2011 in der Krabbelgruppe mit Instruktor. Das erste mal auf einer Rennstrecke. Gänsehaut pur, überall Duc's ohne db-eater, überhaupt das ganze Drum und Dran megageil. Der Virus hatte mich sofort gepackt und bis heute nicht mehr losgelassen.

Zum Anfang dachte ich auch, das ich schon fahren könnte, aber nach den ersten Turn war mir klar geworden, das die Krabbelgruppe nicht ohne Grund so genannt wird. Wie überall gibt es Talente und solche die stets bemüht sind. Ich bin irgendwo dazwischen.Bei D4u kannst Du problemlos die Gruppen tauschen, wenn Du dich in deiner Gruppe nicht wohl fühlst Nur wenn du unverkrampft auf dem Bock sitzt und deine Turns genießen kannst lohnt sich der Aufwand. Stress oder Angst sollten dabei nicht entstehen. Es geht schließlich um nix. In den letzten 4 Jahren habe ich 7-8 Verschiedene Veranstalter gebucht, das Verhalten der Teilnehmer empfand ich überall gleich. Von Vollpfosten bis sehr hilfsbereit und rücksichtsvoll war alles dabei.im Fahrerlager und auch auf der Rennstrecke. Im August bin ich beide Tage auf dem HHR dabei, im September nur den 2.Tag auf dem NBR.

Vielleicht trifft man sich, ich habe die gelbe Gruppe gebucht.

Mopedjörch

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn du dich hier anmeldest hast du die Datenschutzerklärung und die Foren Regeln gelesen! Du versicherst damit dich auch an diese zu halten!